Suche Infos über den Gelbbrustara!!!

Diskutiere Suche Infos über den Gelbbrustara!!! im Aras Forum im Bereich Papageien; lucky das frage ich mich auch immer ich habe einen nachbarn gehabt der hat den selben gehabt (gelbbrust ara) die beiden hassen sich ich weis...

  1. gield1

    gield1 Guest

    lucky

    das frage ich mich auch immer ich habe einen nachbarn gehabt der hat den selben gehabt (gelbbrust ara) die beiden hassen sich ich weis nicht warum
    ich habe einmal einen zur pflege für 3 wochen die haben sich standig gehakt bis blut vliest dann habe ich mir gedacht das das ein einzel gänger ist vieleicht weil er per hand aufgezohgen ist ich habe mit meinem züchter gesprochen und der meint das er mich (ihr lacht jetzt ) als vogelpartner ansiehd,und ich dach keinen 2 dabei setzen sollte.
    :0-
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    Hallo Gield,

    wie kommst Du darauf, das die beiden Aras sich hassen und Deiner deshalb nicht verpaaruns- bzw. vergesellschaftungsfähig ist?

    Du darfst nicht vergessen, das es für einen einzeln gehaltenen Vogel mit Problemen verbunden sein kann, wenn er plötzlich einem anderen Artgenossen in seinem Revier gegenüber steht.

    Sicher spielt auch eine gewisse Eifersucht mit, weil der Vogel in dem "Eindringling" eine Konkurrenz sieht. Und zwar Konkurrenz in dem Sinne, weil er Du im gewissen Sinne sein Partner bist.

    Ein Züchter hat Dir geraten auf gar keinen Fall einen 2. Ara dazu zu setzen? das kann ich mir eigentlich nicht so recht vorstellen.

    Dafür müßte man erstmal eine Verpaarung/Vergesellschaftung anstreben, um dann nach einigen mißglückten Versuchen sagen zu können, ein Vogel ist wirklich nicht zu verpaaren.
    Obwohl ich der Meinung bin, das sehr oft der Mensch die Ursache einer nicht glückenden Vergesellschaftung/Verpaarung ist.
    Ausnahmen gibt es auf jeden Fall.
    Nur glaube ich nicht, das Du das von Deinem Ara schon behaupten kannst.

    Was auch sein könnte: Du weißt nicht zufällig das Geschlecht Deines Aras und das vom Anderen?

    Vielleicht sind hier auch 2 gleiche Geschlechter aufeinander getroffen, die eine gewisse Harmonie stören können und deshalb sich die Aras so verhalten lassen.

    Oder Du als Mensch standest zuviel zwischen den beiden Vögeln.


    Warum zwei Vögel sich absolut nicht verstehen, kann also viele Ursachen haben.

    Aber dann gleich von Verpaarungs- bzw, Vergesellschaftungsunfähigkeit zu sprechen, halte ich für sehr voreilig.

    Im Grunde habe ich persönlich festgestellt, das Aras mitunter die wenigsten Probleme mit einer Vergesellschaftung bzw. Verpaarung haben, als z.B. Graue oder Kakadus.

    Ich habe meine sehr menschenbezogene, knapp 2-jährige Ara-Henne mit einem noch mehr menschenbezogenen mind. 10 Jahre alten Ara-Hahn (aus Einzelhaltung) verpaart bzw. vergesellschaftet. Dieser Vorgang lief im wahrsten Sinne des Wortes innerhalb von Minuten ab.

    So eine rasante Vorgehensweise habe ich weder bei den Grauen, Kakadus o. Amazonen erlebt.

    Die beiden harmonieren (sich füttern, kraulen, miteinander spielen) so etwas von perfekt, als wenn sie vom ersten Tag ihres Lebens zusammen wahren.

    Und gerade bei dem 10-Jährigen hatte ich da mehr Probleme erwartet, zu mal er noch schwer verhaltensgestört ist und seine Vogel-Mensch Beziehung so intensiv war, das er nach dem Tod seiner 1.Besitzerin bei dem Besitzer von dem ich ihn erworben habe innerhalb noch nicht mal 4 Wochen sich den gesamten Brust-,Bauch-,Rückenbereich gerupft hatte (an die Dunen war er Gott sei Dank noch nicht gegangen) und schon dabei war an seine Flügel zu gehen.

    Der Ara hat bei mir umgehend das Rupfen eingestellt (was ich noch bei keinem Grauen o Kakadu erlebt habe) und sich meiner Henne zugewandt.

    Das hier nur als Beispiel.

    Also ich denke, Du tust Deinem Ara mehr Gefallen ihm einen passenden, gegengeschlechtlichen Artgenossen dazuzuholen als ihn mit einem Eichelhäher "flirten" zu lassen.
     
  4. gield1

    gield1 Guest

    lucky

    ich weis nicht das geschlächt von ihm und ich möchte ihm auch keinen stress machen nur mu zu wissen ob han oder henne.
     
  5. Cora W.

    Cora W. Guest

    Hallo,

    wieso Stress????

    Eine DNA Analsye kann man heutzutage über eine Feder machen, ohne Stress und Endoskopie oder Blutentnahme!!!
     
  6. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    Cora hat Recht.
     
  7. Ara-Fan

    Ara-Fan Guest

    Vielen Dank für die vielen Infos!!!

    Hallo nochmal an alle da draußen,

    erstmal vielen Dank für die reichlichen und ausführlichen Antworten! Ihr habt mir wirklich geholfen:0-

    Nun war ich vor ein paar Tagen noch einmal bei einem Züchter!
    Dieser züchtet auch Große Soldatenaras!
    Bin begeistert von diesen Tieren, hätte ich vorher nicht gedacht!

    Habe jetzt schon in mehreren Büchern über diese Art gelesen und nur positives gefunden!

    Hier ein paar Zitate:

    - sehr zutraulich, gutes Sprachtalent und sehr beachtliche Lernfähigkeit
    - Stimme: SELTEN laute Rufe
    (aus: Handbuch der Vogelpflege, Papageien, Band3: Mittel- und Südamerika; von Franz Robiller)

    - Haltung in Menschenhand: Als Stubenvogel soll der Große Soldatenara SEHR GEEIGNET sein. Er ist intelligent und schließt sich seinem Pfleger schnell an. Nach Teitler (1979) ist er sehr lernfähig und führt beispielsweise in zirzensischen Veranstaltungen bereitwillig erlerntes vor.
    (aus: Die Papageien Mittel- und Südamerikas, Artenhaltung und Zucht; von Susanne und Werner Lantermann)

    - Haltung: Sicherlich ist der große Soldatenara ein Vogel, der sich sehr eng an den Menschen anschließt und auch mit seinem großen Sprachtalent zusätlich Freude findet,...
    (aus: Aras (Exotische Ziervögel) von Dieter Hoppe)

    Sind diese Infos richtig? Könnt ihr mir bitte noch ein paar Infos über diese Tiere schicken? Sind sie wirklich sehr ruhig, gegenüber anderen großen Aras?

    Natürlich weiß ich, dass diese Art in der Liste 1 geführt wird, so dass ich mir überlegt habe, dass wenn ich mich für diese Rasse entscheiden würde auf jedenfall auch züchten würde!

    Vielen Dank im Vorfeld für eure hoffentlich zahlreichen Antworten!

    Bis hoffentlich bald,
    euer Ara-Fan,
    Christian!!!

    :0- :0- :0-
     
  8. IngeE

    IngeE Guest

    Hallo Christian, Gelbbrustaras sind fuer mich eigentlich die Favoriten unter den grossen Aras, wenn es um die Vertraeglichkeit geht.
    Wir haben auch grosse und kleine Soldatenaras, dunkel- und hellrote Aras, Hyazinthen, aber - das ist nun meine Meinung-, vergesellschaftet ein Gelbbrustara sehr gut und auch dauerhaft mit Menschen. Das Problem ist natuerlich immer der Platz. Wir haben hier 15x30m, und das wird ausgenutzt. Sie wuerden bestimmt auch noch weiter fliegen.
    Ich weiss nicht, ihr in Deutschland habt ja normalerweise wenig Platz, ist bei Dir in der Naehe nicht eine Moeglichkeit, wie zugebaute Halle, Schiessbahn, stillgelegte Fabrik o.a., wo Deine Aras ( bitte immer wenigstens an zwei denken und das Budget ueberpruefen!!!!) mal fliegen koennen?
    Siehst Du, es ist so traurig, wir haben hier von Leuten auch Aras bekommen, die in so 3x5m Kaesten ueber Jahre gehalten wurden und mit der Zeit das Fliegen, und ich denke auch, einen grossen Teil ihrer Persoenlichkeit vergessen haben.
    Wenn Du immer noch diese grossen und schoenen Voegel willst, gewoehne sie an ein ganz besonderes Leckerli, wenn Du es gibst, MUESSEN sie zu Dir kommen. Dann kannst Du sie auch mal unter Aufsicht fliegen lassen (sieh mal nach unter Clickertraining)
    Liebe Gruesse
    Inge
     
  9. Cora W.

    Cora W. Guest

    Hallo Christian,

    die Soldatenaras gehören zu Anhang A des Washingtoner Artenschutzabkommens, sind also besonders geschützt, das ist richtig!

    Das bedeutet, das Du Dich auch an die Mindestanforderungen zur Haltung von Papageien halten mußt, wobei das eigentlich für so große Vögel noch viel zu klein ist!

    Ich denke auch, dass das von Amts wegen hier kontrolliert wird und eine Haltung im direkten Wohnraum nicht unbedingt geduldet wird, könnte ich mir zumindest denken!

    Ich glaube die Größe der Voliere liegt hier bei 6 x 2 x 2 m + Schutzhaus minimum, korrigiert mich bitte, wenn ich das falsch im Kopf habe!

    In Büchern steht immer sehr viel geschrieben und man sollte und darf nicht alles glauben, sondern sollte es nur als Leitfaden sehen, weil jeder Vogel seinen eigenen Charakter hat und in so einem Buch auch nur die Erfahrungen von einigen Haltern, Züchtern und Biologen zusammengetragen werden und nicht von allen, teilweise sind gerade die Bücher über Aras z.T. überholt, das finde ich jedenfalls!
     
  10. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    Hallo Christian,

    abgesehen davon was Inge und Cora zu der Haltung von Soldaten-Aras geschrieben haben, solltest Du Dir meines Erachtens lieber erst Gedanken darüber machen ein artgleichen Ara, also einen GB-Ara, für Deinen zu holen.

    Denn es geht hier um das Wohlbefinden eines Tieres und nicht was der Mensch schön findet.

    Und fürs Züchten benötigst Du eine Zuchtgenehmigung, die die Voraussetzungen beinhalten, die Inge und Cora schon erwähnt haben.


    Das Nachfolgende soll kein direkter Vorwurf sein.
    Aber ich stelle immer wieder fest, das viele Menschen nach mehr greifen wollen und das Vorhandene (in dem Fall der GB-Ara) dadurch ins Hintertreffen fallen lassen und sich mehr Gedanken um ihre eigenen Wünsche und Träume machen, als die des Tieres.
     
  11. nicolaus

    nicolaus Guest

    Hallo Pico,

    ich glaube, Du hast Christian eben verwechselt. Er hat noch gar keinen Gelbbrustara, Du meinst wohl Luckys Besitzer, oder???


    Hallo Christian,

    ich zieh den Hut vor Dir! Klasse, wie intensiv Du dich mit dem Thema Ara befasst. Du liest sehr viel, suchst Kontakt mit Züchtern und bittest hier auch um Infos. Suuuuper, bleib uns ja erhalten!!!
    Was die Soldatenaras jedoch betrifft, müssen es denn tatsächlich gleich Anhang A-Tiere sein?


    Hallo Cora,

    ich habe da irgendwie die Mindestmaße von 4 x 2 x 2 im Kopf?
    Müsste da aber auch gleich mal in meinen Unterlagen wühlen.

    Inge hat da aber völlig Recht, nachdem ich Ann's Jack und Nikita persönlich kennengelernt habe, könnte ich mir auch nicht mehr vorstellen, diese Mindestmaße einzuhalten.
    Wenn man diese imposanten Tiere beobachtet und alleine ihre Flügelspannbreite in die Volierenplanung miteinbezieht, dürfte für jeden klar sein, dass diese Mindestmaße auf jeden Fall überschritten werden sollten.


    Apropos Inge, habe versucht, mich auf Deine Spur zu heften, finde aber nicht allzu viel von Dir (schnief).
    Du hegst und pflegst mehrere Ara-Arten? In riesigen Volieren?
    Gibt es schon Bilder??? Das hört sich ja traumhaft an!
     
  12. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    8o :s

    Ups, Nicole, Du hast recht.:s . Kommt wohl davon, wenn man zu schnell liest.

    Aber vielleicht meldet sich Lucky's Besitzer noch zu der Äußerung mit der DNA-Analyse und der Frage warum er Lucky eigentlich alleine hält, obwohl kein trifftiger Grund besteht.

    @Christian,

    verzeih mir die Verwechslung.:s Von der richtigen Seite betrachtet sieht es dann mit Deinem Wunsch nach Soldaten-Aras natürlich anders aus.

    Aber irren ist menschlich :D
     
  13. Ara-Fan

    Ara-Fan Guest

    Hat jmd. schon Erfahrungen mit Soldaten-Aras gemacht?!?

    Hallo Leute,

    vielen Dank für die prompte Antwort!

    Hat denn schon jmd. von euch Erfahrungen mit diesen herrlichen Tieren gemacht?

    Mich würde besonders interessieren, ob die Großen Soldatenaras wirklich so super geeignet ist?

    Stimmt es auch, dass sie ruhiger im Verhalten sind (also nicht so viel und laut schreien, da wir eine Doppelhaushälfte haben und ich keinen Ärger mit den Nachbarn haben möchte) und sich schnell eingwöhnen?!?

    Wie sieht es eigendlich mit dem Flügelstutzen aus. Habe hierzu ein interessantes Buch gelesen "Papageien sind einfach anders" welches sehr ausführlich über das Verhalten von Papageien evtl. Verhaltensstörungen und deren Behebung berichtet! Laut Autorin ist das Flügelstutzten tierquälerei, wobei Sie zudem schreibt, dass wenn man den Papagei am Anfang erziehen möchte, es einfacher ist ihn erst zu stutzen und dann die Federn wieder nachwachsen zu lassen! Ist das richtig?
    Wie macht man denn das dann am besten, wenn man den Papagei ´mal mit nach draußen nehmen möchte, damit er nicht wegfliegt? Geschirr?
    Stimmt es eigendlich, dass man Papageien auch im Garten Freiflug geben kann? Ich glaube ich hätte immer Angst, dass der Ara dann wegfliegen würde!!!8o

    Also, ich hoffe ihr könnt mir noch ein paar wichtige Infos über den Großen Soldatenara geben! Vielleicht kennt ihr ja auch jmd. der Große Soldatenaras hält oder züchtet damit ich mir dort noch ein paar Infos, bevor ich mich für bzw. gegen einen Ara entscheide, holen könnte!

    Also bis hoffentlich bald,
    eurer Ara-Fan!:0- :0- :0-
     
  14. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Ja 4x2x2, so wie die Gelbbrust Ara.

    Was in Büchern steht sollte man wirklich nicht alles glauben. Ich habe da ganz was anderes gehört. kenne einen Großhändler von Zuchpapageien. Dieser erzählte mir, er noch nie einen hellroten Ara als Haustier erlebt hatte, der nicht nach spätesten 5-6 Jahren bissig (in USA nennen sie das Nippy, bissig ist keine sehr gute Übersetzung. Nippy ist ein Vogel der hin und wieder recht gerne mal hackt oder der sich schnell mal provoziert fühlt) wurde.

    Die Soldatenaras stünden denen in nichts nach.

    Das mit den hellroten habe ich auch schon öfters in der Literatur gelesen. Soldatenaras werden wohl nicht oft genug als Haustier gehalten, um in solchen Büchern beschrieben zu werden.

    LG,

    ANn.
     
  15. #34 Doris, 31. Januar 2003
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 31. Januar 2003
    Doris

    Doris Guest

    Hallo Ara-Fan,

    wenn ich mich hier auch noch einmischen darf... ;)

    Mein Tipp: Schmeiss diese Bücher weg oder überlese einfach die Haltungsempfehlungen. In dieser Hinsicht ist die Literatur leider nämlich sehr veraltet und nur wenig tierfreundlich. Zur Info über Freileben, Status und Brut sind die Bücher nicht schlecht, aber die dort beschriebenen Haltungsbedingungen kann man teilweise gut und gerne als Tierquälerei bezeichnen.

    Zu den großen Aras allgemein: Diese Vögel sind alles, aber keine Haustiere im eigentlichen Sinn. Für die Unterbringung im Wohnzimmer sind sie schlicht und einfach nicht geeignet, alleine schon wegen ihrer Größe, der Lautstärke und der enormen Schnabelkraft (nach Eintritt der Geschlechtsreife und insbesondere, wenn die Vögel in Brutstimmung kommen sollten, kann es dann durchaus Probleme geben). Wenn die Tiere auch nur 2 oder 3 Stunden in einer Voliere in der von dir beschriebenen Dimension verbringen sollen, sind Aras sicherlich nicht die beste Wahl. Man kann sie nicht darauf "erziehen", ihren Bewegungsdrang nur dann auszuleben, wenn der Besitzer ihnen Freiflug zu geben gedenkt. Die Unterkunft müsste zu jedem Zeitpunkt ein Minimum an Platzfreiheit, Ausweich- und Beschäftigungsmöglichkeiten bieten, wobei 4 m x 2 m die absolute Untergrenze sind (die Flügelspannweite der Aras liegt bei gut 1 m!). Zur dauerhaften Haltung geht meiner Meinung nach nichts unter 6 oder 8 Meter Länge bei einer Mindestbreite von 3-4 Metern. Ich möchte wirklich nicht auf jedem einzelnen Meter herumreiten (nicht, dass das falsch rüberkommt), aber für eine normale Wohnung - es sei denn, du kannst einen kompletten Raum in entsprechender Größe zur Verfügung stellen oder hast die Möglichkeit, Außenvolieren zu bauen und sehr, sehr tierliebe und "taube" Nachbarn - könnte ich Aras nicht guten Gewissens empfehlen.

    Zum Großen Soldatenara speziell: Diese Art unterliegt wie bereits erwähnt dem Anhang I der CITES. Das bedeutet, sie ist unmittelbar von der Ausrottung bedroht (Infos beispielsweise unter http://www.cct.or.cr/lapa/index.html). Ob diese Vögel unbedingt als zahme Stubenvögel ihr Leben fristen sollten, muss jeder mit sich selbst ausmachen. Ich denke, in Zuchtprojekten sind Große Soldatenaras allerdings besser aufgehoben.

    Zum Gelbbrustara: Rein im Hinblick darauf, dass diese Art wesentlich häufiger in Menschenobhut nachgezogen wird, wäre sie schonmal eher zu empfehlen. Allerdings stellen Gelbbrustaras nicht geringere Haltungsansprüche als andere Aras und fallen für eine kleine Voliere eigentlich weg. Das mit dem "Dauerfreiflug" ist bei Aras auch so eine Sache - denn ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass du Wert auf eine leergeräumte Wohnung legst. Möbel, Tapeten, teilweise sogar der Wandverputz oder andere Einrichtungsgegenstände können unter Umständen von den Aras stark in Mitleidenschaft gezogen werden, wenn man nicht jede Minute hinter ihnen her ist und aufpasst. Von freigelegten Rohren, angenagten Wänden (beinahe schon ein "Schlupfloch") und ähnlichen Dingen kann ich bei meinen Aras auch ein Lied singen. Eine Lösung schafft da nur ein Wandschutz an jeder erreichbaren Ecke. Außerdem können die Vögel bei "Dauerfreiflug" durchaus auch Sachen aufschnappen, die ihnen schaden und mitunter auch tödlich sind (Lacke, Farben, Bleistifte, Zimmerpflanzen, Bleibänder in Vorhängen, Kulischreiber, etc.). Ich bezweifle weiterhin, dass man die Aras ihr ganzes Leben lang so wird halten können, da es wie gesagt nach Eintritt der Geschlechtsreife nicht unbedingt bei den "streichelzahmen Schmusern" bleiben muss. Das alles ("Nagearbeit" an Wänden und Einrichtung, Aggressivität nach der Geschlechtsreife, etc.) muss nicht sein, es liegt aber auf jedem Fall im Bereich des Möglichen und wäre alles andere als selten, weshalb ich darauf große Rücksicht nehmen würde.

    Ich möchte dir wirklich nichts ausreden oder belehrend wirken (meine ich absolut ernst, es ist selbstverständlich deine Sache, für was du dich entscheidest), aber vielleicht denkst du mal darüber nach. Finde es jedenfalls sehr gut, dass du dich vor der Anschaffung erkundigen möchtest.

    Mfg,
    Doris
     
  16. Doris

    Doris Guest

    Achja, noch etwas. Wenn du eine Übersicht über die unterschiedlichen Arten suchst, würde ich dir das Lexikon der Papageien empfehlen. Die Haltungsempfehlungen dort sind schon wesentlich brauchbarer, wenn auch etwas kurz gehalten. Falls du der englischen Sprache mächtig bist, kannst du es auch online unter http://www.papageien.de abrufen.

    Hier der Gelbbrustara:

    http://www.arndt-verlag.com/projekt/birds_3.cgi?Desc=E207.htm&Pic=207_1.JPG

    ... und der Große Soldatenara:

    http://www.arndt-verlag.com/projekt/birds_3.cgi?Desc=E211.htm&Pic=211_1.JPG

    Gruß,
    Doris
     
  17. #36 Alfred Klein, 31. Januar 2003
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.415
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Christian

    Will mal versuchen auf verschiedene Fragen einzugehen.
    Erstmal die Lautstärke.
    Ganz gleich welcher große Papagei es ist, alle werden mal schreien. Die Lautstärke würde ich rein nach Gefühl auf ca. 90 - 115 Phon schätzen. Das ist ungefähr so wie ein startendes Flugzeug. Eine Schallisolierung zum Nachbarhaus wäre also nicht übel. ;)
    Flügelstutzen lehne ich ab. Das ist so ähnlich als wenn man Dir die Beine fesselt damit Du nur noch hopsen kannst. Ich weiß wovon ich schreibe, momentan hopse ich auf Krücken. :(
    Ins Freie mit einem sogenannten Harneß ist so eine Sache. Ich selber sehe darin eigentlich nichts tierschutzwidriges solange man es nicht übertreibt. Also mal in den Garten ist O.K., mit dem Vogel durch den Ort laufen finde ich als Quälerei da dieser dann mit Sicherheit Angst hat.
    Harneß auch nur dann wenn der Vogel das freiwillig macht, meine machens nicht, habe das Ding weggeworfen.
    Freiflug draußen ist prinzipiell möglich, ich selber hätte jedoch zuviel Angst daß mein Vogel wegfliegt und umkommt.
    Zum Erziehen des Vogels würde ich an Deiner Stelle mal ins Klickerforum schauen. Ist sehr hilfreich. :)
    Es gibt Dinge die ich persönlich ganz hintenan stelle. Sprechen ist so etwas. Wenns der Vogel macht ist es in Ordnung, wenn nicht aber auch. Die zeigen auch so was sie wollen.
    Ich kann Dir auch versichern daß Gelbbrustaras genau so anhänglich werden wie alle anderen. Mein Charly ist so eine Klette. Manchmal muß ich den schon mit sanfter Gewalt wegsetzen.
    Die Lernfähigkeit sehe ich als Charaktersache jedes einzelnen Vogels. Gerade bei den großen Papageien ist der Charakter sehr ausgeprägt. Das ist wie beim Menschen, keine zwei sind gleich, jeder ist eine Persönlichkeit für sich.
    Zum Züchten: Ist gut und schön. Was aber mit den Nachzuchten machen? Irgendwohin verkaufen und dann nach geraumer Zeit feststellen daß ein rupfender Wanderpokal draus wurde? 0l
    Zudem ist die Anschaffung von Aras, einer alleine ist nun mal absolut verkehrt, eine Sache fürs Leben.
    Bist Du absolut sicher daß Du das willst? Die Vögel können Dich überleben. Du solltest das genau überdenken, ein Leben ist eine sehr lange Zeit. Es werden sicherlich auch mal schlechte Zeiten kommen, das kenne ich ;) , und dann heißt es eventuell sich das Vogelfutter vom Mund absparen. Habe ich auch schon gemacht.
    Trotz aller Widrigkeiten würde ich niemals meine Vögel hergeben, es sei denn ich wäre wirklich absolut sicher daß sie es woanders wirklich so gut hätten daß ich es nicht verantworten könnte sie zu behalten.
     
  18. Addi

    Addi Guest

    iss

    alles gesagt
     
  19. Ara-Fan

    Ara-Fan Guest

    Welche anderen Araarten könnt ihr mir empfehlen???

    Hallo nochmal,

    danke noch mal für alle die sich bemühen mir zu helfen!!!

    (Leider) habe ich wohl eingesehen, dass es doch bei dem Großen Soldatenara zu viele "Hindernisse" gibt, so dass ich mit dem Gedanken spiele, mir doch einen anderen Ara zuzulegen!

    Könnt ihr mir vielleicht sagen welche anderen Araarten für die vorhandenen Gebebenheiten geeignet sind?
    Kennt ihr Halter/Züchter?

    Vielleicht könnt ihr mir ja auch noch ein paar Infos über Eigenschaften, Stimme, Haltungsanforderungen... geben?

    Evtl. züchtet oder hält ja jmd. von euch solche Tiere. Dann würde ich mich natürlich über Fotos und persönlichen Kontakt sehr freuen
    :p :p :p

    Vielleicht ist es mir ja mal später möglich (wenn ich ein eigenes großes Grundstück mit nicht zu nahwohnenden Nachbarn habe) ein paar Große Soldatenaras zu halten! Man sollte seine Träume auf jedenfall nicht aufgeben, denke ich!

    Also,
    nochmals vielen Dank für eure Hilfe!

    Ich freue mich auf reichlich Antwort!

    Ciau,
    und bis hoffentlich bald,
    euer Christian!!!!!
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Ara-Fan

    Ara-Fan Guest

    Nochmal: Zur Sicherheit

    Betreff: Welche anderen Araarten könnt ihr mir empfehlen???

    Hallo nochmal,

    danke noch mal für alle die sich bemühen mir zu helfen!!!

    (Leider) habe ich wohl eingesehen, dass es doch bei dem Großen Soldatenara zu viele "Hindernisse" gibt, so dass ich mit dem Gedanken spiele, mir doch einen anderen Ara zuzulegen!

    Könnt ihr mir vielleicht sagen welche anderen Araarten für die vorhandenen Gebebenheiten geeignet sind?
    Kennt ihr Halter/Züchter?

    Vielleicht könnt ihr mir ja auch noch ein paar Infos über Eigenschaften, Stimme, Haltungsanforderungen... geben?

    Evtl. züchtet oder hält ja jmd. von euch solche Tiere. Dann würde ich mich natürlich über Fotos und persönlichen Kontakt sehr freuen


    Vielleicht ist es mir ja mal später möglich (wenn ich ein eigenes großes Grundstück mit nicht zu nahwohnenden Nachbarn habe) ein paar Große Soldatenaras zu halten! Man sollte seine Träume auf jedenfall nicht aufgeben, denke ich!

    Also,
    nochmals vielen Dank für eure Hilfe!

    Ich freue mich auf reichlich Antwort!

    Ciau,
    und bis hoffentlich bald,
    euer Christian!!!!!
     
  22. nicolaus

    nicolaus Guest

    Hallo Christian :0- ,

    an der anfangs von Dir angegebenen Größe von 2 x 1,15 x 2 m hat sich zwischenzeitlich nichts geändert? (Du sagtest ja, dass Du diese Maße keinesfalls überschreiten kannst, aber den gesamten Tag Freiflug bietest)

    Hhm, und ein Ara soll/muss es sein?
    Hast Du schon das Buch "Aras" von Werner Lantermann?
    Dann könnte man ja mal gemeinsam "online" blättern, was Dir noch so gefallen würde.

    Also, laut dem Gutachten über die Mindestanforderung an die Haltung von Papageien kämen für Dich bzw. für die geplante Volierengröße alle Aras in Frage, die kleiner wie 40 cm wären (diese MINDESTMASSE gelten für die paarweise Haltung).

    Hier könntest Du sicherlich einen interessanten Erfahrungsaustausch u.a. mit Heiko B. und Pe starten. Die hegen und pflegen ja selbst so super süße, knutschige "Ara-Zwerge". Wobei, der Rotbugara dürfte schon wieder größer wie 40 cm sein(diese Art hält, glaube ich zumindest, Pe).
     
Thema: Suche Infos über den Gelbbrustara!!!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. 6 sachen die man über gelbbrustara wissen sollte

    ,
  2. gelbbrustara erfahrungen

    ,
  3. gelbbrustaras

Die Seite wird geladen...

Suche Infos über den Gelbbrustara!!! - Ähnliche Themen

  1. Bin auf der Suche nach einem Vogel Futterhaus zum kaufen. Habt ihr einen Tipp?

    Bin auf der Suche nach einem Vogel Futterhaus zum kaufen. Habt ihr einen Tipp?: Wie der Titel schon sagt: Ich suche ein Futterhaus zum kaufen, welches ich im Garten aufstellen kann. Freue mich auf alle Vorschläge :)
  2. Suche Helmperlhuhneier

    Suche Helmperlhuhneier: Hallo, ich beschäftige mich schon länger mit der Fasanen- und Rebhuhnzucht. Angefangen hatte alles mit einem Stamm Legewachteln. Ich habe...
  3. April 2018: Timnehs suchen freundliches Urlaubsheim

    April 2018: Timnehs suchen freundliches Urlaubsheim: Hallo zusammen, für den Urlaub im kommenden Jahr musste mir meine aktuelle Urlaubsbetreuerin leider absagen, weshalb ich nun hier mein Glück...
  4. Suche ältere Bundesringe

    Suche ältere Bundesringe: HALLO Ich bin auf der Suche nach älteren Bundesringen und zwar 15er zweimal 2014 und einmal 2015 Weil 3 meiner Tiere nicht beringt sind und um den...
  5. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...