Superzahmer Katharinasittich "Sammy" stellt sich vor....

Diskutiere Superzahmer Katharinasittich "Sammy" stellt sich vor.... im Südamerikanische Sittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo liebe Vogelfreunde, letzte Woche habe ich hier einige Bilder von Sammy, unserem 6 Wochen alten Katharinasittich-Baby gepostet. Mit soviel...

  1. samba

    samba Guest

    Hallo liebe Vogelfreunde,

    letzte Woche habe ich hier einige Bilder von Sammy, unserem 6 Wochen alten Katharinasittich-Baby gepostet. Mit soviel Resonanz hab ich nicht gerechnet, ich hab über 30 emails dazu bekommen. Viele wollten mehr, mehr, mehr Fotos von Sammy sehen. Ok, dem Wunsch komme ich gerne nach. Hier wieder ein paar schöne Fotos. Sammy kann inzwischen Fliegen....

    Grüße,
    Samba
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. samba

    samba Guest

    Leider kann man immer nur 1 Foto anhängen....
     

    Anhänge:

  4. samba

    samba Guest

    ....ihm gefällt das und er ist nicht fehlgeprägt, falls sich ein Pseudotierschützer wieder wichtig machen sollte!!!

    Unsere Sittiche kennen uns von klein auf und sie wissen, dass wir keine Gefahr für Sie darstellen!
     

    Anhänge:

  5. samba

    samba Guest

    .... ohne Worte...
     

    Anhänge:

  6. samba

    samba Guest

    ...leider etwas unscharf....
     

    Anhänge:

  7. samba

    samba Guest

    ...strecken und recken....
     
  8. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Naja, nur weil ein Vogel zahm ist? Is' doch toll und solange die Vögel auch Artgenossen mögen, ist doch alles paletti.

    Toller Kerl, Dein Sammy!
     
  9. samba

    samba Guest

    Hallo Christian,

    klar, nur weil ein Vogel zahm ist...
    Ich hab eine bitterböse email bekommen, von wegen Tierquälerei und ob mich der Amtstierarzt nicht geprüft hätte, wie Vögel artgerecht zu behandeln sind.

    Grüße,
    samba
     

    Anhänge:

  10. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Mach Dir nix draus ... manche Leute haben den Begriff artgerechte Haltung offenbar nicht verstanden.

    Wie ich immer zu sagen pflege: Dummheit kennt keine Grenzen!

    Ich stehe Handaufzucht zwar auch skeptisch gegenüber, aber man darf nicht immer alles verallgemeinern, sondern muß das Gesamtbild sehen. Wichtig ist, daß der Vogel auch unter seinesgleichen sozialisiert wird.

    Ich konnte bei Deinen bisherigen Berichten nichts kritikwürdiges entdecken.
     
  11. samba

    samba Guest

    Mit Handaufzucht hat Sammy nun gar nichts zu tun :))

    Er wurde und wird ausschliesslich von seinen Eltern gefüttert.

    Seit er 3 Wochen alt war, haben wir ihn jeden Tag für 30 Minuten aus dem Nistkasten geholt und gekrault. Das ist alles.
    Wir haben damit sehr gute Erfahrungen gemacht, die Vögel bleiben dadurch ihr Leben lang zahm und kommen auf die Schulter.

    Aber sie sind auch ganz normal in das soziale Gefüge der anderen Vögel integriert und bekommen alle selbst nach 12 Monaten Junge....
     

    Anhänge:

  12. samba

    samba Guest

    Im Mai wird es eine Live-Übertragung einer Brut ins Internet geben. Selly und Frodo werden die Haupdarsteller sein. Wen es interessiert, unter www.sittich-online.de ist meine kleine Website dazu zu finden....
     
  13. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Na, gar nichts? Ich würde sagen, in meinen Augen habt Ihr die Vorteile von Naturbrut und Handaufzucht recht gut verquickt.

    Manche Leute interpretieren das aber vielleicht auch "falsch" und manche wohl auch voreilig.
     
  14. samba

    samba Guest

    Nun ja etwas vielleicht.

    Handaufzucht heißt für mich aber klar: Füttern von klein auf. Solche Vögel sind dann wirklich fehlgeprägt und werden es ein Leben lang schwerer haben und evtl. keinen Vogelpartner mehr akzeptieren.
     
  15. Siri

    Siri Guest

    Glückwunsch zu deinem Zuwachs :)

    Eine fehlgeprägte Handaufzucht ist das sicher nicht, lediglich hat der Vogel gelernt, das Menschen ebenfalls Schwarmmitglieder sind und können Dominanz- und Revierverhalten später auch dem Menschen gegenüber anbringen, ganz ähnlich wie Hunde.

    Ich finde es nur wichtig anzumerken, das man das Herrausnehmen der Küken aus dem Kasten wirklich nur bei Elterntieren machen kann, die selber zahm sind oder ihren Menschen gut akzeptieren und vertrauen. Sonst kann es zu Stress und Verlassen oder Rupfen der Jungen kommen, mit einer Zwangshandaufzucht anschliessend. Da sollte jeder seinen Vögeln gegenüber sensibel sein und nichts erzwingen wollen.
     
  16. Spired

    Spired Guest

    Ich muss schon sagen ich total begeistert von Sammy! Sowas von niedlich und hübsch... und grün!
    Das finde ich besonders toll an Kathis,... dass sie so 'blinkende' Farben haben. ;)
     
  17. #16 Chaosbande, 10. März 2004
    Chaosbande

    Chaosbande Guest

    Also ich züchte Wellensittiche und bin auch gegen Handaufzucht, auch wir nehmen unsere KÜken jeden ABend raus, wenn wir es schaffen und kuscheln mit ihnen, zeigen ihnen die große weite Welt des Vogelzimmers, die anderen Vögel und gewöhnen sie an die Hand.

    Diese Leute, di emeinen das wäre Tierquälerei wollen sich doch nur aufspielen, haben im Grunde keine Ahnung (wenn sie Zähmen während der Naturbrut nicht mal von Handaufzucht unterscheiden können) und meinen sie wären sonst wer!

    Ich fände es toll, wenn meine Nachzuchten so zahm wären und ich sie behalten würde. Wer weiß, vielleicht passiert das ja auch irgendwann mal. Bisher habe ich alle abgegeben.
     
  18. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.194
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    Wir haben es mit unseren Graupapageiennachzuchten imem rebenso gehalten.
    Ergebnis: Superzahme Vögel, die dennoch komplett von den Eltern aufgezogen wurden und eben auf Vögel UND Menschen sozialisiert sind.

    Ging aber nur, da unsere Julie Handaufzucht ist, die sich durch nichts aus der Ruhe bringen läßt und absolut nix gegen das tägliche herausnehmen der Küken hat. Wäre Julie ebenso groß geworden, ginge es sicher genausogut.
     
  19. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. Karinetti

    Karinetti Guest

    Oh das ist aber ein süsser Spatz!:) Ganz entzückend!
     
  21. Eveline

    Eveline Guest

    Tierschützer

    hallo samba
    also, ich möchte mich doch also "tierschützer" zu wort melden. (ich leite seit über 12 jahren einen kleinen tierschutzverein).

    die vögel so an den menschen zu gewöhnen ist wirklich super. da könnte sich manch ein züchter eine scheibe davon abschneiden.
    ich sehe leider immer häufig schlechte haltung, handfütterung zugunsten der zahmheit usw., diese variante, dass die tiere bei den eltern sind und bleiben, vom halter aber langsam und sanft an den menschen gewöhnt werden ist zu befürworten. den seien wir ehrlich, viele menschen wünschen sich einen (mehrere) zahme(n) vögel als wohngenossen und das ist auch ok, ich bin absolut nicht der meinung, dass man hausvögel unbedingt in "wilder" form halten muss/soll. im gegenteil, eine vereinigung von naturbrut und zähmen ist ideal, so leben alle schlussendlich schöner miteinander.
    ich habe vögel gesehen, die plötzlich von den eltern getrennt wurden und gezähmt hätten werden sollen, eine katastrophe für das jungtier und die eltern, je nach art natürlich. aber meist ist ein späteres zähmen wirklich ein riesenstress, für alle beteiligten.

    also, nicht alle tierschützer sehen es so eng. für uns kommt es darauf an wie man es macht, wie man die tiere hält und für mich steht eines fest, wenn es alle züchter so machen würden wie du, dann hätte ich - und die anderen ts - wesentlich weniger arbeit und wesentlich weniger verzichttiere.

    liebe grüsse aus der schweiz
    eveline :) :) :)
     
Thema: Superzahmer Katharinasittich "Sammy" stellt sich vor....
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. katharinasittich zahm

    ,
  2. katharinasittich handaufzucht

Die Seite wird geladen...

Superzahmer Katharinasittich "Sammy" stellt sich vor.... - Ähnliche Themen

  1. Katharinasittiche

    Katharinasittiche: Hallo ich bin neu hier und habe (noch) Fragen über Fragen:) Ich möchte gerne Katharinasittiche halten und hoffe das ich hier im richtigen...
  2. Suche einsamen Katharinasittich (kein jungvogel) zum verkuppeln.

    Suche einsamen Katharinasittich (kein jungvogel) zum verkuppeln.: Hallo, wir suchen einen einsamen Katharinasittich, da unserer seinen Partner leider verloren hat. Möglichst aus Privat Besitz. Vielen Dank für...
  3. Bescheidene Katharinasittiche

    Bescheidene Katharinasittiche: Hallo allerseits, vor etwa 2 Wochen habe ich zwei Katharinasittiche (Kiwi und Olive) aufgenommen. Also solch eine Bescheidenheit, hab ich noch...
  4. Katharinasittich sinnvoll für Anfänger?

    Katharinasittich sinnvoll für Anfänger?: Liebe Leute, erst mal danke für die Aufnahme. Ich bzw. wir interessieren uns sehr für die Katharinasittiche. Wir haben leider keine Erfahrung...
  5. 42857 Remscheid : Katharinasittichpärchen in liebevolle Hände abzugeben

    42857 Remscheid : Katharinasittichpärchen in liebevolle Hände abzugeben: [ATTACH] Hallo zusammen, schweren Herzens muss ich mich aus gesundheitlichen Gründen von meinem geliebten Katharinasittichpärchen Jasper (blau)...