suche die richtige papa-art

Diskutiere suche die richtige papa-art im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; hallo! bin neu hier im forum und hoffe (bzw. ich bin mir sicher :D ) ihr könnt mir helfen, die richtige papageienart für mich zu finden. die...

  1. bbb

    bbb Guest

    hallo!
    bin neu hier im forum und hoffe (bzw. ich bin mir sicher :D ) ihr könnt mir helfen, die richtige papageienart für mich zu finden.

    die papas (ich würde 2 nehmen) würden in einer voliere in meinem zimmer leben, die würde ich mit einer größe von etwa 1m*1m*1,7m (b*t*h) selber bauen, tiefe und breite könnten auch noch etwas größer werden...
    außerdem würde ich ihnen täglichen freiflug im zimmer ermöglichen (vielleicht schaffe ich es auch irgendwie, das treppenhaus abzudichten, dann könnten sie 3 zimmer nutzen).
    daher sollten die papas wohl nicht zu groß werden. hatte zuerst ana agaporniden gedacht, bin mir aber unsicher, da...

    ... ich wahrscheinlich viel spaß an zutraulichen papas hätte, die auch mal freiwillig zu mir kommen, bzw. die "entgegenkommend" auf kommunikation reagieren! super finde ich aber auch, wenn sie sich untereinander gut verstehen, wie z.b. agapornidenpärchen, von denen ich ein paar auf fotos gesehen habe!

    weitere wichtige aspekte währen einmal die lautstärke, da ich ja mit ihnen mein zimmer teilen würde. fröhliches gezwitscher finde ich toll, das macht 'ne gute stimmung, aber in "lärm" sollte es objektiv betrachtet nicht ausarten.

    auch wichtig sind die kosten, bin zivi und nächstes jahr student, da kann man natürlich nicht hunderte von euros allein für die anschaffung ausgeben.
    btw: (was kommt kostentechnisch auf mich zu? bin mir dessen nicht ganz bewusst)

    ich hoffe ihr könnt mir helfen, vielen dank, benny
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.186
    Zustimmungen:
    122
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Hallo Benny
    herzlich willkommen hier im Forum :0-
    In den letzten Tagen sind ähnliche Anfragen gestellt worden, vielleicht helfen wir diese Beiträge schon mal etwas weiter:

    Link 1, Link 2, Link 3
     
  4. Krabbi

    Krabbi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. März 2003
    Beiträge:
    3.812
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Benny

    Ersteinmal Willkommen hier im Forum.

    Welche Art von Vogel für dich in Frage kommt, lässt sich schwer beantworten, denn jeder hat so seine Favoriten.
    Was dem einen der Wellensittich, das ist dem anderen der Ara...........verstehste was ich meine.
    Ich würde ganz spontan für Nymphen oder wenns ein bisschen größer sein darf, für Graupapageien tendieren -- eben nur, weil ich eben solche Arten habe und sie einfach nur Klasse finde.
    Am besten, du nimmst dir die Zeit und liest dich in den einzelnen Foren ein bisschen durch, lernst so etwas über die Eigenarten u. Verhaltensmuster der einzelnen Arten. Es gibt nix besseres was dir bei Suche helfen kann, als ERfahrungsberichte (schöne u. unschöne) von Vogelhaltern selbst.

    Die Kosten, die auf dich zukommen, kann man nur auf die Anschaffungskosten fixieren, was danach auf die zukommen kann, lässt sich schwer sagen -- Tierarztkosten können selbst bei dem so kleinen Kanarienvogel auf imense Summe anschwellen. Man muss da mit allem rechnen.

    Ich wünsche dir, dass du das richtige für dich findest.
    Und wenn du etwas in der engeren Auswahl hast, kannst du gezieltere Fragen stellen.
     
  5. bbb

    bbb Guest

    gibt es seiten im netz, auf denen die arten verglichen werden?

    ich suche vergeblich nach durchschnittswerten (größe,preis)!

    ausgeschlossen werden soll erstmal nur auf rat (ich hab ja selber keine erfahrung).

    also amazonen, graupapas, aras, agaporniden, sperlingspapageien...

    da kann ich mich irgendwie nicht so recht entscheiden, da mir diese werte fehlen!

    vielleicht könnt ihr mir ja doch helfen:
    was mir am liebsten wäre:

    größe so etwa 15-20 cm
    preis für ein pärchen bis um ca. 100-150€
    und am liebsten farbig (finde die aras und agaporniden sehr schön, von den graupapas gefällt mir immer nur der ein- oder andere, finde sie oft sehr trist!)
     
  6. #5 owl, 30. Oktober 2005
    Zuletzt bearbeitet: 30. Oktober 2005
    owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.241
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo Benny

    Und herzlich willkommen in den Vogelforen :0-
    Von Aras, Amazonen, Graupapageien, würde ich Dir auch dringend abraten.
    Aber warum werden Sperlingspapageien ausgeschlossen? Versteh ich nicht :?

    Eine ausführliche Beschreibung von Sperlingspapageien (u.v.a. Papageienarten) findest Du hier: http://www.papageien.org/ -> Menue links -> Arten in Auswahl

    Zum Sperli-Forum http://www.vogelforen.de/forumdisplay.php?f=109
    Jo, Benny, es liegt mir eigentlich fern, Dir eine Papageienart „aufschwatzen“ zu wollen. Zugegeben, habe ich selber mit Sperlis keine Erfahrung :~ Lies einfach mal in den Unterforen der kleinen Papageien- und Sitticharten, und Du wirst schnell feststellen, dass auch Wellis von der Grösse, Anschaffungskosten, etc. für Dich geeignete Papageien sein könnten. Kommt natürlich auf das indiviuelle Empfinden drauf an, ob die Wellis fröhlich zwitschern, oder ohrenbetäubenden Lärm veranstalten 8o Ich bin seit vielen Jahren Wellihalterin, und kann behaupten, dass Wellis genauso interessant und liebenswert sind, wie ihre grossen Verwandten.

    Welli-Foren http://www.vogelforen.de/forumdisplay.php?f=11

    Ein Hinweis in eigener Sache, ist nicht böse gemeint, soll Dich vielmehr zum Nachdenken anregen :zwinker:
    Trist? Bisher habe ich noch keine tristen Papageien kennengelernt. Nur deren Leben und Haltung kann sehr trist sein :( die Vögel selber nicht. Die Papageien können noch so bunt sein.....niemals darf man vergessen, dass man für ein sensibles, fühlendes Lebewesen nun die Verantwortung übernommen hat.
     
  7. bbb

    bbb Guest

    trist war der falsche ausdruck, das stimmt. habe jetzt nach weiterem suchen auch viele schöne graue entdeckt, das ist einfach von mal zu mal verschieden.
    hätte am liebsten 2 der "großen" papas, aber ich fürchte, das ist bei meinem budget absolut nicht drin, stimmts?

    wellis und andere ähnliche vögel möchte ich nicht, da für mich papageien ein ganz besonderen charm haben, sie sehen sicherlich nicht viel anders aus, aber ich kann sie einfach durch ihr aussehen/auftreten viel ernster nehmen als wellis, die ja vom aussehen fast noch spatzen sind ( ;) ).
    deshelb habe ich auch sperlingspapas ausgeschlossen, sie haben für mich einfach nicht den charm, den z.b. agas schon haben, die sehen für mich einfach aus wie "echte" papageien, nur in klein!

    ihr habts sicher gemerkt, ich habe einen neuen favoriten!
    ich tendiere zur zeit zu agas, sehr schöne tiere, wie ich finde, und sie passen zu meinem budget!

    evtl. sind ja sogar 2 pärchen drin, würdet ihr mich da unterstützen oder abraten? langen die o.g. maße des käfigs für 2 paare?
    oder sollte man prinzipiell mit einem paar anfangen?

    viele fragen :D
     
  8. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    Bei Deinem Budget solltest Du auf jeden Fall mehr als den Kaufpreis einkalkulieren!
    Eine einzige TA-Rechnung kann leicht mal den Kaufpreis für ein Paar überschreiten ...... eine ordentliche Voli kostet auch viel Geld..... der Preis für die Vögel ist nur ein wirklich verschwindend geringer Antel an dem was man für seine Pieper ausgibt.... wenn man mal von den ganz "teuren" Sorten absieht.
    Informier Dich hier ruhig noch ein bißchen , lies Dich durch die einzelnen Unterforen und finde für Dich heraus , welche Eigenschaften Deine neuen Mitbewohner außer der bunten Farbe denn noch haben sollten.
    Dürfen sie sehr laut sein ? Bist Du eher abends zuhause und dämmerungsaktive Vögel würden besser zu Dir passen? Ist es okay, wenn sie ab und an mal ihre wilden 5 min haben? Oder macht Dir Dauerlärm nicht aus? Wie dicht wohnen Deine Nachbarn?Ist es Dir wichtig , daß die Vögel evtl. ihre Angst vor Dir verlieren und zutraulich werden ? Oder geht es Dir mehr um die Beobachtung ?
    Es gibt eine Menge zu bedenken und mit ein bißchen Mühe findest Du sicher das Richtige.
    Viel Erfolg !
     
  9. Krabbi

    Krabbi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. März 2003
    Beiträge:
    3.812
    Zustimmungen:
    0
    Wenn dich die Agas reizen stell deine Fragen mal gezielt ins Agaforum -- dort kann man dir sicher am besten über diese Zwerpapageien Antworten geben.

    Agas wären mir zu laut, weil sie, je nach Unterart, so herrlich schrill piepsen, aber das ist eine Sache der Empfindung -- und somit ein gutes Beispiel, warum es immer sehr schwierig ist, eine zu dem Fragenden/Suchenden passende Vogelart zu nennen ;)
    Angucken und beobachten tu ich sie gerne zwischendurch, selbst halten würde ich sie nicht.

    .........fragen kost nix und man kann das nie zu viel tun.
    Besser vorher als hinterher -- ist schon richtig so, wie du das machst.:prima:

    Graue mögen für den Betrachter vom bloßen Ansehen her wirklich manchmal trist wirken, besonders wenn sie gerade döselnd nur so dasitzen, auch weil sie bis auf den leuchtend roten Schwanz (beim Kongo) eben so einfarbig wirken. Erlebt man sie aber aktiv, ist das Urteil schnell ganz anders -- sie sind so was von pfiffig -- richtige Clowns.
     
  10. Basstom

    Basstom Klasse-5-Dunst

    Dabei seit:
    28. September 2002
    Beiträge:
    5.862
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Also Agas sind nicht gerade größer als Wellis. Wenn es Dir um größere Arten geht, dann scheiden Agas doch im Grunde auch aus.
    Von den großen Arten wie Graue, Aras, Kakadus oder Amazonen kann ich Dir nur abraten, das sind in meinen Augen Vögel für Leute, die "gefestigt im Leben stehen" und genau wissen, das sie sich damit eine jahrzehntelange (!) Verantwortung auferlegen.
    Ich kann Dir nur empfehlen, Dir möglichst viele Pieper live und in Farbe anzuschauen und das nach Möglichkeit ruhig etwas länger, um etwas von ihrem Verhalten und auch ihren Lautäusserungen zu erleben.

    Sein Zimmer mit Vögeln zu teilen ist auch nicht gerade unproblematisch. Die Pieper machen gerne mal Dreck, tägliches Staubsaugen ist Pflicht, dazu liegt fast ständig Staub in der Luft, morgendliches Ausschlafen könnte auch je nach Art problematisch werden. Zudem sind fast alle Krummschnäbel fliegende Nagetiere, die Dir durchaus die Bude zerlegen können. :)
    Wenn man Vögel hält, dann muss man schon eine gewisse (nicht zu kleine!) Portion Idealismus mitbringen und auch bereit sein, sich selber im Interesse der Vögel in gewissen Bereichen einzuschränken.

    Ich bin seit jeher ein Fan von diesen witzigen Wellenpiepern, die machen mir einfach nur Spaß. Sie sind bunt, quietschig, meistens gut drauf, werden relativ schnell zahm (wenn man genügend Geduld hat und ihnen viel Zuwendung zukommen lässt) und benötigen zudem nicht so furchtbar viel Platz.
     
  11. megaturtle

    megaturtle Welliverrückte ;-)

    Dabei seit:
    7. Juli 2003
    Beiträge:
    1.786
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neumünster Hedwig-Holzbein
    Mal eine kurze Zwischenbemerkung. Sind bei der Voligrösse
    nicht von Vorneherein grössere Arten als vielleicht Wellis, und von der Grösse her vergleichbare Vögel, ausgeschlossen?
     
  12. Basstom

    Basstom Klasse-5-Dunst

    Dabei seit:
    28. September 2002
    Beiträge:
    5.862
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Da haste allerdings Recht! :zustimm:
     
  13. NicoleJ

    NicoleJ Guest

    Hallo

    Unsere Agas waren bei meinem Sohn im Zimmer. Da mußten wir sie raus nehmen, weil er durch das extrem schrille Pfeifen keine Hausaufgaben mehr machen konnte. Ausschlafen war auch unmöglich......

    Zahm sind unsere auch nicht, ist nicht wichtig für uns aber ich stelle mir das zähmen von Agas sehr schwierig vor.

    Wollte nur den Lärm erwähnen den Agas machen können.
     
  14. Richard

    Richard Guest

    Hi Nicole,

    welche Agapornidenart war es denn?
     
  15. NicoleJ

    NicoleJ Guest

    Hallo Richard

    Es sind Pfirsichköpfchen.
     
  16. lynx

    lynx ..........

    Dabei seit:
    5. Mai 2005
    Beiträge:
    460
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo,

    ich halte es allerdings für problematisch, Agas in dem einen Zimmer, in dem ich mich überwiegend aufhalte und auch noch schlafe, zu halten. Die kleinen Kerle stehen mit dem ersten Lichtstrahl auf, sie sind sehr agil und gelegentlich laut, und immer auf Entdeckungstour - alles, was reizvoll ist, wird angeknabbert.

    Ansonsten kann ich als Aga-Halter eigentlich nichts negatives über diese kleinen Papageien sagen. Lärm ist relativ, das muß jeder für sich entscheiden. Zerstörung ist auch so ein Punkt, wo die Schmerzgrenzen wahrscheinlich höchst unterschiedlich sind.

    Oft zeigt sich: hat man erst die Vögel seiner Wahl, so schließt man sie auch ins Herz, egal, was an unerwünschten Nebeneffekten auftaucht.

    Gruß
    Bine
     
  17. ma-war

    ma-war Guest

    Agas

    Hallo,

    hör dir die Agas am besten bei einem Züchter mal an.

    Die Geräuschkulisse der Vögel empfindet jeder Mensch subjektiv.
    Ein Paar in einem Wohnraum sind m.E. erträglich. Ein Schwarm
    ist sehr laut.

    Großpapas haben aber weitaus lautere und kräfitgere Stimmen.

    Aufgrund der Volierengröße ( 1*1 m ) scheiden große Papageien
    aus. ( Die Höhe der Voliere ist für die Vögel nahezu uninteressant -
    es sind ja keine Hubschrauber oder Harrier ! - es spielt eine unter-
    geordente Rolle ob die Voliere 1 oder 2 Meter hoch ist, was zählt
    ist : Länge * Breite )

    Ich züchte Rosenköpfchen und habe z.Zt. immer zwischen 20-30
    Tiere - die sind schon sehr laut, bewohnen aber ein eigenes Zimmer
    in unserem Haus.

    Bei einem Budget von ca. max. 150 Euro sind Großpapageien eh nicht
    zu realisieren.
    Sperlingspapageien oder Agaporniden sind weitaus günstiger in der Anschaffung ( ... wie schon erwähnt : auch evtl. Folgekosten beachten
    wobei z.B. Rosenköpfchen sehr robust und wenig Krankheitsanfällig sind ! )

    Ein Paar Rosenköpfchen kosten ab ca. 30-40 Euro beim Züchter - seltene
    Farbschläge sind entsprechend teurer.

    Im Zoogeschäft kosten die Tiere mind. das doppelte und die Beratung
    ist zu meist unqualifiziert. - Also immer beim Züchter kaufen !

    Meine Schwiegermutter hält sich eine Paar in einer Zimmervoliere im
    Wohnzimmer - und hat mit der Lautstärke keine Probleme.
    Agaporiden machen ja nicht unentwegt Krach sondern haben auch
    ihre Ruhephasen - wichtig ist auch zu erwähnen, dass sie bei Dunkel-
    heit sofort Ruhe geben und pennen. ( Wichtig falls die Tiere in deinem
    Schlafraum stehen sollen ).

    Viele Grüße
    Martin
     
  18. #17 Königspinguin, 30. Oktober 2005
    Königspinguin

    Königspinguin königspinguin

    Dabei seit:
    1. Januar 2004
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    13585 Berlin
    Ein Tipp

    Hallo BBB
    also eine richtige Beratung an Hand der entsprechenden Vögel kannst Du bei
    Fr.Ohnhäuser von :

    http://www.papageien-partnervermittlung.de

    bekommen.
    Dort gibt es leider viele verschiedene Papageien die ein neues Zuhause suchen.
    Es sind dort viele nicht mehr gewollte Vögel.
    Da ich aus Deinem Profil nicht sehen kann von wo Du kommst, habe ich einen Tipp für Dich:
    Mache ein Berlinwochenende und besuche nach Terminabsprache mit Fr. Ohnhäuser in Großziehten bei Berlin einen Besuch.
    Gut währe es wenn Du dann die Voli schon fertig hast und auch ev. einen Transportkäfig dabei hast.
    Viel Glück bei der Suche .
    Bedenke aber auch wenn Du Dir Vögel anschafft , das die Vögel noch lange Leben und auch wenn Du mal in den Urlaub fährst oder wenn Du Krank ( was ich Dir nicht wünsche) werden solltest, die Vögel auch versorgt werden.

    Mit freundlichen Grüßen
    Königspinguin
    http://www.eltern-ag-spandau.de/
     
  19. NicoleJ

    NicoleJ Guest

    Das ist wohl wahr ....... Ich höre die beiden Agas im Erdgeschoß noch sehr gut, sie sind im zweiten Stock:D . In Dunkelheit geben sie Ruhe, richtig.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Finni

    Finni Vogelvermittlung-Herne

    Dabei seit:
    28. Januar 2004
    Beiträge:
    895
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Herne
    Also von der Volierengröße fallen ja die "Großen" eh weg. Aber Du sagtest ja auch schon 15-20 cm. Also ich kann nur positives über Sperlis berichten (naja, ein paar negative sachen fallen mir auch ein, aber ich find sie liebenswert :~ ). Sie sind vorallem nicht so laut wie Agas und werden eher zutraulich.

    Ansonsten, was wäre denn mit Nymphen?
    Sonst würden mir noch die Katharinnasittiche einfallen. Die sind auch ganz süß.

    Aber wenn Dir Agas sooo gut gefallen und Du dich in die "verguckt" hast und ihnen den nötigen Platz bieten kannst, dann bleib doch dabei. Wenn man seine Vögel gefunden hat und die richtig toll findet, kann man auch über so einiges hinwegsehen... (Dreck, Lärm...) ;)
     
  22. bbb

    bbb Guest

    super, dass du das erwähnst, das sind genau die zwei punkte, bei denen ich bei agas noch bedenken habe!
    dann werde ich die sperlinge wohl doch mal näher betrachten...

    könnte man egtl ein paar agas zusammen mit einem paar sperlinge in einer voliere halten?
     
Thema:

suche die richtige papa-art

Die Seite wird geladen...

suche die richtige papa-art - Ähnliche Themen

  1. Bin auf der Suche nach einem Vogel Futterhaus zum kaufen. Habt ihr einen Tipp?

    Bin auf der Suche nach einem Vogel Futterhaus zum kaufen. Habt ihr einen Tipp?: Wie der Titel schon sagt: Ich suche ein Futterhaus zum kaufen, welches ich im Garten aufstellen kann. Freue mich auf alle Vorschläge :)
  2. Suche Helmperlhuhneier

    Suche Helmperlhuhneier: Hallo, ich beschäftige mich schon länger mit der Fasanen- und Rebhuhnzucht. Angefangen hatte alles mit einem Stamm Legewachteln. Ich habe...
  3. April 2018: Timnehs suchen freundliches Urlaubsheim

    April 2018: Timnehs suchen freundliches Urlaubsheim: Hallo zusammen, für den Urlaub im kommenden Jahr musste mir meine aktuelle Urlaubsbetreuerin leider absagen, weshalb ich nun hier mein Glück...
  4. Suche ältere Bundesringe

    Suche ältere Bundesringe: HALLO Ich bin auf der Suche nach älteren Bundesringen und zwar 15er zweimal 2014 und einmal 2015 Weil 3 meiner Tiere nicht beringt sind und um den...
  5. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...