Täterbestimmung

Diskutiere Täterbestimmung im Vogelbestimmung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, Ich war Anfang Juli unterwegs an einer gefluteten Polderfläche im Kreis Vorpommern Greifswald. Dabei konnte man diesen Greifvögel bei...

  1. stsch

    stsch Neues Mitglied

    Dabei seit:
    03.10.2010
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    2
    Hallo,

    Ich war Anfang Juli unterwegs an einer gefluteten Polderfläche im Kreis Vorpommern Greifswald. Dabei konnte man diesen Greifvögel bei seiner Mahlzeit beobachten.
    Den Anhang _UDA54711552.jpg betrachten

    1. Frage: Wer ist das? Eine Rohrweihe?
    2. Frage: Traut sich jemand eine Aussage zum Opfer? Ich finde die Füße ungewöhnlich, jedenfalls keine Ente. und dann ganz weiß, zumindest die scheinbar sichtbare Bauchseite...
    3. Frage: Ich habe das Schlagen selbst nicht beobachtet, mir scheint allerdings das Opfer ziemlich groß im Vergleich zum Täter. Ist das normal oder ist das eher ein Zweitverwerter, der die Überreste der Beute von jemand anderem vertilgt?

    Danke schon einmal für hilfreiche Hinweise.
     
  2. #2 micarusa, 15.07.2021
    micarusa

    micarusa Foren-Guru

    Dabei seit:
    05.02.2010
    Beiträge:
    1.972
    Zustimmungen:
    1.288
    Hallo,

    Ja das ist eine Rohrweihe die wohl gerade einen Haubentaucher im der mache hat.

    Vg
     
    Peregrinus gefällt das.
  3. stsch

    stsch Neues Mitglied

    Dabei seit:
    03.10.2010
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    2
    Vielen Dank, wieder was gelernt.
    Ich hätte nicht gedacht, dass ein ausgewachsener Haubentaucher sich vor einer Rohrweihe in Acht nehmen sollte..
    VG
     
  4. #4 harpyja, 18.07.2021
    harpyja

    harpyja Federleserin

    Dabei seit:
    24.01.2010
    Beiträge:
    4.088
    Zustimmungen:
    1.445
    Ort:
    Norddeutschland
    Ist auch nicht so, ein gesunder Haubentaucher (den ich bestätigen kann) hat vor einer Rohrweihe nichts zu befürchten. Der Taucher muss irgendwie Pech gehabt haben - vielleicht beim Kampf mit einem Rivalen verletzt, von Krankheit/Parasiten geschwächt... So, wie er da liegt, würde ich fast sagen, er war schon tot,als die Weihe kam. Die Füße trocken, der Bauch sauber weiß, und selbst die Weihe ist trocken - da gab es keinen Kampf.

    Rohrweihe hatte ich schon zur Pflege. Die haben nicht viel Power in den Fängen, und wenn die Weihe den Taucher doch hätte festhalten können, hätte er sie vermutlich ertränkt...
     
  5. h8cru

    h8cru Foren-Guru

    Dabei seit:
    11.11.2018
    Beiträge:
    540
    Zustimmungen:
    134
    Ich habe schon einmal eine weibl. Rohrweihe bei der Jagd auf Stockenten fotografieren dürfen. Das waren mehrere gezielte Angriffe auf die Ente, die sich durch mehrmaliges Abtauchen retten konnte. Keine Ahnung wie das ausgegangen wäre, vor allem auf dem Wasser, aber die Rohrweihe wollte es wohl drauf ankommen lassen. Die Ente hatte sich davor nicht auffällig verhalten, Details konnte ich allerdings aus der Entfernung nicht sehen. Ein Nest hatte die Weihe da auch nicht, sie kam am Ufer suchend entlang.

    Grüße
     
Thema:

Täterbestimmung