Tante Emma oder unser Sorgenaga

Diskutiere Tante Emma oder unser Sorgenaga im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Jetzt beginnt Emma die Umgebung zu erkunden. Wir haben einen 2,50 - 3 m langen Weidenast in luftiger Höhe angebracht, damit die Kleinen auch etwas...

  1. #1 Manuela & Erna, 10. Dezember 2005
    Manuela & Erna

    Manuela & Erna Stammmitglied

    Dabei seit:
    25. Juli 2005
    Beiträge:
    358
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Jetzt beginnt Emma die Umgebung zu erkunden. Wir haben einen 2,50 - 3 m langen Weidenast in luftiger Höhe angebracht, damit die Kleinen auch etwas zu tun haben. Das Spielzeug, das ich zuerst im Ast angebracht hatte, hatte ich entfernt. Langsam aber sicher werde ich immer mehr und mehr Spielzeug wieder hinzufügen. Emma scheint sich besonders für dünne oder schmale Äste zu interessieren. Um die dickeren Äste zu zerlegen, braucht sie Tage. Aber immerhin. Sie haben die Möglichkeit, den ganzen Tag draußen zu bleiben. Leider nutzen sie die Möglichkeit nicht. Sie sitzen dann ganz gemütlich vor der offenen Käfigtür und erzählen.

    Das mit dem Zupfen hatte etwas abgenommen, aber aus irgendeinem Grund fängt sie jetzt wieder an. Kann das an einer Mangelerscheinung liegen? Was findet sich in den Federkielen wieder, was sie zu sich nimmt?

    Eine Frage habe ich noch: Ist im vermessingten Stahl auch Zink enthalten?

    Liebe Grüße
    Manuela
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Tante Emma oder unser Sorgenaga