Susa und Erin leben noch !

Diskutiere Susa und Erin leben noch ! im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Vorgestern bekamen wir einen ziemlichen Schreck. Seit etwa 6 Wochen haben wir im Haus eine Maus, und trotz aller Versuche, diese mit einer...

  1. Buchi

    Buchi Graugeierfan seit 1971

    Dabei seit:
    14. Mai 2003
    Beiträge:
    983
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    86875 Waal
    Vorgestern bekamen wir einen ziemlichen Schreck.

    Seit etwa 6 Wochen haben wir im Haus eine Maus, und trotz aller
    Versuche, diese mit einer Lebendfalle bestückt mit allen möglichen
    Ködern zu fangen, ging sie nie in die Falle.
    Da inzwischen schon ziemlich viel angenagt wurde (Kabel, Möbel,
    Vogelfutter), habe ich dann doch schweren Herzens eine große
    Rattenfalle (Totfalle) mit eingeb. Köder gekauft und in der Küche auf dem
    Boden aufgestellt.

    Am nächsten Morgen haben wir festgestellt, daß Susa mal wieder die
    Türe zum VZ aufbekommen hat. Susa saß im Wohnzimmer auf Ninas
    Monitor, nur Erin war nirgendwo zu sehen. Wir haben sie dann in der
    Küche auf dem Tisch beim Verspeisen einer Birne beobachtet.
    Mensch sind wir froh, daß wir keinen "leckeren" Köder in der Falle hatten,
    der die Grauen interessiert hat.
    Wir haben ja extra schon kein Gift ausgelegt, weil wir ja nie ausschließen
    können, daß mal irgendein Geier auf dem Boden landet und etwas davon
    futtert.

    Da haben wir nochmal mordsmäßig Glück gehabt, daß keinem was
    passiert ist !
    Selbst nachträglich beim drandenken wird mir noch ganz mulmig...
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Evelin

    Evelin Guest

    Hi Michael,

    wie schafft Susa es denn, die Türe aufzubekommen ???
    Zum Glück ist ja nichts passiert, aber ich kann mir vorstellen, welchen Schreck Du bekommen haben musst.
    Die Geierchen sind wirklich so gescheit und raffiniert, dass man garnicht genug aufpassen kann. ;)

    Meine 2 Geierlein sind gerade dabei, die Wände des Vogelzimmers von den lästigen und überflüssigen Tapeten zu befreien und bei der Gelegenheit auch gleich noch den Fensterrahmen zu vernichten. :D

    Tapeten sind mir ja egal, den Fensterrahmen habe ich inzwischen durch ein Gitter gesichert, weil ich echt Angst hatte, dass die Scheibe bald rausfällt. :)

    Aber mein Bubi hat schon wieder was Neues zum Spielen entdeckt..... :D .
    Nachdem er auf einer Wandseite die Tapeten fachgerecht entfernt hatte, stellte er fest, dass dahinter keine richtige Mauer, sondern nur eine Gipswand war.
    Tja und bis ich von der Arbeit heimkam, hatte er schon ein faustgrosses Loch "herausgearbeitet".
    Dahinter ist ein ca. 10 cm breiter Hohlraum.
    Wenn er da reingefallen wäre, hätte ich die ganze Wand einreissen müssen...... :D :0- :0- :0-
     
  4. #3 Gewidderhex, 22. Oktober 2004
    Gewidderhex

    Gewidderhex Guest

    mausefalle

    hallo buchi
    also weil unser kater grundsätzlich mäuse lebend mit nach hause bringt 0l und sie dort dann laufen lässt haben wir uns auch ne lebendfalle besorgt.
    um die mäuschen so schnell wie möglich in die falle zu bekommen habe ich nen ganz einfachen trick.ich mach gummibärchen oder schokolade in die falle.da kann keine maus widerstehen :zustimm: die mäuse sind innerhalb kürzester zeit in der falle.soviel zu dem thema mit speck fängt man mäuse.alles quatsch :p
    die sind irre auf alles süße :D
    hoffe du hast die maus bald dort wo sie hingehört *g* in den garten.
    bye bye
     
  5. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Buchi

    Dein Bericht ist sehr gut.
    Immer wieder fällt mir auch etwas ein oder auf, woraufhin ich denke "Mensch, das hätte ins Auge gehen können".
    Man kann nie genug aufpassen.

    Kürzlich ist es mir passiert, dass ich die Voliere nicht richtig verschlossen hatte, nach dem morgendlichen füttern, und als ich nachmittags von der Arbeit nach Hause kam, hat mich schon beim eintreten in die Wohnung fast der Schlag getroffen. Da lag im Flur eine Rolle Alufolie (zum Glück noch verschlossen), Besteckteile, etc., alles aus der Küche.
    Die Papageien sind dann aber zum Glück ganz brav in und auf der Voliere gesessen.
    Aber was hätte alles passieren können? Sie hätten überall rankommen können, Kabel, Elektrogeräte, Steckdosen, ....ach, einfach alles eben.
    Mir ist ganz schlecht gewesen.
    Aber leider sind das Dinge, die passieren. Auch wenn man denkt, man passt immer gut auf, aber 100%ige Sicherheit kann man leider nicht bieten.

    Deswegen gut, dass du sowas mal schreibst. Gefahren lauern leider immer und überall.
    Hoffentlich passiert uns das nicht noch mal, nicht? :~

    LG
    Alpha
     
  6. Rappy

    Rappy Guest

    TÜR AUF?? SUSA?? WIE GEHT DAS, BUCHI??? 8o 8o
     
  7. Buchi

    Buchi Graugeierfan seit 1971

    Dabei seit:
    14. Mai 2003
    Beiträge:
    983
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    86875 Waal
    Tür auf ?

    Nun ja, die Susa kann sich auf die Türklinke setzen und so lange an Tür
    und Türrahmen mit dem Schnabel rumarbeiten, bis der Türschnapper auf-
    geht. Dann nuch mit dem Schnabel aufhebeln, runterfliegen und vom Boden
    aus aufmachen - fertig !

    Wir haben die Türe derzeit von außen mit einem Gummiseilzug gesichert,
    aber man dankt halt nicht jedesmal dran, diese Zusatzsicherung vorzulegen...
     
  8. Buchi

    Buchi Graugeierfan seit 1971

    Dabei seit:
    14. Mai 2003
    Beiträge:
    983
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    86875 Waal
    Das dachte ich bisher auch. Schokolade wirkt doch als Universalköder für
    Hunde, Papageien und auch Mäuse.
    Aber diese Maus hat sich überhaupt nicht dafür interessiert - vielleicht
    war sie zu schlau für die Falle. Da wir ja öfters welche fangen, und sie dann
    draußen wieder aussetzen - vielleicht kannte sie das schon und hat daher
    die Falle gemieden ?
     
  9. D@niel

    D@niel Guest

    Susa macht die Tür eigenständig auf? Bloß aufpassen, dass sie nicht mal Fremde ins Haus lässt.:D :~ Nee, im Ernst: Zum Glück ist das nochmal gut ausgegangen.

    Eine Frage habe ich noch: Was macht eigentlich Coco's Gefieder?:prima:
     
  10. Buchi

    Buchi Graugeierfan seit 1971

    Dabei seit:
    14. Mai 2003
    Beiträge:
    983
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    86875 Waal
    Leider rupft er jetzt wieder mehr, wo es draußen kalt ist, und ich nicht mehr
    mit ihm spezierengehen kann, da liebt er ja immer so.
    Er hat momentan wieder so eine Phase, in der er verschiedene Käfige
    durchprobiert, wo er denn nun am liebsten sein möchte. Da Rocky dies
    auch tut, gibt es zwischen den beiden ab und zu Streit, und Rocky zwickt
    den armen Coco dann schon recht feste. Zweimal mußte ich bereits dabei
    einschreiten und den Coco "retten". Rocky schien dies nicht zu stören, er
    sprach mich freundlich mit "Hallo!" an.
    Interessanterweise akzeptiert mich Rocky ohne Probleme als Obervogel,
    ich kann ihn in auch in sochen Fällen problemlos packen und wegsetzen, er
    läßt es sich gefallen, ohne nach mir zu hacken.

    Ich würde mir halt soooo sehr wünschen, daß Coco etwas mehr Kontakt
    zu den anderen Grauen aufnimmt, und nicht immer so extrem an mir
    hängt. Es wäre doch toll, wenn er auch am "gegenseitig-Kraulen-Ritual" der
    anderen mit teilnehmen würde. Sind doch außer Rocky alle sehr umgänglich,
    und auch der greift normalerweise keine anderen Vögel an.
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 Rudi und Rita, 25. Oktober 2004
    Rudi und Rita

    Rudi und Rita Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. April 2003
    Beiträge:
    982
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Kreis Quedlinburg
    Hallo Buchi,
    eure Susa ist ja eine ganz Schlaue! Gehört für ein Tier schon eine Menge dazu, eine Tür zu öffnen. Den Ausreißern ist aber glücklicherweise nichts passiert.

    Wir haben auch schon seit mehreren Wochen erfolglos eine Lebendfalle auf dem Dachboden stehen. Sie ist mit Nutella bestückt, aber bisher kam kein Mäuschen zum Naschen, obwohl ich sie öfter auf dem Boden trappeln höre. Mein Mann sagt schon seit längerem, dass er mit einer richtigen Falle die Maus schon längst gefangen hätte. Und wie ich mir das eigentlich vorstelle, wenn tatsache eines Tages eine Maus in der Falle sitzt. Man kann sie nicht im Wald aussetzen, denn da würde sie auch nur sterben und das qualvoller.
    Bisher haben sie ja noch nichts angerichtet, nur wenn wir Pech haben, vermehren sie sich auch noch. Ich schätze spätestens dann müssen wir wohl doch leider zur Schnappfalle greifen. Oder besteht doch die Hoffnung, dass sie im Freien überleben könnten?

    Liebe Grüße
    Elke
     
  13. Buchi

    Buchi Graugeierfan seit 1971

    Dabei seit:
    14. Mai 2003
    Beiträge:
    983
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    86875 Waal
    Also, nachdem diese Mäuse ja auch von draußen reingekommen sind, sollten
    sie schon im Freien überleben können. Im warmen Menschenhaus ists
    natürlich schöner...
     
Thema:

Susa und Erin leben noch !