Suche Graupapageienzüchter

Diskutiere Suche Graupapageienzüchter im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo ich komme aus Saarbrücken Saarland, und suche einen Züchter für Graupapageien. Vieleicht kann mir hier ja jemand weiterhelfen einen zu...

  1. Hendrik

    Hendrik Guest

    Hallo ich komme aus Saarbrücken Saarland, und suche einen Züchter für Graupapageien. Vieleicht kann mir hier ja jemand weiterhelfen einen zu finden, der nicht allzuweit ist. Ich möchte mir nämlich einen zulegen.
    Bis jetzt hab ich nicht viele gefunden. Ich wäre so froh wenn mir jemand einen guten Züchter empfiehlt.

    mfg
    Hendrik
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Jonny_Bouncer, 30. November 2004
    Jonny_Bouncer

    Jonny_Bouncer Guest

    Sich einen Graupapagei zu kaufen muss gut durchdacht sein. Ich hoffe du hast schon viele Beiträge gelesen und dir ein Buch dazu zugelegt. Wenn du zum Schluss kommen würdest einen Graupapagei zu nehmen, empfehle ich dir zwei zu nehmen. Ein Kauf eines so aufwendigen Tieres würde ich keinem Einsteiger bei Vögeln empfehlen, da sind Wellen- oder Nymphensittiche als erste Vögel durchaus besser. Ich hoffe die anderen stimmen mir zu.
     
  4. fisch

    fisch Guest

    Hallo Hendrik,

    Willkommen bei uns im Forum :0-
    Ich möchte dich bitten, bevor du dir einen Züchter suchst, mal diesen Beitrag zu lesen;)
    Wenn du dann ZWEI Graue haben möchtest, findest du in der Züchterdatenbank sicherlich auch einen Züchter.
     
  5. Rudi123

    Rudi123 Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. Juni 2004
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    18507, Grimmen
    Warum eigentlich immer nur "EIN" Grauer?

    Hallo Hendrik,

    vielleicht haben wir das ja alle nur falsch verstanden, aber in deinem Beitrag ist nur zu lesen das du dir einen Graupapageien zulegen willst!?? Ist das richtig??

    Wenn ja bitte ich dich mal auf DIESE Seite zu gehen und auf den Link "Sie wollen sich einen Papagei kaufen???" zu klicken, dann siehst du was in den extremsten Fällen der Einzelhaltung solch Intelligenter Tiere passieren kann!

    Ich hoffe ich konnte dich ein wenig vor einem Einzelkauf abschrecken!

    Sollte Geldmangel der Grund für einen Einzelkauf sein, warte lieber noch ein paar Monate bis du das Geld für zwei hast, glaub mir die "BEIDEN" werden dir länger Freude bereiten als EIN Grauer alleine! Ich denke viele im Forum hier können da aus Erfahrung sprechen da viele hier Papageien aus sehr schlechten Haltungsbedingungen "befreit" haben, die unter anderem auch in Einzelhaltung lebten.

    So genug unfrieden gestiftet, es sollte nur mal ein kleiner Denkanstoss sein, also bitte nicht übel nehmen!
     
  6. Hendrik

    Hendrik Guest

    Danke für die Antworten, ich hab mich ja schon schlaugemacht im voraus. Und hab es auch vor mir zwei zu kaufen. Einen Käfig hab ich auch schon, dort waren vorher meine Cameleons drin die an Altersschwäche gestorben sind. Der Käfig ist ein Eigennbau eines Schreiners wo ich nur noch die Plexischeiben gegen Gitter austauschen. Das ganze ist in einer Ecke 2 m hoch 1 meter tief und 1 m breit. Bei Gelegenheit Poste ich mal ein Bild. Und jetzt bräuchte ich eine gute empfehlung für ein Züchter in meiner Nähe. Falz es diesen nicht gibt nehme ich auch eine weitere Strecke in kauf, alles kein Problem.
    Ich hatte schon einen an der Strippe und der wollte mir die zwei Vögel in einem Päckchen schicke, was sagt ihr dazu. Ist doch hart. Also ich meine es richtig ernst mit den Vögeln.

    mfg
    Hendrik
     
  7. fisch

    fisch Guest

    Hallo Hendrik,

    schön dass du es ernst meinst und dich auch wirklich informierst:)
    Ich glaube dir, dass das sicherlich ein sehr schöne Käfig ist/wird, nur habe ich die Befürchtung, dass du (bzw. die Grauen) in diesem Käfig Probleme bekommen könnten.
    Die Mindestanforderungen betragen für die Grauen (LBH) 2 x 1 x 1 m (die wenigsten haben 1 m Höhe, meist sind es 2 x 1 x 2 m).
    Es gibt nicht wenige, bei denen es zu Begin der Geschlechtsreife zu Streitereien unter den Vögeln kommt, da sie einfach zu dicht aufeinanderhocken.
    Es wäre schön, wenn du deinen Käfig erweitern könntest - die Grauen würden es dir danken;)
     
  8. Rudi123

    Rudi123 Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. Juni 2004
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    18507, Grimmen
    Hallo Hendrik,

    na dann sind wir ja beruhigt das du dich für ZWEI entschieden hast!

    Schau doch mal HIER in der Züchterdatenbank, vielleicht ist da jemand für dich dabei!

    Viel Glück bei der Suche!!
     
  9. Beawern

    Beawern Guest

    Hallo. Wir haben ein Graupapageien-Paar (leider) abzugeben. Weiblich 4 Jahre und männlich (?) 2 Jahre. Die beiden harmonieren sehr gut miteinander. Wir kommen ebenfalls aus dem Saarland und vielleicht möchtest Du gerne mal vorbeischauen. Wir würden sie nur als Paar abgeben und zu einem absolut fairen Preis, da uns ihre weitere Unterkunft sehr am Herzen liegt. Die Abgabe fällt uns absolut nicht leicht, aber aus familiären Gründen sind wir dazu gezwungen. Einen großen Käfig würden wir selbstverständlich mitabgeben. Falls Du interessiert bist, melde Dich bitte. Liebe Grüße
     
  10. #9 Werner Fauss, 2. Dezember 2004
    Werner Fauss

    Werner Fauss Registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    19. August 2004
    Beiträge:
    304
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    66887 Jettenbach
    Hendrik,
    Du kannst mich gerne mal anrufen unter 06383-998105 nach 18:00 Uhr oder schau Dir mal meine HP an. Ich wohne in der Naehe von Ramstein. Das sollte kein Problem fuer Dich sein.
    Gruss
    Werner
     
  11. Micha11

    Micha11 Guest

    käfig

    Hallo,

    ich würde dir emfehlen einen neuen Käfig zu kaufen,
    da eine Holzkonstruktion u. U. nicht sehr lange hält.
    (Spermüll brauchst du nicht Bestellen wenn du Graue
    in einer Holzvoliere hälst - Zimmer ausfegen reicht :D :D :D )
    Gilt übrigens auch für den Rest der Wohnungsausstattung.

    Nein mal im Ernst so eine Holzvoliere ist schnell zerlegt - ist mal
    Bekannten von mir passiert, Geld und Zeit umsonst investiert.
    Naja, die Grauen hatten jedenfalls einen riesen Spass.

    Aber es gibt ja Vorgefertigte Volierenteile die sind m. E. besser
    geeignet. Diese sind auch besser zu Reinigen.

    Gruß

    micha
     
  12. fisch

    fisch Guest

    Hallo Micha,
    wie kommst du dadrauf? Wenn das Gitter von innen (eigentlich die Regel) befestigt wird, gibt es keine Möglichkeit die Voli zu zerlegen.
    Meine Holz-Voli ist ca. 1,5 Jahre alt und noch top in Schuss :+klugsche
     
  13. roterfuchs

    roterfuchs Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Dezember 2004
    Beiträge:
    537
    Zustimmungen:
    2
    :+klugsche Hallo Rudi123,

    Ich bin einer der absolut gegen die Einzelhaltung und gegen anderweitig abnormale Haltungsbedingungen bin. Deshalb, hier mal als richtig lobenswert aus zu sprechen, dass Du einen (mehrere) auf den Link aufmerksam machst. :beifall: Leider gibt es dennoch nicht allzu sehr viele Menschen die ihr Ego ausschalten können und Erfahrungssammlungen anderer somit ausschließen versuchen möchten. 0l Dennoch, immerhin RETTEN WAS ZU RETTEN IST :freude: weiter so :zustimm:

    Gruß roterfuchs :0-
    :bier:
     
  14. roterfuchs

    roterfuchs Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Dezember 2004
    Beiträge:
    537
    Zustimmungen:
    2
    :+klugsche Hallo Rudi123,

    Ich bin einer der absolut gegen die Einzelhaltung und gegen anderweitig abnormale Haltungsbedingungen bin. Deshalb, hier mal als richtig lobenswert aus zu sprechen, dass Du einen (mehrere) auf den Link aufmerksam machst. :beifall: Leider gibt es dennoch nicht allzu sehr viele Menschen die ihr Ego ausschalten können und Erfahrungssammlungen anderer somit ausschließen versuchen möchten. 0l Dennoch, immerhin RETTEN WAS ZU RETTEN IST :freude: weiter so :zustimm:

    Gruß roterfuchs :0-
    :bier:
     
  15. Dreamteam

    Dreamteam Guest

    Hallo Swen und alle, :0-

    [/QUOTE]wie kommst du dadrauf? Wenn das Gitter von innen (eigentlich die Regel) befestigt wird, gibt es keine Möglichkeit die Voli zu zerlegen.
    Meine Holz-Voli ist ca. 1,5 Jahre alt und noch top in Schuss.

    Da hast Du aber Glück. :prima:
    Ich hatte am Angang auch Holzvolieren und das Gitter war natürlich auch von Innen befestigt.Auch haben Sie immer eine Menge frische Zweige zum benagen und trotzdem haben Sie mir die Volieren zerlegt.
    Es war eine heiden Arbeit die Holzteile auszuwechseln da beidseitige Drahtbespannung.
    Also von meiner Sicht eignen sich auf Dauer nur Metallvolieren oder man verkleidet die Holzkonstruktion mit Metall.
    Das muß aber jeder selber Wissen, bei Dir geht es ja auch gut.
    Außerdem aus Schaden wird man klug :D

    Viele Grüße
    Helmuth
     
  16. fisch

    fisch Guest

    Hallo Helmuth,

    da musst du ja ganz geschickte Graue haben:)
    Glücklicher Weise haben sie es zum Anfang bei einem Versuch gelassen, an das Holz heranzukommen. Mehr als einen Kratzer konnten sie aber nicht ausrichten und nun versuchen sie es auch nicht mehr.

    Was wäre das Leben eines Grauen-Sklaven denn ohne Überraschungen....... :D
     
  17. Micha11

    Micha11 Guest

    Hallo Fisch,

    ich bin eher gegen Holzvolieren, da m.E. sie einerseits schneller
    zerstörbar und andererseits schwerer zu reinigen sind.

    Ich lasse mich aber gerne eines besseren belehren.
    Ich unterstelle dir mal dass du mehr Erfahrungen hast als
    ich.

    Es ist halt nur so, das Freunden von mir so eine Voliere in relativ kurzer
    Zeit zerlegt wurde.

    Gruß
    Michael
     
  18. fisch

    fisch Guest

    Hi Michael,

    klar ist es immer ein gewisses "Risiko", eine Holzvoliere zu bauen.
    Im Wohnbereich finde ich aber schöner und auch habe ich sie so gebaut, dass ich die einzelnen Holzleisten mit relativ wenig Aufwand auswechseln kann - bin nämlich auch nicht davon ausgegangen, dass meine Grauen gar kein Interesse dran haben - sie haben mich positiv überrascht:freude: (hat wohl weniger mit Erfahrung zu tun;) )

    Letztendlich steht steht es ja jedem frei, die für ihn richtige Voliere zu finden/bauen - ist doch der Sinn des Forums, verschiedene Meinungen zu hören, denn nur dann kann man sich entscheiden;)
     
  19. Micha11

    Micha11 Guest

    Hallo Sven und alle,

    letztendlich hast du natürlich recht.
    Ich möchte ja auch keinem ne Voliere andrehen, höchstens einen
    Waschtrockner :D :D :D

    Mal was anderes, wäre es denn nicht auch eine Option für dich, Henrik,
    ein Pärchen "2. Hand Graue" zu dir zu nehmen?
    Muss doch nicht immer ein Tier vom Züchter sein.
    Solche Grauen sind bestimmt "dankbar" für ein schönes Zuhause.

    Meine erste ist auch solch ein Vogel; naja manchmal ist sie zwar eine
    beängstigend selbstbewusste Zicke, aber wir können ganz gut
    damit Leben.
    Wie andere das Sehen vemag ich nicht zu Beurteilen, aber ich
    würde immer wieder zu einem Abgabevogel greifen.
    "Komische Vögel" sind sowieso alle Graupapa´s. ;)

    Übrigens bin ich auch gerade in der Situation einen Graupapagei
    zu Suchen, da der Partner meines Mädchen vor kurzem verstorben ist.
    Ist gar nicht so einfach einen geeigneten Grauen zufinden.

    Gruß
    Micha
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. fisch

    fisch Guest

    Hi Micha,
    Abgabevögel aufzunehmen ist sicherlich eine gute Wahl für die Vögel, denn sie kommen dann -eventuell- aus schlechten Verhältnissen heraus.
    An sich also eine gute Sache :zustimm:
    Ich persönlich sehe nur darin ein Problem, dass gerade Neulinge in Sachen Großpapas teilweise ziemlich große Erwartungen haben bezüglich zahmwerden, sprechen...... Aber gerade Abgabevögel können sehr schwierig sein, wenn sie schon schlechte Erfahrungen gemacht haben. Daher bedürfen sie ofmals mehr Zeit und Verständnis als den neuen Haltern bewußt ist.

    Man sollte sich also vorher genau überlegen, Abgabevögel als Neuling zu nehmen und nach Möglichkeit auch den Grund der Abgabe zu erfahren. Vielfach werden ja auch die Tiere aus Zeitmangel oder familieren Problemen abgegeben und die Halter suchen einfach nur ein schönes liebevolles Heim für ihre Lieblinge. Diese Halter sind auch nicht nach dem Geld aus - ihnen ist der Platz und liebevolle Haltung lieber, also eine wirkliche Alternative zum Züchter.
    Erwähnenswert ist sicherlich auch, dass gerade ältere Tiere sich schlechter (längere Gewöhnungsdauer) vergesellschaften lassen als Jungtiere. Daher ist es sicherlich besser, nach einem bestehenden Paar Ausschau zu halten, als 2 einzelne Graue zu nehmen, bei denen eine Vergesellschaftung fraglich werden könnte.
    tut mir Leid für deine Kleine und drücke dir die Daumen, dass sie bald wieder eine graue Gesellschaft bekommt :trost:
     
  22. Sarah Juhls

    Sarah Juhls Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28. Dezember 2009
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Graupapagei

    hallo Hendrik

    ich habe einen jungen Graupapageien geerbt.und ich würde ihn grne verkaufen weil ich mutter werde und ich den papagei kenne ....er ist eher auf männer fixiert und auf kinder reagiert er leider nicht freundlich.
    die papiere bekomme ich auch noch.
    wäre nett wenn du dich mal melden würdest


    Mfg
    Sarah
     
Thema: Suche Graupapageienzüchter
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. graupapageienzüchter

    ,
  2. papagei kaufen saarland

    ,
  3. papageienzüchter saarland

    ,
  4. papagei zu verschenken saarland,
  5. papageienzucht saarland,
  6. papagei saarland,
  7. graupapageien im saarland,
  8. graupapagei kaufen saarland,
  9. graupapagei kaufen im saarland,
  10. grau papagei kaufen in Saarbrücken