Suche dringend Blaustirnsittich (bzw. eigentlich Peru-Henne)

Diskutiere Suche dringend Blaustirnsittich (bzw. eigentlich Peru-Henne) im Südamerikanische Sittiche Forum im Bereich Sittiche; Sag mal ... könntest Du Dir vorstellen, die Zuchtgenehmigung zu machen und diese tolle, seltene Art nicht nur zu halten, sondern auch zu züchten?...

  1. luidi

    luidi luidi

    Dabei seit:
    27. Dezember 2007
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberbayern
    Könnte ich mir! Aber dazu bräuchte ich - und da sind wir wieder beim wunden Punkt - eine Zuchthenne:(
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #22 Christian, 19. Mai 2008
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Ja, aber da beißt sich jetzt wieder die Katze in den Schwanz ;) Eine Henne kriegst Du wahrscheinlich nur, wenn Du züchten willst bzw. kannst.

    Ich würde vielleicht mal mit Eurem zuständigen Amtsveterinär sprechen, denn für die Zuchtgenehmigung ist normalerweise ein Quaratäneraum erforderlich. Manche Amtsvets sind da recht stur, andere hingegen sehen das etwas lockerer, insbesondere dann, wenn man einen vogelkundigen Tierarzt kennt, der im Falle des Ausbruchs von Psittakose (genau dafür ist der Quaratäneraum nämlich gedacht) die Vögel bei sich in Quarantäne setzen und behandeln würde.

    Zudem würde ich vermuten, daß die "Vermittlungschancen" einer Henne u.U. merklich steigen würden, wenn Du bereits die Zuchtgenehmigung hättest ... manche Züchter würden sonst womöglich meinen, Du flunkerst nur und willst nur die Henne haben und züchtest dann doch nicht.

    Aber fangen wir doch einfach mal klein an ... sprich vielleicht erstmal mit dem Amtsvet und erzähl ihm vor allem, daß es sich um eine extrem seltene Art handelt und Du auch nur mit einem einzigen Paar züchten würdest.
     
  4. solcan

    solcan Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    9. Mai 2001
    Beiträge:
    4.392
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    50374 Erftstadt
    Hallo

    Eine Zuchtgenehmigung kann man auch ohne Vögel beantragen.

    Gruß
     
  5. Suzuki

    Suzuki Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. November 2004
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    eine Zuchtgenehmigung macht aber noch keinen Züchter. Man sollte nicht unterschätzen, dass unter allen Aratingas gerade Peru-Sittiche besonders widerwillig zur Brut schreiten. Es braucht da schon viel Erfahrung, viel Platz und vor allem ein harmonierendes Paar. Das alles hat man nicht automatisch mit Zuchtgenehmigung und einer Henne. Und luidi hat schon recht: auch mit Zuchtgenehmigung schießen die Hennen nicht wie Pilze aus dem Boden.

    Was ist denn eigentlich mit dem anderen Peru-Sittich geworden, von dem hier vor kurzem die Rede war?

    Beste Grüße

    Gert
     
  6. #25 luidi, 20. Mai 2008
    Zuletzt bearbeitet: 20. Mai 2008
    luidi

    luidi luidi

    Dabei seit:
    27. Dezember 2007
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberbayern
    Guten morgen

    Hallo Zusammen, also um Eure Frage gleich zu beantwoten: Ich hatte gestern mit einem Hennen-Besitzer in Thüringen Kontakt. Er würde mir - vorausgesetzt ein Züchter in Frankreich meldet sich bis Mittwochabend nicht mehr - die Dame überlassen. Der Gockel verstarb - gemäss seinen Angaben - an einer Rauchvergiftung. Die genauen Umstände kenne ich nicht. Ich bin mir nun unschlüssig, ob ich sie nehmen soll oder nicht. Eine Gesundheitsprüfung habe er nicht. Er ist jedoch der Meinung, dass sie gesund sei. Nun steht für uns die Frage an: Falls ich die Henne übernehme, wie ich sie am besten transportiere. Thüringen liegt zirka 200 bis 220 km von unserem Wohnsitz (Oberbayern) entfernt. Ich hätte da einen kleineren Käfig ( 1 meter x 1 meter).

    Kann mir diesbezüglich jemand auf die Sprünge helfen:? Es ist noch früh morgens und ich hab noch keinen Durchblick, da noch zu früh, das Forum zu durchforsten:zwinker:
     
  7. #26 Christian, 20. Mai 2008
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Tröste Dich wir sind für unsere Aymarasittiche ähnlich weit gefahren und haben sie in einem kleinen Käfig transportiert.

    Ich würde in dem Käfig einen etwas dickeren Sitzast ziemlich tief anbringen und Nagereinstreu verwenden, damit sie falls sie doch mal von der Stange plumpst, weich fällt. Zudem würde ich den Käfig mit einem hellen Tuch abdecken und den Käfig auf der Rückbank des Autos mit den Sicherheitsgurten festschnallen. Achte je nach Wetterlage darauf, daß es nicht zu warm wird im Auto, aber vermeide unbedingt Durchzug.

    Wenn die Gute dann in ihrer neuen Heimat angekommen ist, würde ich sie zunächst in einem separaten Zimmer zur Ruhe kommen lassen und mit Speis und Trank versorgen, sowie möglichst direkt am nächsten Tag einem vogelkundigen Tierarzt vorstellen.

    Sobald gesundheiltlich grünes Licht gegeben ist, würde ich beiden Vögeln zunächst getrennt bei Sichtkontakt die Möglichkeit geben, sich allmählich kennenzulernen. Der nächste Schritt wäre die Käfige näher zusammenzurücken und wenn bis dahin alles gut gegangen ist, kann man die Verpaarung mit gemeinsamem Freiflug fortsetzen.

    Und nicht vergessen in der Zwischenzeit ruhig schon mal mit dem Amtsveterinär wegen der Zuchtgenehmigung zu sprechen. Du kannst drauf wetten, daß Dir zukünftige Züchterkollegen mit Rat und Tat zur Seite stehen werden, denn wie gesagt, so eine seltene Art MUSS man einfach züchten bzw. es zumindest versuchen.

    Und auch wenn Gert sicherlich recht hat, daß eine Zuchtgenehmigung noch keinen Züchter macht, so hat halt jeder mal klein angefangen und daß Du nun nicht gerade mit einer einfachen Art anfängst, ist halt Schicksal und kein Beinbruch ;)

    So, aber zunächst mal toi, toi, toi, daß das mit der Henne klappt. Wie alt soll die denn sein?
     
  8. luidi

    luidi luidi

    Dabei seit:
    27. Dezember 2007
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberbayern
    Hallo Zusammen,
    zunächst einmal zu Christians Frage: Die Henne ist sieben Jahre alt, unser Gockel acht! Optimaler könnte es gar nicht sein:dance:

    Noch kurz zur allgemeinen Info: Mein Vater war leidenschaftlicher Kanarianzüchter. Aus dieser Zeit sind mir einige Grundkenntnisse über die allgemeine Vogelzucht schon noch geblieben. Auch wenn ich zwischenzeitlich ein bisschen graue Haare angesetzt hab, vergessen tut man so ein schönes Hobby eher selten:D

    Also: haltet uns die Daumen, damit wir am Donnerstag die Henne bekommen, eine:+party:veranstalten können und wir die Dame heil nach Hause bringen.

    Nochmals, vielen Dank für Eure Unterstützung. Ich werde mich am Donnerstag melden:prima:
     
  9. #28 Christian, 20. Mai 2008
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Und ich hoffe, mit guten Nachrichten ... ich drück die Daumen.
     
  10. Suzuki

    Suzuki Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. November 2004
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    schön, dass das mit der Henne so aussichtsreich ist. Der Käfig ist allerdings für den Transport völlig ungeeignet. Wenn Christian schreibt, dass er seine Tiere in einem kleinen Käfig transportiert hat, meint er damit sicher eines dieser Modelle, die der Zoofachhandel für einzelne Kanarien oder Wellensittiche vorsieht und die den Vögeln tatsächlich kaum mehr als eine Sitzgelegenheit bieten. Mir ist schleierhaft, wie Du einen Käfig mit einer Kantenlänge von 1m x 1m x ?? in Dein Auto bekommen willst. Viel wichtiger jedoch ist, dass der Vogel sich in dem Ding schwer verletzen kann, sobald er sich erst einmal erschreckt und dann zu toben anfängt. Bei einer zweistündigen Autofahrt kommt so ein Moment unweigerlich (Scheinwerfer von anderen Autos, Bremsen, Geräusche). Frag doch einfach den jetzigen Halter, ob er eine Transportkiste hat (hat er wenn er Züchter ist). Ansonsten versuche, irgendwo im Zoofachhandel einen Kleintiertransporter, wie er für größere Nagetiere verwendet wird, zu kaufen.

    Beste Grüße

    Gert
     
  11. #30 Christian, 20. Mai 2008
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Stimmt ... es war ein kleiner, ausgedienter Wellensittichkäfig von der Henne, die wir seinerzeit aus Einzelhaltung übernommen hatten.

    Gute Idee ... wir haben inzwischen für den Weg zum Tierarzt auch so einen Mini-Hamsterkäfig angeschafft ... kriegt man für ca. 15€ nachgeschmissen ... Sitzstange und weichen Einstreu rein und gut ... Hauptsache der Vogel kann darin aufrecht sitzen, sich aber nicht verletzen. Oder halt wirklich eine kleine Transportbox nehmen, wo der Vogel dann auf dem Boden sitzt.
     
  12. luidi

    luidi luidi

    Dabei seit:
    27. Dezember 2007
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberbayern
    Transportkäfig

    Liebe Forengemeinde,
    keinen unnötigen Stress8(. Ich habe zwischenzeitlich eine ganz ideale Transportmöglichkeit gefunden:freude:Mein Nachbar ist auch Vogelzüchter, der mir mit einer geeigneten Box aushelfen kann. Somit hat sich die Aufregung Eurerseits erledigt. Macht mich nur nicht "poröser", als ich ohnehin schon bin. Ich warte immer noch auf das O.K. des Züchters, der mir die Dame überlassen könnte:?
     
  13. luidi

    luidi luidi

    Dabei seit:
    27. Dezember 2007
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberbayern
    Freude herrscht!!

    Liebe Forengemeinde,
    wir haben den Zuschlag bekommen, und können die Rotmaskensittich-Henne am Do., 22.Mai, abholen. Wir sind absolut Happy:freude:

    Nach monatelanger Suche hat sich scheinbar doch noch eine - für unseren Geier - gute Lösung gefunden.:zustimm:

    Nun hoffen wir, dass es mit der Vergesellschaftung klappt.:gimmefive
     
  14. Suzuki

    Suzuki Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. November 2004
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Luidi,

    das ist sehr schön für Dich und Deinen Vogel. Sollte es aber nicht eigentlich ein Peru-Sittich sein? Wie gesagt, geht ein Rotmaskensittich zur Vergesellschaftung auch, aber das mit der Zucht und so fällt dann ja flach.

    Beste Grüße und gute Reise

    Gert
     
  15. luidi

    luidi luidi

    Dabei seit:
    27. Dezember 2007
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberbayern
    Perusittich vs Rotmaskensittich!

    Liebe Forengemeinde,

    zuerst einmal vielen Dank für Eure Unterstützung. Wir haben die Dame - sie ist Baujahr 2001, bisher namenslos - heute abgeholt.:dance: Sie hat den Transport - so wir das einschätzen - schadlos überstanden. :prima:Erwartungsgemäss, während des Transportes, ziemlich lautlos. An ihrem neuen Domizil hat sie dann ganz schön "aufgedreht", was uns weiters nicht stört.:freude:

    So, nun zu den Bedenken gewisser "Züchter": Wir sind der Meinung und Überzeugung, dass sich Aratinga frontata problemlos mit anderen Aratingas (so zum Beispiel Perusittiche oder Sonnensittiche) anfreunden und sich vergesellschaften können. :D

    Wir sind überzeugt, dass wir nach den monatelangen Suchaktionen im Net und in den Printmedien, die richtige Wahl - zu Gunsten beider Geier - getroffen haben.

    Wir hatten einen Graupapa und eine Gelbstirn-Amazone vor Jahren vergesellschaftet. Der Graue wurde 27 Jahre alt und die Amazone ist bedauerlicherweise ein halbes Jahr später, im Alter von 30 Jahren, gestorben.

    Anfänglich mochten sich die Beiden überhaupt nicht. Es hat rund drei Monate gedauert, danach waren sie ein Traumpaar. Dies über 20 Jahre. Züchter, denen ich dies erzählte, konnten es kaum glauben.0l
    Aber lassen wir dass!


    Unsere Rotmaskensittich-Henne heisst nun Evita und passt offensichtlich sehr gut zu unserem Carlos. Fotos folgen!!!:0- Sowohl der Halter wie auch sein Vorgänger, haben dem "Viech" keinen Namen gegeben. Seit heute steht die Dame neben ihm und hat bereits grosses Interesse an ihm gezeigt. Eine Quarantenemassnahme war in diesem Fall nicht möglich, da die Dame tierärztlich Untersucht wurde.

    So, dass war in Kürze.

    Wir möchten an dieser Stelle nochmals allen Forenmitgliedern für die Tipps und Unterstützung danken!!!:prima:

    Hoffentlich klappt die Vergesellschaftung!

    Falls nicht, so haben wir immer noch dieses Forum:beifall:, sowie eigene :idee:

    Ganz liebe Grüsse aus Oberbayern

    Bruno und Luidi
    alias Luidi
     
  16. #35 luidi, 22. Mai 2008
    Zuletzt bearbeitet: 22. Mai 2008
    luidi

    luidi luidi

    Dabei seit:
    27. Dezember 2007
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberbayern
    Ich möchte mich seriös auf die Zucht der Aratingas vorbereiten!!!:D
    Da wir auf dem Lande wohnen und in der komfortablen Lage sind über genügend Raum zu verfügen, müssen wir natürlich auch gewisse baumassnamliche Massnahmen treffen. Wir möchten diesbezüglich keine voreiligen Schritte tätigen.

    Falls es mit der Vergesellschaftung von Carlos und Evita nicht klappt, dann haben wir für dieses Problem eine Lösung: Wir würden für beide ein/e Partner/in suchen!

    Nach reiflichen Überlegungen - meine besser Hälfte war in denen miteinbezogen;)) habe ich mich entschlossen, die Zuchtprüfung abzulegen. Obwohl: so ganz begeistert bin ich nicht, denn gewisse Züchter betreiben ihr Hobby nur aus finanziellen Gründen8( Die Züchterprüfung ist m. E. reine Geldmacherei:+kotz:


    Diese Feststellung basiert glücklicherweise auf eine Minderheit:zustimm:

    Nochmals: herzlichen Dank für Eure Mithilfe:beifall: Ich werde diesem Forum noch lange Treu bleiben:freude:

    Im Namen von Carlos und Evita (ohne den Peron!)

    Bruno und Luitgard, alias Luidi
     
  17. #36 Christian, 23. Mai 2008
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Moin!

    Na, das ist doch schon mal gut.

    Sowas kann klappen, ist aber immer eine Notlösung, denn man sollte tunlichst immer artgleich vergesellschaften.

    Und wie reagiert ER bisher?

    Eine löbliche Idee, aber da gibt es zwei Punkte unbedingt zu beachten:

    1. Wenn die Vergesellschaftung der beiden klappt, hast Du wenn die Angaben stimmen einen Peru- und einen Rotmaskensittich vergesellschaftet. Mit diesem ungleichen Paar solltest Du auf keinen Fall züchten, denn wenn dann bitte artgleich und keine Hybridenzucht.

    2. Falls Du beabsichtigst, für beide artgleiche Partner zu suchen, ist das sicher keine schlechte Idee, aber bedenke, wie laut Aratingas werden können. Zudem scheint mir die Zucht mit zwei Paaren in der Wohnung keine gute Idee. Aber wenn ich von baulichen Maßnahmen lese, vermute ich, daß Außenvolieren geplant sind? Auch hier ist die Frage, könnten Nachbarn sich belästigt fühlen.

    Nein, ich denke nicht. Der Ursprung der Genehmigung liegt darin, die Ausbreitung der Papageienkrankheit (Psittakose) zu verhindern, da diese auf den Menschen übertragbar ist. Man muß aber wissen, daß diese Regelungen eingeführt wurde, als es noch nicht möglich war, diese Krankheit vernünftig zu behandeln.

    Von daher ist das Ganze etwas überholungsbedürftig, zumal wünschenswert wäre, daß die "Ausbildung" einen etwas größeren Schwerpunkt auf Fachkenntnisse der Zucht an sich bekommt, als auch Krankheiten allgemein. Artspezifische Fachkenntnisse tierfergehend zu prüfen, dürfte auch wünschenswert, aber bei seltenen Arten kaum realisierbar sein.

    Na, das wollen wir doch hoffen ;)
     
  18. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. luidi

    luidi luidi

    Dabei seit:
    27. Dezember 2007
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberbayern
    Erfolgreiche Vergesellschaftung

    Liebe Forengemeinde,
    wir haben unsere Rotmaskensittich-Henne nun am 8. Juni erstmals zu unserem achtjährigen Perusittichgockel gesetzt.:freude:Sie hatten ausgiebeig Zeit sich im Freiflug kennezulernen. Bisher gab es keine Auseinandersetzungen zwischen den Beiden. :dance:Wir hoffen, dass dies so bleibt und danken Euch nochmals für Eure Mithilfe.:beifall:
     
  20. #38 Christian, 9. Juni 2008
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi Luidi,

    das hört sich doch schon mal sehr gut an. Halt uns mal auf dem Laufenden, wie's mit den beiden weiter geht und ob vor allem das Rupfen ein Ende findet.
     
Thema: Suche dringend Blaustirnsittich (bzw. eigentlich Peru-Henne)
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. blaustirnsittich züchter

Die Seite wird geladen...

Suche dringend Blaustirnsittich (bzw. eigentlich Peru-Henne) - Ähnliche Themen

  1. Was wird von Henne alles als mögliche "Bruthöhle" angesehen?

    Was wird von Henne alles als mögliche "Bruthöhle" angesehen?: Hallo zusammen, nach dem Einholen von bestimmt 1000 vers. Meinungen steht unser Entschluss fest, wir bekommen in den nächsten 2,3 Wochen ein...
  2. 31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi

    31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: Henne 1 Europäisches Gelbgesicht hellblau - Cora ---> einzeln...
  3. 31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen

    31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Ella, blau mit weißem Kopf ->zusammen mit Cara zu vermitteln 1...
  4. 40474 Düsseldorf (Mega+PBFD Kontakt) 1 Pärchen (m+w) 1 Henne, 1 Hahn

    40474 Düsseldorf (Mega+PBFD Kontakt) 1 Pärchen (m+w) 1 Henne, 1 Hahn: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurden zur Vermittlung übereignet: 1 Pärchen Toni und Viola, 1 Hahn Snowy und 1 Henne Speedy Toni und...
  5. 41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter

    41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurden zur Vermittlung übereignet: Wellensittich-Henne Lilly Marleen, Alter unbekannt Die Henne lebte...