Tanzendes Rosenköpfchen?!?!

Diskutiere Tanzendes Rosenköpfchen?!?! im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Hallo zusammen. Habt ihr schonmal Agas tanzen sehen?? Oder ist das ein Werbungsgehabe????Habe eben was ganz lustiges beobachten können. Unser...

  1. Dingens

    Dingens Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. August 2001
    Beiträge:
    1.267
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in Süddeutschland
    Hallo zusammen.
    Habt ihr schonmal Agas tanzen sehen??
    Oder ist das ein Werbungsgehabe????Habe eben was ganz lustiges beobachten können.
    Unser Neuzugang Pippin tanzt! Er sitzt unter der Decke ( wir haben dort ein Seile gespannt) dort läuft er ein paar Schritte nach rechts, ein paar Schritte nach links, dann umgedreht und wieder....keine regelmäßigkeit nur immer ein paar Schritte.... Merry itzt zwar auch da oben und auch ganz in der Nähe, aber er trippelt bis max 2 schritt (5cm) an sie ran dann wieder weg, dann wird sich gekratzt und weiter geht’s. Ein paar Schritte nach rechts ein paar Schritte nach links, umdrehen, ein paar Schritte nach links, ein paar Schritte nach rechts..
    Habt ihr das schonmal beobachtet????
    Und weil der Pippin sowieso so ein Hibbel ist, siehts total drollig aus.
    Fast wie jemand, der dringend mal aufs Klo muß ( Aber damit haben Agas ja keine Probleme)
    gruß Olly
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Aga

    Aga Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2000
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74731 Walldürn im Odenwald
    Hallo Olly,

    wenn dabei noch ein tac-tac zuhören war, dann hast Du das Balzverhalten eines Agapornidenhahns beobachtet!

    So werben die Agahähne wenn Sie in Brutstimmung sind um ihre Partnerin.
     
  4. Dingens

    Dingens Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. August 2001
    Beiträge:
    1.267
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in Süddeutschland
    Tac tac...
    Hmm jahaa, könnts gewesen sein....bin mir aber nicht ganz sicher..
    der kleine macht eh ( für mich ) seltsame Geräusche..
    fritzchen war immer recht laut und schrill, aber Pippin macht oft so leise geräusche ...klar mir fällt grad nix ein...aber wir haben uns schon recht überrascht angeschaut die letzten Tage, seitdem er da ist..wegen der Geräusche, die er macht..
    Noch eins: Was wiegen Agas so normalerweise.
    Pippin ist ein wenig kleiner als Merry und weil er auch so stank, haben wir ihn heut gebadet..
    Der Kleine ist gerrupfter als wir dachten. Er ist an der Brust gerrupft, an den Beinen und alle Schwanzfedern sind abgebissen. Das konnte ich beobachten als er nass war.
    Im übrigen ist er auch sehr mager....sein Brustbein kann man deutlich fühlen, vielleicht hat er aus Trauer die letzte Zeit wenig gefuttert ?????
    Bei uns meíne ich, futtert er nicht schlecht. Er hat heute fast ein 16tel Apfel allein gefuttert.....werde aber die nächsten Tage drauf achten wieviel er zu sich nimmt und sein Gewicht kontrollierem´n. Heute hat 60 g gewogen...
    Ich weiß leider nicht wieviel freiflug er voher hatte, bei uns bekommt er 4-5 Stunden und jagt echt viel rum.
    Merry war am Anfang auch ziemlichfertig nach dem Freiflug, scheint sich aber mittlerweile gute Kondition antrainiert zu haben..
    sie zu wiegen hab ich leider verpast, weil sie schon im Käfig war, werde es aber nachholen, sobald sich gelegenheit bietet..
    Gruß Olly
     
  5. Aga

    Aga Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2000
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74731 Walldürn im Odenwald
    Hallo Olly,

    mit 60 gr. steht der Kleine ganz gut im Futter!;)

    Agaporniden wiegen so im Durchschnitt ca. 48-55 Gramm.


    Was meinst Du mit gerupfter als ihr dachtet!? Ist der Vogel ein "Rupfer" oder nur stark in der Mauser, was ja um diese Jahreszeit normal wäre.

    Wie alt ist der Vogel denn?

    Das "magere Brustbein" deutet auf mangelnden Freiflug hin! Da Du ja schon sagtest das der Vogel ca. 60 Gramm wiegt is das wahr scheinlich der Fall.

    Da der Vogel keinen Freiflug hatte ist die Brustmuskulatur sehr wenig aufgebaut, das müßt sich aber nach einigen Wochen Freiflug normalisiert haben und dann ist Er auch nicht mehr so schnell auser Puste.

    Denn manche Züchter und Zoohandlungen halten ihre Vögel eben nur in den Zucht,- bzw. Verkausboxen, was ich persönlich sehr schade finde.


    Meine Schwarzköpfchen bekommen bei mir unter der Woche auch ca. 4-5 Std. Freiflug und am Wochenende den ganzen Tag.
     
  6. Dingens

    Dingens Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. August 2001
    Beiträge:
    1.267
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in Süddeutschland
    Nun:
    Pippin ist er Nachfolger von Fritzchen, der am Sonntsag an den Auswirkungen eines Katzenbisses gestorben ist.
    Ich wollte aber nicht so lange warten, wie bei fritzchen, einen Partner zu besorgen, habe also sofort nach einen einzelnen Aga geschaut, am besten noch ein Hahn:
    Wie es der Zufall wollte, habe ich sofort einen gefunden, dessen henne vor ein paar Wochen gestorben war und dessen Frauchen ihn abgeben wollte, als ich anrief, war er Tatsächlich noch zu haben....er sei aber am Schwanz gerrupft, wurde mir gesagt, weil er jetzt viel allein ist , denn sein frauchen muß immer sehr lange arbeiten.... das war mir egal, am nächsten Tag bin ich hin und habe ihn geholt.
    Mir ist dann aufgefallen, als er daheim war, das er noch kleiner war als Fritzchen, der wiederum etwas kleiner war als Merry.
    aber genauso lebhaft wie Fritzchen, als wir ihn geholt haben...aber nicht ganz so wild : Will damit sagen: Er knabbert nicht ( noch nicht) soviel wie Fritzchen, der überall was zu knabern fand, und der auch Äste zu kleinholz verarbeitete..( vielleicht tuts deshalb so weh, wenn pippin beißt???)
    Er ist aber zahmer und kennt sich in einer Wohnung aus...er kennt Fenster ( die mußte Fritzchen und auch Merry erst kennenlernen, haben sie aber schnell rausgehabt)er komtm aufs Stöckchen....fliegt dann aber gleich wieder weg...
    irgendwie macht er einen erzogeneren Eindruck.
    Es ist nicht nur das Brustbein was so mager aussieht, auch die Beinchen scheinen mir so dünn, villeicht liegts an den fehlenden Federn, aber Merry macht einen kräfigeren Eindruck...
    mausern Hmmm,..... ja ich habe auf dem Rücken viele frische Kiele gesehen, das kann noch sein....
    Jetzt werde ich mal genau beobachten, das er gut futtert werde ihn weiter beobachten und bei Gelegenheit mal Merry wiegen, um einen konkreten Vergleich zu haben...
    Pippin ist von 99 ( steht auf dem ring) und der Vorbesitzer sagte auch 2 1/2 Jahre ist er alt.....
    Gruß Olly
     
  7. Nymphie

    Nymphie Guest

    Hallo Dingens,
    ersteinmal noch ein trauriges Grüsschen an den armen kleinen Fritzi daß er es nicht geschafft hat:( !

    Daß deine Merry noch trauert ist ja noch klar, ist aber schon ein gutes Zeichen daß sie den neuen nicht dauernd verjagt !

    Tja daß mit dem rumtanzen da hat Walter vollkommen recht, da haste mal einen Agamann in voller Action erlebt:D ! Man denkt echt in dem Moment die würden gleich explodieren und wissen als gar nicht was sie zuerst machen sollen sich kratzen ? Hin und herwetzen ? Oder beides gleichzeitig ? Sieht auf jedenfall total witzig aus.:D :D !!

    Daß dein Neuer kleiner wie Merry ist braucht dich nicht zu beunruhigen, meistens sind die Weibchen stämmiger als die Männchen, ich finde besonders auffällig bei den Rosenköpfchen !

    Und mit dem Gewicht brauchst du dir wirklich keine Sorgen machen, mit 60 g ist daß ein strammer Bursche und bestimmt nicht untergewichtig !

    Wenn die Kiele schon kommen ist es ja gut, beobachte ihn halt weiter ob die Federchen wirklich wieder kommen und ob der Schlingel die auch läßt, den meistens entwickeln die halt so eine Marotte:k , aber es kann ja wirklich nur mit der Trauer zu tun haben !

    Wegen den anderen lauten, sitzt er dann als ruhig und schläfrig in einer Ecke oder auf seinem Ast ? Hat er vermutlich noch daß Füßchen eingezogen und schwätzt vor sich hin ? Daß machen meine auch meistens bevor sie schlafen, sieht total drollig aus, wenn sie die Augen geschlossen haben und die Füßchen eingezogen und dann der Kopf richtig wichtig mitwippt im Schwatzton:)

    Hihi auf jedenfall viel Spaß mit den beiden weiterhin !

    Liebe Grüße

    Petra
    :0- :0-
     
  8. Dingens

    Dingens Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. August 2001
    Beiträge:
    1.267
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in Süddeutschland
    Hallo,
    Er macht die Gerüusche auch während des Freifluges, wenn er irgendwo sitzt, es scheint aber dieses "Gemütlichkeitsbrabbeln" zu sein....er sitzt recht häufig auf einem Bein...
    werde bald mal neue fotos reinstellen...
    Und das "Tanzen" ...das sieht echt super aus, läd richtig zum mitmachen ein..chakachaka rumtitumm
    Mit dem Gewicht...wenn sich Gelegenheit bietet werde ich Merry mal wiegen...
    Gruß Olly
     
  9. #8 claudia k., 1. Oktober 2002
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hi dingens,

    find ich ja immer nett, wie du von deinen agas berichtest, ich schmunzel immer wieder über deine beiträge.

    aber dazu habe ich ja mal ne frage:

    wie habt ihr das denn gemacht, und womit?
    habt ihr ihn eingefangen und ins wasser getaucht, oder wie?
    und weil ihr es wegen dem gestank gemacht habt, habt ihr was ins wasser gegeben?
    das vogelgefieder hat eine schützende fettschicht, welche durch sowas entfernt werden könnte. vögel sollten niemals völlig durchnässt werden.

    ich frag nur mal so, neugierig.

    gruß,
     
  10. Dingens

    Dingens Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. August 2001
    Beiträge:
    1.267
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in Süddeutschland
    Hmmm. jetzt bekomme ich bestimmt wieder Hiebe..
    Also, als wir Fritzchen bekommen haben ist er natürlich im Fliegenfänger gelandet....um die Kleberckstaände aus den Federn rauszubekommen, haben wir HARA genommen, die betroffenen Federn eingeweicht und ihn dann gründlich mit Wasser wieder ausgespült. Das ganze fand in einer mittelgroßen Tupperschüssel , gefüllt mit lauwarmen Wasser statt... es war sozusagen " Erste Hilfe"... Merry ist dann ( wie kann es auch anders sein ) in das Kinderzimmer ( da dürfen sie normalerweise nicht rein) und dort hing noch so ein verfängliches Teil.....und wie es sich wohl jeder denken kann, ist sie auch dort drin gelandet, hat das Ding runtergerissen und lag am Boden, total in Fliegenfänger eingewickelt....... Also haben wir mit ihr das Gleiche durchzelebriert: Tupperschüssel mit lauwarmen Wasser, den Vogel dadurch geschwenkt ( natürlich hat es ihm nicht gefallen) dann mit HARA eingeweicht, schön ausgespült... und dann hatten wir einen wohlriechendes sauberes Rosenkopfmädel..
    Das die Federn eine Fettschicht haben mag ja richtig sein, aber in diesen Situationen, war das wohl sekundaer, oder.
    Merry, den Fritzchennachfolger, habe ich nur in warmen Wasser gebadet,ohne irgenetwas darin, um aml zu sehen wie es überhaupt mit seinem Federkleid aussieht, denn er hat ´sixh ja beim Vorbesitzer alle Schwanzfedern abgebissen und im nassen Zustand sieht man doch mehr...ich muß aber dazu sagen, das das Baden bei ihm nicht viel gebracht hat, er stinkt immer noch...hat aber, trotz fehlenden SChwanzfedern, ein schönes Federkleid, seit er gebadet wurde... die beiden anderen übrigens auch..
    Gruß Olly
     
  11. claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    keine hiebe! ;)

    hi dingens,

    ok, in diesem fall war die erste hilfe wohl wirklich vordergründig.
    die armen kleinen!

    komisch, warum stinken die denn?
    könnte es vielleicht an der ernährung liegen?

    ernie und berta müffeln auch schon mal, z.b. wenn es paprika gab, und ich mit der nase an sie rangehe, kann ich die paprika auch noch riechen. aber sonst haben sie eigentlich keinen geruch.

    gruß,
     
  12. Dingens

    Dingens Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. August 2001
    Beiträge:
    1.267
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in Süddeutschland
    Hmm, warum die "stinken"?? keine Ahnung..
    Beim Fritzchen, habe wir das, glaub ich nicht, bemerkt, aber MErry roch stark, nach .......möchte mal sagen, "ungepflegtem Hund"....der neue, Pippin, auch, aber nicht so stark.
    ICh hab das irgendwie , durch Zufall gemerkt...
    Wens am Futter liegt, ich kann ja nicht genau sagen,´was sie vorher bekommen habwen, bei uns gibts eine Agamischung und Obst ...GEmüse haben wir noch nicht gefunden, was sie wollen...
    Wobei, MErry nur Körner futtert...alles andere wird verschmäht.., obwohl der Züchter sagte, das sie mit allem gefütttert wurde.
    Aber wenn man über 10 Agas in einer Voliere hält, istz wohl schlecht zu kontrollieren, were was , wann futtert..
    bei uns mag sie nur Körner, selbst Quellfutter mag sie nicht.
    Achja, zum Vergleich: Unser Graupapa richt unter den Flügeln eher wie "altes Buch".....er wird aber auch regelmäßig naß gemacht ( duschen oder Sprühflasche)...deshalb wundert mich der Gestank der Kleinen ein wenig.
    Gruß Olly
     
  13. MSchaeffer

    MSchaeffer Guest

    Pippin (Tabaluga)

    Hallo Oliver,

    ich hab mich halb totgelacht über die Artikel..das kommt daher, weil ich "Pippin" wie Du ihn nennst früher mal zur Pflege hatte...er heißt eigentlich Tabaluga, aber egal...das Stinken ist normal...meine Agarporniden, die übrigens auch wildfarben sind (wie Merry) stinken ebenfálls etwas....allerdings baden die auch nicht gerne bzw. so gut wie nie...daher kommt ab und zu die Sprühflasche zum Einsatz...das mit den Schwanzfedern müßte sich eigentlich nach und nach geben....Tabaluga/Pippin ist mit Sicherheit gesund...ein fetter Kerl war er noch nie, sondern immer schlanker als die Weibchen...aber wie Du gesehen hast ist er durchaus ein aktiver Bursche und rallig ohne Ende (er schwingt ja öfters das Tanzbein)...also Tschau

    Gruß
    Mark
     
  14. claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hi dingens,

    :D ob es wohl deo für krummschnäbel gibt?


    übrigens, hähne sind meistens etwas kleiner und schlanker als hennen.

    falls du meinst der kleine müsste zunehmen, versuchs mal mit weichgekochten, kleingehackten ungesalzenen spaghetties, aber bitte hartweizengries-nudeln, keine eiernudeln.
    den tip gab mir mal ein ta, nach einer antibiotikabehandlung, als berta zunehmen sollte.
    das ist fettarm und setzt trotzdem an.

    gruß,
     
  15. Dingens

    Dingens Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. August 2001
    Beiträge:
    1.267
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in Süddeutschland
    HAllo zusammen,
    @MArk
    ..ich weiß, das der kleine eigentlich Tabaluga haißt, aber der Name ist uns einfach zu lang, für einen sooookleinen Vogel...und pippin passt irgendwie besser....auch zu seinem Wesen ( wenn man den Pippin aus Herr der Ringe kennt)
    Finde ich aber gut, das du ihn kennst, da kann mal sehen, wie klein die Welt ist...:D
    @Claudia
    .das mit den Nudeln werde ich mal probieren

    heute hab ich übrigens Merry das erste Mal am Apfel knabbern sehen.....
    ICh möchte ihr ja nicht zu nahe treten, hab sie aber schon von Anfang an für ein bissel "blöde" gehalten... Das Fritzchen war allem gegenüber ziemlich aufgeschlossen....und als dann Merry kam, hat er ihr alles gezeigt, was er so weiß....
    jetzt ist es so: Merry bestimt zwar wann Pippin futtern darf, der wohl aus der Not heraus an den Apfel gegangen ist, oder mal das Quellfutter ( was übrigens immer beliebter wird) probiert hat... nun auch immer öfter ans Quellfutter und auch an das Obst...
    An dem " potenziellen" Nest in dem Regal ( im pixum Album) arbeiten sie jetzt weiter...
    vorgestern hat er übrigens mal wieder getanzt.... sieht echt zum schießen aus... gefüütert wurde auch schon, da bin ich aber persönlich gegen, weil ...er soll erstmal selbst was auf dei Rippen kriegen, bevor er andere füttert :~ ( neee war nur Spaß)
    MAl sehen wies weitergeht...
    gruß Olly
     
  16. Akkin

    Akkin Guest

    Tänzeln ist normal, das Männchen balzt eben um das Weibchen

    Meins macht es regelmäßig, sieht total lustig aus. :-)

    Gruß Akkin
     
  17. Dingens

    Dingens Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. August 2001
    Beiträge:
    1.267
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in Süddeutschland
    Hallo Leute,
    die letzten Tage beobachte ich, das die Beiden beim Freiflug öfters mal nur auf dem Seil an der Decke rumhocken....ca 50-80cm
    voneinander getrennt....dann brabbelt Merry vor sich hin.
    Das hört sich an wie ein Wellensittich... und brabbelt und brabbelt ..und dann wieder ein kleinen Pfiff ( aber für Agas recht leise und angenehm)
    Pippin sitzt einfach da beachtet sie nicht oder schläft sogar, manchmal brabelt er auch kurz vor sich hin...
    nach ner halben Stunde fliegen sie aber wieder zusammen umher ...sie füttern sich auch mitllerweile ab und an ainander....UND manchmal futtern sie glaichzeitig aus einem Napf..
    Aber was kann dieses brabbeln bedeuten???
    Gruß
    Olly
     
  18. claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hi dingens,

    also falls ich recht habe, mit dem was ich glaube zu wissen, was du meinst - also das brabbeln, welches ich auch von ernie und berta kenne, deute ich es als ein ausdruck von zufriedenheit und wohlfühlen. :)

    (*puh, was für ein satzbau! :k )

    das machen ernie und berta auch, wenn sie dösig sind, meistens abends, leicht aufgeplustert, bald schlafen sie dann auch mal. manchmal brabbeln sie aneinandergekuschelt und manchmal auch jeder für sich.

    wenn sie sich schon gegenseitig füttern, und den anderen zeitgleich am futternapf akzeptieren, ist das schon ganz vielversprechend finde ich. offensichtlich brauchen die zwei einfach zeit.

    gruß,
     
  19. Dingens

    Dingens Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. August 2001
    Beiträge:
    1.267
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in Süddeutschland
    Hmmm.
    Das Brabbeln ist kein schnabelgeknirsche.Puuh unheimlich schwer zu beschreiben...eher mehr ein ....trällern ohne Schwung ...Hmmm es hört sich irgendwie.........traurig an........
    Aber komischerweise macht sie das nur wenn sie ordentlich Abstand zu Pippin hat... Sitzt dabei auch manchmal auf einem bein....oder nickt mit dem Kopf.... Dann aber, nach einer Zeit stürzen die Beiden wieder wie wild durch die Luft und schreien wie ....wie ... Wie es Agas halt mal tun...
    Nicht das ich mir sorgen mache, aber das ist schon ein wenig ungewohnt, weil so Töne kenne ich halt nicht von den Agas, obwohl ich sagen muß, das Pippin seit wir haben auch manchmal seltsame Töne von sich gibt....es ist ein leises "Krr" , unser Grauer, Max, macht das auch , aber natürlich viel lauter und Max macht es halt in Situationen, wo ein Mensch nix zu sagen hat und einfach seufzend "jaja" sagen würde ...und Pippin macht es wenn man bei ihm am Käfig steht und mit ihm redet..
    Natürlich "tanzt" Pippin auch noch für seine Merry, aber nicht jeden Tag.. Eher wenn sie länger und früher raus kommen, es klappt halt nicht jeden Tag, das sie mehr 3 Stunden Freiflug haben.
    Was aber immer wieder schön ist ihnen beim umherjagen zuzuschauen, weil es doch richtige flugkünstler sind..
    Mal sehen, wenns mal wieder wasinteressantes zu berichten gibt.
    Bis denne
    Olly
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    eine laaaaaaaaaange antwort ...

    hi olly,

    schnabelgeraspel meine ich auch nicht, ich denke ich weiß was du meinst ... so, als ob der pieper halblaute selbstgespräche führt.
    aber traurig? so habe ich das noch nie gedeutet ... *hmmmm*.
    ich denke als futterknecht läuft man auch schon mal gefahr zu viel menschliches "reinzudeuteln", meinst du nicht?



    ich weiß noch, als ich zwei aga-babys (sollte ein paar sein) zu ernie und berta dazusetzte ... nach ein paar monaten stellte sich raus, daß ich drei aufgescheuchte weiber und einen ober-coolen kerl in der volliere hatte. im wahrsten sinne des wortes "der hahn im korb".

    die mädels baggerten an ernie rum was das zeug hielt ... irgendwann wurde ernie wohl schwach, bei allen dreien 8o
    von wegen - agas sind monogam! *pöh!*

    (da wusste ich es dann spätestens, daß zwei neuverpaarungen anstanden.)

    ich rief dann erschüttert und besorgt, erst mal um bertas gemütszustand, die züchter an, um rat zu bekommen.
    sie sagten eben auch, ich solle nicht zu menschlich interpretieren, die pieper handeln nach ihren instinkten.
    und recht hatten sie, kann ich im nachhinein sagen.


    und wegen der ungewohnten töne:
    als ich damals die beiden neuen agas dazu bekam, hörte sich ihr "geträller" auch anders an, als das, welches ich von ernie und berta gewohnt war. aber nach ein paar wochen hörte ich keinen unterschied mehr bei den vieren.
    warte mal ab, bei deinen wird es auch so kommen, denke ich.
    ob es wohl bei agas auch so eine art dialekt aus der kinderstube gibt, und sie sich in der "artikulation" im laufe der zeit an ihre umgebung anpassen? ich denke schon, schließlich sind papageien dafür bekannt alles nachzuplappern.

    die beiden "neuen" damals waren handaufzuchten und anfangs sehr auf mich fixiert, auch gerade weil berta sie so jagte, suchten sie immer schutz bei mir. eine von beiden - die tiffy - hatte damals auch ein menschliches geräusch von mir übernommen (so ein "tzetzetze" ungefähr). auch als ich sie schweren herzens zu den züchtern zurückbrachte, weil berta eben alleine mit ernie residieren muss ... noch nach monaten, wenn ich sie besuchte, machte sie dieses geräusch, wenn sie mich sah (mir ging jedes mal das herz auf *schluck*). heute hat sie es wohl verlernt, oder vergessen, weil sie es auch nicht mehr gehört hat. sie ist ja auch verwildert, weil sie im großen aga-schwarm lebt.


    gruß,
     
  22. Dingens

    Dingens Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. August 2001
    Beiträge:
    1.267
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in Süddeutschland
    Hi Claudia,
    Vielleicht interpretier ich da nur was rein...Aber die ersten Tage oder andersrum erst seit ein paar Tagen machen sie das so, vielleicht liegts daran, das Merry sich jetzt langsam ( so nach 2 Monaten ) langsam richtig heimisch fühlt und nicht , oder noch nicht mit Pippin verpaart ist und den Freiflug coller nutzt und nicht nur wie wild rumfliegt (so wie mit Fritzchen) und überall alles anknabert und überall versucht ein Nest zubauen....
    Ich dachte vielmehr, das dieses Brabbeln irgendwas zu bedeuten hat, so wie das "TAnzen" werben der Hähne ist ( übrigens eine schöne Geste, find ich)..
    Ihre wilden Flugmanöver führen sie ja trotzdem noch durch und dabei gibts dann auch die für Agas typischen Schreie, die nur Agas lieben können...
    LG
    Olly
     
Thema:

Tanzendes Rosenköpfchen?!?!

Die Seite wird geladen...

Tanzendes Rosenköpfchen?!?! - Ähnliche Themen

  1. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  2. Einsames Rosenköpfchen sucht Partner

    Einsames Rosenköpfchen sucht Partner: Hallo, ich habe heute von privat ein Pärchen Agarporniden gekauft, die in einem viel zu kleinen Käfig sitzen. Sie taten mir so leid. Ich möchte...
  3. Suchen Rosenköpfchen mit Behinderung

    Suchen Rosenköpfchen mit Behinderung: Suchen Rosenköpfchen Hahn mit Behinderung! Haben seid einigen Jahren eine süße kleine Henne die leider nicht fliegen kann und leider auch keine...
  4. Rosenköpfchen Pärchen super handzahm aus München

    Rosenköpfchen Pärchen super handzahm aus München: Aus schweren Herzen muss ich meinen Bestand reduzieren. Ich habe zu viele Sorgenkinder und sie alle zu halten, das schaffe ich nicht mehr. Daher...
  5. Gemischter Aga-Schwarm in Außenvoliere

    Gemischter Aga-Schwarm in Außenvoliere: Hallo, derzeit habe ich 3,3 Rosenköpfchen in Wohnungshaltung, welche aber im nächsten Sommer in eine Außenvoliere umziehen werden. Nun überlege...