Süßholzraspler - wohl kaum!

Diskutiere Süßholzraspler - wohl kaum! im Ernährung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hey habe es gerade getestet und Coco findet es nach erstem Zweifeln doch gut, und wenn Coco es annagt dann Maxi auch :D :zustimm: . Und gleich...

  1. sigrid.w.

    sigrid.w. Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. Dezember 2004
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in östrreich/ tirol
    Hey habe es gerade getestet und Coco findet es nach erstem Zweifeln doch gut, und wenn Coco es annagt dann Maxi auch :D :zustimm: .
    Und gleich ein Foto gemacht
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. RieJac01

    RieJac01 Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. Juli 2004
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Halle an der Saale
    Einen wunderschönen Guten Morgen,

    also ich gestern ausprobiert und... Sie fressen es (noch?) nicht! :nene:
    Ich habe ihnen es in den Schnabel gereicht und es wurde sofort wieder fallen gelassen. Habe dann wie immer versucht mit Vorknuspern (widerlich das Zeug) und auch das half nix.
    Hatte es Gestern dann zum Abendbrot mit in den Napf gepackt und es war innerhalb von 3 Sek.wieder draußen.
    Nun gut hatte eigentlich mit mehr Interesse gerechnet.
    Habe noch´ne kleine Hoffnung! Hatte mal die Müsli Würfel bei Rico´s bestellt und die mochten sie auch ca.2 Wochen nicht! Danach mit einem Male war es das Leckerlie schlecht hin! :prima:
    Manchmal möchte ich echt Wissen was in den Grauen Köpfen vorgeht... :o
     
  4. Blindfisch

    Blindfisch ~~~~~~~~~~

    Dabei seit:
    7. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.187
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW / OWL
    Warum sollen sie Kleinen eigentlich dasselbe mögen wie wir?
     
  5. #24 Blindfisch, 18. Februar 2005
    Zuletzt bearbeitet: 18. Februar 2005
    Blindfisch

    Blindfisch ~~~~~~~~~~

    Dabei seit:
    7. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.187
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW / OWL
    Nebenwirkungen???

    Süßholz - zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker - oder erst einmal Google.

    http://www.google.de/search?hl=de&ie=ISO-8859-1&q=s%FC%DFholz+nebenwirkungen&btnG=Google-Suche&meta=

    Z.B.: Für Menschen nicht länger als 6 Wochen lese ich hier
    http://www.pta-forum.de/pflanzen/portglycy.htm - deshalb wäre ich mit dem Untermischen ins Futter ausgesprochen vorsichtig.

    Dort steht sogar noch, daß Menschen, die an Leber- oder Nieren chronisch erkrankt sind, es nicht nehmen sollten.

    Da ich nun mittlerweile weiß, daß Wellies besonders häufig an Nieren- oder Leberkrankheiten sterben - würde ich von solchen Experimenten Abstand nehmen!
     
  6. Blindfisch

    Blindfisch ~~~~~~~~~~

    Dabei seit:
    7. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.187
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW / OWL
    Außerdem halte ich die hier angegebene Höchstmenge für bestimmte Menschen bereits als erschreckend niedrig.
    http://www.gesundheit.de/ernaehrung...-raspeln-gesund-wissenswertes-ueber-lakritze/
    Wie niedrig wären sie dann erst für unsere PiepserInnen?????

    Für Menschen: über einen längeren Zeitraum oder in zu hoher Dosierung:
    Über schwere Störungen des Mineralstoffhaushaltes (erniedrigte Kalium- erhöhte Natriumspiegel), Ödeme, Bluthochdruck, Herzrhythmusstörungen, Muskelschwäche Auflösung von Muskelfasern - lest bitte hier nach:
    http://www.gesundheit.de/heilpflanz...en-lexikon/suessholz/suessholz_hinweise.shtml

    Den weiteren ergoogelten Links könntet Ihr selber nachgehen.

    Ich weiß zwar nicht, ob das von mir gefundene und wiedergegebene umstritten oder anerkannt ist - oder ob es überhaupt auf die Piepser übertragbar ist - doch ich würde SEHR SEHR VORSICHTIG MIT SÜSSHOLZ SEIN!!!!!!!!
     
  7. Kathrin72

    Kathrin72 Foren-Guru

    Dabei seit:
    28. Juni 2004
    Beiträge:
    628
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Blindfisch !

    Danke für Deine Warnungen. Ich habe auch Süßholz zu Hause und wie Du ja weißt, einen leberkranken Springsittich und einen nierenkranken Wellensittich. Dann werde ich das Süßholz lieber wegschmeißen. Sicher ist sicher, denn ich möchte die ohnehin schon geschädigten Organe nicht noch mehr schädigen !

    Danke für die Links !

    Liebe Grüße
    Kathrin !
     
  8. evaliebes

    evaliebes Guest

    Süßholz

    Hallo,
    ich habe genau - wie alle hier - bei ricos letzte Woche diese Stangen bestellt. Und auch gleich in den Käfig gehängt. Dazu muß ich sagen, dass mein Grauer mehr als kritisch ist, eigentlich wird alles abgelehnt...
    Er ist sofort drauf los und hat alles total geschreddert, zernagt und gefressen. Am nächsten Tag habe ich wieder ein Stückchen reingehängt, dann kam er gleich, um machte noch seinen Kommentar dazu : "mmhh"

    Da habe ich ja wohl Glück oder "Er", dass er die Köstlichkeit erkennt.

    Ich schlecke oder tue oft so als ob ich was essen werde und dann habe ich schon oft bemerkt, dass etwas was vorher uninteressant war plötzlich genommen wird...die Grauen sind schon oft kritisch !!
    Viel Erfolg
    Eva
     
  9. Dunja27

    Dunja27 Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. Januar 2003
    Beiträge:
    613
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rietberg
    Hallo Blindfisch,

    vielen Dank für die Warnung!!! Das wusste ich bisher noch nicht - jetzt werde ich das Süßholz wegwerfen, da mein Samson nierenkrank ist.

    Liebe Grüße
    Dunja
     
  10. jayleane

    jayleane Sklave der Hutzis

    Dabei seit:
    8. März 2004
    Beiträge:
    1.440
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    meine Nymphen mochten es auch nicht auf Anhieb. Da sie fürs wegschmeißen zu schade waren (was ein Preis), hab ich eine Strickleiter draus gebastelt, die ich an beiden Enden aufgehängt habe.
    Die Vögel haben sich schnurstracks draufgestürzt und Süßholz geraspelt. :D
    Das ist zumindest für kleinere Vögel eine gute Alternative, wenn sie es nicht mögen.
     
  11. Blindfisch

    Blindfisch ~~~~~~~~~~

    Dabei seit:
    7. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.187
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW / OWL
    Hi Daniel,

    ich habe den Eindruck, daß man Dich hier falsch verstehen könnte.

    Es geht im wesentlichen um zwei Fragen:
    1) Ist Süßholz schädlich bzw. giftig?
    2) Kann man von einer Unschädlichkeit für Großpapageien und Nymphen auf eine Unschädlichkeit für Wellensittiche schließen?

    Meine Meinung zu 1)
    Bedingt bzw. ist noch unklar – das habe ich in meinen Beiträgen von heute Nacht geschrieben.

    Meine Meinung zu 2)
    NEIN!
    Diese Frage sehe ich unabhängig von der anderen, und ich möchte zum Wohle der Tiere, daß sich dieses Denken – von den größeren Papageien und Nymphen etc. auf die kleineren Wellies zu schließen, - gar nicht erst einbürgert!

    Denn:
    - Wellensittiche, Papageien, Nymphen und und und haben alle eigene Ernährungsbedürfnisse. Es klecksen ja auch nicht alle in übersichtlichen Bällchen wie die Wellies, das weist doch bereits auf unterschiedliche Verdauungs- und Ernährungsbedürfnisse hin.
    - Man kann Wellensittichen nicht dasselbe füttern wie Papageien oder Nymphensittichen etc. Beispiel: Fetthaltige Körner, Sonnenblumenkerne. Das Problem zu dicker Wellie. Gerade Wellies neigen zu Übergewicht.
    - Aufgrund des geringeren Körpergewichtes wäre bei schädlichen Stoffen die tödliche Dosis auch eine geringere.
    - Außerdem sind gerade Wellensittiche (als Schwarmvögel) gut darin, ihre Unpässlichkeiten zu verbergen – so daß die Folgen einer etwaigen Fehlernährung oder einer schleichenden Vergiftung erst sehr spät erkennbar wären.

    Aber vermutlich meintest Du lediglich den Bereich raspelbare, knabberbare Angebote für Wellensittiche, stimmts??? :)

    :0-
     
  12. #31 D@niel, 18. Februar 2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18. Februar 2005
    D@niel

    D@niel Guest

    Hi Blindfisch,

    ich habe auch geschrieben, dass ich mir mit meiner Aussage nicht zu 100% sicher war. Mir ist auch klar, dass die Ernährung von Großpapageien und Wellis einige Unterschiede aufweist, dennoch weichen sie in einigen Teilen z.B. diverse Obst- und Gemüsesorten nicht ganz voneinander ab. :)
     
  13. drjens

    drjens Guest

    Hallo Allen,
    Ich wurde (nach dem Moto: „Zu Risiken und Nebenwirkungen...“) von Forumsbenutzern gebeten, etwas klärendes zum Thema Süssholz und Nebenwirkungen zu schreiben.
    Einer Bitte der ich natürlich selbstverständlich nachkommen möchte.


    Süssholz ist einer, wenn nicht gar der wichtigste Bestandteil von Lakritz, welcher seit dem Altertum als Medikament, unter anderem bei Magenproblemen, Verwendung findet. Der wirksame Bestandteil ist Glycyrrhizin. Neuere Untersuchungen sprechen auch von einem Nutzen bei HIV, Hepatitis oder SARS.(1)
    Glycyrrhizin hat eine ähnliche chemische Struktur wie Aldosteron, ein Hormon, welches bei Durst und Blutdruckabfall von der Niere frei gesetzt wird. Durch die Wirkung (Natriumzurückhalten) erklären sich auch die möglichen Nebenwirkungen wie Erhöhung des Blutdrucks und Herzrhythmusstörungen, die bei längerer und überdosierter Anwendung auftreten können. Wegen entsprechender Symptome, nach einem Konsum von über 48 Kg Lakritz in nur vier Monaten, verklagte eine Frau die Firma Haribo auf 6.000,- Euro Schmerzensgeld(2), jedoch ohne Erfolg.(3)
    In Süssholz und Lakritz wurden auch Spuren eines Schimmelpilzgiftes (Ochratoxin A) gefunden, der die Nieren schädigt und Krebs erzeugen kann. In der Schweitz wurde daher eine Untersuchung durchgeführt, die jedoch belegen konnte, dass der Grenzwert und damit eine schädliche Dosis nicht einmal annähernd erreicht wird. (4)

    Ich glaube bei der Diskusion über eine mögliche Schädlichkeit von Süssholz werden Informationen, aus Besognis überbewertet. Es ist wie bei den meisten Dingen; dass erst ein Übermass Schaden anrichtet.

    Süssholz ist, wie der Name schon sagt süss. Die meisten Tiere, wie auch der Mensch mögen diesen Geschmack, physiologisch durchaus sinnvoll, da Zucker eine schnelle Energiequelle für den Körper darstellt.

    Bei den Stangen handelt sich um Naturprodukte. Ich kann mir vorstellen, dass nicht jede davon den selben Geschmack hat. Es gibt ja auch süssere und sauere Äpfel zum Beispiel. Meine Empfehlung ist deshalb, eine andere Süssholzstange auszuprobieren, vielleicht lag es ja an der Packung und wenn diese wieder nicht gemocht wird, einfach zu akzeptiere, dass auch die Vögel einen individuell verschiedenen Geschmack, mit den damit verbundenen Vorlieben, haben dürfen.

    Was die Möglichkeit einer Vergiftung anbelangt, glaube ich wirklich nicht an eine Gefährdung der Vögel, da zum ersten die Vögel nicht wie Termiten das Holz fressen, sondern "zerraspeln" und zum zweiten das Süssholzextakt ja nicht aus dem Holz, sondern dem austretenden Saft unter der Rinde gewonnen wird, das Holz selber eine sehr niedrige Konzentration aufweist.

    (Ein ähnliches Beispiel sind die noch grünen Mohnkapseln, die angeritzt eine weisse "Milch" austreten lassen, die zu Opium verarbeitet wird. Doch niemand wird deswegen glauben das ein Stück Mohnkuchen ihn süchtig machen könnte.)

    Und für alle Lakritzfreunde: Zentnerweise genossen, ist es nicht nur die Freude die das Herz höher schlagen lässt. :D
    MFG

    1 http://www.infekt.ch/show.php?artid=513
    2 http://www.ra-kotz.de/lakritz.htm
    http://nutrition.a-w.de/dge/ger/lexikon/LL001650.htm
    3 http://www.stern.de/wirtschaft/geld/meldungen/?id=522919&nv=hp_rt
    4 http://www.kantonslabor-bs.ch/infos_berichte.cfm?
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. Graufeder

    Graufeder Federbällebesitzerin

    Dabei seit:
    13. Oktober 2004
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW, Wetter
    Meine lieben es.

    Hallo Ihr!
    Also meine Beiden lieben Süßholz. Zunächst hatte ich die gleichen Effekt wie ihr. Graue sind wählerisch!
    Naja habe ich gedacht. Lass es drin zum spielen. Und nach zwei Tagen haben sie es doch gegessen. Und heute kann ich etwas reinlegen und es wird sofort gegessen. Sie lieben es. Ich muss allerdings erst wieder was bestellen denn meines ist ja alle!

    So ist das mit den Senssibelchen.
     
  16. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    LE
    Mhm,

    Ich hege ja langsam den Verdacht, daß die die Diskussion um gesund oder gefährlich hier gelesen haben und deswegen streiken. Denn es tut sich rein gar nix! :schimpf:
    Ich werd wohl noch ein bißchen geduldiger sein.
    Das mit dem Drinlassen ist allerdings bei mir ein Problem, da das Süßholz unverzüglich auf den Boden des Vogelzimmers geworfen wird und außer Walnüssen wird nix gegessen, was auf dem Boden liegt. 0l
    Na mal sehen, wer den längeren Atem hat. Hat sich bei Dir schon etwas getan Doreen?
    Gruß :0-

    Azrael
     
Thema: Süßholzraspler - wohl kaum!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. süßholzstangen für nymphensittiche

Die Seite wird geladen...

Süßholzraspler - wohl kaum! - Ähnliche Themen

  1. Mein Erster, Schockierenster Sowie wohl rührenster Night Fright Moment

    Mein Erster, Schockierenster Sowie wohl rührenster Night Fright Moment: Her Leute ich wollte einfach einen Moment mit euch teilen der mich sehr bewegt hat: Meine (mittlerweile) 4 Wellis, sollte man im Vorraus wissen...
  2. Mopa braucht wohl eine Henne

    Mopa braucht wohl eine Henne: Hallo zusammen!! Mein Name ist Marion. Mein Mann und ich haben seit einigen Jahren schon Nymphensittiche. Dann kamen noch Tarantas hinzu....
  3. Wellis fressen kaum hochwertiges Futter

    Wellis fressen kaum hochwertiges Futter: Hallo liebe Gefiederten und Federlose! Jawoll, nachdem meine letzte Wellihaltung vor 8 Jahren leider so ein trauriges Ende nahm, hab ich mir im...
  4. Meine Wellis verlassen kaum den Käfig

    Meine Wellis verlassen kaum den Käfig: Hallo erstmal, ich weiß dass dieses Thema bestimmt schon einige Male angesprochen wurde, doch habe ich trotzdem noch einmal die Bitte ob mir...
  5. Würden sich Vögel bei mir wohl fühlen?

    Würden sich Vögel bei mir wohl fühlen?: Hi, ich überlege meine Kleinnagerhaltung auslaufen zu lassen um auf Vögel umzusteigen, da mir meine Nager einfach zu viel annagen. Aber könnte...