Taube mit Paramyxovirose

Diskutiere Taube mit Paramyxovirose im Stadttauben Forum im Bereich Tauben; Hallo liebe Vogelforenmitglieder, ich brauche leider kompetenten Rat, dringend. Gestern wurde mir von den Arbeitern der Firma, die bei uns im...

  1. jo285

    jo285 Guest

    Hallo liebe Vogelforenmitglieder,

    ich brauche leider kompetenten Rat, dringend. Gestern wurde mir von den Arbeitern der Firma, die bei uns im Hinterhof ansässig ist, eine Taube gebracht, die sie wohl morgens auf dem Boden liegend gefunden haben. Ich habe daraufhin eine sehr aktive Bonner Taubenschützerin kontaktiert, die sich dann die Taube kurze Zeit später auch angeschaut hat. Ihre Diagnose: Paramyxovirose, denn die Taube dreht ihren Kopf immer ständig um 180 Grad, es sieht furchtbar aus. Heute habe ich zudem beobachtet, dass sie sich häufig wie ein Kreisel um sich selber dreht. Die Taubenschützerin meinte, dass man nichts tun könnte, sondern abwarten muss, ob sich ihre Symptome bessern. Allerdings kann ich nicht einfach tatenlos dabei zusehen, wie sie sich ständig im Kreis dreht.... Deswegen: Kann man wirklich nichts tun? Gibt es eventuell unterstützende Präparate? Sollte ich vielleicht doch mit ihr zum Tierarzt gehen?

    Für Antworten wäre ich sehr dankbar!
     
  2. #2 karinlissy, 21.02.2008
    karinlissy

    karinlissy keine Züchterin

    Dabei seit:
    21.06.2006
    Beiträge:
    1.613
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nähe aachen
    hallo,
    schau mal auf die seite:
    chevita.com
    tauben
    und dann bei krankheitsanzeichten.
    hier steht was über paramyxo
    liebe grüße
    karin
     
  3. #3 Rabenfreund, 21.02.2008
    Rabenfreund

    Rabenfreund Tauben und Hundemutti

    Dabei seit:
    04.10.2006
    Beiträge:
    1.529
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Duisburg-Meiderich 47137
    Ruf doch am besten in der taubenklinik in Essen an tele nr steht auf der Homepage. Ich meine mal gehört zu haben das Vitamin B helfen soll bin mir da aber nicht ganz sicher also ruf am besten dort an.
     
  4. Sina

    Sina Foren-Guru

    Dabei seit:
    11.11.2004
    Beiträge:
    3.791
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Jo,

    Vitamin-B-Komplex und ein - mit einem vogelkundigen TA - abgesprochenen Antibiotika, welches die Nerven erreicht.

    Es sollte auch abgeklärt sein, ob tatsächlich PMV vorliegt oder evtl. eine Salmonellose.

    LG, Sabine
     
  5. Sina

    Sina Foren-Guru

    Dabei seit:
    11.11.2004
    Beiträge:
    3.791
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    jetzt fällt´s mir wieder ein. Du kommst aus Bonn, oder? Scheint im Moment ein wenig dort im Umlauf zu sein, ich habe letzte Woche auch eine PMV-Taube bekommen.

    Wie gesagt, unterstützend kann man einen Vitamin-B-Komplex (Sanum-N oder von Ratiopharm) geben. Ein Antibiotika, welches die Nerven erreicht kann helfen. Man kann den Zustand verbessern oder stabilisieren, aber nicht komplett ausheilen.

    Wenn Frau D. die Taube gesehen hat, dürfte es ziemlich sicher sein, dass sie PMV hat.

    Versuch, die Taube möglichst wenig Streß auszusetzen. Dann beruhigen sich die Anfälle. Über 4-6 Wochen solltest Du sie versorgen. Nimmt Frau D. sie danach auf?

    LG, Sabine
     
  6. jo285

    jo285 Guest

    Hey,

    ja, ich bin diejenige aus Bonn. Ich hatte hier schon mal wegen einer anderen Taube etwas gefragt. Frau D. und ich arbeiten in letzter Zeit sehr gut zusammen, so dass ich bis jetzt im Forum keine Hilfe mehr suchen musste. Bei der Taube bin ich allerdings etwas ratlos, da es ja doch etwas ernster ist. Frau D. hat gesagt, ich solle nicht zum TA gehen. Vielleicht hat sie Angst, dass dieser sie dann einschläfert. Auf jeden Fall war sie sich sicher, dass es PMV ist. Sie bat mich, die Taube für die Inkubationszeit zu behalten. Wenn die Symptome sich dann gebessert haben sollten, übernimmt sie die Taube. Soweit der Plan. Problematisch dabei ist nur, dass die Taube anscheinend nicht frisst. Zumindest verringert sich das Futter, dass ich ihr in die Box getan habe, scheinbar nur minimal. Ich höre sie zwar ab und zu picken, aber ich weiß nicht, ob sie die Körner wirklich auch schluckt, denn sobald ich mich nährere hört sie auf zu picken. Trinken tut sie aber ganz gut.

    Wo gibt es denn Vitamin-B-Komplex? Und meinst du, ich sollte auf jeden Fall zum TA gehen? Kannst du mir einen empfehlen in Bonn?

    Liebe Grüße
    Johanna
     
  7. jo285

    jo285 Guest

    Oh sorry, ich glaube du meinst Vitamin-B-Komplex ganz normal aus der Apotheke, oder? Wie verabreichst du denn sowas?
     
  8. #8 Rabenfreund, 21.02.2008
    Rabenfreund

    Rabenfreund Tauben und Hundemutti

    Dabei seit:
    04.10.2006
    Beiträge:
    1.529
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Duisburg-Meiderich 47137
    Wenns Tabletten sidn würd ich sagne du zerkleinerst sie ind kleinere SWtücke und gibst sie dann Oral direkt in den Schnable wenn Kapseln sind würd ich die Kapsel versuchen zusammenzudrücken so das sie kleienr wird oder den Inhalt mit ein wenig Wasser ebenfalls direkt in den Schnabel geben.
     
  9. #9 Vivi&Lucy, 21.02.2008
    Vivi&Lucy

    Vivi&Lucy Foren-Guru

    Dabei seit:
    02.03.2007
    Beiträge:
    647
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Johanna,

    als Tierarzt in Deiner Nähe fällt mir nur Dr. Pieper ein http://www.docpieper.de/ (liebe Modis, bitte laßt den Link kurz stehen - danke :)).

    Vitamin B von Ratiopharm sind in der Regel Kapseln (verfahren wie es Patricia beschrieben hat), das gibt es in jeder Apotheke. Wenn sie bis morgen früh nichts oder zu wenig frißt, wirst Du um zwangsfüttern nicht drum herum kommen.

    Hast Du die Taube tagsüber im Blick? Ich frage nur vorsichtshalber wegen dem Wassernapf.

    Ich wünsche Dir auf jeden Fall viel Erfolg!!!!

    Viele Grüße

    Petra
     
  10. Sina

    Sina Foren-Guru

    Dabei seit:
    11.11.2004
    Beiträge:
    3.791
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    das hört sich gut an mit Frau D.! Grüß sie doch bitte mal von mir.
    Ja, den normalen Vitamin-B-Komplex aus der Apotheke. Ratiopharm sind Kapseln, den Inhalt kannst Du auflösen. 1 Kapsel ins Trinkwasser gelöst. Das solltest Du aber wirklich nur in Deiner Anwesenheit anbieten oder aber in einer Schale, in der die Taube nicht ertrinken kann (kleines Gefäß). Wie sieht der Kot aus, schon knitschiggrün? Dann solltest Du sie auf jeden Fall zwangsfüttern. Mit Körnern, wenn sie verdaut, oder mit Brei, wenn sie Probleme mit den Körnern hat. Einige PMV-Tauben schaffen die Koordination der Bewegung nicht mehr, das Körnchen von der Schnabelspitze in den Rachen zu werfern. Das sieht immer so aus - oder hört sich so an - als futterten sie viel, aber in Wirklichkeit geht alles daneben.

    Dr. Pieper, den Petra empfiehlt kann ich Dir auch nur ans Herz legen. In Bonn gibt es sonst niemand, den ich Dir empfehlen kann. Mehr machen, als einen Vitamin-B-Komplex empfehlen und das entsprechende AB kann ein TA aber auch nicht. Die Viruserkrankung ist wirklich fies!

    Lieben Gruß, Sabine
     
  11. jo285

    jo285 Guest

    Hallo zusammen,

    vielen Dank für euren Rat. Also Frau D. hat gestern ihren Kropf gefühlt und festgestellt, dass er leer war. Daher hat schon bei ihrem Besuch zwangsgefüttert. Ich meine, dass die Taube die Körner ganz gut verdauen kann, weil der Kot heute recht fest aussah. Und mehr braun als grün. Ich habe mich eben auch etwas im zwangsfüttern versucht. Allerdings bin ich nicht so geübt und kann nur sehr schlecht einschätzen, wie viel genau sie braucht. Deswegen habe ich ihr nicht allzu viel gegeben. Frau D. will aber morgen noch mal vorbeikommen und es mir zeigen.

    Zu dem Wasser: Ich stelle ihr in die Box kein Wasser, da sie sich zeitweise ziemlich viel dreht und ich auch nicht den ganzen Tag zu Hause bin. Ich hole sie lieber mehrmals raus und biete ihr so Wasser an. Trinken tut sie - wie gesagt - ganz gut.

    Noch mal zu dem Vitamin B: Wenn ich die Kapsel auflöse, soll es dann in so viel Wasser sein, dass die Taube auch wirklich eine Kapsel pro Tag zu sich nimmt? Oder wie viel genau braucht sie davon?

    Ich kann den Zustand der Taube nur schwer ertragen. Jetzt gerade zum Beispiel liegt ihr Kopf total verdreht auf dem Boden der Box. Frau D. hat mir versichert, dass die Tauben keine starke Schmerzen dabei hat. Ist das wirklich so? Ich möchte nicht, dass sie leidet. Mir tut sie so leid. Armes Täubchen.

    Traurige Grüße
    Johanna
     
  12. Luzy

    Luzy Foren-Guru

    Dabei seit:
    08.06.2007
    Beiträge:
    1.237
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hallo Johanna,

    kann denn ein Trauma ausgeschlossen werden? Vielleicht ist sie ja gegen eine Scheibe geflogen!
    Ich würde nicht ausschliessen, dass die Kleine nicht Schmerzen hat. Um sicher zu sein, dass sie durch ihren geschwächten Zustand keine Sekundärinfektionen bekommt und um eine eventl. Salmonellen infektion nicht zu übersehen, wäre ein hirngängiges Antibiotikum sicher nicht schlecht.

    PMV ist ein Virus, dass sich auf Nerven stürzt. Es ist nicht gesagt, dass solche Tiere keine Schmerzen habe. Sollte nach einer Woche gar keine Besserung auftreten, dann lass sie nicht zu lange leiden...

    Lieber Gruß Luzy

    ich habe selber mal eine Taube (Rudi!)aufgezogen. Ich weiss wie wenig Schmerzäusserungsvermögen sie haben. ..aber ich weiss auc wie sehr man an ihnen hängen kann.
     
  13. #13 Vivi&Lucy, 22.02.2008
    Vivi&Lucy

    Vivi&Lucy Foren-Guru

    Dabei seit:
    02.03.2007
    Beiträge:
    647
    Zustimmungen:
    1
    Guten Morgen Johanna,

    ich kann Dich sehr gut verstehen, das steckt man nicht so einfach weg, es belastet sehr und manchmal könnte man verzweifeln.

    Bitte stelle das Täubchen einem TA vor, am besten wirklich Dr. Pieper - es ist sicher auch in Deinem Interesse, genau zu wissen, was Sache ist.

    Wir haben alle irgendwann das erste mal eine Taube gefüttert, waren nicht so geübt und jetzt klappt es - Du schaffst das auch :zustimm: Gib ihr den Kapselinhalt auf den Tag verteilt ins Wasser.

    Ich denke ganz fest an Euch beide :trost:

    Viele Grüße

    Petra
     
  14. Sina

    Sina Foren-Guru

    Dabei seit:
    11.11.2004
    Beiträge:
    3.791
    Zustimmungen:
    1
    Guten Morgen Johanna,

    es ist schön, dass sie vorbeikommt und es Dir zeigt. Jeder hat so seine eigene Methode. Ich würde der Taube 3-4 x ca. 10 g Körner füttern. Du merkst eigentlich, ob es zuviel ist. Wenn sie selbständig trinkt ist das super.
    Ich löse eine Kapsel in 100 ml auf. Damit komme ich gut zurecht. (Nicht wundern, die Kothäufchen werden dann gelblich.)

    Wie schon geschrieben, es ist nicht auszuschließen, dass diese Tauben keine Schmerzen haben. Wenn man bedenkt, in welch unnatürliche Richtungen oftmals die Köpfe verdreht werden. Es ist sicher zumindest unangenehm. Du kannst ihr Traumeel in Form der Injektionslösung (da kein Alkohol enthalten) oder Tabletten (1 in 250 ml Wasser auflösen) geben. Beides kannst Du oral verabreichen, je 1-2 Tropfen mehrmals am Tag.

    Ja, ich kann das auch gut nachvollziehen. Es sieht furchtbar aus, wenn die Tauben drehen. Manche Tauben behalten das auch bei und zeigen in Streßsituationen dieses Verhalten. Aber sie leben ansonsten recht normal, gehen sogar Partnerschaften ein.

    Ich drück euch die Daumen!!

    Liebe Grüße, Sabine
     
  15. #15 Spatz1967, 22.02.2008
    Spatz1967

    Spatz1967 in dubio pro animale

    Dabei seit:
    18.02.2003
    Beiträge:
    1.072
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo,

    nach nur einer Woche (wie Luzy schrieb) kann man noch keine Verbesserung der nervlichen Ausfälle erwarten - bis es zu diesen kommt , muß die Taube schon eine Weile erkrankt sein - und eine Besserung kann erfahrungsgemäß auch einen oder mehrere Monate dauern.

    Lg, Ines.
     
  16. jo285

    jo285 Guest

    Hallo Ihr Lieben,

    vielen Dank für eure zahlreichen Antworten! Ich habe heute Vitamin B und auch Traumeel gekauft und es der Taube auch schon verabreicht. Ich hoffe, dass es ihr dadurch bald besser geht. Eine gute Nachricht habe ich aber schon: Sie hat eben selbstständig gefressen! Nachdem ich es nämlich wieder mit Zwangsfüttern versucht habe, hat sie sich dermaßen gesträubt, dass ich sie erstmal etwas am Kopf gekrault habe. Nach etwa zehn Minuten pickte sie dann wie wild auf das Schälchen mit Körnern los, das vor ihr auf meinen Knien lag. Ihre Trefferquote war zwar nicht so gut, aber sie hat es zumindest ab und zu geschafft zu schlucken. Sobald sie aufgehört hat, habe ich sie wieder gekrault und dann fing sie wieder irgendwann an zu picken. Dass ging etwa eine Stunde so, dann hatte sie ihren Kropf glaube ich einigermaßen voll. Das Kraulen am Kopf und auch am Hals hat sie sehr genossen, da sie dabei immer ihre Äuglein zu gemacht und ich sie auch gar nicht mehr festhalten musste :prima:. Nun liegt sie relativ entspannt in der Box. Hier ein Foto:

    [​IMG]

    Wegen des TA: Ich habe leider kein Auto. Ich werde aber versuchen mir nächste Woche irgendwie Eins zu leihen und dann zu Dr. Pieper fahren. Am Sonntag kommt erstmal meine Mutter zu Besuch. Sie ist Tierheilpraktikerin und hat vielleicht noch etwas Homöopathisches für die Taube.

    Einen Schönen Abend wünscht euch
    Johanna
     
  17. Sina

    Sina Foren-Guru

    Dabei seit:
    11.11.2004
    Beiträge:
    3.791
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Johanna,

    das sie selbständig frißt ist schön! Auch, wenn es Dich einige Kraularbeit kostet... :D Ansonsten sieht die Taube ja sehr schön aus!

    Ich drücke Euch die Daumen, dass alles gut klappt.
    Leider muss ich planmäßig nicht mehr in der nächsten Zeit zu Dr. Pieper, sonst hätte ich Dich mitnehmen können.

    Petra kann Dir sicherlich auch etwas homöopathisches empfehlen. Meinem letzten Fall hat Coffea geholfen. Aber dazu schreibt sie Dir besser etwas.

    Lieben Gruß, Sabine
     
  18. #18 Vivi&Lucy, 23.02.2008
    Vivi&Lucy

    Vivi&Lucy Foren-Guru

    Dabei seit:
    02.03.2007
    Beiträge:
    647
    Zustimmungen:
    1
    Guten Morgen Johanna,

    ich habe Dir eine PN geschickt - siehe rechts oben unter "Willkommen".

    Viele Grüße

    Petra
     
  19. Luzy

    Luzy Foren-Guru

    Dabei seit:
    08.06.2007
    Beiträge:
    1.237
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Ich weiss nicht, ob man einem Tier in einem solchen Zustand noch seine Würde lässt....:traurig:

    Aber da gibts bestimmt gleich wieder böse Antworten und sehr geteilte :nene:Meinungen.

    lieber Gruß Luzy
     
  20. jo285

    jo285 Guest

    Hallo zusammen,

    vielen lieben Dank fürs Daumen drücken. Das kann die kleine Maus gut gebrauchen. Wegen der Würde: Es ist - wie gesagt - nur sehr schwer zu ertragen, wenn die Taube ihre Drehbewegungen macht. Vor allem mit dem Kopf...Ich denke auch die ganze Zeit, ob ich ihr gerade einen Gefallen tue oder ob ich sie nur quäle. Auf der einen Seite habe ich die Hoffnung, dass sich die Anfälle soweit bessern, dass sie zu Frau D. ins Taubenhaus kann. Auf der anderen Seite tut sie mir so unendlich leid. Was würdet Ihr denn an meiner Stelle tun? Abwarten und alles für sie tun? Oder erlösen? Ich persönlich würde sie gerne bei ihrem Kampf gegen die Krankheit so lange unterstützen, so lange es noch Hoffnung auf Besserung gibt. Aber ich möchte sie auch nicht quälen. Bitte sagt mir ganz ehrlich Eure Meinung.

    Viele liebe Grüße
    Johanna

    P.S. Ich habe die Taube Sweety getauft, da ich eigentlich immer nur du "Süße" zu ihr sage ;)
     
Thema: Taube mit Paramyxovirose
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. taube dreht kopf

    ,
  2. taube dreht den kopf

    ,
  3. taube krank treht kopf?

    ,
  4. taune kopf rotieren,
  5. tauben hals verdreht,
  6. paramyxovirose tauben,
  7. geschwächte Brieftaube dreht den Kopf ,
  8. taube dreht sich unkoordiniert wie wild,
  9. paramyxovirose,
  10. tauben treit immer mit kopf,
  11. Kapuzinertaube dreht den Kopf,
  12. taube drehen kopf im kreis,
  13. tauben kopf drehen,
  14. http:www.vogelforen.destadttauben160630-taube-paramyxovirose.html,
  15. content,
  16. wie weit können tauben ihren kopf drehen,
  17. tauben drehen den kopf
Die Seite wird geladen...

Taube mit Paramyxovirose - Ähnliche Themen

  1. Tauben bauen Nest neben Kohlmeisen

    Tauben bauen Nest neben Kohlmeisen: Hallo alle zusammen, Wir haben einen Nistkasten für Meisen an unserem Rosenbogen hängen. Dort haben sich kohlmeisen eingenistet und vor ein...
  2. Besuch von Taube

    Besuch von Taube: Hallo, ich halte in meinem Garten 4 Hühner in einem Freigehege. Seit 1-2 Wochen gesellt sich tagsüber eine Taube dazu. Sie sieht nicht unbedingt...
  3. Schultergelenk

    Schultergelenk: Hallo Ich habe eine Taube aufgegriffen, die von einem Raben gepiesackt worden ist. Es sieht so aus als ob die eine Schulter ausgekugelt sei....
  4. Tauben in Lichthof eingesperrt (sind gerettet!)

    Tauben in Lichthof eingesperrt (sind gerettet!): Hallo, bei uns wurde vom Nachbarhaus vor ein paar Tagen der gemeinsame Lichthof mit einem Netz abgedeckt, damit darin keine Tauben mehr brüten...
  5. Brütende Taube übersiedeln - Dachabriss?

    Brütende Taube übersiedeln - Dachabriss?: Hallo, bei uns brütet eine Taube seit ca 7-10 Tagen direkt unter dem Dach. In 2 Tagen wird das Dach abgerissen wegen eines Umbaus. Wie kann ich...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden