Tag 1 Fiete und Cordula

Diskutiere Tag 1 Fiete und Cordula im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo Cordula, hast Du den großen "Plumps" gehört? Das war der Stein, der mir vom herzen gefallen ist. :D Man, man, der Fiete ist schon...

  1. Antje

    Antje Guest

    Hallo Cordula,

    hast Du den großen "Plumps" gehört? Das war der Stein, der mir vom herzen gefallen ist. :D

    Man, man, der Fiete ist schon hartnäckig. Den Namen finde ich übrigens spitze, ich hätte ihn auch schon einmal fast vergeben, dann ist es aber doch "Joschi" geworden.

    Ja, das Vorlesen hat bisjetzt immer geklappt. Dann gewöhnen sie sich an Deine Stimme. Du kannst auch versuchen, ihm immer wieder die gleiche kleine Melodie vorzupfeiffen. FAlls Fiete ein hahn ist, pfeifft er sie vielleicht bald nach.

    Schön, daß er bald nicht mehr allein ist. Dann wirst Du Dich wundern, was für ein - schöner- Unterschied es doch ist, wenn man 2 Nymphen hat.

    Ich bin schon ganz gespannt.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Corspa

    Corspa Guest

    Hallo Maja,
    ich habe Fiete jetzt 3 Tage ruhig beobachtet-er mich allerdings auch;) -
    und mir ist folgendes aufgefallen:
    Tagsüber turnt er kräftig im Käfig herum und hüpft von Ast zu Ast,
    aber wenn es dunkel wird, geht er auf den Boden zum schlafen.Du hast ja gesagt, das machen sie eigentlich nur, wenn sie krank sind, aber ich denke Fiete ist gesund, denn tagsüber ist er munter dabei:D .
    Er frisst mittlerweile sogar, wenn ich direkt am Käfig stehe und mit ihm rede.
    Ich habe auch versucht, meine Hand an den Käfig zu halten, damit er sie sieht und nichts böses von ihr denkt. Eigentlich klappt das auch ganz gut. Gestern ist er sogar schon ziemlich nah ran gekommen.

    Jetzt aber mal eine neue Frage:
    Ich bemerke, das er gerne raus möchte um sich richtig auszubreiten,wann sollte ich Fiete denn rauslassen?
    Erst, wenn er etwas zahmer ist, ruhiger oder noch 2-3 Tage warten, wegen der Eingewöhnung?
    Da bin ich etwas ratlos, weil ich auch Angst habe, das ich ihn nicht wieder rein bekomme.

    Bis denne,
    Cordula
     
  4. Maja

    Maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    0
    Morgen, Cordula,

    na siehste, nun taut er langsam auf :D !

    Mit dem Auf-dem-Boden-Schlafen ist schon merkwürdig, habe ich bisher noch nie gehört, außer bei kranken Vögeln. Aber so wie du es beschreibst, scheint er doch ok. zu sein.

    Ich nehme doch an, dass dein Käfig so groß ist, dass er darin auch ordentlich mit den Flügeln schlagen kann und zumindest eine kurze Strecke flattern kann ;).
    Mit dem Rauslassen würde ich warten, bis er insgesamt so 7-10 Tage bei dir ist, du merkst ja selbst, wie zutraulich oder schreckhaft er noch ist, das kannst du selber am besten beurteilen.

    Dann würde ich ihn rauslassen. Kann sein, er geht gleich raus oder es dauert einige Tage. Einfach abwarten.

    Wichtig ist, gib ihm draußen nix zu fressen, er muss merken, Fressen (Körner und Wasser) gibt es nur im Käfig. Außerhalb gibt es bei mir nur Obst und Gemüse.

    Persönlich habe ich meine Geier immer erst am Wochenende rausgelassen. Da muss man keine Einfangaktionen machen, die das bisschen Vertrauen gleich wieder kaputt machen. Sollte er abends nicht reingehen, laß ihn draußen, nachts ein Lämpchen anlassen. Nix zu fressen geben außerhalb, das übersteht er schon. Bis jetzt ist dann noch jeder Vogel spätestens vormittags/mittags am nächsten Tag reingegangen, der Hunger treibt ihn rein *gg. Du kannst nach einigen Stunden - falls er nicht schon vorher rein ist - im Käfig schön sichtbar eine dicke Kolbenhirse reinhängen, so, dass er reinklettern muss, um dranzugelangen. Da können sie meistens nicht widerstehen *gg,.
    Hilfreich ist es auch, wenn du am Ausgang außen ein Sitzbrettchen oder eine Anflugstange befestigen könntest, das erleichtert den Vögeln den Aus-und Einstieg, vor allen Dingen finden sie den Eingang besser am Anfang.
    Keiner meiner Vögel ist übrigens handzahm, alle gehen abends freiwillig innerhalb kurzer Zeit rein, wann sie es möchten - aber immer alle zusammen *gg.
    Wenn du allerdings möchtest, dass er dir auf ein Stöckchen steigt, damit du ihn reintust, wann es dir passt, dann braucht es natürlich noch mehr Zeit.
    Also dann viel Spaß :) !
     
  5. Corspa

    Corspa Guest

    Danke für die Tipps,
    ich werde mein Bestes geben:)

    Ja, mit dem Käfig ist das ja noch so eine Sache, ich habe den Kontakt zu der Erbauerin der Voliere schon aufgenommen, ich denke Ende dieser Woche/Anfang nächster Woche kommt sie in meine Wohnung(die Voliere meine ich).
    Da hat bzw, da heben (da ja noch der Zweite kommt) sie mehr Platz. Im mOm kann er aber die Flügel schlagen, könnte sich auch etwas mehr bewegen, er nimmt aber immer den Weg über den Boden oder die Wand um woanders hin zu kommen, er hätte aber genug Platz für kleine Flugstrecken-fauler Fiete;)

    Danke nochmal und alles Gute,

    übrigens finde ich das Forum einfach genial,gestern habe ich fast 2 Stunden gebraucht um die Geschichte von Bendosi und den Kleinen(natürlich auch von Piwi und NORA) zu lesen, ich war schwer beeindruckt von Piwi und Nora(tolle Mutti).

    Weiter so,

    Gruß Cordula
     
  6. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Tag 1 Fiete und Cordula