Suche Hilfe

Diskutiere Suche Hilfe im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Liebe Pagageienfreunde, ich lese schon seit Monaten eure Beiträge, die mir als absoluten Laien auch sehr geholfen haben. Im Dezember l. J. bekam...

  1. #1 Strolchi, 5. Mai 2003
    Strolchi

    Strolchi Guest

    Liebe Pagageienfreunde,
    ich lese schon seit Monaten eure Beiträge, die mir als absoluten Laien auch sehr geholfen haben. Im Dezember l. J. bekam ich ein rupfendes Graupagei-Weibchen (4,5 Jahre), welches ich eigentlich nur übergangsweise pflegen sollte. Meine Bekannte wollte eine aufgetretene Allergie testen aber so richtig wollte sie sie nicht wiederhaben.
    Da wir uns schnell an sie gewöhnten, wollten wir ihr einen Verkauf per Annonce ersparen und behielten sie.
    Leider habe ich erst durch eure Beiträge festgestellt wie schlecht es ihr eigentlich über die Jahre ging (sie war allein, hatte außer einem Spiegel kaum Spielzeug, durfte nie fliegen) und habe mich schnell entschlossen einen Partner dazu zu kaufen. Im März d. J. habe ich sie zur Eingewöhnung zu einem Züchter gebracht und von dort auch ein inzwischen 6 Monate altes Männchen mitgenommen. Ich denke den beiden geht es recht gut, sie verstehen sich, "schmusen" auch und meiner Susi wachsen auch wieder richtige Federn, wo vorher nur weißer Flaum war.
    Leider gehen hier meine Probleme los, da ich mich durch beide Vögel sehr überfordert fühle.
    Sicher hätte ich das vorher wissen müssen aber bitte seht mir nach, dass ich wirklich keine Ahnung von Papageienhaltung hatte und nur das beste für Susi wollte. Ich denke aber das sie mehr Zeit bräuchten und habe daher ein ganz schlechtes Gewissen!

    Was soll ich nun machen? Ich gehe freilich öfter zu Ihnen, rede mit ihnen und streichel sie aber reicht das wirklich? Was mache ich oder wohin kann ich mich evtl. wenden um für Sie ein geeignetes Heim zu finden? Vielen lieben Dank für eure Antworten. Kati
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. behb

    behb Guest

    Hallo Kati, Du hast doch schon sehr viel getan, und auch ne Menge investiert. Sei nicht zu streng mit Dir selbst.

    Wenn die beiden ausreichend Platz haben, macht es Ihnen nicht so viel aus, wenn Mensch mal nicht da ist. Viele von uns Forenmitgliedern sind berufstätig. Wir können auch nicht jede Minute bei unseren Geiern sein. Das ist aber auch gut so. Den Vögel brauchen viel mehr den Artgenossen als den Menschen.

    Mal sehen was noch so für Tips kommen, aber ich denke es wird schon gut werden.
     
  4. #3 X-Men, 5. Mai 2003
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 5. Mai 2003
    X-Men

    X-Men Guest

    .

    HAi Kati

    kann mich Biankas Worten nur anschliessen! Was sind den deine Beweggründe die Vögel nicht mehr zu wollen?

    Vielleicht erzählst du mal wenn du möchtest wie deine Grauen so untergebracht sind!

    1. Grösse des Käfigs evt Voliere
    2. wie lange dürfen sie draussen sein "Freiflug
    3. Ernährung
    4. was sind die Gründe für deine Überforderung

    usw...

    Grüessli
     
  5. #4 Rosita H., 5. Mai 2003
    Rosita H.

    Rosita H. Papageien Mama

    Dabei seit:
    24. Februar 2001
    Beiträge:
    1.791
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27726 Worpswede bei Bremen
    Hallo Kati

    Auch ich kann mich meinen Vorredener nur anschließen.

    Gerade wenn Du zwei Graue hast die sich gut verstehen macht es den beiden überhaupt nichts aus für die Zeit wo Du nicht da bist alleine zu sein denn sie haben ja sich selber und so sollte es ja auch sein.

    Wichtig ist das wenn Du wieder zu Hause bist die beiden dann
    auch für ein paar Stunden Freiflug gewährst und ihnen wenn sie möchten ihre Streicheleinheiten gibts.

    Das deiner Susi neue Federn wachsen ist doch schon der beste Beweiss dafür das die kleine sich wirklich wohl fühlt und mit dem Leben bei Dir zufrieden ist. Ein erneuter Besitzerwechsel
    könnte alles wieder kaputt machen

    Also ich denke auch Du solltest Dir da nicht zu viel Gedanken machen:D
     
  6. Utena

    Utena Guest

    Hallöchen!
    Auch ich habe die Erfahrung gemacht das ein verliebtes Pärchen den Menschen eigentlich nur noch als Futterspender benötigt!
    Wenn es ihnen gut geht, sie genügend Platz zum Fliegen haben und sogar die federn wieder spriesen denke ich das du mit Sicherheit auf den richtigen Weg bist!
    Würde das nicht so sein würde sich die Kleine weiterrupfen was nicht der Fall nach deiner Schilderung ist!
    Auch in meiner Gruppe hat sich ein Pärchen zusammen getan von denen einer eine Handaufzucht ist und den lieben langen Tag fast nicht anderes zu tun hatte als auf meiner Schulter zu sitzen!
    Seit dem er sich verliebt hat ,bin ich absulut uninteressant geworden (gottseidank) und er verteidigt aiuch sein weibi gegen alle anderen, hat also ein völlig normales Verhalten entwickelt!
    Er vermist mich keine Minute am Tag und ich kümmere mich um das Pärchen so gut wie gar nicht mehr weil das mitunter auch manchmal das beste für ein Tier sein kann wenn es glücklich verpaart ist!
    Ich wünsche euch weiterhin viel Glück mit den beiden und solltest du sie wirklich gemeinsam mal abgeben müssen, dan wirst du sicher einen geeigneten Platz für die Beiden finden ,eventuell an eine Privatperson wo sie auch für immer zusammen bleiben können!
     
  7. #6 Strolchi, 5. Mai 2003
    Strolchi

    Strolchi Guest

    Hallo Ihr,
    vielen Dank für die aufbauenden Worte und ich will meine Beiden ja nicht wirklich hergeben. Unser Käfig ist sicher ausreichend für beide und ich versuche auch ein Bild davon mit anzuhängen. Falls es nicht klappt, reiche ich es nach.
    Mit dem Freiflug, muss ich zugeben, schränke ich sie immer mehr ein. Zum einen lässt sich Susi nur von mir anfassen und das auch nur wenn sie in einer "misslichen" Lage ist. Wenn sie sicher irgendwo sitzt, haben wir keine Chance sie wieder in den Käfig zu bekommen. Das heisst, dass ich sie so sanft wie möglich von ihrem Platz vertreibe und wenn sie auf dem Boden landet reicht das schonaus. Dann kommt sie zu mir und ich kann sie wieder reinsetzen.
    Strolchi dagegen (unser Junger) ist inzwischen auch schon so sehr auf mich geprägt das er egal wo ich stehe, ständig zu mir fliegt und auf meinem Kopf, auf meinem Rücken oder egal wo am liebsten die ganze Zeit da sitzen möchte.
    Ehe wir dann beide wieder im Käfig haben vergeht schon einige Zeit und das habe ich im Vorfeld nicht beachtet oder erwartet.
    Das Futter habe ich bisher bei Ricos Futterkiste gekauft und frisches Obst gebe ich ihnen täglich. Leider pickt Strolchi es meist nur an und schmeisst es dann auf den Boden. So macht er den ganzen Napf leer und ich muss die Hälfte wegschmeißen.

    Aber naja, ich denke da muss ich durch und wenn ihr mich weiter aufbaut, werde ich meine trüben Gedanken sicher auch bald wieder los. Ich hab ehrlich gesagt mit weitaus mehr Schelte gerechnet. Vielen Dank und viele Grüße
    Kati
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 zora-cora, 5. Mai 2003
    zora-cora

    zora-cora Guest

    hallo kati

    ich finde auch, du solltest nicht aufgeben ;)
    und diese "probleme" die du beschreibst, müssen nicht immer so bleiben.
    es habe immer wieder leute probleme damit, ihre vögel in den käfig zurück zu bekommen. da kann man was dagegen/dafür tun.
    z.B. ausserhalb des käfigs KEINE leckerli, und futter generell nur IM käfig. (meine bekommen z.B. IMMER ein leckerli, gleich wenn sie wieder im käfig sitzen).

    wegen dem "obst-schmeißen": ja, das kann eine mords sauerei sein. aber auch da kann man sich was einfallen lassen, damit die vögel nicht so enorm großen dreck machen. ich stelle dir obstschüssel in so ein großes badehaus, das man an die käfigtür einhängt. da ist auch so ein holz-stöchcken dran, so dass sie da gut drauf sitzen können. so bleibt viel dreck erspart und es fällt viel weniger auf den boden. sie können so auch weniger rausschleudern.

    sicher wäre am besten, wenn sie ne große voliere hätten. dann wärs auch nicht ganz so schlimm, wenn sie mal weniger raus könnten...

    dass der hahn so an/auf dir hängt und das manchmal ganz schön nervig sein kann, kenne ich gut.
    hat meiner anfangs auch gemacht.
    ich habe mich dann immer mehr zurückgezogen (bin öfters aus dem wohnzimmer gegangen oder hab ihn immer mal wieder weg gesetzt). natürlich kann man das nicht von heute auf morgen machen - das würde dann ja für ihn einem liebesentzug gleichen - aber so poe a poe immer etwas weniger "aufmerksamkeit" schenken... das geht irgendwann sicher.
    meine beiden beschäftigen sich mittlerweile umso mehr untereinander - und das ist gut so.

    ich denke, du schaffst das schon.
    und wie schon geschrieben wurde: wenn die beiden sich gut verstehen und mögen, dann ist es nicht schlimm, wenn du weniger zeit mit ihnen verbringst.
    (nur halt nicht den ganzen tag eingesperrt lassen - das solltest du natürlich nicht machen ;))

    bleib dran und berichte doch mal wieder weiter :)
     
  10. Addi

    Addi Guest

    Bisher tats du nur Gutes ,

    Du machst sie unabhaengig von Dir was köroerkontact usw betrifft .

    Was Deine jetzigen Haltungsbedingungen anbelangt , so ist es sicher der entstandenen Situation angemessen .


    Dennoch ,,, sie benötigen ihre Zeit an Pflege ohne Zweifel , ist es nicht mit zwischendurch getan , will man die Deficite ausgleichen ,die sie als Stubenvögel sonst erleiden.

    Das Gefühl , dass du beschriebst , kann ich sehr gut nachempfinden , auch ich hielt 3 Amazonen früher in der Wohnung , allerdings mit Garten ,

    Wie dem auch sei , ich kenne das Feeling jedenfalls zu gut , speciell bei Sonnenschein etc ,

    Wenn dieses Gefühl mit liebe und Kenntniss zunimmt , sollte man sich auch trennen können , wenn sie dadurch als Vögel selbstbestimmender leben können,,,oder andere Voraussetzungen schaffen
     
Thema:

Suche Hilfe

Die Seite wird geladen...

Suche Hilfe - Ähnliche Themen

  1. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  2. Bin auf der Suche nach einem Vogel Futterhaus zum kaufen. Habt ihr einen Tipp?

    Bin auf der Suche nach einem Vogel Futterhaus zum kaufen. Habt ihr einen Tipp?: Wie der Titel schon sagt: Ich suche ein Futterhaus zum kaufen, welches ich im Garten aufstellen kann. Freue mich auf alle Vorschläge :)
  3. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  4. Suche Helmperlhuhneier

    Suche Helmperlhuhneier: Hallo, ich beschäftige mich schon länger mit der Fasanen- und Rebhuhnzucht. Angefangen hatte alles mit einem Stamm Legewachteln. Ich habe...
  5. April 2018: Timnehs suchen freundliches Urlaubsheim

    April 2018: Timnehs suchen freundliches Urlaubsheim: Hallo zusammen, für den Urlaub im kommenden Jahr musste mir meine aktuelle Urlaubsbetreuerin leider absagen, weshalb ich nun hier mein Glück...