Succu und Othello

Diskutiere Succu und Othello im Langflügelpapageien Forum im Bereich Papageien; Danke, werde ich ihr ausrichten. :zwinker:

  1. Cassy

    Cassy Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.134
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Ulm
    Danke, werde ich ihr ausrichten. :zwinker:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Shanntal

    Shanntal Stammmitglied

    Dabei seit:
    16. Februar 2005
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    0
    Also Othello geht es mittlerweile sehr viel besser, der Kot ist fast perfekt, er verliert auch wieder Federn. :zustimm:

    Ich weiß nicht warum, aber mir ist aufgefallen, das Nierenkranke Vögel ein ungewöhnliches Schnabelwachstum haben und keine Federn verlieren. Natürlich kann es auch an der Infektion selber liegen. Aber ich habe einfach vorsorglich das alte Futter weggeschmissen und Trinkwasser wird einfach in Zukunft abgekocht. Ich gebe aber weiterhin die verdünnte Ringer Lösung und die Berberis und Solidago. Kotproben werden ich so oder so untersuchen lassen.
     
  4. #23 Perroquet, 23. Mai 2007
    Perroquet

    Perroquet Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. August 2006
    Beiträge:
    664
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    09376 Oelsnitz/Erzgebirge
    Habe heute gleich Holunderzweige gesammelt. Die Blüten sind doch o.k.?
    Nias Kot sieht normal aus, ist geformt usw., nur die riesen Wasserpfütze drumherum ...
    Das mit den Federn kann ich nicht bestätigen, Nia mausert sich gerade ordentlich.
     
  5. #24 Tierfreak, 23. Mai 2007
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hm, mit dem Holunder ist das so eine Sache für sich ;) .

    Die Blätter, Rinde und unreifen Früchte einhalten Sambunigrin, welches bei Vögeln auch Vergiftungserscheinungen hervorufen kann, wenn die Vögel größere Mengen davon futtern. Klick auch hier.

    Ich persönlich laß daher sicherheitshalber Holunderäste weg.

    Die reifen Holunderbeeren hingegen kann man gern geben, sie enthalten sehr viel Vitamin C und viele Papageien lieben sie :zwinker: .
     
  6. #25 muldentaladler, 23. Mai 2007
    muldentaladler

    muldentaladler Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Mai 2005
    Beiträge:
    521
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Am Rande Leipzigs
    Hallo,

    ich gebe seit Jahren Holunderäste, auch weil sie etwas länger "brauchbar" sind. Weidenäste sind ja in kürzester Zeit geschält und uninteressant.

    Zitat Sonnenschmidt/Wagner "Kraulschule .....:

    " Holunder bietet das beste Nageholz für Papageien und hilft bei Nieren-und Nervenproblemen".
    "Die Rinde enthält Saponine, Harze und Gerbstoffe und wird gerne von den Vögeln benagt".
    "Nierenanregung: frische Beeren oder Rinde ins Futer mischen".

    Mer kennes halt so oder so sehe!

    Grüße aus Sachsen
     
  7. #26 Perroquet, 23. Mai 2007
    Perroquet

    Perroquet Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. August 2006
    Beiträge:
    664
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    09376 Oelsnitz/Erzgebirge
    Mer kenn hechstens den Wagner un den Sonnenschmidt verglachen, wenns enn Vuchel dann schlacht gieht.

    Erzgebirge lässt grießen:p
     
  8. #27 Tierfreak, 24. Mai 2007
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hihi, toller Dialekt :zustimm: :D !

    Ich hab auch schon von mehreren Papageienhaltern gelesen oder gehört, die bisher keine Probleme mit Holunder hatten, aber halt auch umgekehrt.

    Letztendlich muss jeder für sich entscheiden ;) .
    Wenn man gern mal Holunderäste gibt, wäre ich in dem Fall aber lieber etwas sparsam aus oben genannten Gründen :zwinker: .
     
  9. Klaus B.

    Klaus B. Poicephalus

    Dabei seit:
    15. November 2001
    Beiträge:
    345
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ludwigsburg, Württ.
    Hallo Manuela!
    Lass dich durchaus mal eines besseren belehren :) (nicht böse gemeint) - Holunderäste sind definitiv nicht giftig; es gibt hier auch kein Zuviel! Ich wundere mich immer, wie hartnäckig sich solche Meinungen halten. Das ist dasselbe, wie mit den Kernen einer Papaya. Diese können durchaus verfüttert werden und haben sogar positive Wirkung bei Nierenerkrankungen.
    Ich persönlich biete die Holunderäste allerdings ohne Blätter und Triebe an. Auch die Blüten lasse ich lieber weg. Da hast du nämlich gleich eine Ungeziefer-Invasion in der Wohnung. Reifer Holunder wird von unseren Mohren nicht angenommen.
     
  10. #29 Tierfreak, 24. Mai 2007
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Laß ich mich gern, man lernt ja schließlich nie aus :trost: :D ! Ich bin halt in Zeifelsfällen immer lieber vorsichtig, ehe ich was falsches empfehle :zwinker:.
     
  11. Shanntal

    Shanntal Stammmitglied

    Dabei seit:
    16. Februar 2005
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    0
    *aua* :heul:

    Othello hat mich eben voll angegriffen, als ich Succu ihre grüne kugel (die hat sie so gern) geben wollte. der hat direkt meine Hand angeflogen und sich drinn verbissen. ich war natürlich so clever und hab aua gerufen *mist*, war richtigt schwer den abzuschütteln.

    Was das jetzt eifersucht oder angriff weil ich im revier war?
     
  12. #31 Tierfreak, 6. Juni 2007
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Warst Du denn in der direkten Nähe ihres Käfigs, als er zugebissen hat ?
    Dann könnte es schon auch Revierverhalten sein.
    Da er aber in dem Moment zugelangt hat, als Du seinem Mädel die grüne Kugel gereicht hast, denk ich eher, das es Eifersucht war ;) .
     
  13. Shanntal

    Shanntal Stammmitglied

    Dabei seit:
    16. Februar 2005
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    0
    Jupp, sie saß oben und ich daneben. Ist schwer zu sagen, tendiere aber auch zu Eifersucht. Da die sich schon wieder über die Kugel kloppen... Ich glaube ich werde das Viedo von eben mal online stellen (Kugel von aussen oben drauf gelegt - die natürlich nicht durchs Gitter passt :D )
     
  14. #33 Tierfreak, 6. Juni 2007
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Kannst Du denn nicht evtl. noch so eine heißbegehrte grüne Kugel besorgen :~ ?

    Dann könntest Du beiden gleichzeitig je ein Kügelchen reichen und sie bräuchten dann nicht aufeinander eifersüchtig zu sein ;) .
     
  15. Shanntal

    Shanntal Stammmitglied

    Dabei seit:
    16. Februar 2005
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    0
    Naja, Succu mag die Kugel besonders gerne, Othello ist es egal was für ein Holzspielzeug er bekommt. Ich finde es nur sehr ungewöhnlich das er gleich SO reagiert hat, da merkt man das eine Handaufzucht wirklich keine Angst vor der hand hat :+schimpf
     
  16. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Die Frage ist, ob ein anderer Vogel auf die Hand nicht auch so reagiert hätte in dieser Situation....
    Aus meiner Sicht ist es immer sehr einfach, alles auf die HZ zu schieben.
    Gerade Revierverhalten und auch Angriffe auf alles was einfach eingreift habe ich von NB schon sehr viele "schlimme" Angriffe gesehen und erlebt.
    Oft werfen sie sich dann auch noch auf den Rücken, fauchen und springen dann auf die Hand los und beissen sich verdammt fest. Ob Angst oder nicht, sie sehen rot und beissen zu......
     
  17. Shanntal

    Shanntal Stammmitglied

    Dabei seit:
    16. Februar 2005
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    0
    Gut Möglich, mir geht es darum herauszufinden warum er Angegriffen hat, ist ja nicht so das er direkt daneben war, nein er saß etwa 1,5 m auf einen schrank und musste dementsprechend auch fliegen.

    Aber ich denke nicht das es Revierverhalten war, weil sonst würde ich auch immer jemanden am Finger haben, wenn ich direkt in den Käfig greife. Oder?

    Allerdings denke ich auch nicht das es umbedingt darum ging, das er sein Mädel verteidigen wollte, sie füttern sich schon gegenseitig und gelegentlich könnte man manche verenkungen auch als Balzen bezeichen....

    Ich hoffe das es nur eifersucht war, weil da kann ich vorsorgen, indem erst ER etwas bekommt und dann Succu....

    Hab ich schon erzählt das er auch auf den Arm kommt? Ich lass ihn aber nur paar sekunden da, ich trau ihm noch nicht so ganz....
     
  18. #37 Perroquet, 6. Juni 2007
    Perroquet

    Perroquet Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. August 2006
    Beiträge:
    664
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    09376 Oelsnitz/Erzgebirge
    Ob Revierverhalten, Eifersucht oder gar nix von beidem zutreffen muss, ich weiß auch nicht. Manchmal habe ich den Eindruck, dass den Monstern einfach irgendetwas nicht passt und das schießt ihnen in den Kopf und das wars dann. Wenn ich Moritz z. Bsp. mit dem Stock wohinstzen will, hat er dazu meistens keine Lust und startet einen Anflug auf die Hand, die den Stock hält, oder er deutet den Angriff nur an und fliegt ganz knapp drüber hinweg (aber auch da bin ich schon längst zusammengezuckt :D ) Und das passiert eigentlich egal wo und egal ob ein anderer Vogel in der Nähe ist.

    Eifersucht ist ganz klar beim Telefon am Ohr, da muss ich mich ganz weit weg verziehen, oder beim Trinken aus der Flasche, da sind die Finger dran, und manchmal sogar das Taschentuch beim Nase putzen - und auf jeden Fall der Fotoapparat vorm Gesicht (meine Digi-Cam hatte auch mal einen Verschluss vorm Objektiv ... :zwinker:).
     
  19. Shanntal

    Shanntal Stammmitglied

    Dabei seit:
    16. Februar 2005
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    0
    Jaja, lange ist es nun schon fast her seit ich die beiden habe.

    Mittlerweile ist immer noch viel beim alten geblieben, wenn ich Succu nicht gerade im Wohnzimmer absetze, bleiben beide in der Küche und zerlegen Tapeten und Zeitungen.

    Ich versuche ja beide bissel zum Brüten zu animieren, das hat wenigstens dazu geführt, das seit 2 Wochen endlich mal der Nistkasten zur Kenntnis genommen wird, und Succu wenigstens mal reinschaut.

    Allerdings ist mir eben ein etwas ungewöhnliches Verhalten aufgefallen. Othello fing auf einmal an zu stelzen als wäre er ein Hahn aufm Misthaufen. Große Langsame Schritte, schön großmachen und alle paar Minuten mal einen hohen Lauten ton von sich geben. Kann man das als Balzen oder imponieren werten???

    Mir ist auch aufgefallen, das er ständig seinen Kopf zu ihr Hinhält zum kraulen. Aber mehr als einen leichten Hieb ins Bein bekommt er auch nicht. In dieser "Phase" ist er auch besonders aggressiv. Sobald ich mich ihm nähre stehen die Federn aufrecht und mir wird gedroht.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Da brauchst du dich nicht wundern, Nistkasten, Blazzeit,.... das ist ganz normal wie sich der Vogel verhält.
    Ich habe gerade auch so einen Hahn, der schreit nur noch sehr laut zu seiner Imponiererei......
     
  22. Shanntal

    Shanntal Stammmitglied

    Dabei seit:
    16. Februar 2005
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    0
    Ich war mir nicht sicher ob es Balzen ist oder nicht, aber super wenn es so ist! Ist momentan auch sehr süß, wie eng die nebeneinander schlafen. :trost:
     
Thema:

Succu und Othello