Suche Amazone für wenig Geld oder geschenkt

Diskutiere Suche Amazone für wenig Geld oder geschenkt im Amazonen Forum im Bereich Papageien; Hallo Vogelfreunde... ich bin neu hier Mein Traum ist es eine zahme Amazone zu halten oder eventuell auch einen Graupapageien. Besitze...

  1. #1 Vogelliebhaber1, 4. Juni 2009
    Vogelliebhaber1

    Vogelliebhaber1 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    4. Juni 2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Vogelfreunde... ich bin neu hier

    Mein Traum ist es eine zahme Amazone zu halten oder eventuell auch einen Graupapageien.

    Besitze bereits zwei Nymphensittiche . . . möchte diesen Bestand aber erweitern...

    Ich hoffe ihr könnt mir da helfen...

    Mfg
    Vogelliebhaber1 :zwinker:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 blume2000, 5. Juni 2009
    blume2000

    blume2000 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    13. April 2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nrw
    Hallo Vogelliebhaber
    Was suchst du den jetzt Graue oder Amazonen?
     
  4. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    LE
    Ach sicher alles - Hauptsache billig oder geschenkt! Ara vielleicht
    noch oder lieber Kakadu?! :nene: 8(
     
  5. #4 Benny-Lucca, 5. Juni 2009
    Benny-Lucca

    Benny-Lucca Grauenversteher...;)

    Dabei seit:
    12. März 2002
    Beiträge:
    956
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    fast Westerwald
    Na klar, Palmkakadu oder Inka. Die sind so schön, äh teuer?

    Ach es sollte ja umsonst sein.
     
  6. #5 rudeGirl, 5. Juni 2009
    rudeGirl

    rudeGirl registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    24. Januar 2006
    Beiträge:
    1.814
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Koblenz
    Wie die Tiere kosten Geld? :traurig:
     
  7. Divana

    Divana Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Köln
    naja unser Vogelliebhaber1 ist wenigstens ehrlich und sagt was er will. Es gibt da auch ganz andere Halunken die sich die Tiere ergaunern, oder alles sammeln.
     
  8. #7 Stephanie, 5. Juni 2009
    Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hey, Leute

    Es kann durchaus aus Menschen geben, die wenig Geld haben und trotzdem den Lebenstraum "Großpapagei" oder *Mittelgroß-Papagei* hegen!

    Hallo Vogelliebhaber,
    bevor Du Dich weiter informierst (Amazonen sind nach dem was ich hier lese "anfällig" für aggressives Verhalten, also schwierig zu halten, und Graupapageien sind hochsensibel, also ebenfalls schwierig zu halten) solltest Du Dir die Frage stellen, wer verträgt sich mit Nymphen.

    Meines Wissens wenige größere Papageien?

    Oder möchtest Du die Tiere getrennt halten (Nymphen & die größeren Papas)?

    Und dann möchtest Du ja sicherlich 2 artgleiche Papageien, damit eben nicht Verhaltensauffälligkeiten entstehen, für die m. W. beide von Dir genannten Arten "anfällig" sind.

    Also, mein Tipp, nach dem, was ich eben in div. I-netforen über größere Papas und deren Haltungsprobleme lesen konnte wäre:


    1. informiere Dich ausführlich über Verhaltensmodifikation, z. B. hier im Clickerforum und in einschlägigen Büchern (es gibt viele englischsprachige Bücher über "Papageienerziehung", auf Deutsch sind m. E. (bin aber eben Laie & "nur" Welli-Halterin) die von Hildegard Niemann gut.

    2. "Billig" sind m. W. Abgabetiere; das müssen kein Problemvögel sein (z. B. Abgabe wegen Zeitmangel, Familienzuwachs etc. => Papageien & Kinder & Verletzungsgefahr ist ja ein weiteres großes Thema).
    Vorteil:
    Meist - *hoffentlich* - sind das schon zusammengewachsene Paare, oft ist schon ein wenig "Erzeihungsarbeit" geleistet worden, trotzdem sind Grundkenntnisse in "was mache ich wenn mein papagei beißt/schreit/rupft/meine Möbel zerstört..." bestimmt nicht schlecht.

    Darüber gibt es wie gesagt in Büchern und Internet heutzutage glücklicherweise schon gute Informationen.

    Da Papageien ja recht alt werden könntest Du z. B. ohne Probleme auch nach Vögeln suchen, deren Besitzer gestorben sind oder die Vögel aus anderen Gründen (Krankheit, Pflegefall...) nicht mehr halten können.

    Immer solltest Du da nat. erst mal kritisch die Haltungsbedingungen prüfen, um nicht gleich einen Extrem-Problemfall zu bekommen, der dann "weiter wandern" muss.

    Das alles mal aus Laiensicht nur nach dem, was ich hier und anderswo eben über (Probleme mit) Großpapageien gelesen habe.

    Dringende Bitte:

    Wenns große sensible Papas werden, schütze bitte Deine Nymphen!

    Ansonsten noch viel Erfolgt bei der Suche & viel Spaß mit den Tierchen!

    Ich finde ja Agas toll das sind "echte" Papageien aber im "Wohnungsformat" und bezahlbar.
    (Hoffe, das hat jetzt kein Aga gehört!:p)

    NOTA BENE:
    Auch günstige Abgabetiere können hoche Tierarztkosten verursachen, also trotzdem erst mal den Behandlungsnotgroschen ansparen!!!
     
  9. Jum

    Jum Forenjunkie

    Dabei seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    0
    Hallo @ all,
    ich möchte mich weitestgehend dem Posting von Stephanie anschließen.
    Jeder hat das Recht darauf, dass man ihm vernünftig antwortet
    und Hilfestellung in seinem Anliegen gibt.
    In einem respektvollen Gespräch kann man vielleicht mehr bewegen,
    zum Nachdenken anregen ...

    @ Vogelliebhaber 1:
    Wie alt bist Du?
    Ich kann verstehen, dass man sich manche Wünsche auch dann erfüllen möchte,
    wenn vielleicht noch gar nicht die Zeit reif ist.
    Ich habe immer "bremsende" Eltern gehabt, so dass ich z. B. meinen größten Wunsch
    nach einem Hund erst mit 16 Jahren erfüllen durfte.
    Ich bin meinem Eltern dankbar dafür, denn so bin ich mir bewusst gewesen,
    was für eine Verantwortung ich übernehme.
    Ich bin mit meinen Aufgaben gewachsen, lebe immer noch mit Hunden,
    bin aktive Hundesportlerin und Tierschützerin.

    Auch ich habe in Sachen Geier klein angefangen
    und irgendwann wuchs der Wunsch, größere Papageien zu halten.
    Aber, mir war auch in diesem Fall immer bewusst,
    dass Liebe allein nicht ausreicht.
    Während meiner Studienzeit mit kaum Geld etc. pp.
    ging es nicht.
    Durch meine Hundis habe ich gelernt, was neben der Fürsorge
    auch an finanziellem Hintergrund notwendig ist.
    Aber die Zeit des Wartens habe ich immer genutzt,
    um mich schlau zu machen, über erforderliche Lebensbedingungen etc. pp.
    Es war immer eine Zeit des Lernens.
    Mit Mitte 30 habe ich meine ersten großen Papageien gehabt!
    Klar, natürlich auch, weil ich ja noch meine Hundis hatte/habe.

    Ich sag immer, gut Ding braucht Weile.

    Bedenke, es geht in erster Linie um Lebewesen,
    nicht um die Befriedigung Deiner Bedürfnisse.

    Es gäbe auch noch die Möglichkeit, z. B. als Pflegestelle
    oder Urlaubsbetreuung für Papageien zu fungieren.

    Wenn es Dir um die Geier an sich geht,
    überleg Dir bitte genau, was Du tust
    und nimm Dir die Ratschläge zu herzen.
     
  10. #9 Kathimama, 6. Juni 2009
    Kathimama

    Kathimama federlose Alpha-Henne

    Dabei seit:
    13. November 2006
    Beiträge:
    669
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aschaffenburg, bayerisches Nizza ;-)
    Wie oft denn noch????

    Stephanie und Jum... eure Meinung und die Zeit, die ihr euch zum Antworten genommen habet, ehrt euch :zustimm:

    ABER: Wenn man eine Weile im Netz und anderen Foren unterwegs ist, wird man immer wieder auf ganz ähnliche Postings stoßen... komisch, alle von einem Vogelliebhaber 8(

    Vielleicht wäre Vogelsammler angebrachter? :+klugsche Hat sich ja noch nicht mal ordentlich vorgestellt, der Vogelliebhaber :D

    Gottseidank funktioniert die "stille Post", die Tierhalter davor warnt, ihre Tiere an derartige "Liebhaber" kostenlos abzugeben.

    Sollte ich jetzt jemandem auf die Füße getreten sein, tut es mir natürlich leid, denn eigentlich bin ich eine ganz liebe...
     
  11. Jum

    Jum Forenjunkie

    Dabei seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    0
    @ Moni,
    ich kann Deinen Standpunkt vollkommen verstehen.
    Auch ich kenne die "Phasen", wo man es leid ist,
    immer und immer wieder "vernünftig" Dinge aufzugreifen,
    zu erklären, an die Vernunft zu appelieren etc. pp.
    Aber in meiner über 10-jährigen Tierschutzarbeit (Hunde)
    als Vermittlerin, 1. Vorsitzende usw.
    habe ich gelernt, dass es sich trotzdem lohnt.
    Auch wenn bei 10 Gesprächen oder in 10 Kontakten nur 1 positives Ergebnis rum kommt,
    habe ich das erreicht, was mir wichtig ist.
    Ich denke immer daran, dass mir als junge Tierliebhaberin
    auch die Chance gegeben wurde, mit meinen Aufgaben zu wachsen.
    Auch mit Fehlern ...
    Und wichtig ist mir, Einstellungen über Aufklärung zu verändern.

    Auch ich kenne zur Genüge das Problem des Animal Hoardings
    und kämpfe dagegen an, warne davor etc. pp.
    Das eine schließt das andere nicht aus.
     
  12. #11 Kathimama, 6. Juni 2009
    Kathimama

    Kathimama federlose Alpha-Henne

    Dabei seit:
    13. November 2006
    Beiträge:
    669
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aschaffenburg, bayerisches Nizza ;-)
    Pssst... Jum :zwinker:

    Das ist eine Masche, in der Hoffnung, das jemand drauf reinfällt, der in einer Notsituation ist,, weil er seine Tiere, in diesem Fall Vögel, abgegeben muss. Doch das ist ein Irrtum: Die geschenkten Tiere werden weiterverhökert :k. Nix anderes.

    Du bist eine Gute :trost: Sei nicht enttäuscht... diese Welt ist nun mal schlecht und man muss gut aufpassen.

    Wenn jemand wirklich ein Tier haben möchte, sollte er sich in den Tierheimen umschauen, dort sitzen viele arme Kreaturen. Aber glaub mir, die Tierheimleutz kennen mittlerweile ihre Pappenheimer. Wie wir Foris auch ;)

    Nix für ungut :)
     
  13. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.241
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo Vogelliebhaber

    Wenn dir deine Nymphen, ihr Leben und ihre Unversehrtheit viel bedeuten, dann vergiss die Grauen, und die Amazonen erst Recht. Auch die Kakadus.

    Sehr gut verträglich mit Nymphen sind z.B. Bourkesittiche und Wellis. Schau dich doch mal bei den Sittichforen um.

    Umsonst ist gar nix, nicht einmal der Tod ;)
    Tiere kosten immer Geld, selbst wenn die Anschaffung umsonst sein sollte.
    Du benötigst dann eine angemessen grosse voliere, spezielles Futter, Spielzeug, und manchmal kommen auch Tierarztkosten auf dich zu. Vielleicht lehne ich mich zu weit ausm Fenster, indem ich schreibe, dass die Anschaffungskosten das Wenigste sind.

    Von daher eine Bitte: denke an deine Nymphen, nicht dass sie ihr Leben, oder ein Bein verlieren. Selbst wenn sie unter Dauerstress stehen sollten (was bei grossen und dominanten Papageienarten als Mitbewohnern schnell der Fall sein kann), so tut ihnen das überhaupt nicht gut, und schwächt ihre natürliche Immunabwehr.... was sie wiederum anfälliger für Krankheiten machen würde.

    Wie gesagt.... es gibt so viele interessante Sitticharten, und liebenswert sind sie ja sowieso alle, schau dich dort mal bitte um ;)
     
  14. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    LE
    Genau und weil die Erziehungsarbeit so erfolgreich war werden
    sie dann abgegeben - ich lach mir einen Ast (oder eine neue
    Zimmerecke - die alte ist gerade von meinen wohlerzogenen
    Amazonen abgekaut worden!)
    Vögel werden meist eben abgegeben, weil diese Arbeit erfolgfrei
    war. Und was die Kosten angeht - KEIN Papagei ist billig! Jeder
    braucht eine große Voli, gutes Futter, viel Frischkost und einen
    (bessere ganz viele) Notgroschen für den TA.
     
  15. a.dau

    a.dau geierüberallesstellerin

    Dabei seit:
    3. Januar 2004
    Beiträge:
    1.068
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    58452 Witten
  16. #16 Kathimama, 8. Juni 2009
    Kathimama

    Kathimama federlose Alpha-Henne

    Dabei seit:
    13. November 2006
    Beiträge:
    669
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aschaffenburg, bayerisches Nizza ;-)
    Anette,
    meinst du das Ernst oder willst du abschrecken:? Darf ich aus deinem Link zitieren?


    DAS hier wurde gesucht:

    Meiner Meinung geht es dem Vogelliebhaber1 nicht um die Bedürfnisse von Vögeln :nene: sondern mehr um seine eigenen :traurig:

    Grüne Grüße
     
  17. #17 Kathimama, 8. Juni 2009
    Kathimama

    Kathimama federlose Alpha-Henne

    Dabei seit:
    13. November 2006
    Beiträge:
    669
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aschaffenburg, bayerisches Nizza ;-)
    Hallo Annette,
    nochmal ich.

    Entschuldige,
    in der Eile habe ich vorhin deinen Vornamen nicht richtig geschrieben *rotwerd*

    Grünes Grüßle
     
  18. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. #19 Vogelliebhaber1, 3. August 2009
    Vogelliebhaber1

    Vogelliebhaber1 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    4. Juni 2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Respekt

    AN ALLE DIE NUR DUMME KOMMENTARE ABGEBEN KONNTEN::::::::

    ICH BIN DIESEM FORUM EINGETRETEN DA ICH MIR HIER ERHOFFT HABE HILFE ZU FINDEN:::::::::: :(

    BEVOR ICH MICH HIER IM VOGELFORUM ANGEMELDET HABE WUSSTE ICH SCHON VIEL ÜBER DIE PAPAGEIENHALTUNG::::::

    UND ÜBRIGENS ICH BIN NUR HIER ALS VOGELLIEBHABER ANGEMELDET UND SONST NIRGENDWO ANDERS WIE VON MANCH SCHLAUMEIER BEHAUPTET WURDE:::

    ICH BIN SEHR ENTTÄUSCHT WAS MIR VON ANFANG AN UNTERSTELLT WURDE::


    ABER ICH BIN AUCH SEHR DANKBAR ÜBER DIE HILFREICHEN ANTWORTEN:::
    ICH HABE SIE GERNE BERÜCKSICHTIGT UND BIN MIR DARÜBER IM KLAREN WAS ES BEDEUTET EINEN PAPAGEIEN ZU HALTEN:::
    AUCH ÜBER UNKOSTEN UND PLATZ::::::::::

    ICH DENKE DAS ES HIER AUCH MENSCHEN GIBT DIE ANDERS DENKEN; DENN ES GIBT GENUG DIE SOLCHE WÜNSCHE HABEN BEI DENEN ES EINFACH FINANZIELL NICHT SO GUT AUSSIEHT::::
    WENN DAS EIN PROBLEM SEIN SOLL DANN BITTE:::
    WENN ICH VON WENIG GELD SPRECHE WAS HEIßT DASS DANN? 50€ ODER 400€ ODER NOCH MEHR? DAS IST WOHL ANSICHTS SACHE::::
    uND WENN ICH VON SCHENKEN SPRECHE KANN ES DANN NICHT SEIN DAS JEMAND SEIN TIER ABGEBEN MUSS (WARUM AUCH IMMER) UND ER NICHTS HABEN WILL::: WEIL ES IHM NICHT NUR UMS GELD GEHT????

    MITTLER WEILE GIBT ES IN UNSERER FAMILIE ZU WACHS::::
    UND ICH KANN SAGEN; DASS ES DIE EINZIG RICHTIGE ENTSCHEIDUNG WAR; DIE ICH GETROFFEN HABE::::
    DEM VOGEL UND MIR GEHT ES GUT UND WIR SIND EIN SUPER TEAM:::: :dance:

    NOCHMALS VIELEN; VIELEN DANK AN ALLE DIE; DIE MIR HILFREICHE ANTWORTEN GEGEBEN HABEN; DASS ZEIGT MIR DASS ES NOCH JEMANDEN GIBT DER NACHDENKT BEVOR ER ETWAS ÄUßERT::::::beifall:
     
  20. Sven67

    Sven67 Guest

    Was ist wenn der Vogel/Vögel mal krank werden?

    Man sollte schon bißchen Zaster auf der Pfanne haben, um einen Tierarztbesuch und ev. Behandlungen zu bezahlen.

    Solche Kleinigkeiten sind nachher die größten Probleme
     
Thema:

Suche Amazone für wenig Geld oder geschenkt