TA: Allgemeine Infektion / bakterielle Infektion? Brauche Rat.

Diskutiere TA: Allgemeine Infektion / bakterielle Infektion? Brauche Rat. im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Sieht leider gar nicht gut aus, er hat sich nicht mehr erholt heute. Gefressen hat er nur ein ganz bisschen Salat, getrunken gar nichts.

  1. #41 Muckelchen, 25. Juli 2009
    Muckelchen

    Muckelchen Spaßvogel

    Dabei seit:
    24. Juni 2009
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Sieht leider gar nicht gut aus, er hat sich nicht mehr erholt heute. Gefressen hat er nur ein ganz bisschen Salat, getrunken gar nichts.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #42 Muckelchen, 25. Juli 2009
    Muckelchen

    Muckelchen Spaßvogel

    Dabei seit:
    24. Juni 2009
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Wenn er Montag noch leben sollte, wäre dann eine Kropfsonde beim TA sinnvoll? Man kann ja auch eine Zwangsernährung mit dem Löffel probieren, nur weiß ich nicht, was für Brei ich da machen muss. Ich habe hier nur eine geöffnete Packung Kölln Schmelzflocken, leicht lösliche Hafernahrung, ist milchfrei, ohne Zuckerzusatz, wobei bei den Kohlenhydraten "davon Zucker 1,2g" pro 100g Sch.Fl. steht. Könnte man sowas nehmen?
     
  4. #43 Muckelchen, 26. Juli 2009
    Muckelchen

    Muckelchen Spaßvogel

    Dabei seit:
    24. Juni 2009
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Er ist eben, um 04.06 eingeschlafen.
     
  5. #44 Flugbegleiter, 26. Juli 2009
    Flugbegleiter

    Flugbegleiter Lotte-Fan

    Dabei seit:
    29. Mai 2009
    Beiträge:
    609
    Zustimmungen:
    0
    Liebes Muckelchen,
    deine Geschichte macht mich selber ganz traurig.
    Du bist selbst nicht gesund, hast alles gegeben und versucht und trotzdem ist der Kleine ins Regenbogenland geflogen. Es kann manchmal so schnell gehen...
    Fühl dich fest :trost:.
    Das Leben ist manchmal so unfair...:traurig:
     
  6. #45 Margaretha Suck, 26. Juli 2009
    Margaretha Suck

    Margaretha Suck Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. April 2009
    Beiträge:
    1.221
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    20251 Hamburg
    Liebes Muckelchen,

    es gibt in all diesem Leid auch ein Gutes, denn es geht ihm jetzt gut, ohne Schmerzen, nur Sonnenschein und Liebe.

    Ich wünsche Dich zurück, ich wünsche Dich bei mir,
    warum bloß, bist Du jetzt nicht hier?

    Ihr sollt nicht um mich weinen, ich habe ja gelebt,
    der Kreis hat sich geschlossen der zur Vollendung strebt.

    Glaubt nicht weil ich gestorben, daß wir uns ferne sind,
    es grüßt euch meine Seele als Hauch im Sommerwind.

    Und legt der Hauch des Tages am Abend sich zur Ruh,
    send ich als Stern vom Himmel euch meine Grüße zu.

    Ihr werdet euch immer nah sein.

    Ganz traurige Grüße
    Lottchen und Margaretha
     
  7. Sandraxx

    Sandraxx Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Ach Muckelchen, das tut mir leid.
    Manchmal kann man leider nicht helfen.
    Sei lieb gegrüsst und nicht zu traurig,
    Sandra
     
  8. #47 Muckelchen, 26. Juli 2009
    Muckelchen

    Muckelchen Spaßvogel

    Dabei seit:
    24. Juni 2009
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Danke, ist sehr lieb, dass ihr gepostet habt. Ich bin leider untröstlich momentan. Ihn da so lange kämpfen zu sehen, wie er sich gequält hat, alles weil ich zu spät zum TA bin. Da werde ich noch lange dran denken. Die beiden sind/waren mein Ein und Alles und jetzt sind sie getrennt, das ist so grausam.

    Ich hoffe nur, dass ich so schnell wie möglich jemanden finde, der ihn mit mir begräbt. Den einen Bekannten habe ich inzwischen erreicht, der kann aber heute nicht, muss auf einen Geburtstag. Die mit mir einkaufen geht, fährt in Urlaub, die hat keine Zeit hat sie mir schon gesagt. Es ist zum Davonlaufen.
     
  9. Mariama

    Mariama Vogelfreundin

    Dabei seit:
    9. November 2008
    Beiträge:
    797
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo liebes Muckelchen,

    es tut mr so leid um Deinem kleinen Welli und vor Allem für Dich.

    Du hast alles menschenmögliche für ihn getan und hast ihn auf seinem Weg auf die Regenbogenbrücke begleitet. Mach Dir keine Verwürfe.

    Denke an ihn, wie er sich seines Lebens gefreut hat als er noch gesund war, und nicht daran, was man hätte anders oder besser machen können...

    Ihm geht es jetzt gut, und er würde nicht wollen, dass Du so leidest. Bestimmt hat er Dich immer getröstet, wenn Du mal traurig warst. Das tut er jetzt auch, nur sein kleiner Körper ist nicht mehr da.

    Ich hoffe, dass Du Jemanden findest, der ihn mit Dir begräbt und dass Du Menschen kennst, die Dich in Deiner Trauer begleiten und trösten.

    Ausserdem hast Du ja noch uns...

    Ich bin in Gedanken bei Dir. :trost:
     
  10. #49 Muckelchen, 26. Juli 2009
    Muckelchen

    Muckelchen Spaßvogel

    Dabei seit:
    24. Juni 2009
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die mitfühlenden Worte, das tut gut, da ich ja keinen zum drüber reden habe. Der erwähnte Bekannte hat vorhin noch kurz was abgeholt bei mir und sagte dann, dass serine Freundin und er morgen mit mir in den Wald fahren, um ihn dort zu begraben; Schaufel besorgt er auch. Hoffentlich kommt da nicht wieder was dazwischen. Ich bin nur etwas besorgt, dass ein Hund ihn ausbuddeln könnte; in einen Plastikbehälter mit Deckel ist aber aus Umweltaspekten wohl auch keine gute Idee, oder?

    Sein Partner hat das irgendwie noch gar nicht registriert, dass sein Freund nicht mehr da ist, dabei hat er ja gesehen, was mit ihm nun ist. Aber ist vielleicht auch gut, dass er nicht auch noch trauert. :traurig: Ja, die beiden sind immer ein Trost für mich (gewesen).
     
  11. #50 Flugbegleiter, 26. Juli 2009
    Flugbegleiter

    Flugbegleiter Lotte-Fan

    Dabei seit:
    29. Mai 2009
    Beiträge:
    609
    Zustimmungen:
    0
    Liebes Muckelchen,
    du kannst jederzeit mit uns darüber reden:trost:.
    Jeder von uns hat schon mal einen kleinen Freund verloren und weiß, wie das ist. Und viele von uns haben zwar Familie und Freunde, aber oft trotzdem keinen, mit dem man über den Verlust eines Tierchens reden kann, da jemand, der keine Tiere hat, sowas nicht verstehen kann.
    Ich denke, wenn ihr tief genug grabt, kann nichts passieren.
    Was das Trauern bei Wellis betrifft, glaube ich, dass sie auf jeden Fall spüren, dass etwas nicht stimmt und den Partner auch vermissen. Nur trauert jeder Welli anders, genau wie jeder Mensch anders trauert. Und man sieht es auch nicht jedem an.
    Ich hatte mal einen Welli, dessen Partner gestorben ist, der normal gefressen und sich geputzt hat. Er hat auch nicht nach ihm gerufen. Allerdings wurde er immer in sich zurückgezogener, fast ängstlich, und hat sich kaum gerührt. Mit einem neuen Partner ist er wieder richtig aufgeblüht.
    Ich hatte auch schon drei Wellihähne, von denen zwei unzertrennlich waren. Einer der beiden starb und der andere hat anfangs ständig nach ihm gerufen, obwohl ja noch einer bei ihm war. Er folgte seinem Freund ziemlich bald ins Regenbogenland. Ich denke, es war aus gebrochenem Herzen.
    Vielleicht hast du die Möglichkeit, dem kleinen Unglücksraben einen neuen Freund zu kaufen. Es wäre sicher auch für dich gut. So ein kleines Wesen kann einem viel Trost spenden:trost:.
     
  12. #51 Muckelchen, 26. Juli 2009
    Muckelchen

    Muckelchen Spaßvogel

    Dabei seit:
    24. Juni 2009
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    1) Wie tief ist tief genug?
    2) Ich stelle bei ihm noch keine Anzeichen für Trauer fest, er verhält sich normal. Aber ich persönlich empfinde es unangenehm, dass er nun alleine ist. Ich weiß noch nicht, wie das weitergehen soll, entweder ich kaufe einen zweiten dazu oder muss sehen, ihn in gute Hände zu anderen Wellis zu geben. Ich fand das immer so schön, wenn sie zusammen gespielt oder geschmust hatten; der Vogel weiß ja nun nichts Rechtes mit sich anzufangen. Für mich wäre es natürlich auch besser. Kennt denn jemand hier einen guten Züchter im Raum Kassel?

    Ganz viele Grüße,
    Muckelchen
     
  13. #52 Hellehavoc, 26. Juli 2009
    Hellehavoc

    Hellehavoc Das Höllengeierchen

    Dabei seit:
    12. September 2006
    Beiträge:
    899
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Planet Erde
    Da der Vogel an einer unbekannten Krankheit gestorben ist, ist es alleine schon im Interesse des überlebenden Vogels unabdingbar, die Leiche obduzieren zu lassen.
     
  14. #53 Muckelchen, 26. Juli 2009
    Muckelchen

    Muckelchen Spaßvogel

    Dabei seit:
    24. Juni 2009
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Wie meinen? Bin verwirrt...
     
  15. Mariama

    Mariama Vogelfreundin

    Dabei seit:
    9. November 2008
    Beiträge:
    797
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Muckelchen, Dein Vögelchen ist an einer unbekannten Krankheit gestorben, die ansteckend sein könnte.

    Gerade bestimmte Bakterien kann man nur in einem toten Körper sicher feststellen. Dein anderes Vögelchen könnte es auch haben und müsste dann unbedingt behandelt werden. Auch ein neuer Vogel könnte sich anstecken.

    Das mag Dir jetzt sicherlich grausam vorkommen, aber denke daran, er ist nicht mehr in seinem Körper, es tut ihm nicht weh. Und für Deinen zweiten wäre es vielleicht lebensrettend...
     
  16. #55 Muckelchen, 26. Juli 2009
    Muckelchen

    Muckelchen Spaßvogel

    Dabei seit:
    24. Juni 2009
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Ich bin in solchen Sachen ohnehin superempfindlich, was mich deshalb jetzt schon wieder total beunruhigt. Dann war ich froh, jemanden gefunden zu haben, der ihn mit mir vergräbt und soll jetzt auch noch absagen. Bin gerade nicht gut drauf, weil mich solche Sachen extrem belasten. Ich kann an dem anderen Vogel nichts feststellen.

    Wird sowas beim TA gemacht?

    Oh Mann, was für ein Tag... :k:k:k
     
  17. Mariama

    Mariama Vogelfreundin

    Dabei seit:
    9. November 2008
    Beiträge:
    797
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Auch wenn Du an dem anderen Vögelchen nichts feststellen kannst, könnte er infiziert sein...

    Ich weiss leider nicht genau, wer sowas durchführt. Dein Tierarzt müstte Dir aber auf jeden Fall weiterhelfen können.

    Vielleicht kann auch noch Jemand aus dem Forum einen Rat geben.

    Ich kann gut nachvollziehen, dass Du völlig fertig bist. :trost:

    Es war eine schlimme Nacht und ein schwerer Tag für Dich.

    Vielleicht solltest Du Dich jetzt ausruhen und morgen eine Entscheidung treffen.

    Schlaf trotzdem gut.
     
  18. #57 Flugbegleiter, 27. Juli 2009
    Flugbegleiter

    Flugbegleiter Lotte-Fan

    Dabei seit:
    29. Mai 2009
    Beiträge:
    609
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Muckelchen,
    die beiden haben recht. Eine gesundheitliche Prüfung vor dem Kauf eines neuen Vogels oder Abgabe an einen anderen Vogelhalter ist auf jeden Fall besser. Der übriggebliebene Welli könnte Krankheitserreger in sich tragen, auch wenn er jetzt gesund erscheint. Manche Symptome zeigen sich erst später. Ich hätte gestern auch darauf hinweisen müssen.
    Dass du jetzt durcheinander bist, ist ganz klar. Dazu kommt das Problem, dass du ständig auf andere angewiesen bist.
    Dein Kleiner ist jetzt an einem besseren Ort. Jetzt geht es um den Überlebenden.
    Ich hoffe, du findest jemanden, der dir in dieser Sache helfen kann.
     
  19. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. #58 Hellehavoc, 27. Juli 2009
    Hellehavoc

    Hellehavoc Das Höllengeierchen

    Dabei seit:
    12. September 2006
    Beiträge:
    899
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Planet Erde
    Nein sowas wird nichtbeim TA gemacht.
    Der TA schickt den Körper in die Pathologie wo er dann untersucht und Kulturen angelegt werden.
    In jedem Fall (99%) bekommst Du nach etwa 5-7 Tagen eine sichere Diagnose, an was der Kleine gestorben ist.

    Und wenns ansteckend war, hats Dein überlebender Vogel mit Sicherheit und wird irgendwann erkranken.
    Aber dank der Untersuchung kann er dann RICHTIG und FRÜHZEITIG behandelt werden.
     
  21. Lapingi

    Lapingi Castle of Maja & Coco

    Dabei seit:
    18. Juni 2009
    Beiträge:
    2.323
    Zustimmungen:
    1
    Das tut mir sehr leid........:(
     
Thema:

TA: Allgemeine Infektion / bakterielle Infektion? Brauche Rat.