TAUBE kämpft um Leben// Welttierschutztag am Montag !

Diskutiere TAUBE kämpft um Leben// Welttierschutztag am Montag ! im Stadttauben Forum im Bereich Tauben; Tier in Not?Vergessen sie das! Liebe Tierfreunde, das Ende des Geschehens auf www.Tierschutz-Notruf.de Bitte weiterleiten!...

  1. #1 tierlicht, 02.10.2004
    tierlicht

    tierlicht Guest

    Tier in Not?Vergessen sie das!


    Liebe Tierfreunde,

    das Ende des Geschehens auf
    www.Tierschutz-Notruf.de

    Bitte weiterleiten! Danke!
    -------------------------------------------

    Pinneberger Tageblatt

    Redaktion Umland

    Herrn Schweinberger



    Betr.: „Verhakte“ Taube kämpft seit gestern Abend in einem Baum um ihr Leben


    Sehr geehrter Herr Schweinberger,

    hier mein Bericht:

    Am Freitag, 1. Oktober klingelte gegen 11 Uhr das Telefon des Tierschutz-Notrufs Schleswig-Holstein in Kiel. Eine weinende junge Anruferin berichtet, dass in zwölf Metern Höhe in den Ästen eines Baumes sich ein Vogel verhakt habe und schon seit dem Vorabend mit allen Kräften versucht, sich frei zu machen. Die Anruferin hatte die Feuerwehr, die Stadt und alle zuständigen, erreichbaren Behörden um Hilfe gebeten – ohne Erfolg. Sie könne nicht mehr mit ansehen, wie das Tier sich quäle und keiner würde helfen! Die Gemeinde wolle jetzt einen Jäger schicken. Die Feuerwehr sähe keinen Anlass zu einem Einsatz, da dieser zu teuer würde. Nun wisse sie nicht mehr weiter.

    Daraufhin schaltete sich der Tierschutz-Notruf e. V. ein und rief der Tierschutz- Notruf bei der zuständigen Rettungsstelle der Feuerwehr an, erklärte sich bei der Feuerwehr bereit, die Kosten zu übernehmen. Die Rettungsstelle erkundigte sich selbst über den Sachverhalt und lehnte einen Einsatz ab. Es wurde auf eine Gärtner oder eine Baumschule verwiesen, die Fachleute haben könnte, da diese bei hohen Bäumen darauf spezialisiert seien, auf Bäume mit Greifeisen zu steigen, um obere Äste zu beschneiden. Der inzwischen ankommende Jäger lehnte einen Abschuss ab, da die Gegend ein Wohngebiet ist

    Es gelang dem Tierschutz-Notruf Herrn Kruse von der Firma Galabaum zu erreichen. Ebenso konnte das THW informiert werden, das aber gerade einen Einsatz hatte. Schließlich beauftragte der TSN die Firma Galabaum, das Tier gegen Bezahlung aus der verzweifelten Lage zu befreien.

    „Was in diesem aktuellen Fall passierte; die Ablehnung der Hilfe für „nur“ eine Taube von allen Seiten, kommt häufig vor“, so Ursula Bauhoff, Vorsitzende des Tierschutz-Notruf e. V... „Die Argumentation lautet dann, „nur“ wegen einer Taube, oder z. B. „nur“ wegen eines Igels usw. „lohne“ sich der Einsatz nicht. Bei verletzten Wildtieren, ob Kaninchen, Reh, Eichhörnchen, Vögel läuft die „Rettungsaktion“ der offiziellen Dienste grundsätzlich darauf hinaus, nichts zu tun oder, wenn möglich das Tier abzuschießen. Beide Varianten sind bequeme Lösungen und haben NICHTS mit dem Schutz der Tiere, so wie dem Tierschutzgesetz zu tun.“

    Wenn ein Wildtier in eine lebensbedrohliche Lage kommt, habe es „Pech gehabt“, so Bauhoff, den Hilfe bekäme es andernfalls von Mitbürgern, aber nicht von den Rettungsdiensten.

    Sogar ein Tierarzt darf die Behandlung eines kranken Tieres ablehnen, wenn, laut einem Schreiben der Tierärztekammer Schleswig-Holstein vom 29. 09. 04, „Bedenken hinsichtlich der Zahlung der dem Tierarzt…..zustehenden Gebühren bestehen“.



    Der Welttierschutztag am kommenden Montag, dem 4. Oktober zeige am Beispiel dieses Geschehens deutlich, welche untergeordnete Stellung das Leben eines Tieres, auch einer Taube, eines Igels, die Schmerzen empfinden können und in unsere Hand gegeben sind, überhaupt habe. Das Tierschutzgesetz, so der Tierschutz-Notruf e. V., sei „ein zahnloser Papiertiger“ , der Schutz der Tiere werde gering geschätzt und einzelne Tierfreunde, wie die junge Anruferin, bekämen keine Unterstützung.

    Deshalb will der Tierschutz-Notruf endlich einen Tierrettungswagen in Schleswig-Holstein für solche Fälle etablieren. Der 1998 in Kronshagen gegründete Verein, unterhält eine bundesweit beanspruchte Hotline: 0700 – 58585810 zur Beratung, Weiterleitung und konkreten Hilfe. Die Mitarbeiter sind rein ehrenamtlich und unendgeldlich tätig. Der Verein finanziert sich ausschließlich aus Spenden und Mitgliedsbeiträgen und „spart“ fleißig für die Anschaffung eines Tierrettungswagens. „Als gemeinnütziger und besonders förderungswürdig anerkannter Verein haben wir die Möglichkeit 1-Euro-Jobs zu schaffen. In der Tierrettung können wir so interessierte Menschen beschäftigen, um Tieren und Tierfreunden in Not zu helfen, so Bauhoff.

    www.Tierschutz-Notruf.de

    Tierschutz-Notruf@t-online.de


    Mit freundlichen Grüßen

    Ursula Bauhoff


    Tierschutz-Notruf e. V.
    T.:0700-58 58 58 10
    www.Tierschutz-Notruf.de
    Tierschutz-Notruf@t-online.de



    Dies ist eine Weiterleitung zur Information von tierlicht. Viele Grüße....
     
Thema:

TAUBE kämpft um Leben// Welttierschutztag am Montag !

Die Seite wird geladen...

TAUBE kämpft um Leben// Welttierschutztag am Montag ! - Ähnliche Themen

  1. Tauben auf dem Balkon

    Tauben auf dem Balkon: Ich habe auf meinem Balkon kleine Ringeltauben Küken. Die zwei sind am 3. Mai geschlüpft und unglaublich niedlich. Ich habe nun folgende Fragen:...
  2. Agaporniden Ei von Taube ausbrüten

    Agaporniden Ei von Taube ausbrüten: Hallo Ich arbeite seit kurzer Zeit in einem Tierheim und ein Kollege hat gestern ein Agaporniden Ei von einem Pärchen(Rosenköpfchen), das nicht...
  3. Taubenschlag ( Wiener Hochflieger)

    Taubenschlag ( Wiener Hochflieger): Hallo Sportfreunde. Mein Name ist Paul, ich bin 33 Jahre alt und neu hier im Forum. Ich komme aus Mecklenburg-Vorpommern und habe mich dazu...
  4. Taubenjunges kommt nicht aus Nest (Leerer Blumenkübel)?!

    Taubenjunges kommt nicht aus Nest (Leerer Blumenkübel)?!: Hallo zusammen, bei uns auf den Balkon haben Tauben gebrütet ohne dass wir es bemerkten und nun sitzt eine Baby Taube in einem tiefen...
  5. 5 bunte Tauben suchen liebevolles Zuhause

    5 bunte Tauben suchen liebevolles Zuhause: Hallo zusammen, heute leider aus einem traurigen Grund. Meine Beziehung ist gescheitert und ich bin gezwungen alle meine Tiere abzugeben. Ich...