Tägliche Futtermenge?

Diskutiere Tägliche Futtermenge? im Sperlingspapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, ich hätte gerne mal gewußt, welche Mengen Ihr täglich Euren Sperlingen füttert. Meine beiden werden langsam zu dick, was letztendlich...

  1. Claudi

    Claudi Mitglied

    Dabei seit:
    28. Mai 2008
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    35043 Marburg
    Hallo,

    ich hätte gerne mal gewußt, welche Mengen Ihr täglich Euren Sperlingen füttert.

    Meine beiden werden langsam zu dick, was letztendlich auf darauf zurückzuführen ist, dass sie sich nicht überwinden können, den Käfig zu verlassen.

    Ich habe hier Futter für Großsittiche ohne Sonnenblumenkerne. Zusätzlich biete ich verschiedene Wild- und Grassamen an. Und natürlich Obst und Gemüse. Allerdings wird bisher nur Salat und Gurke angenommen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Isrin

    Isrin langjährige Forenteilnehmerin

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.843
    Zustimmungen:
    110
    Ort:
    Mittelfranken
    hallo claudi,
    meine bande bekommt pro paar 2 teelöffel futter (sie leben allerdings in einer flugvoliere und müssen jeden weg zum futter oder wasser fliegen) - ausserdem verfüttere ich das sperlingspapageienfutter spezial (kann man in der bird-box kaufen), ist sehr "mageres" futter extra für die sperlis.

    obst und gemüse natürlich extra und nicht gerechnet!


    werden sie wirklich zu dick oder plustern sie sich nur auf?
    wenn du sie in die hand nimmst, sollte das brustbein noch gut zu fühlen sein, fühlst du es nicht, sind sie in der tat zu dick.
     
  4. Claudi

    Claudi Mitglied

    Dabei seit:
    28. Mai 2008
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    35043 Marburg
    Hallo Isrin,

    ich kann die beiden leider nicht in die Hand nehmen. Aber man sieht es besonders der Henne schon an. Sie hat diese "Speckfalte"!

    Ich muss auch zugeben, dass ich zuviel gefüttert habe. Sie haben bei mir zwei Teelöffel pro Vogel bekommen und immer noch ein bis zwei Löffel Wildsamen in ein Extra-Schälchen.

    Heute habe ich das Futter bereits auf 3 Löffel für beide reduziert und in das andere Schälchen geraspelt Möhre und Apfel getan. Da gehen sie jetzt auch tatsächlich ran.

    Ich hoffe, sie fressen jetzt nicht alles auf bis heute Mittag. Ansonsten werde ich ggf. erstmal 2 x tägl. füttern.

    Ich denke, wenn sie endlich rauskommen und sich bewegen, werden sie auch etwas wieder abnehmen. Aber zur Zeit trauen sie sich leider noch nicht!

    Liebe Grüße von Claudi
     
  5. Jessica

    Jessica Stammmitglied

    Dabei seit:
    26. März 2008
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Claudi,

    ich gebe meinen eine magere Mischung Marke Eigenbau (viel Hirse, bisschen andere Kerne in veränderlichen Anteilen), davon pro Paar so ca. zwei Esslöffel. Sie haben aber auch richtig viel Bewegung. Da ich derzeit von zuhause arbeite kann ich sie jeden Tag im Wohnzimmer rumtoben lassen, das nehmen sie auch gerne an.

    Als ich noch "nur" die zwei Hähne hatte, waren die auch extrem faul. Geholfen hat es, dass ich ihnen draußen einen Ring aufgehängt habe, auf dem sie landen konnten. Zum Locken gab es im Ring anfangs Kolbenhirse. Inzwischen kommen sie aber super gern raus, seit wir noch die zwei Weibchen haben sowieso.

    LG
     
  6. Fabian23

    Fabian23 Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Dezember 2007
    Beiträge:
    670
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    2 Teelöffel? Oder meintest du 2 Esslöffel? Ich habe gerade mal die Menge meiner Futterschaufel in Teelöffel umgerechnet und ich komme auf ca. 7 Teelöffel Futter für das Pärchen am Tag. Und häufig ist der Napf gegen Abend schon wieder leer. Und die Vögel sind eher dünn und etwas kleiner als normal.

    Aber wo wir gerade von Futter sprechen: Ihr verfüttert ja das Futter von "bird-box". Die Mischung von "Grünschnabel" hingegen ist ja fat gänzlich anders. Ohne Kardi, Buchweizen, Negersaat ... . Welche entspricht denn jetzt dem natürlicheren Nahrungsbedürfnissen der Sperlingspapageien, denn der Unterschied ist ja schon enorm?
     
  7. Isrin

    Isrin langjährige Forenteilnehmerin

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.843
    Zustimmungen:
    110
    Ort:
    Mittelfranken
    nein, ich meinte teelöffel - - allerdings 3 pro paar
    die menge fressen sie aber nie ganz auf (gemeinschaftsschale am boden) morgens sind immer noch körner übrig.

    sie bekommen aber zusätzlich ihr "frischfutter", mal hirse (eine halbe rispe pro vogel) oder pro paar einen vogelkeks

    vielleicht ist das der unterschied, dass die "bird-box mischung" satter macht?
    ich habe mich einfach auf wolfguwe's empfehlung verlassen und habe das futter bestellt - habe es auch nie bereut!
     
  8. Claudi

    Claudi Mitglied

    Dabei seit:
    28. Mai 2008
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    35043 Marburg
    Hallo,

    erstmal vielen Dank für die Antworten!

    Ich werde dann erstmal 3 Teelöffel für beide füttern und ein 1 Löffelchen Wildsamen oder Grassamen...

    Langsam klettern sie auch mal außen am Käfig herum. Bestimmt fliegen sie bald und dann nehmen sie hoffentlich auch ein wenig wieder ab.

    Hat jemand Erfahrung mit dem Sperlingsfutter von Jehl?
     
  9. Jessica

    Jessica Stammmitglied

    Dabei seit:
    26. März 2008
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    Bin nochmal in mich gegangen und habe angesicht dessen, dass ich im Moment jeden Tag mit ihnen Clickertraining mache und dabei wegen der Mega-Fortschritte im Moment aus vollen Händen Sonnenblumenkern-Stückchen verteile, das Grundfutter mal etwas reduziert. Habe einfach mal pro Paar nen vollen Esslöffel reingegeben und gucke mal, wie sie damit klarkommen.

    Ich habe derzeit eine Mischung aus normalem Welli-Futter (eigentlich nur Hirse), Paddyreis, Hanfsaat und Negrisaat. Das verändert sich aber immer mal wieder, je nachdem, was ich so bekomme. Eigentlich sollte auch Cardisaat drin sein, aber das sah im Geschäft so schimmelig aus. Manchmal tue ich auch ein bisschen Leinsaat rein.
     
  10. Fabian23

    Fabian23 Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Dezember 2007
    Beiträge:
    670
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Tja, dann habe ich wohl komische Vögel. ;) Leeren den mit 8 Löffeln gefüllten Napf komplett bis Nachmittag und sind dünn, trotz wenig Freifluges (die Möglichkeit besteht, wird jedoch so gut wie nie genutzt).

    Aber ich denke ich werde es mal mal mit der Biomischung von "Grünschnabel" versuchen und sie mit der Zeit immer mehr untermischen. Als Alleinfutter scheint mir aber auch diese nicht geeignet.
     
  11. solcan

    solcan Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    9. Mai 2001
    Beiträge:
    4.392
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    50374 Erftstadt
    Hallo

    Sperlinge fressen sehr viel (gemessen an Ihrer Größe und Gewicht) Meine fressen den ganzen Tag über und es bleibt nichts übrig. Trotzdem habe ich noch nie erlebt das ein Vogel zu dick wird, geschweige denn Fettpolster ansetzt.

    Gruß
     
  12. Claudi

    Claudi Mitglied

    Dabei seit:
    28. Mai 2008
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    35043 Marburg
    Hallo,

    ich muss das Thema nochmal "aufwärmen". Die Antworten sind ja doch sehr unterschiedlich. Von 3 -7 Teelöffel...?

    Ich habe meinen jetzt immer morgens 2 Teelöffel und Abends 1 Teelöffel gegeben. Außerdem gibt es in der Kokosnuss immer Wildsamen etc. Aber ich habe das Gefühl, die beiden werden nicht satt! Sie suchen und picken andauernd in dem leeren Napf rum!

    Von Obst und Gemüse wird nur Gurke und Salat genommen.

    Was meint Ihr? Soll ich mehr Futter geben? Bewegen tun sie sich ja nicht viel, manchmal kommt mal einer aus dem Käfig, aber eher selten.
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. Pajarillo

    Pajarillo Mitglied

    Dabei seit:
    23. Januar 2009
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei meiner Familie in Lu
    also ich hab mir hier schon vieles durchgelesen und denke, :idee: oder sollte ich das denken lassen :zwinker: obwohl ich noch keine sperlis habe, das so unterschiedlich sie im wesen sind auch im fressverhalten. Einfach mal ausprobieren denke ich mal oder lieg ich da so falsch. Auch wenn sie nicht so viel fliegen, was ich sehr schade finde, aber wenn du das gefühl hast sie haben noch hunger, dann gibt es bestimmt noch das eine oder andere zu knabbern, was nicht dick macht für die süssen.
    Angi
     
  15. Isrin

    Isrin langjährige Forenteilnehmerin

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.843
    Zustimmungen:
    110
    Ort:
    Mittelfranken
    hallo claudi,
    ich habe noch keinen vogel gesehen, der mehr fraß als er brauchte und bin daher der meinung, dass du ihnen ruhig mehr geben kannst.

    alle unsere vögel bekommen nur morgens futter und wasser für den ganzen tag hingestellt. sie sitzen deswegen nicht den ganzen tag an den schalen, sondern nur, wenn sie wirklich hungrig sind.

    probiere die futtermenge einfach aus, denn hungern sollen die federbälle nicht.
     
Thema: Tägliche Futtermenge?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Sperling futterbedarf

    ,
  2. futtermenge rollertaube

Die Seite wird geladen...

Tägliche Futtermenge? - Ähnliche Themen

  1. Futtermenge und Zeiten - Vorschlag einer TA

    Futtermenge und Zeiten - Vorschlag einer TA: Hallo, ich bin neu hier und möchte Euch fragen, was ihr von dem Vorschlag einer (hoffentlich) vogekundigen TA haltet. Den Vorschlag machte sie...
  2. Zebrafink kommt täglich angeflogen

    Zebrafink kommt täglich angeflogen: Hallo, Seit drei Tagen kommt täglich ein Zebrafink auf unseren Balkon geflogen. Am Mittwoch habe ich ihn schon einige Zeit gehört. Da es hier aber...
  3. Keimfutter trotz Berufsalltag täglich ohne Zeit-Aufwand herstellen....

    Keimfutter trotz Berufsalltag täglich ohne Zeit-Aufwand herstellen....: ....mit meinen neuen Keimgläsern (System II 750ml): Eschenfelder Im Vergleich zu meiner vorherigen Methode (Plastiksieb mit Auffangbehälter...
  4. Futtermenge Kanarien - Hilfe wird benötigt!!

    Futtermenge Kanarien - Hilfe wird benötigt!!: Hallo zusammen, ich muss Euch ganz dringend um Hilfe bitten. Hatte vor ein paar Tagen ein Gespräch mit meiner Freundin zwecks Kanarien und...