Suche Graupapageienbaby im Tausch

Diskutiere Suche Graupapageienbaby im Tausch im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; das die Geierchen dreck machen ist mir schon klar :) man sollte sich schon im klaren sein was die tiere für aufwand etc bedeuten...

  1. sebi099

    sebi099 Guest

    das die Geierchen dreck machen ist mir schon klar :) man sollte sich schon im klaren sein was die tiere für aufwand etc bedeuten...
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo Sebastian,

    mit meinem Beitrag wollte ich dir mal darstellen, dass es eben nicht nur um die Anschaffungskosten geht, sondern um weitaus mehr und wenn eben das Geld nicht einmal wirklich für den Anschaffungspreis eines Papageies da ist, sondern diese durch ein Laptop abgedeckt werden sollen, dann hast du auch keines, um all die anderen Zubehörteile zu besorgen. Mit einem Käfig und einem Graupapagei ist es nunmal nicht erledigt.

    Darf ich dich mal fragen, wo du wohnst? Damit wir User auch mal einen Einblick darüber bekommen, welcher vogelkundiger TA auch mit Ratenzahlungen einverstanden ist.

    Als ich Coco für DM 1.400,-- gekauft habe, haute mich der Preis schier vom Hocker. Aber ich wollte sie haben, mein innigster Wunsch sollte ja erfüllt werden. Auch wenn ich hinundwieder im Koellezoo bin und mir so die Preise anschaue, finde ich, dass die Preise sehr überzogen sind. Auf der einen Seite absolut richtig, damit nicht jedermann diese wunderschönen Papageien kaufen kann (wie z.B ein Wellensittich, die einem ja in dem Sinne "nachgeschmissen" werden), auf der anderen Seite bedauerlich, weil die Papageien dann oftmals sehr lange in diesen Volieren, Glashäusern und Co. ausharren müssen bis sich einer diesen erbarmt und kauft.

    Auch kann man nicht alle Züchter gleich darstellen. Es gibt etliche, denen es sehr daran liegt, dass die Papageien ein gutes Zuhause bekommen, aber auch sie haben Unkosten, Arbeit und Co. gehabt und ein Recht darauf, diesen Einsatz bezahlt zu bekommen.

    Papageienhaltung ist nicht nur etwas schönes, Papageienhaltung kann extrem viel Arbeit machen, wenn man dennoch in einer sauberen Wohnung leben möchte, wenn man denen eine gesunde und abwechslungsreiche Ernährung bieten möchte. Mit mal einem Apfel oder oder oder, ist es nicht getan. Kannst ja gerne mal bei mir vorbeischauen, wenn meine vier so am werkeln sind und dann auch sehr gerne die Vor- und die Nacharbeit erledigen. Da ist es nicht mit einmal tgl. etwas anbieten getan, da ist es auch nicht mit einmal tgl. fegen und nasswischen getan - bei weitem nicht.

    Sebastian, ich möchte dir die Papageienhaltung wirklich nicht ausreden, könnte ich garnicht, da ich selbst meine Papageien nicht mehr missen möchte, aber ich möchte dir vermitteln, dass an erster Stelle erstmal das finanzielle klargestellt sein sollte, eben erstmal eine wirkliche Rücklage bilden und dann erst den Wunsch deiner Freundin erfüllen und ihr bis dahin eben nur den Grauen deiner Schwiegereltern beobachten könnt.

    Und wenn dann das notwendige Kleingeld da ist, seht euch nach einem Abgabepaar um. Denn gerade die haben es verdient, ein schönes Zuhause zu bekommen.
     
  4. Barrena

    Barrena Stammmitglied

    Dabei seit:
    26. März 2005
    Beiträge:
    492
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    40... NRW
    Hallo Sebastian, warum verkaufst Du Deinen Laptop nicht, z.B. über Ebay? Dann hättest Du schon 'mal etwas "Startkapital", auf das Du aufbauen könntest.

    Zu einem Tausch ist hier im Vogelforum sicher niemand bereit.
     
  5. #44 Tierfreak, 18. September 2008
    Zuletzt bearbeitet: 18. September 2008
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Sebi,

    wie Olli schon schrieb, sind hier im Forum Tauschhandel und Verkauf nicht erlaubt, da hier aber nun schon sehr viele geantwortet haben und wir dir gern bei weiteren Fragen behilftlich sein möchten, lassen wir es nun mal ausnahmsweise stehen. Ich habe aber zumindest die Gerätedaten rausgenommen, damit andere User sich nicht total benachteiligt fühlen. Ich hoffe, du hast Verständnis dafür :trost:.

    Du hast ja schon viele ehrliche und sicher auch nur gut gemeinte Antworten und viele Tipps bekommen. Auch ich würde dir raten, lieber noch etwas zu sparen und dann gleich Nägel mit Köpfen zu machen :zwinker:.

    Wenn deine Freundin sich wirklich von ganzem Herzen Graue wünscht und die Tiere liebt, dann wird sie sicher gern noch etwas Geduld aufbringen, bis es auch finanziell für euch etwas besser passt und das Geld zumindest für zwei Graue samt großer Voliere usw. ausreicht :trost:.
    Ich denke, du hast sie halt sehr gern und möchtest ihr den Wunsch daher gern so schnell wie möglich erfüllen, aber Graupapageihaltung ist wirklich nicht ohne, daher bedenkt das Ganze nochmal gut und wartet lieber noch ein wenig, bis es besser passt :trost:.

    Ich selbst bekam mit 7 zusammen mit meiner Schwester meinen ersten Nymphen von meiner Mutter geschenkt. Nachdem ich mit ca. 10 Jahren bei uns im Dorf zwei wunderschöne Aras kennenlernen durfte, stand für mich absolut fest, dass ich auch gern mal Papageien haben möchte.

    Wie das aber so geht:.... wir wohnten damals auf Miete (Papageien sind superlaut), meine Mutter hatte als Alleinerziehende nicht das nötige Kleingeld (für Papagei samt Unterbringung, größere Tierarztkosten usw.) und platzmäßig musste ich eh damals schon mein Zimmer mit meiner Schwester teilen, für eine dicke Voliere wäre da ehrlich gesagt auch kaum Platz gewesen....

    Ich musst meinen Wunsch daher leider auch aufschieben. Ich persönlich habe dann von mir aus sicherheitshalber auch solange gewartet, bis ich finanziell soweit abgesichtert, verheiratet und unser Häuschen gebaut war, bis dahin war ich schon Anfang 30 ;).
    Ich habe es aber nie bereut, solange gewartet zu haben :).
    Heute kann ich meinen Papageien wirklich das bieten, was sie benötigen um halbwegs glücklich zu sein und sie belohnen mit täglich dafür mit ihrer wunderbaren Art.

    Papageienhaltung hat halt auch so ihre Nachteile, die hier auch schon zum Teil angesprochen wurden. Man sollte sich daher wirklich gut überlegen, ob man auch mit diese Nachteilen auf Dauer gut leben kann.
    Kannst ja mal hier schauen, da hatte ich mal niedergeschrieben, was einen mit Großpapageien im Haus so erwartet.

    Ich würde wirklich erst mal sparen und in der Zwischenzeit weitere Infos sammeln. Die Grauen werden es euch danken und ihr selbst könnt dann auch viel unbeschwerter in die Papageienhaltung starten :zwinker:.

    Viele grundlegende Infos zum Thema Graupapageihaltung findest du z.B. hier.
    Wenn du sonst noch spezielle Fragen hast, einfach immer her damit :zwinker:.
     
  6. Tanja1974

    Tanja1974 Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. September 2008
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Ich nochmal!
    Müssen es eigentlich unbedingt Graue sein? Wie wärs denn mit Minipapageien für den Anfang? Z.B. Nymphen? Die stellen bei weitem nicht so hohe Ansprüche, sind viel viel günstiger in der Anschaffung und in der Unterhaltung und dabei ebenso gewitzt und klug. Ausserdem könntest Du dann gleich zwei anschaffen. Sie verhalten sich genauso wie grössere Papageien und werden ebenso zutraulich. Wenn man sich Mühe gibt, können sie sogar einige Worte lernen...
    Und Dreck und Lärm machen sie mindestens genauso viel! :D
    Wir haben zwei und es macht unheimlich viel Spass zu sehen, wie sie sich immer was neues abgucken. ;)

    Die Grauen würde ich dann auf den Zeitpunkt "verschieben" wenn wirklich alles passt!

    Liebe Grüsse,

    Tanja
     
  7. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Die Idee finde ich auch ganz gut, wäre sicher eine Überlegung wert ;).

    Ich selbst bin auch nie von den drolligen Nymphen losgekommen und habe heute noch vier süße "Haubenschlümpfe" :).
     
  8. Jenna

    Jenna Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. März 2003
    Beiträge:
    1.173
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe von Braunschweig
    Ich habe ja sowohl Nymphen und auch Graue und kann wirklich nur zu Nymphen raten. Sie sind schön, intelligent und die absoluten Charaktertiere. Sie zeigen ein vielfältiges Verhalten und sind absolut schön als Paar anzuschauen und leicht zu halten. Nymphen sind für mich kleine Kakadus und einfach unschlagbar mit ihrer Haube! Überlegt es euch mal, ich finde die Idee gut.
     
  9. Regina1983

    Regina1983 Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2002
    Beiträge:
    1.287
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    USA, New Jersey (ehemals Bayern)
    Hallo!

    Nymphis sind ja keine Papageien eigentlich :D Die benehmen sich auch total anders als Graue, man kann sie nicht vergleichen. Ich wuerde eher zu Lovebirds raten, das sind auch Papageien und vom Verhalten her sehr interessant. Ich hab auch selber 8 Nymphis und 4 Lovebirds (Rosenkoepfchen).

    Ich wuerde auch Vorschlagen den Laptop auf Ebay zu verkaufen und mit dem Geld erstmal eine Voliere kaufen. Und dann kannst du dir ein Sparkonto (Tagesgeldkonto) einrichten wo du jeden Monat einen bestimmten Betrag einzahlst. Du solltest auf jeden Fall mindestens 100 Euro im Monat an laufenden kosten planen, und das fuer ca. 40-60 Jahre. Plus Tierarztkosten, da kannst du mal ausrechnen was das so kosten wird.

    Hier in den USA ist alles nochmal teurer, ein Tierarztbesuch kostet 300 Dollar, nur zur Vorsorge, ohne Behandlung. Ich geb ca. 200 Dollar im Monat aus fuer Futter und Spielsachen.

    Wenn du nichtmal das Geld hast dir einen Grauen anzuschaffen, dann lass es lieber bleiben. Das ist nicht boese gemeint. Aber allein so eine Frage zu stellen finde ich schon unmoeglich.

    LG
    Regina
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. selinamulle

    selinamulle Selinamulle

    Dabei seit:
    3. Mai 2005
    Beiträge:
    1.290
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lotte
    Hallo Sebastian,

    generell ist es natürlich für viele sehr schwer, sich den Wunsch nach zwei Grauen auf einmal zu erfüllen. Jedoch gibt es immer wieder Menschen, denen es wichtiger ist, die Vögel gut untergebracht zu wissen und sie nur gegen eine Schutzgebühr abgeben. Es dauert nur so seine Zeit bis sich da etwas ergibt. Natürlich wäre wenn das für Euch in Frage käme, erstmal wichtig wie die Grauen gehalten werden sollen.

    Gruß
    Sabine
     
  12. #50 spatzel, 19. September 2008
    Zuletzt bearbeitet: 19. September 2008
    spatzel

    spatzel registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    16. Juni 2007
    Beiträge:
    2.699
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    59457 Werl
    Hallo Jenna,
    Nyphen gehören zu der Gruppe der Kakadus. Hier mal ein Ausschnitt aus Wkipedia.

    Der Nymphensittich (Nymphicus hollandicus) ist eine australische Vogelart aus der Ordnung der Papageien (Psittaciformes). War früher noch unklar, ob der Nymphensittich innerhalb der Papageien zu den Kakadus oder den Sittichen gehört (ältere Bezeichnungen wie Kakadusittich und Keilschwanzkakadu deuten auf diese Unsicherheiten in der Nomenklatur hin), so ist es inzwischen sicher, dass er den Kakadus zuzuordnen ist. Nymphensittiche sind beliebte und weit verbreitete Haustiere. Um 1840 kamen die ersten Wildfänge nach Europa, zehn Jahre später wurden sie erfolgreich gezüchtet.

    Aber ein Vergleich kann man dennoch, im Verhalten zu den Grauen, nicht ziehen.

    Eine schöne Aternative ist es schon. Schöne Tiere auch mit Sicherheit. Aber ich kann schon verstehen das, wenn man sich in einen Grauen verguckt, es nicht mit einem Nymphen zu vergleichen ist. Man sollte sich immer nur das Tier zulegen, wo das Herz für schlägt.
    Und wie hier schon immer wieder geschrieben wird, sich eine Reserve Euros, vor dem Kauf, anzulegen. Ich habe da mal überschlage, das 3.000,-€ sicher im Durchschnitt angebracht wären.
    2 Tiere, große Voli, Spielzeug, usw. plus eine finanziele Reserve für den Anfang. Das ist nicht zu hoch überschlagen. (besser wäre mehr )

    Aber was passiert, wenn Sebastinan nun ungewollt von dem Grauen als Bezugsperson ausgesucht wird und die Freundin absolut abgelehnt wird. Kann sogar zu Angriffen auf die Freundin kommen. Das ist wieder ein Grund mehr, sich direkt 2 Graue zu kaufen, damit diese Fixirung erst gar nicht gefördert wird.
    Kostengünstiger auf jeden Fall. Anspruchsloser aber nicht, was das Futter und die Haltung anbelangt. Obst und Gemüse, schreddern der Zweige usw.usw. Sind sichr kleinere Papageien.

    Aber im Grunde egal, welche Art Papagei man sich zulegen will. Es ist immer die gleiche Mühe und Verantwortung.

    LG
    Christine
     
Thema:

Suche Graupapageienbaby im Tausch

Die Seite wird geladen...

Suche Graupapageienbaby im Tausch - Ähnliche Themen

  1. Bin auf der Suche nach einem Vogel Futterhaus zum kaufen. Habt ihr einen Tipp?

    Bin auf der Suche nach einem Vogel Futterhaus zum kaufen. Habt ihr einen Tipp?: Wie der Titel schon sagt: Ich suche ein Futterhaus zum kaufen, welches ich im Garten aufstellen kann. Freue mich auf alle Vorschläge :)
  2. Suche Helmperlhuhneier

    Suche Helmperlhuhneier: Hallo, ich beschäftige mich schon länger mit der Fasanen- und Rebhuhnzucht. Angefangen hatte alles mit einem Stamm Legewachteln. Ich habe...
  3. April 2018: Timnehs suchen freundliches Urlaubsheim

    April 2018: Timnehs suchen freundliches Urlaubsheim: Hallo zusammen, für den Urlaub im kommenden Jahr musste mir meine aktuelle Urlaubsbetreuerin leider absagen, weshalb ich nun hier mein Glück...
  4. Suche ältere Bundesringe

    Suche ältere Bundesringe: HALLO Ich bin auf der Suche nach älteren Bundesringen und zwar 15er zweimal 2014 und einmal 2015 Weil 3 meiner Tiere nicht beringt sind und um den...
  5. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...