Tannenzweige

Diskutiere Tannenzweige im Vogelzubehör Forum im Bereich Allgemeine Foren; Stimmt es, dass Tannenzweige giftig für Wellis sind? Meine Großsittiche futtern die Nadeln mit Begeisterung, jetzt habe ich gehört, dass diese für...

  1. Simone

    Simone Guest

    Stimmt es, dass Tannenzweige giftig für Wellis sind? Meine Großsittiche futtern die Nadeln mit Begeisterung, jetzt habe ich gehört, dass diese für Wellis giftig sein sollen. Habe ich vorher nirgends gelesen, ich habe sogar ein Buch namens "Vogelfutter aus der Natur", da steht auch nix von giftig drin!!!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Toby

    Toby Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Januar 2000
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Weyhe
    Hallo Simone !!!

    Ich bin Gärtner und kann Dir erstmal grundsätzlich sagen das Tannen- und Fichtenzweige nicht giftig sind. Es kann sein das einige Wellis die nicht vertragen, aber mehr wie Durchfall dürfte da nicht kommen. Genauso ist die Eibe (Taxus baccata) auch nicht giftig, zumindest nicht die Zweige. Das einzige was an ihr giftig ist sind die Kerne der roten Früchte. Die Frucht selber können sogar wir Menschen essen.

    Aber es ist immer unterschiedlich was für Pflanzen von den Wellensittichen vertragen werden und welche nicht. Z.B. vertragen meine keinen Efeu und die eines Arbeitskollegen lieben den Efeu. Dafür knabbern meine ab und zu an dem Wacholder, der bei mir in den Volieren steht und die anderen Wellis bekommen davon sehr schnell Durchfall.

    Bei weiteren Fragen kannst Du mir gerne eine Mail schreiben oder noch besser dieses Forum damit füllen.

    ------------------
    MfG Tobias

    [Diese Nachricht wurde von Tobias Wittke am 31. Januar 2000 editiert.]
     
  4. Silke

    Silke Guest

    Tobias hat völlig recht. Allerdings gibt es eine Ausnahme: Ziehen die Wellis Junge auf, sollte man auf die Nadelgehölze verzichten. Die Jungen können das Harz noch nicht verdauen und können daran eingehen.

    Gruß, Silke.
     
  5. Dreli

    Dreli Guest

    Tobias!

    Du als Gärtner solltest aber schon wissen, daß von Taxus baccata ALLES gifitg ist AUSSER dem roten Arillus.
    Also Zweige, Nadeln und Fruchtkern.

    Eine Freundin von mir hat aus Unwissenheit ihre beiden innerhalb zehn Minuten vergiftet, und ich wette, beim Wellensittich geht das noch schneller.

    Fichte und Kiefer dagegen sind tatsächlich unbedenklich.

    Simone, wenn Du Dir also nicht sicher bist, ob Du hundertprozentig eine Eibe erkennst, dann verfüttere lieber kein Nadelholz, außer, Du willst möglichst schnell Deinen Bestand ausrotten!

    Grüße
    die Dreli

    ------------------
    http://www.8ung.at/budgies
     
  6. Micha M

    Micha M Guest

    Hallo Tobias!!

    Das ist mir aber wirklich ganz neu, daß Eibe nicht giftig sein soll!!

    Ich kann da jetzt nur aus meiner Sicht als Pferdehalter sprechen, Pferde können schon durch den Genuß von wenigen Eibe-Zweigen schwere Vergiftungen erleiden und in der Fachliteratur wird intensiv davor gewarnt,
    Pferdekoppeln in unmittelbarer Reichweite von Eiben anzulegen.

    Meinen Vögeln würde ich sie auch auf keinen Fall geben, lieber Fichtenzweige.

    Grüße
    Michaela
     
  7. Toby

    Toby Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Januar 2000
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Weyhe
    Hallo,

    Oh, Endschuldigung !!!!!

    Ich habe gerade nochmal nachgeschaut, es ist wirklich alles giftig beim Taxus (Eibe) bis auf die sogenannte Arillus (dies ist der rote fleischige Samenmantel der "Zapfen" [Beeren]).
    Die tödliche Dosis soll bei 50 bis 100 g Blattmasse liegen.
    Bei Taxus cuspidata (Japanische Eibe) reicht sogar noch weniger Blattmasse um eine schwere Vergiftung oder den tot hervorzurufen.

    Also bitte KEINE Eiben Zweige füttern !!!!!

    Bei Tannen und Fichtenzweigen muss man halt beobachten ob sie von den Wellensittichen vertragen werden.
    Wie Silke schon sagte, sollte man bei der Jungenaufzucht auf die gabe von Tannen und Fichtenzweigen verzichten !!!

    ------------------
    MfG Tobias

    [Diese Nachricht wurde von Tobias Wittke am 01. März 2000 editiert.]

    [Diese Nachricht wurde von Tobias Wittke am 01. März 2000 editiert.]
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: Tannenzweige
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. anything

    ,
  2. wellensittich tannenzweige giftig

    ,
  3. sind tannenzweige giftig für wellensittiche

    ,
  4. fichte vögel giftig ,
  5. www.vogelforen.de,
  6. wellensittich tannenzweige,
  7. tannenzweige für wellensittiche,
  8. Darf ich Sittichen Kiefer oder tannenzweige geben,
  9. wellensittich fichte,
  10. fichtenzweige Wellensittich ,
  11. wellensttich fichtenzweige
Die Seite wird geladen...

Tannenzweige - Ähnliche Themen

  1. Tannenzweige

    Tannenzweige: Hallo an Alle, ich hab hier im Forum gelesen, dass man den Piepmätzen auch mal nen Tannenzweig rein hängen kann, von dem sie dann die Nadlen...
  2. Tannenzweige

    Tannenzweige: Hallole:-) ich habe von meiner Schwester so schöne Tannenzweige bekommen und überlege ein paar meinen Kanarien in den Käfig zu tun, damit sie...
  3. Dürfen Wellis Tannenzweige haben?

    Dürfen Wellis Tannenzweige haben?: mal ne frage kann man wellis au tannenzweige geben???
  4. Tannenzweige? Aber welche?

    Tannenzweige? Aber welche?: Hallöle ihr, da ja nun so langsam die Weihnachtszeit anbricht, wollt ich nun nochmal fragen (sry, das hatte ich letztes Jahr schon gefragt,...