Suche Infos über den Gelbbrustara!!!

Diskutiere Suche Infos über den Gelbbrustara!!! im Aras Forum im Bereich Papageien; Hallo ihr da draußen, ich bin ein großer Gelbbrustara-Fan und möchte auch gerne 2 Gelbbrustaras zu mir nehmen! Trotz intensiver...

  1. Ara-Fan

    Ara-Fan Guest

    Hallo ihr da draußen,

    ich bin ein großer Gelbbrustara-Fan und möchte auch gerne
    2 Gelbbrustaras zu mir nehmen!

    Trotz intensiver Literaturrecherche sind noch ein paar Fragen übriggeblieben um deren Antwort ich euch bitten möchte!!!

    Hier also meine Fragen:

    - Welche Eigenschaften/Charakter haben die Gelbbrustaras? Könnt ihr mit etwas über eure Erfahrungen berichten?

    - Welche Haltungsbedingungen haben diese Tiere?
    Die Tiere würden bei mir täglich mehrere Stunden Ausflug haben, so dass sie nur nachts in die Voliere müssten! Reicht dann auch eine Voliere mit den Größen: 2m(lang) x 1-1,5m(breit) x 2m(hoch) aus, da ich dieses Maß leider nicht überschreiten kann!

    - Kann man erst einen Ara zu sich holen und dann nach ca. 1 oder 2 Jahren den zweiten dazuholen? Wenn man 2 Aras hält: ist dann die Gefahr von Verhaltensstörungen, vorrausgesetzt man reicht den Tieren eine gesunde Ernährung und sorgt für viel abwechslungsreiche Beschäftigung, minimiert?

    - Wie laut werden Aras? Rufen sie nur Morgens und Abends oder während des ganzen Tages?

    - Ab wann sollte ein Jungtier von seinen Eltern getrennt werden?

    - Ist es bei einem menschenanhänglichen Ara so, dass er mit Eintritt der Geschlechtreife sein Verhalten ändert bzw. Verhaltensstörungen bekommt?

    - Ist es aus tierrechtlichen Gründen O.K. , wenn man dem Ara nur im Haus Freiflug gibt (kann ich nämlich leider nur) oder muss ein Ara auch Freiflug im Freien haben?

    - Wie sieht eine ausgewogene Ernährung für Aras aus?

    - Was sollte man noch unbedingt vor dem Kauf eines Aras beachten bzw. überlegen?

    - Kennt ihr Adressen von verantwortungsvollen Züchtern in meiner Nähe (wohne in Werne bei Hamm/Münster/Dortmund)?

    So, das waren erst einmal meine Fragen.
    Ich hoffe, ihr könnt mir weiterhelfen, vielleicht wohnt ja auch jemand von euch ganz in meiner Nähe, so dass ich mich mal vor Ort informieren könnte! Wäre eine große Hilfe für mich!

    Also im Vorfeld möchte ich mich schon bei allen bedanken, die mir eine Antwort schreiben und mir so weiterhelfen können!!! :D

    Also bis hoffentlich bald und
    viele Grüße an alle Ara-Fans

    euer Ara-Fan, Christian!!!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. gield1

    gield1 Guest

    ara fan ????????????ß

    also ich habe deinen beitrag gelesen allle die fragen die du da stellst,stehenin jeden buch.
    Ich wäre an deiner stelle echt vorsichtig einen ara anzuschaffen
    das ist eine sache mit diesen tieren.!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    8( ;) 8( 8( 8( 8( 8(
     
  4. Stern

    Stern Guest

    Hallo Christian,
    dann versuche ich mal den Anfang zu machen, um deine Fragen zu beantworten

    Eiso ich finde Voliere voll Ok mit diesen Masen, natürlich weiß ich nicht wie groß das Zimmer für die Auslüge deiner Vögel dann ist.
    Machst du ein reines Vogelzimmer oder Wohnzimmer.?
    Ich kann nur aus Erfahrung sagen, daß das Zimmer einen leicht wischbaren Boden haben soll und du dir etwas für deine Wände ausdenken mußt zB Plexiglas weil sie Tapeten abreißen.
    Außerdem möglischst pflegeleichte Möbel (zBCouch)

    Ich würde die Vögel möglichst schnell zueinander führen (kein 1 oder 2 Jahre warten!)
    Das mit der Ernährung hast du dir schon, denke ich, selber beantwortet.

    Lautstärke: Ich denke das ist verschieden, bei uns sind die Vögel meistens in der früh lauter, mittags ruhen sie (dösen, putzen), abendes eher ruhig. Allerdings bei Handyklingeln und telefonieren müssen sie ihr geschrei miteinbringen

    Zu der Elterntrennung.Ich kenne einen Züchter der hat das Jungtier nach 2 Wochen von den Eltern getrennt. Naja ich denke das ist immer ein heikles Thema mit der Handaufzucht. Tatsache ist diese Vögel sind super zahm und von beißen keine Spur.

    Geschlechtsreife: Ich kann dazu nur sagen der eine Ara ist mehr auf meinem Freund und der andere auf mich bezogen (greift meinen Freund an wenn ich in der NÄhe bin) keine Ahnung ob das überall ist.

    Ernährung: Ich denke darüber wurde schon viel geschrieben.
    Man muß denke ich auch eigene Erfahrung machen.
    (Ich würde zB nie Pellets geben)

    Tierrechtliche Gründe: Der Vogel kennt ein anderes Leben nicht, ich denke es ist OK nur in der Wohnung (wenn man sich das rausgehen nicht traut bzw nicht die Flügel stutzen will)

    Züchter: Da kann ich dir keine Adresse geben, aber warum willst du keine "älteren" Vögel die evtl als Paar schon jahrelang zusammen sind zB hier bei den Kleinanzeigen
    Du solltest so eine Rückgabegarantie aushandeln (falls es leider nicht passen sollte beim Kauf) und natürlich Blutsfremde Tiere.
    Versuch es bei verschiedenen Züchtern, denn dann sieht man unterschiede.
    Willst du Züchten oder einfach nur so solche Vögel?

    Was für Literatur hast du gelesen ?

    Cu Stern
     

    Anhänge:

    • micki.jpg
      Dateigröße:
      16,1 KB
      Aufrufe:
      447
  5. nicolaus

    nicolaus Guest

    Hhm, ich verstehe - um ehrlich zu sein - nicht so ganz die Smilies
    8( 8( 8( 8(

    Es wurde nett und höflich um Informationen gebeten und daraufhin bekommt man einige verärgerte Smilies?

    Wie nett ...

    Hegst und pflegst Du selbst Aras oder woher kommt der Spruch
    "Ich wäre an deiner stelle echt vorsichtig einen ara anzuschaffen
    das ist eine sache mit diesen tieren.!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!"

    Christian schrieb Fragen auf, die ihm nach der intensiven Lektüre noch offen erscheinen.

    Gield1:
    Ich oute mich hier nun auch: Im Sommer ziehen ebenfalls Gelbbrustaras bei uns ein und ich hoffe, ich hoffe wirklich, dass ich dann nette und vor allem informative Antworten bekomme, sobald Fragen bei uns auftreten!!!

    So, und für Deine vorangegangene Antwort kassierst Du nun von mir 8( 8( 8(


    Hallo Christian :0- ,

    leider kann ich Dir keine Antworten liefern; wir sind selbst noch mit dem "Studium" beschäftigt.
    Sicherlich gibt es aber ein paar nette Ara-Besitzer, die Dir Rede und Antwort stehen!
     
  6. nicolaus

    nicolaus Guest

    Hallo Stern :0- ,

    Du warst eben schneller wie ich. Dankeschön für die liebe Anwort an den Ara-Fan ;)
     
  7. gield1

    gield1 Guest

    hallo

    das mit sen smilis war nicht so gemeind ich selber habe die erfahrund gemacht und habe einen ara gekauft und habe die ersten 3 monaten bin ich durch die hölle gegngen und ich wollte dich dafor nur bewaren aber ich und mein lucky (gelbbrust ara) haben es geschaft und hamonieren super gut miteinander ich kann was stern schreibt nur mit einem klaren ja beantworten das was da steht kann ich nur bestätigen ich selber füttere auch nur Pellets und mit diesem futter habe ich nur positive erfahrung gemacht.
    ich bitte um entschuldigung :0- :0- :0-:0- :0- :0- :0-
     

    Anhänge:

    • hghhg.jpg
      Dateigröße:
      17,8 KB
      Aufrufe:
      444
  8. Stern

    Stern Guest

    Hallo gield
    wir sind denke ich doch neugerig. Erzähl doch mal deine Geschichte.
    Ich finde das Foto etwas unglücklich aufgenommen. Vielleicht könntest du mal so eins reinsetzten wo man den Vogel besser sieht ??
    cu
    STern
     

    Anhänge:

  9. nicolaus

    nicolaus Guest

    Hallo Gield 1:

    wer kann da noch böse sein :D :D :D
    Ich entschuldige mich hier auch für meine giftige Antwort.

    Oh ja, schließe mich Stern an: Bitte mehr von Lucky ...

    Sammle ja momentan auch alles an Informationen, haben ja aber auch noch Zeit bis zum Einzug von "Cäsar und Cleopatra"!

    Über mangelnde Lektüre in meinem Bücherschrank kann ich mich zwar wirklich nicht beschweren, vieles erfährt man aber erst durch den täglichen Umgang.

    Also, wer ist Lucky? Was sind das für Schwierigkeiten, die Du mit ihm/ihr hattest? Hälst Du ihn/sie in der Wohnung oder in einer Außenvoliere?
    *bin total neugierig* :D
     
  10. gield1

    gield1 Guest

    lucky

    ok hier habt ihr mehr:s
     

    Anhänge:

    • 1111.jpg
      Dateigröße:
      24,1 KB
      Aufrufe:
      399
  11. gield1

    gield1 Guest

    lucky

    das ist mein lucky wier gehen durck dick und dünn mit wellis und alles was dazu gehört.
     

    Anhänge:

    • 22.jpg
      Dateigröße:
      25,1 KB
      Aufrufe:
      389
  12. nicolaus

    nicolaus Guest

    Nee, das glaub ich jetzt nicht :D :D :D
    Das Foto ist ja zum Schießen ...

    Und die WS haben beim 1. Kennenlernen keinen Herzinfarkt erlitten? Was es alles gibt ...
    Sind die immer zusammen? Oder possierten sie nur für das süße Foto so einträchtig nebeneinander?
     
  13. Stern

    Stern Guest

    Hallo gield u. Tweety
    Ein großes ahaaaaa. Das sieht ja gleich ganz anders aus. Eiso ehrlich bei dem anderen Foto mußte man ja den Vogel suchen und dann sah er so eingezwenckt aus.
    Mich wunderts ja total mit den Wellis. Lucky muß ja lammfromm sein. meine würden sich das nicht bieten lassen.
    Nun fehlt nur noch die Geschichte. Ach ja da fällt mir noch ne frage ein Lucky warum allein ? was is es für ein Geschlecht ?

    Tweety was ist das für eine Geschichte mit deinen Aras ?

    cu
     

    Anhänge:

  14. nicolaus

    nicolaus Guest

    Och Mensch ... Mein Mann pfeift mich gerade wieder an den Fernseher zurück ...

    Also, rasante Kurzfassung: Aras sind die Traumvögel von meinem Mann. Bisher hatten wir leider (oder Gott sei Dank - muss noch meinen Respekt vor dem großen Schnabel in den Griff bekommen) nicht den Platz, um Aras artgerecht halten zu können.

    Nachdem wir nun unser Traumobjekt gekauft haben (guckst Du hier: Unsere Baustelle) können wir uns nun den Wunsch erfüllen.

    Natürlich nicht direkt und sofort (erst muss noch renoviert und umgebaut werden). Frühjahr/Sommer wird es aber soweit sein. Wir haben uns schon jetzt für zwei blutsfremde Babys vormerken lassen; wir wollen ja auch die Aufzucht miterleben.
     
  15. Stern

    Stern Guest

    na so kommt man vom eigentlichen Thema ab
    Da wird Christian morgen schauen.

    Was ich eigentlich sagen wollte. Ja da hast du wirklich eine rießen Baustelle.
    Was ich dir bei der Gestalltung als tipp geben kann ist
    schau mal auf die Homepage www.papageien-gnadenhof.de
    Ich war da schon selbst und das war auch mal ein Bauernhof und die Frau hat alles echt super hergerichtet. Hat mir sehr gut gefallen.
    cu
     

    Anhänge:

  16. Cora W.

    Cora W. Guest

    Hallo Christian,

    ich versuch's einfach mal Deine Fragen zu beantworten, nicht so einfach, da auch jeder seine eigene Meinung hat!

    Ist mitunter sehr unterschiedlich!

    Gelbbrustarahähne können mit Eintritt der Geschlechtsreife ziemlich aggressiv werden, ihr Revier und ihre Frau bis aufs Äußerste verteidigen! Da muss man dann durch! Nur besser, wenn man vorher schon weiß, das solch ein Fall eintreten kann!
    Aber auch die Damen können recht zickig sein :D !

    Ansonsten sagt man Gelbbrustaras nach, dass sie sanfter sind als Grünflügel- oder hellrote Aras! Das kann ich allerdings nicht bestätigen, bei uns sind die Dunkelroten ausgeglichener und ruhiger!


    - Welche Haltungsbedingungen haben diese Tiere?
    Die Tiere würden bei mir täglich mehrere Stunden Ausflug haben, so dass sie nur nachts in die Voliere müssten! Reicht dann auch eine Voliere mit den Größen: 2m(lang) x 1-1,5m(breit) x 2m(hoch) aus, da ich dieses Maß leider nicht überschreiten kann!

    [/B][/QUOTE]Wenn diese Voliere wirklich nur als Schlaf- und Futterplatz dienen soll ist es ok!

    Ansonsten ist es viel zu klein und der/die Aras(s) werden das dann auch durch ihr Verhalten deutlich machen!


    - Kann man erst einen Ara zu sich holen und dann nach ca. 1 oder 2 Jahren den zweiten dazuholen? Wenn man 2 Aras hält: ist dann die Gefahr von Verhaltensstörungen, vorrausgesetzt man reicht den Tieren eine gesunde Ernährung und sorgt für viel abwechslungsreiche Beschäftigung, minimiert?

    [/B][/QUOTE]Ich würde von Anfang an 2 nehmen, dann stellt sich später das Problem einer Vergesellschaftung nicht!

    Es gibt auch Stimmen, die sagen, dass man durchaus 2 gleichgeschlechtliche nehmen kann, wenn sie von Anfang an zusammen sind, z.B. Geschwister! Allerdings sollte es dann so sein, dass man, wenn man 2 Hennen hat, ihnen keinen Nistkasten geben sollte, da sonst mit der Geschlechtsreife die Streitigkeiten losgehen, bzw. sollte man dann auch darauf verzichten, dass sie einen gegengeschlechtlichen Ara zu Gesicht bekommen, es sei denn, man möchte dann 4 Aras halten!

    Ich kann diese Dinge nicht bestätigen, sondern habe nur schon desöfteren davon gehört!


    - Wie laut werden Aras? Rufen sie nur Morgens und Abends oder während des ganzen Tages?

    [/B][/QUOTE]
    Auch das ist unterschiedlich!
    Normalerweise wird morgens der Tag begrüßt, mittags noch mal kurz aufgedreht und abends der Tag verabschiedet!

    Das hängt aber auch vom Temperament jedes einzelnen Aras ab!

    Als ich unsere 2 Dunkelroten noch im Haus gehalten habe, wurden sie sehr fordernd und haben schon losgelegt, wenn sie mich gehört haben, bzw. irgendwelche Geräusche, die sie mit uns in Verbindung gebracht haben, da manchmal das Öffnen der Besteckschublade in der Küche gereicht!
    Mitunter wurde es so arg, dass ich auf Strümpfen durchs Haus geschlichen bin, damit sie mich nicht hören!

    Wir haben das "Problem" so gelöst, dass jetzt alle 4 Aras in einem massiven Gartenhaus mit Fenstern, Heizung, Wasser, Strom usw. frei untergebracht sind und auch eine Außenvoliere haben.

    Die Lautstärke ist auch unterschiedlich, ich kann nur sagen, dass unsere 4, wenn sie mal loslegen (ist nicht so häufig, 3-4 x am Tag für 5-15 Minuten, auch abhängig vom Wetter), in einem Umkreis von 500 bis 800 m zu hören sind!


    - Ab wann sollte ein Jungtier von seinen Eltern getrennt werden?

    [/B][/QUOTE]Wenn es sich um eine Naturbrut handelt sollte er futterfest sein, das ist normalerweise zwischen 20 und 24 Wochen der Fall!

    Bei einer Handaufzucht sollte man auch darauf achten, dass man ein futterfesten Ara bekommt, es sei denn es liegen Erfahrungen mit der Handaufzucht vor, dann kann man die letzten 4-6 Wochen auch selbst füttern, hat aber auch dann die Futterumstellung selbst durchzuführen, was bei Aras nicht immer so ganz leicht ist!!


    - Ist es bei einem menschenanhänglichen Ara so, dass er mit Eintritt der Geschlechtreife sein Verhalten ändert bzw. Verhaltensstörungen bekommt?

    [/B][/QUOTE]Ja, ist sehr wahrscheinlich, dass er zumindest vorübergehend sein Verhalten ändert, bzw. immer dann wenn die Brutstimmung beginnt! Dann kann ein Ara auch aggressiver reagieren als sonst, ist sogar ziemlich wahrscheinlich, dass das so ist!

    Einzeln gehaltene Aras haben oft Probleme damit und beginnen zusätzlich noch das Rupfen und andere Marotten! Ich denke, es ist sehr schwierig, wenn sie nicht mehr wissen, ob sie Mensch oder Papagei sind!!


    - Ist es aus tierrechtlichen Gründen O.K. , wenn man dem Ara nur im Haus Freiflug gibt (kann ich nämlich leider nur) oder muss ein Ara auch Freiflug im Freien haben?

    [/B][/QUOTE]Es ist sicher schöner, wenn man ihnen eine Außenvoliere gönnen kann! Unsere 4 sind seitdem viel ruhiger und ausgeglichener, das Gefieder ist schöner und sie sind robuster!

    Im Haus sollte man ihnen ein ganzes Zimmer gönnen oder aber sehr viel Platz!

    Wobei man beachten sollte, dass Aras wenn sie geschlechtsreif werden auch u.U. das ganze Wohnzimmer als ihr Revier betrachten und dann "Eindringlinge" oder auch Familienmitglieder angreifen können!

    Wenn man sie dann deswegen in eine kleine Voliere einsperren muss, kann es gut möglich sein, dass sie mit dem Schreien beginnen oder auch rupfen!

    Vogelzimmer halte ich in dem Fall für die beste Lösung!!!


    - Wie sieht eine ausgewogene Ernährung für Aras aus?

    [/B][/QUOTE]Ich bin kein Befürworter für Pellets, da sie m.E. übervitaminisiert sind und der Muskelmagen erschlaffen kann, weil er nichts mehr zu tun hat, ein PDD (Proventricular Dilatation Disease, auch bekannt als Macaw Wasting Disease oder neuropathogene Drüsenmagendilatation) ähnliches Krankheitsbild kann entstehen und es kommt zur Abmagerung des Vogels und letztendlich zum Tod, das einfach nur in Kurzfassung.

    Um das zu vermeiden sollte man ein gutes Körnerfutter ohne Erdnüsse füttern und Pellets lediglich als Leckerei geben, bzw. auf max. 2-3 Fütterungen in der Woche beschränken!

    Tägliche Gaben von reichlich Obst und Gemüse sind Pflicht!

    Anstatt von Erdnüssen und Walnüssen (Aspergillosegefahr)bekommen unsere Aras Cashewkerne, Süßmandeln, Macadamianüsse (sind hier sehr schwer ungesalzen, bzw. mit Schale zu bekommen) ungeschwefelte Sultaninen oder Rosinen, getrocknete Bananenchips, ungezuckertes Früchtemüsli, Joghurt, mal ein Stückchen Zwieback oder Butterkeks und auch hier und da mal ein Stückchen Brötchen oder Knäckebrot mit ganz dünn Butter, Quark und einem Klecks Marmelade!

    Ansonsten wird 1-2 x in der Woche das Trinkwasser durch verdünnten (mir Wasser) Karotten- oder Fruchtsaft ersetzt!

    Dann bereite ich, nicht nur für die Aras, sondern auch für die anderen Papageien 1 x in der Woche ein Kochfutter zu, das besteht aus einem Tauben-Diätfutter, das ich zusammen mit frischem Gemüse, Haferflocken, Nudeln, Reis oder Kartoffeln koche! Manchmal gibt es dazu auch noch ein Stückchen hartgekochtes Ei oder mageres Hühnerfleisch!

    Ein Schälchen Vogelgrit und ein Merkl-Mineralstein steht ihnen auch immer zur Verfügung!

    Auf zusätzliche Vitamingaben (außer bei Krankheit) verzichte ich ganz!

    Das Immunsystem versuche ich oben zu halten, indem ich mehrmals in der Woche Ingwerpulver über das Körnerfutter streue und ab und zu Lapacho-Tee anstelle von Trinkwasser gebe!

    Um Pilzen vorzubeugen gibt es ab und zu Knoblauch, frische oder getrocknete Pepperoni und auch Chillis! (Von der Fa. Da Capo gibt es auch einen leckeren Papageiensnack, der solche Dinge in getrockneter Form enthält)


    - Was sollte man noch unbedingt vor dem Kauf eines Aras beachten bzw. überlegen?

    [/B][/QUOTE]
    1. Ein Ara kann u.U. Menschenalter erreichen, bin ich wirklich bereit, mich darauf einzulassen?

    2. Kann ich ihm das bieten, was er benötigt, damit kein Wandervogel oder ein verhaltensgestörtes Tier aus ihm wird?

    3. Habe ich jemanden, der ihn/sie versorgt, wenn ich im Urlaub bin oder Krankenhaus usw.? (nicht jeder traut sich an so einen Vogel ran)

    4. Habe ich den Platz ihn einigermaßen großzügig unterzubringen und gibt es auch keine Probleme mit Nachbarn, wenn er öfter mal losschreit, bzw. halte ich das selbst aus oder nervt mich das evtl. schnell?

    5. Komme ich damit klar, dass er sich von mir distanziert, wenn er einen Vogelpartner hat, bzw. wenn er erst gar keine so enge Verbindung mit mir eingeht, da ein Vogelpartner da ist

    6. Wenn ich einen Putzfimmel habe und es nirgends staubig sein darf ist ein Papagei auf alle Fälle das falsche Tier! Ist es mir wirklich egal, wenn Besuch kommt und ich habe aus Versehen vergessen ein Häufchen vom Boden aufzuwischen oder man kann schon wieder "Sau" auf meinen Fernseher schreiben, obwohl ich ihn erst vor 1 Stunde saubergemacht habe und übersehe ich das fehlende Stück Tapete und die abgenagte Ecke an meiner Zimmertür oder sonstwo, falls mal so etwas passiert?

    7. Könnte ich gesundheitliche Probleme durch den Vogelstaub bekommen, weil ich Asthmatiker oder Allergiker bin oder die besten Voraussetzungen dafür habe?

    Das ist ist jetzt grob das, was mir spontan dazu einfallen ist, sicher gibt es noch mehr Punkte, die wichtig sind! )


    - Kennt ihr Adressen von verantwortungsvollen Züchtern in meiner Nähe (wohne in Werne bei Hamm/Münster/Dortmund)?

    [/B][/QUOTE]Nein, damit kann ich Dir leider nicht helfen, dazu bin ich zu weit von Dir, um einen guten Züchter persönlich zu kennen und empfehlen zu können!
     

    Anhänge:

  17. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Hi!

    Wenn Du ein Tier als Jungvogel bekommst (oder eben zwei) und ihn als Haustier hältst (also nicht ohne menschlichen Kontakt irgendwo in einer Voliere), dann wird sein Verhalten größtenteils das wiederspiegeln, wie Du mit ihm umgehst.

    Jedes Lebewesen (auch der Mensch) legt nur Verhalten an den Tag,d ie sich in irgeneiner Weise für es lohnen. So schwer das ist, wenn Deine ARas irgendwann einmal zu schreien, beissen etc anfangen, dann musst Du die URsache erst einmal bei Dir suchen (vorausgesetzt das Tier ist nicht Krank oder verletzt).

    Das kann sehr schwer fallen den man glaubt ja meist, dass man sich absolut richtig verhält. Ich habe öfters mit Menschen zu tun, deren Papageien ein Verhalten an den Tag legen was gänzlich unerwünscht ist. Meist weisen sei eine Mitschuld weit von sich. In der Analyse wird dann aber doch klar, dass der Mensch das Verhalten in irgendeiner Weise bestärkt hat.

    Warum erzähle ich DIr das hier? Damit Du ein wachsammes Auge auf das Verhalten Deiner Tiere hast denn meistens fangen derartige Verhaltensänderung im Kleinen und sehr schleichend an. Schulst Du Deine Beobachtungsgabe und steuerst entsprechend dagegen kannst Du vielest vermeidenw as vielleicht später zum Problem für Dich (und eben auch die Geier) würde.

    Wg. Ernährung gibt es enorme Meinungsunterschiede. Da musst Du selbst eine Entscheidung fällen. Aber bedenke, Aras kommen aus tropischen Feuschtgebieten, dort gibt es einfach keien trockenen Körner. Alles was sie fressen ist in verschiedenen Stadien des Reif-seins, Samen, Körner Nüsse in verschiedenen STadien des gequollen bis gekeimt seins.

    Grundsätzlcih hast Du bei allem trocken angebotenen Gekörns das Problem, dass beim Aufknacken Aspergillosesporen (die wirklcih überall vorhanden sind) aufgewirbelt und eingeatmet werden. Es hilft natürlicha uf extrem gute Qualität zu achten was aber für einen Laien nicht wirklcih durchzuführen ist.

    Tierfutter (auch von den hier teilweise sehr gelobten Futterliegeranten) zeigte bei meiner TA im Labor erhebliche Verpilzung. Ich füttere nur noch gequollene/gekeimte Körner, Samen, Legumes aus dem Reformhaus. Und natürlich viel Gemüse und Obst.

    Auch wenn ich selbst kein großer Pellets fan bin, das Pellets Macaws Wasting diesease auslösen halte ich für höchst unwahrscheinlich. Zumindest kann man das nicht über einen Kamm scheren, da es enorme Unterschiede bei Pellets gibt, z.B. extrudiert vs pelletiert (hierzu gab es schon verschiedene Threads, wühl Dich mal über die Suchfunktion dadurch).

    Mittlerweile wird übrigens angenommen, dass ein Virus der Auslöser von PDD ist, aber der Nachweis ist noch nicht gelungen.

    Wg. Grünflügel vs Gelbbrust: Nach allem was ich höre (und ja, auch lese) sowie aus meiner eigenen Erfahrung sind die Grünflügel viel "bodenständiger". Also entspannter, nicht so leicht aus der Ruhe zu bringen und unglaublich liebenswert. Sind aber eine ganze Ecke teurer.

    Hoffe dies hilft Dir erstmal weiter.

    Liebe Grüße,

    Ann.
     
  18. gield1

    gield1 Guest

    mein ara voliere

    also ich habe zuerst tierische probleme gehabt mit uns 2 weil ich auf keinem gehört habe das das mit einem ara so schwär sein kann.aber mitlerweile haben wir das in den griff.:p
    ich halte den ara nur im winter in der wohnung und in den sommer monaten ist er 24 stunden draußen,mit seinem freund der eichelher mer dau später.
    meinen nachbarn wissen natürlich besched das der ara (luky) zu mir und meiner frau gehört.
    aber ich glaube das ich mit meinem freund lucky einen echten glüksgriff habe.
    :0- :0- :0-
     

    Anhänge:

  19. gield1

    gield1 Guest

    luckys voliere

    das ist lukys freund der moglie
    :p :p :p :0- :0-
     

    Anhänge:

  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. gield1

    gield1 Guest

    luckys voliere

    und da seid ihr baff oder ?????????ß
    :0- :0-
     
  22. Stern

    Stern Guest

    Hallo Gield
    ich hätte jetzt doch ne Frage an dich, aber warum is ein Eichelhäher sein Freund und nicht ein anderer Ara ??
    cu
    Stern
     
Thema: Suche Infos über den Gelbbrustara!!!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. 6 sachen die man über gelbbrustara wissen sollte

    ,
  2. gelbbrustara erfahrungen

    ,
  3. gelbbrustaras

Die Seite wird geladen...

Suche Infos über den Gelbbrustara!!! - Ähnliche Themen

  1. Bin auf der Suche nach einem Vogel Futterhaus zum kaufen. Habt ihr einen Tipp?

    Bin auf der Suche nach einem Vogel Futterhaus zum kaufen. Habt ihr einen Tipp?: Wie der Titel schon sagt: Ich suche ein Futterhaus zum kaufen, welches ich im Garten aufstellen kann. Freue mich auf alle Vorschläge :)
  2. Suche Helmperlhuhneier

    Suche Helmperlhuhneier: Hallo, ich beschäftige mich schon länger mit der Fasanen- und Rebhuhnzucht. Angefangen hatte alles mit einem Stamm Legewachteln. Ich habe...
  3. April 2018: Timnehs suchen freundliches Urlaubsheim

    April 2018: Timnehs suchen freundliches Urlaubsheim: Hallo zusammen, für den Urlaub im kommenden Jahr musste mir meine aktuelle Urlaubsbetreuerin leider absagen, weshalb ich nun hier mein Glück...
  4. Suche ältere Bundesringe

    Suche ältere Bundesringe: HALLO Ich bin auf der Suche nach älteren Bundesringen und zwar 15er zweimal 2014 und einmal 2015 Weil 3 meiner Tiere nicht beringt sind und um den...
  5. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...