"Tauben sind toll! " Stadttaubenmarketing?

Diskutiere "Tauben sind toll! " Stadttaubenmarketing? im Stadttauben Forum im Bereich Tauben; Hallo liebe Leser, ich würde gerne einmal wissen, ob es Leute gibt, die mit mir zusammen eine Art "Stadttaubenmarketing" planen und gestalten...

  1. #1 wagtail, 09.11.2005
    wagtail

    wagtail Vogel frei!

    Dabei seit:
    05.03.2003
    Beiträge:
    1.394
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Berlin
    Hallo liebe Leser,

    ich würde gerne einmal wissen, ob es Leute gibt, die mit mir zusammen eine Art "Stadttaubenmarketing" planen und gestalten wollen.

    Die Form und der Umfang ist mir noch nicht so ganz klar, und wäre zu diskutieren.

    Sinn der Sache soll es sein letztendlich das Image von Tauben (und damit indirekt auch den Stadttauben) zu verbessern.
    So entgegen dem Motto "Stadttauben sind Ratten der Lüfte" oder "Brieftaubenhalter haben nen Schlag im Dach"!:

    dazu gehört für mich vor allem Menschen auf Tauben im allgemeinen positiv aufmerksam zu machen.
    Davon haben letzt endlich sowohl Taubenhalter als auch Taubenschützer etwas von. Sobald mehr Leute zur Taube finden wird die Lobby größer, die eine positve Meinung zu Tauben haben!

    Evtl. hat jemand von Euch schon ähnliche Gedanken gehabt oder gar schon Pläne...oder jemand fühlt sich einfach angesprochen..!

    Schreibt doch einfach Eure Gedanken zum Thema "Taubenwerbung" und wie ihr das Anliegen findet!?

    Ein Wunsch von mir wäre es, wenn Kontroversen erstmal aussen vor blieben, sondern einfach eine Ideen und Interessensammlung passiert.

    Meine erste Idee wäre ein oder mehrere "Tauben T-Shirts" zum Selbstkostenpreis zu erstellen. Bzgl. des "Motives" weiß ich bisher nicht so recht...evtl. hat jemand verborgene designer oder grafische Interessen ;)

    Also fühlt Euch einfach angesprochen und aufgefordert etwas beizutragen!

    gruß tobi
     
  2. tyrael

    tyrael Guest

    Bei einige Leute konnte ich durch recht zahme (sozusagen fehlgeprägten) Tauben interesse erwecken. Auch wenn ich mit Jungtauben beim Tierarzt war, kamen immer fragen. Aber zur jetzigen Zeit bin ich mir nicht sicher was passieren würde, wenn ich mit einer Taube direkt auf Leute zu gehe.... Mir ist es passiert das ich plötzlich allein im Wartezimmer beim TA mit einem meiner Hühner, wegen einem simplem, aber hartnäckigem Hühnerschnupfen war. Vogelgrippe lässt grüßen...
     
  3. Elch

    Elch mit vielen Fragen

    Dabei seit:
    29.12.2002
    Beiträge:
    1.101
    Zustimmungen:
    0
    Boah, wagtail, was hab ich mit der unausgegorenen Formulierung bloß angerichtet:o Und wenn du das jetzt auf T-Shirts drucken lässt, dann bin ich ....blamiert in alle Ewigkeit.:o :o :o
     
  4. #4 südwind, 09.11.2005
    südwind

    südwind Foren-Guru

    Dabei seit:
    24.11.2003
    Beiträge:
    1.786
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Germany
    und signiert von elch.:D
     
  5. #5 wagtail, 09.11.2005
    Zuletzt bearbeitet: 09.11.2005
    wagtail

    wagtail Vogel frei!

    Dabei seit:
    05.03.2003
    Beiträge:
    1.394
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Berlin
    Hallo,

    klasse ;) Tyrael sowas hab als zukünftiger Lehrer für mich persönlich schon schon auf meiner Liste und UliB macht sowas ähnliches mit den weissen Tauben auf anderer Ebene.
    -Mit den Tauben direkt Menschen zu gewinnen ist am besten! Aber nicht jeder hat lebende zahme Tauben zur Verfügung!

    Die meisten Menschen (in der Stadt) gucken nicht mal hin, wenn eine Taube da ist, sie denken Tauben sind alle eklig und dreckig. Ihnen gilt es die Augen zuöffnen und zu zeigen wie schön diese Tiere doch sein können.

    Ich würde gerne mal ne Flugkastenvorführung vor dem Reichstag/Bundestagsgebäude in Berlin erleben wo die Touristen rumlungern!

    Aber ich will ja nicht rumspinnen.

    Guck mal hier...:

    Klick
    Klack
    Klock

    Die Zukunft liegt in Kinderhänden! Da können sich die Alten noch so streiten!

    @Elch: Komm schon die Blamage ist vergessen und wird nie ans Tageslicht kommen, wenn du konstruktiv was beiträgst hier zum Thema ;):D :~

    gruß tobi

    PS: Quelle der Bilder ist hier: Klacks
     
  6. #6 Vogelklappe, 09.11.2005
    Vogelklappe

    Vogelklappe Foren-Guru

    Dabei seit:
    05.02.2003
    Beiträge:
    4.594
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    Berlin
    Habe schon überlegt, dieses Foto in meinem Auto mit der Frage "Was ist das ?" zu platzieren. Bezeichnend ist, daß so wenig Leute überhaupt wissen, wie eine Taube als Küken aussieht. Die meisten halten es für eine Ente.
     

    Anhänge:

  7. #7 wagtail, 10.11.2005
    Zuletzt bearbeitet: 10.11.2005
    wagtail

    wagtail Vogel frei!

    Dabei seit:
    05.03.2003
    Beiträge:
    1.394
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Berlin
    Hi,

    wo du es sagst ist es fast zu schade für "nur ein" Auto ! :zustimm:


    Evtl. funktioniert das nach dem Motto

    Vorher/Before:

    [​IMG]

    Copyright vom Kükenfoto liegt bei Webgirl. Ich hoffe ich durfte es ungefragt veröffentlichen...:+pfeif:

    Nachher/After:
    [​IMG]


    auch ganz gut!?

    gruß tobi
     
  8. #8 Vogelklappe, 10.11.2005
    Vogelklappe

    Vogelklappe Foren-Guru

    Dabei seit:
    05.02.2003
    Beiträge:
    4.594
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    Berlin
    Meine Idee ist, die Auflösung nicht gleich "mitzuliefern". Nichts merken sich die Menschen besser, als wenn sie richtig grübeln mußten. Deshalb spricht aber nichts gegen vorher/nachher. An welches "Verbreitungsmedium" hast Du noch gedacht ?
     
  9. #9 wagtail, 10.11.2005
    Zuletzt bearbeitet: 10.11.2005
    wagtail

    wagtail Vogel frei!

    Dabei seit:
    05.03.2003
    Beiträge:
    1.394
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Berlin
    Hallo Almut,

    Medium...ist gut...da hab ich nur die üblichen im Kopf...!

    Anzeige in: Zitty, Tip, Berliner Fenster, andere Stadtanzeiger,(?) oder Tiermagazinen als Rätsel...wenn es schon ganz viele Erreichen soll.

    Oder diese Edgarcards die auch in allen Kneipen rumliegen...Hier die gesalzenen Preise für die Freecards... :(

    Notfalls auch mit nem T-Shirt, oder Flugblättern.

    Das Kükenbild könnte dann den Link zu einer "Auflösungsseite/Informationsseite" tragen... :)
    so können die Leute erstmal grübeln!

    gruß tobi
     
  10. #10 Birgit74, 10.11.2005
    Birgit74

    Birgit74 Guest

    Hallo zusammen,
    Edgar Cards sind super – aber die Preise eben...
    Wie wärs denn, selbst Karten zu gestalten, und zwar mit dem Vorteil, dass nur die Vorderseite bedruckt ist – die Rückseite aber frei, sodaß man die Karten auch wirklich verschicken kann, ohne dass jeder gleich sieht, dass es Werbung ist? Gedruckt und geschnitten dürfte so was ja recht schnell sein, Kosten sind dann nur Kartonpapier und Toner. Man müsste sie dann natürlich auch selbst verteilen bzw. auslegen, was den Radius erheblich einschränkt...
    Im Rahmen meiner Möglichkeiten fällt mir als erstes das Schreiben ein – man könnte Texte schreiben für z. Bsp. Obdachlosenzeitungen oder für diese kostenlosen Zeitungen, die (zumindest hier) großräumig verteilt werden.
    Oder ein Flyer mit einem offensichtlichen Fake, nach dem Motto, meine Taube ist verschwunden... hab sie noch kurz gesehen... bitte um Hinweise... sie kommt alleine sicher nicht zurecht... hat einen verkrüppelten Fuß.... keine Zuflucht in der Stadt... und darunter ein Bild von einem Stadttaubenschwarm o.ä.
    Vielleicht geht auch was in Richtung, wie bspw. Brieftauben leben – gehegt, in Sicherheit, gesund und dann als Gegensatz die – analog Straßenhund – Straßentaube?
    Je nach geplantem Umfang kann man Gegenstände bedrucken lassen – Eiskratzer gibt’s z. B. bei Schneider ab 11 Cent netto das Stück – der Druck (allerdings nur Schrift) kosten bei 800 Stck 10 Cent netto/Stück.
    Hm, mehr fällt mir auf Anhieb nicht ein... vielleicht ist ja was dabei, was man gebrauchen kann.
    Liebe Grüße

    Birgit
     
  11. Elch

    Elch mit vielen Fragen

    Dabei seit:
    29.12.2002
    Beiträge:
    1.101
    Zustimmungen:
    0
    Ich befürchte, sie kann nicht vergessen werden. Denn mit den konstruktiven Beiträgen wird es schwierig. Ich bin schon heilfroh, wenn ich in meinem direkten Umfeld ein klitzekleines bißchen erreiche, obwohl es gerade aktuell ziemliche Schwierigkeiten gibt, die Botschaft "Tauben sind toll" den direkten Nachbarn zu vermitteln, die derzeit in wüste Beschuldigungen ausbrechen, dass "meine" Tauben ihr Haus auffressen.

    Was das Thema Kinder und Tauben angeht, ja, diese selbstvergessenen glücklichen Kindergesichter, die kenne ich (wohne neben einer Grundschule). Aber wenn die Kurzen dann glücklich zu Hause davon erzählen, dann ist oft schnell Schluss mit der Freude, denn die Eltern finden das nicht lustig, wenn die Kurzen dann betteln, dass sie ein Täubchen für zu Hause möchten. Dann kommen die "Luftratten" ins Spiel und die Angst vor Krankheiten.

    UliB's weiße Tauben sind ein toller Ansatz und ulkigerweise funktioniert das. In meiner Gruppe befindet sich ein weißer Birmingham Roller, der hat für seine grauen Kollegen schon viele Pluspunkte eingeflogen.

    Ich bleibe bei meiner bisherigen Vorgehensweise: Aufklärung wo immer sich ein Ansatzpunkt bietet (im direkten Nahbereich), aber den Erfolg irgendwelcher größerer Aktionen halte ich für nicht sehr erfolgversprechend. Abgesehen von den Kosten und der zu investierenden Zeit (beides hätte ich nicht), denke ich, dass man damit nur ziemlich wenig Menschen erreicht.
     
  12. #12 südwind, 10.11.2005
    südwind

    südwind Foren-Guru

    Dabei seit:
    24.11.2003
    Beiträge:
    1.786
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Germany
    frage, wie wärs, mit dem eigenen auto? darauf einen aufkleber, oder einen fleyer, mit stadttaubenbild und text. kann sich jeder selber machen. möglichst keine weise taube für werbezwecke, denn weisse sind eh beliebt.
    der spruch, "taubenblau ist auch an stadttauben schön " find ich nicht schlecht.

    hallo elch, grosse wellen wird,s nicht schlagen aber ein schritt in die richtige richtung. vielleicht? wenn man immer denken würde, das hilft doch nichts, dann würde sich wenig im leben bewegen. aufklärung ist das wichtigste, wie auch du sagst.
     
  13. Elch

    Elch mit vielen Fragen

    Dabei seit:
    29.12.2002
    Beiträge:
    1.101
    Zustimmungen:
    0
    Du, das trifft meine Einstellung nicht. Ich sage mir immer, ich fange mal in meinem ganz kleinen Umfeld an, wenn es was bewirkt ist gut und wenn nicht, dann nicht. Ich bin keiner, der gerne "groß" was tut, ich agiere lieber nach besten Kräften in meinem direkten Umfeld. das sind dann zwar nur eine winzig kleine Anzahl Tiere, die was davon haben, aber mir ist das genug.
    Heißt nicht, dass ich nicht in Bezug auf die größeren Aktionen mal mitmische, ist aber eher die ausnahme.

    nur damit du, südwind, nicht denkst, dass hier so ein armer frustrierter Elch hockt, der denkt, man kann sowieso nix machen.

    Und wenn so Leute wie Wagtail was größeres auf die Beine stellen wollen, dann finde ich das toll!
     
  14. #14 diejacky2004, 10.11.2005
    diejacky2004

    diejacky2004 Guest

    auto ist doch eine tolle werbung für tauben

    hallo

    das was glaube südwind meinte mit dem auto ist doch eine tolle idee....

    aufkleber drauf und dann sieht das doch jeder...

    wie wäre es zum beispiel wenn man wie in essen den tag der offnen tür im tierjeim nutzt und dort einen stand für tauben macht und die leute drüber aufklärt...

    ich weiß jetzt nicht ob der tag im tierheim essen schon war oder noch seinen wird.

    meine taube zum beispiel fährt mit mir ab und zu mal mit und da wird sie auch oft von anderen gesehen.....alle finden sie toll solang sie nicht wissen das es ne stadttaube ist......aber man erklärt dann so etwas und dann fassen viele leute die taube an und finden es toll das es sowas zahmes gibt.

    mein taubi fliegt auch immer mit wenn ich mit meinem hund gassi gehe und das hat bei uns in der umgebung schon einiges bewirkt ......

    die sache was kinder betifft ist so ne sache ich habe es an meinen eigenen gesehen (bemerkt)
    als wir noch keine taube hatten wurden tauben nicht beachtet ..wir hatten eine und meine kinder sahen die und meinten iiiiiiiiigiiitttt ne taube..aber als sie dann den kontakt zu tauben hatten war es das tollste der welt.

    meine kinder nehmen zum beispiel bilder von tauben mit in die schule und selbst lehrer sind recht intressiert daran.

    wäre es nicht ne möglichkeit kinder in schulen über bilder usw aufzukären????

    lg jacky
     
  15. #15 diejacky2004, 10.11.2005
    diejacky2004

    diejacky2004 Guest

    Am Sonntag, 13. November von 10.00-16.00 Uhr

    Grillostraße 24
    45141 Essen-Nordviertel ( Nähe Uni und B224 )


    hier ist zum beispiel der tag der offenen tür im tierheim essen.

    mit nem stand für stadtauben

    lg jacky
     
  16. #16 Vogelklappe, 10.11.2005
    Vogelklappe

    Vogelklappe Foren-Guru

    Dabei seit:
    05.02.2003
    Beiträge:
    4.594
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    Berlin
    Und ich komme auch in viele Arztpraxen, in denen man etwas auslegen kann (am besten feste Karten). Wie wär's mit einem schönen Foto "Stadttaube in XY (Stadt)" als Postkarte und einem kurzen Text mit Linkverweis ?
    Super Ansatz für "Tauben sind eine Visitenkarte der Stadt". Mit Negativbeispiel Hallesches und Kottbusser Tor (mit Fotos, Tobi ?).
    Gute Idee. Eine Seite dazu habe ich ja schon.
    Sehr gut, kleine, praktische Gegenstände als steter Tropfen. Wir brauchen nur eingängige Sprüche.
    Ist schon lange mein Verdacht, daß graue Tauben wegen ihrer Farbe so unbeliebt sind. Wie vermittelt man die Benachteiligung von weniger Schönheit frei nach Morris "Attraktivität ist verfassungwidrig" ?

    Zum Auslegen und Mitgeben eignet sich das Faltblatt "Tauben in unseren Städten" vom Ministerium für Umwelt und Naturschutz, Landwirtschaft ind Verbraucherschutz des Landes NRW", von dem jeder 100 Stück bestellen kann. Könnte man auch 'mal für Berlin zustande bekommen.

    Tobi, wieviel Zeit hast Du denn für die Umsetzung diverser Ideen ? Wäre auch bereit, eine Fotobroschüre "Stadttauben in Berlin" mitzufinanzieren. Und die Antwortensammlung der deutschen Gesundheitsämter zu den per Meldung bestätigten von Stadttauben übertragenen Krankheiten (suche sie immer noch) reicht für ein ganzes Buch. Bei mir ist die Limitierung wie bei Elch die Zeit.
     
  17. Clelia

    Clelia Guest

    Frage an euch Experten

    Hallo,

    ich fnde eure Ideen sehr interessant! ich wüsste gern noch etwas genauer, was mit der besseren Akzeptanz von Stadttauben konkret erreicht werden soll.

    Mal abgesehen von der momentan besonders schwierigen Situation im Zusammenhang mit der Vogelgrippe, sehe ich da Parallelen zu der Einstellung zu Katzen. Da sind auf der einen Seite die sauberen und gepflegten Rassekatzen, die als Kuscheltier, Statussymbol, Wohnungsdekoration usw. bewundert werden und auf der anderen die Streuner, die vielleicht Flöhe haben, räudig sind usw. und vor deren Fütterung z.B. im Umkreis von Krankenhäusern mit Aushängen ausdrücklich gewarnt wird.

    Und während die Kosmetikindustrie mit einem Namen wie "Dove" das traditionell positive Image vor allem weißer Tauben nutzt, gibt es andererseits den verbreiteten (und durchaus bewusst geschürten) Ekel vor dem Taubendreck, der nicht nur die eigenen Fenster und Dächer verunziert, sondern ganze historische Innenstädte samt Kirchen und Kunstdenkmälern zerstört.

    Also nochmal meine Frage: was wollt ihr ganz konkret bei den Menschen erreichen? Was ist vordringlich nach eurer Meinung und Erfahrung?

    Grüße, Clelia
     
  18. tyrael

    tyrael Guest

    Hallo!

    Ich wöllte damit erreichen das mehr Menschen Stadttauben helfen. Das wenn sie sie nicht selbst versorgen können oder wollen, wenigstens den Anstand haben eine verletzte, kranke oder aus dem Nest gefallene Taube ins Tierheim zu bringen. Auch fände ich es gut, wenn sich mehr Menschen bei Tierheimen melden die Stadttauben aufnehmen wollen und so wie ich dort ihre Adresse und Telefonnummer hinterlassen.
    Aber das ist schwierig in einer Stadt, in der eine alte Frau verklagt wird, weil sie am Fenster Tauben füttert :(

    Gruß,

    Tyrael
     
  19. #19 wagtail, 10.11.2005
    wagtail

    wagtail Vogel frei!

    Dabei seit:
    05.03.2003
    Beiträge:
    1.394
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Berlin
    Hallo guten Morgen,

    bin erstaunt ob der vielen Kreativität die da hervorsprudelt! (Und auch der Erfahrungen die viele von Euch bereits schon gemacht haben!)

    Ich für meinen Teil kann in meiner jetzigen Situation nicht regelmässig Füttern oder Eier tauschen, noch selbst Tauben halten und päppeln.
    Aber ich kann mich mit meinen anderen Fähigkeiten einbringen um die Tauben anders zu ünterstützen. Jeder tut das was er kann!
    Es geht mir nicht darum etwas "riesengroßes" zu tun. Sondern irgendwo sinnvoll gemeinsam an einem Strang zu ziehen! Ein Faltblatt mit Infos für jeden den z.B. in eine Schule zum Biounterricht geht oder beim Spazieren gehen samt Taube mit Leuten ins Gespräch kommt, ist sicher hilfreich. Dann hätten die Kinder auch etwas in der Hand, wenn die Eltern sagen:"Die Tauben machen krank."
    Jeder von uns profitiert von jedem. So wäre es das beste :)

    @Vogelklappe
    Ich denke die Gestaltung der verschiedenen "Bilder" und "Infos" sollte erstmal, irgendwie Form annehmen! D.h. die HP sollte graphisch professionell, optisch einwandfrei und informativ stehen. Und die Bilder und Texte der Infoblätter müssen aufbereitet werden. Ich habe das nächste halbe Jahr etwa einen Tag der Woche frei und kann abends immer mal etwas machen. Wenn man zusammenarbeitet und evtl. noch von irgendwo professionelle Hilfe fürs erstellen der HP (eigene URL!) bekommt, müsste das dieses Jahr noch klappen das Grundgerüst der HP auf die Beine zu stellen...ich hoffe ich habe mich nicht zuweit aus dem Fenster gelehnt mit der Zeitangabe...jedenfalls bietet der PC und das WWW ne gute Basis für eine Regional übergreifende Zusammenarbeit!

    Weitere kleine praktische Gegenstände: Klick

    Anders als bei Katzen haben die meisten Menschen überhaupt keine Beziehung zu Tauben. Nichtmal zu Haustauben.
    Sie plappern Gedankenlos nach was von "Medien" und anderen Quellen kommt. Denn sie haben nicht mal nen Ansatzpunkt anders zu denken, ausser die Straßentauben gibt es nirgends Tauben mit denen man in Kontakt kommt. Und das an die ohne weiteres niemand heran will, der Vorurteile hat, kann ich nachvollziehen.

    Wenn man also von der schwindenen Zahl der Taubenzüchter (!) und einigen versprengten, heimlichen und zurecht vorsichtigen Stadttaubenfreunden absieht, haben Tauben im Allgemeinen keine Lobby. Die Bevölkerung ist grundlegend fehlinformiert oder weiß garnichts über Tauben. Nichtmal was ihre wirkliche Nahrung ist, wissen die Leute.

    Hier gilt es anzusetzen. Denn nur was man kennt, darüber hat man eine feste Meinung.

    1. Information.
    2. Positives Gegengewicht zu den "Schockmeldungen" von den Medien etc.
    3. (Neue) Taubenfreunde zu finden, zusammenführen.

    wären so meine ersten Gedanken zum Thema: "Ziele".

    gruß tobi
     
  20. #20 wagtail, 10.11.2005
    wagtail

    wagtail Vogel frei!

    Dabei seit:
    05.03.2003
    Beiträge:
    1.394
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Berlin
    Nachtrag:

    Jetzt werden evtl. bei einigen die Alarmglocken klingeln: "Das ist dann ne Konkurrenz zu stadttauben-online.de!"
    Ich sehe das als Ergänzung an, denn die Intention ist noch eine andere. Und zuviele Seiten mit dem Thema "Tauben" kann es garnicht geben! Gemeinsam kommt man dann bei google in die Top5 der Suchanzeige :zustimm:

    gruß tobi
     
Thema: "Tauben sind toll! " Stadttaubenmarketing?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. warum sind Tauben so unbeliebt

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden