Suche passende Vogelart für mein Heim.

Diskutiere Suche passende Vogelart für mein Heim. im Forum Allgemeines Vogelforum im Bereich Allgemeine Foren - Hallo ich möchte mir in wenigen Monaten Vögel anschaffen. Das Problem ist ich bin mir nicht sicher für welche Vogelart ich mich entscheiden soll...
Timbo

Timbo

Neuling
Beiträge
3
Hallo ich möchte mir in wenigen Monaten Vögel anschaffen. Das Problem ist ich bin mir nicht sicher für welche Vogelart ich mich entscheiden soll. Die Vögel sollten nicht allzu schwer zu halten sein. Außerdem wünsche ich mir, dass die Tiere farbenfroh aussehen. Platz und Lautstärke stellen kein Problem dar. Ich besitze nämlich ein Großes Zimmer in dem sich die kleinen Racker an viel Freiflug und Klettermöglichkeiten vergnügen können. Ich würde mich sehr über Informationen über das Verhalten sowie Tipps und Tricks zu der jeweiligen Art freuen. Nur noch für nebenbei ich besitze eher kein Interesse an Kanarienvögeln, Zebrafinken, Nymphensittichen und Wellensittichen. Möglicherweise kommt eine dieser Arten (sobald die anderen Vögel da sind) zur Vergesellschaftung dazu. Ich freue mich auf ihre Antworten!

Liebe Grüße
 
Willkommen bei den Vogelforen !

Da hast du ja schon mal ganz schön viel ausgeschlossen.
Warum eigentlich ?
Die genannten Arten sind durchaus interessant.
Es kämen vielleicht Sperlingspapageien oder Agaporniden Arten in Frage.
Die sollte man mindestens paarweise halten und man kann sie nicht mit anderen Vogelarten vergesellschaften
Diese beiden Arten auch nicht zusammen.
Vielleicht liest du dich erst mal ein bisschen ein bevor du dich entscheidest.

Agaporniden und Sperlingspapageien (Edition Gefiederte Welt) https://amzn.eu/d/eyOKQGx
 
Zuletzt bearbeitet:
Der wichtigste Grundsatz, der alle Arten betrifft: sie werden dein Leben verändern. :D

Du musst dich kümmern, tagein, tagaus, du gibst Geld aus (vermutlich viel Geld für die Grundausstattung) und noch mehr Geld für Tierarztbesuche, du wirst viele Stunden lesen, was für deine Vogelart wichtig ist. Du schaffst dir Fachliteratur an.
Du wirst Meister des Staubsaugens, Sauberhaltens. Du wirst Meister in Sachen Geduld im Umgang mit deinen Vögeln.
Sie werden je nach Art sehr gestalterischen Einfluss auf dein Umfeld haben, Tapeten, Schränke, Unterlagen, alles das ist nicht mehr sicher.
Du wirst Vorsorge treffen für Krankheitszeiten und Urlaubszeiten, in denen deine Vögel weiter bestmöglich versorgt sein müssen.
In Ruhe Fernsehen oder Schlafen im gleichen Zimmer, wird nicht mehr möglich sein.

Willst du das wirklich? Wenn du für viele Jahre dein Leben teilen möchtest, dein Geld und deine Zeit, dann prüfe, welche Vogelart in Frage kommt.

Liebe Grüße
Elsbeth
 
Ist Lautstärke nur für Dich kein Problem? Kann es Ärger mit Nachbarn geben? Großes Zimmer bedeutet > 25 m²?
Dann kann man auch gleich klotzen und eine 4 x 2 x 2 m Voliere reinstellen, die für eine zweite Art oder mehrere Paare geteilt werden kann und begehbar ist. Da hat man dann auch was für 20 Jahre. Viele Papageien werden auch deutlich älter.
Agaporniden, Edelsittiche oder Amazonen. Größere klettern mehr, Kleine fliegen mehr.
Je größer, desto stabiler natürlich die Voliere und Möbel etc.

Wühle Dich am besten durch die Unterforen. Es eilt ja anscheinend nicht.
 
. Ich besitze nämlich ein Großes Zimmer
.....in dem Du sicher auch schläfst....deshalb bedenke

Zitat:
Ungünstige und ungeeignete Standorte für den Vogelkäfig
Auf den ersten Blick scheint das Kinder- oder Schlafzimmer ein geeigneter Standort für einen Vogelkäfig zu sein, wäre da nicht die Tatsache, dass Vögel Staub, nämlich den sogenannten Vogelstaub produzieren. Hält man Vögel nun in einem Zimmer, in dem man auch schläft, dann atmet man die ganze Nacht zwangsläufig den Vogelstaub ein – und das belastet wiederum die Lunge und kann zu einer Vogelstauballergie führen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Nein es ist bisher ein leerstehender Raum mit 2 Fenstern und dunkelgrünen Wänden. Also eigentlich ist jetzt geplant das gesamte Zimmer in ein Vogelzimmer zu verwandeln. Es stehen außerdem nur ungiftige Zimmerpflanzen im Raum.

Trotzdem Vielen Dank für die Info. Das hätte ich zum Beispiel nicht gewusst.

Ist Lautstärke nur für Dich kein Problem? Kann es Ärger mit Nachbarn geben? Großes Zimmer bedeutet > 25 m²?
Dann kann man auch gleich klotzen und eine 4 x 2 x 2 m Voliere reinstellen, die für eine zweite Art oder mehrere Paare geteilt werden kann und begehbar ist. Da hat man dann auch was für 20 Jahre. Viele Papageien werden auch deutlich älter.
Agaporniden, Edelsittiche oder Amazonen. Größere klettern mehr, Kleine fliegen mehr.
Je größer, desto stabiler natürlich die Voliere und Möbel etc.

Wühle Dich am besten durch die Unterforen. Es eilt ja anscheinend nicht.
Es kann keine Probleme mit den Nachbarn geben da ich ein allein stehendes Haus habe. Der Raum ist genau 25 Quadratmeter groß. Doch ich tendiere eher dazu ein großes Vogelzimmer zu gestalten.

Willkommen bei den Vogelforen !

Da hast du ja schon mal ganz schön viel ausgeschlossen.
Warum eigentlich ?
Die genannten Arten sind durchaus interessant.
Es kämen vielleicht Sperlingspapageien oder Agaporniden Arten in Frage.
Die sollte man mindestens paarweise halten und man kann sie nicht mit anderen Vogelarten vergesellschaften
Diese beiden Arten auch nicht zusammen.
Vielleicht liest du dich erst mal ein bisschen ein bevor du dich entscheidest.

Agaporniden und Sperlingspapageien (Edition Gefiederte Welt) https://amzn.eu/d/eyOKQGx
Ich hatte so viel ausgeschlossen weil ich ein wenig was ausgefallenes bevorzuge. Das gefällt mir persönlich besser. Ich habe mich auch schon beschäftigt und geschaut was gut zu meinen Gedanken passen würde.
Bisher bin ich sehr an Pfirsichköpfchen interessiert.

Der wichtigste Grundsatz, der alle Arten betrifft: sie werden dein Leben verändern. :D

Du musst dich kümmern, tagein, tagaus, du gibst Geld aus (vermutlich viel Geld für die Grundausstattung) und noch mehr Geld für Tierarztbesuche, du wirst viele Stunden lesen, was für deine Vogelart wichtig ist. Du schaffst dir Fachliteratur an.
Du wirst Meister des Staubsaugens, Sauberhaltens. Du wirst Meister in Sachen Geduld im Umgang mit deinen Vögeln.
Sie werden je nach Art sehr gestalterischen Einfluss auf dein Umfeld haben, Tapeten, Schränke, Unterlagen, alles das ist nicht mehr sicher.
Du wirst Vorsorge treffen für Krankheitszeiten und Urlaubszeiten, in denen deine Vögel weiter bestmöglich versorgt sein müssen.
In Ruhe Fernsehen oder Schlafen im gleichen Zimmer, wird nicht mehr möglich sein.

Willst du das wirklich? Wenn du für viele Jahre dein Leben teilen möchtest, dein Geld und deine Zeit, dann prüfe, welche Vogelart in Frage kommt.

Liebe Grüße
Elsbeth
Ich bin mir dessen sehr bewusst und bin bereit viel Zeit zu investieren. Außerdem werde ich für meine zukünftigen Tiere keine Kosten und Mühen scheuen!
 
Hallo ich möchte mir in wenigen Monaten Vögel anschaffen. Das Problem ist ich bin mir nicht sicher für welche Vogelart ich mich entscheiden soll.
Für mich die falsche Herangehensweise. Zuerst sollte die Begeisterung für eine Art oder Artengruppe da sein, dann kommt der Gedanke und Vorbereitung für die Anschaffung.

Was hat den Wunsch nach einem farbenfrohen Vogelgruppe in dir ausgelöst? Der Besuch in einem Vogelpark o.ä.?

Ich kann dazu auch "Farbatlas Papageien" von Matthias Reinschmidt empfehlen, darin findest du eine Übersicht aller in Europa gehaltenen Papageien und Sittichen. Nicht darin und eventuell auch für eine Haltung interessant sind natürlich diverse Singvögel.
 
Für mich die falsche Herangehensweise. Zuerst sollte die Begeisterung für eine Art oder Artengruppe da sein, dann kommt der Gedanke und Vorbereitung für die Anschaffung.

Was hat den Wunsch nach einem farbenfrohen Vogelgruppe in dir ausgelöst? Der Besuch in einem Vogelpark o.ä.?

Ich kann dazu auch "Farbatlas Papageien" von Matthias Reinschmidt empfehlen, darin findest du eine Übersicht aller in Europa gehaltenen Papageien und Sittichen. Nicht darin und eventuell auch für eine Haltung interessant sind natürlich diverse Singvögel.
Es war tatsächlich in einem Zoo. Dort gab es eine riesige Vogelabteilung. Daher mag ich generell gerne farbenfrohe Tiere.
 
Off Topic:
Während meiner Studienzeit habe ich in einer Buchhandlung gejobt. Dort wurde es immer spannend, wenn Kunden nach einer bestimmten Buchgröße, Art und Farbe des Einbandes gefragt haben....da mussten Bücher rein optisch passen....:D

Ich fände es toll, wenn nicht die Farbe der Vogelart an erster Stelle entscheiden würde, sondern deren Charakter, deren Interaktion und Besonderheiten. :zwinker:

Pfirsichköpfchen leben auch bei mir. Sie sind wie alle Agapornidenarten bezaubernd, fürchterlich territorial und sehr streitsüchtig (zumindest mit allen anderen, außer dem Partnervogel).

Sie haben mein Herz im Sturzflug erobert, eigentlich eher durch eine Fügung anstatt durch eine klare Planung. Agaporniden können jedoch nicht mit anderen Vogelarten vergesellschaftet werden, es empfiehlt sich ein Minischwarm, damit es den Zwergen nicht langweilig wird. Sie zernagen alles, was ihnen vor den Schnabel kommt.
Ihre Lautstärke ist durchaus beachtlich, sie hassen es lautstark, wenn ich im gleichen Zimmer Gitarre spielen will....:D

Kurzum, sie haben mich erzogen. Ich bin ihr Bodenpersonal. :)

Liebe Grüße
Elsbeth
 
Richtige Begeisterung entsteht nur durch Kennenlernen. Vielleicht hast Du die Möglichkeit, bei dem einen oder anderen die Vögel live zu Hause zu erleben, das wär gut. Videos im Netz bringen da nicht viel, weil die Leute ihre Vögel immer nur in Bestform posten. Du solltest auch mal einen Brüllanfall live miterleben können, den dürften so ziemlich alle Krummschnäbel in irgendeiner Variante draufhaben :D
 
Thema: Suche passende Vogelart für mein Heim.
Zurück
Oben