Taubenei gefunden

Diskutiere Taubenei gefunden im Stadttauben Forum im Bereich Tauben; Hallo, Ich hab keine Ahnung von Foren und hoffe ich blamiere mich hier gerade nicht. Ich habe ein Taubenei unter einem Baum liegend gefunden,...

  1. #1 Amalthea90, 08.05.2019
    Amalthea90

    Amalthea90 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    08.05.2019
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Ich hab keine Ahnung von Foren und hoffe ich blamiere mich hier gerade nicht.

    Ich habe ein Taubenei unter einem Baum liegend gefunden, wo bis vor kurzem immer eine Taube hineingeflogen ist.

    Meine Frage ist nun, wie ich das Ei ausbrüten kann? Ich weiß, dass viele sich gegen so etwas aussprechen, besonders bei Tauben, aber wenn eine Möglichkeit besteht, würde ich es trotzdem gerne versuchen.
    Ich habe nur leider keine Ahnung, wie ich das Ei lagern soll, ob eine Rotlichtlampe genügt und auf was ich alles sonst noch achten muss und was wäre, wenn es wirklich klappen sollte.
    Ich habe einen Forumbeitrag hier gelesen, wo es einem Mitglied gelungen ist 2 Tauben großzuziehen inkl Eier ausbrüten, aber das war von 2006 und nun hoffe ich, dass mir auch evtl geholfen werden kann.

    Besteht überhaupt eine Chance, dass es noch möglich ist, weil ich nicht weiß, wie lange es schon unter dem Baum lag.

    Für hilfreiche Tipps wäre ich sehr dankbar!
     
  2. #2 Karin G., 08.05.2019
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    26.398
    Zustimmungen:
    650
    Ort:
    CH / am Bodensee
    hallo Amalthea90

    ein hilfreicher Tipp: lass es sein :zwinker:

    klick
     
  3. #3 Sammyspapa, 08.05.2019
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    2.534
    Zustimmungen:
    812
    Ort:
    Idstein
    Am einfachsten wäre das Ei einer Brief-Taube unterzulegen. Selbst ausbrüten ist kaum möglich ohne Brüter. Je nach dem wie weit das Ei in der Entwicklung ist, stirbt der Embryo im Ei eh ab, wenn er ein paar Stunden ausgekühlt ist.
     
  4. Thea

    Thea Mitglied

    Dabei seit:
    20.10.2018
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    3
    Ich würde erstmal mit ner hellen Taschenlampe durchleuchten, ob es überhaupt schon angefangen hat sich zu entwickeln. Das heißt: siehst Du nur das Eigelb oder schon einen Embryo drinnen. Wenn ersteres, würde ich es lassen. Wenn der Embryo schon weit ist, würde ich es aus Tierschutzgründen ausbrüten. Eine Bekannte hat das mal mit ner Wärmedecke und Wärmflaschen gemacht. Aber ist ein Heidenaufwand, die Temperatur gleichmäßig zu halten. Nur zur Überbrückung, bis man sich einen biligen Brutautomaten bestellt hat. Gibt es für 4 Hühnereier schon ab 15 Euro. Das hab ich neulich mit einem weit bebrüteten Ei ausprobiert, ging prima. Küken ist schon 3 Wochen alt jetzt und hat sich gut entwickelt.
    Jetzt hast Du ja das Ei bestimmt schon ne Weile nicht gewärmt. Gibt immer mal Stimmen, die behaupten, Eier, die einmal abgekühlt wären, würden behindert schlüpfen. Hab ich noch nicht erlebt bei 5 Eiern, die alle schon kalt geworden waren. Allerdings nur paar Stunden. Gefährlicher ist zu heiß werden lassen. Müssen so um 35-37,5 Grad sein.
    Also, durchleuchte erstmal und dann werden wir weitersehen.
     
  5. #5 Gast 20000, 09.05.2019
    Gast 20000

    Gast 20000 Stammmitglied

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    323
    Zustimmungen:
    64
    Wenn das Ei befr. ist wird das Embryo wohl abgestorben sein, selbst in 3--4 Std. wenn man die aktuellen Temperaturen berücksichtig.
    Ich habe allerdings noch keinen Hinweis gefunden, das die Tierschutzrichtlinien solch eine Vorgehensweise vorschreiben, weil es doch eine recht sinnlose Prozedur wird, denn wer hat Kropfmilch zum Füttern vorrätig?
    Waren da nicht auch schon Post's, die bei Ringeltauben, deren Eier Haustauben unterlegt wurden, diese geschlüpften JV der Ringeltauben dann nach wenigen Tagen verstarben?
    Gruß
     
  6. #6 Karin G., 09.05.2019
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    26.398
    Zustimmungen:
    650
    Ort:
    CH / am Bodensee
    ja, das war hier
     
  7. Thea

    Thea Mitglied

    Dabei seit:
    20.10.2018
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    3
    Da braucht man keine Kropfmilch, Nutribird reicht vollkommen.
    Und nach 3-4 Std. sind die auch noch nicht tot. Hat meine Bekannte mal ausprobiert - Ergebnis: gesundes Küken. Aber die erste Anfrage ist jetzt natürlich schon viel länger her...und da lag es auch schon länger unterm Baum.
    Aber ich vermute, es ist gar kein Embryo da. Entweder Ei verloren, oder Ei nicht befruchtet und rausgeworfen. Könnte natürlich auch eine Krähe verloren haben, dann könnte es bebrütet sein. Wie dem auch sei.
    Tierschutzrichtlinien?? Da geht es ums eigene Mitgefühl... Spätestens nach dem 6.Tag ist der Embryo voll empfindungsfähig. Aber ne Pflicht hat natürlich da niemand...
     
  8. #8 Gast 20000, 09.05.2019
    Gast 20000

    Gast 20000 Stammmitglied

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    323
    Zustimmungen:
    64
  9. #9 Thea, 09.05.2019
    Zuletzt bearbeitet: 09.05.2019
    Thea

    Thea Mitglied

    Dabei seit:
    20.10.2018
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    3
    Ich habe geschrieben, ich würde es aus Tierschutzgründen ausbrüten (nix mit Richtlinien, das war dann wohl ein Missverständnis).
    Wer wem glaubt, das ist jedem selbst überlassen. Ich habe von meinen Erfahrungen mit dem Ausbrüten und Aufziehen von Taubenküken geschrieben. Weiter nix.
    Ich habe übrigens die Eier (5) anfangs 3 Tage in einem Joghurt-Zubereitungsgerät warmgehalten. Geht auch, muss man nur ständig aufs Thermometer gucken. Mit dem Brutautomaten ist das entspannter.
     
  10. #10 Sammyspapa, 09.05.2019
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    2.534
    Zustimmungen:
    812
    Ort:
    Idstein
    Das mit dem Joghurt-Maker ist eine coole Idee! :zustimm:
     
  11. Thea

    Thea Mitglied

    Dabei seit:
    20.10.2018
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    3
    Danke! :0-
     
  12. #12 Amalthea90, 09.05.2019
    Amalthea90

    Amalthea90 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    08.05.2019
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, also Danke erst einmal, dass überhaupt Antworten kamen. :)

    Also als ich es durchleuchtet habe, konnte ich schon ein kleines Vögelchen erkennen. Jedoch lag es nicht mittig, sondern verharrte am Rand.

    Ich denke jedoch leider, dass es für das Ei schon zu spät ist.
    Ich hatte es erst einmal vor eine Rotlichtlampe gelegt (mit einer Entfernung, dass es wirklich nicht zu heiß werden konnte, also so empfand ich es jedenfalls. Es müssten um die 20 bis 25°C gewesen sein), aber schon nach einer halben Stunde sah es aus, als wäre die Eierschale an manchen Stellen wie perforiert und es trat gelbe Flüssigkeit aus. Ähnlich wie, wenn Eiweiß stockt würde ich behaupten.

    :(
     
  13. Thea

    Thea Mitglied

    Dabei seit:
    20.10.2018
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    3
    Vielleicht lag es auch an der Rotlichtlampe. Die soll man z.B. auch nicht für Küken verwenden, weil sie die Haut zu sehr austrocknen.
    Dass der Embryo nicht mittig liegen muss, ist normal. Aber er würde sich, wenn er schon so gut erkennbar ist, auch schon bewegen - wenn man länger beobachtet. Vielleicht war er schon tot...
    Naja, das spart Dir viel Mühe.
    Aus welchem Bundesland bist Du denn? Vielleicht kann ich Dir mal ein weites Ei zum Fertigbrüten zukommen lassen, wenn Du Lust hast und wenn es sich mal ergibt (Fund auf Baustelle oder so).
    Oder Du fragst bei einem Taubenhilfeverein nach.
     
Thema:

Taubenei gefunden

Die Seite wird geladen...

Taubenei gefunden - Ähnliche Themen

  1. Mauernsegler gefunden! Wie füttern?

    Mauernsegler gefunden! Wie füttern?: Hallo, wir haben heute einen Mauernsegler auf dem Dachboden unseres Mehrfamilienhauses entdeckt. Vor einer Woche waren da Schornsteinarbeiten, er...
  2. Babyvögel gefunden

    Babyvögel gefunden: [GALLERY]Habe diese babyvögel in meinem Garten . Die Eltern sind leider von einer Katze geholt worden. Habe sie jetzt aufgenommen doch trotzdem...
  3. Flugunfähige kleine Meise gefunden

    Flugunfähige kleine Meise gefunden: Wir haben in unserem Garten eine kleine flugunfähige Meise gefunden. Es ist nicht klar, aus welchem Nest sie gefallen ist. Wir haben einen...
  4. Taubenküken gefunden!

    Taubenküken gefunden!: Hallo Leute! Heute habe ich ein Taubenküken gefunden. Das Nest befindet sich ganz oben auf einem Gerüst unter einem Müllsack. . Das eine Küken...
  5. Singdrosselküken gefunden

    Singdrosselküken gefunden: Hallo, ich benötige dringend Hilfe. Die Nachbarskinder haben mir gerade ein Drosselküken gebracht, ich vermute stark, dass es eine Singdrossel...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden