Taubenjunges nach Sturm gefunden...

Diskutiere Taubenjunges nach Sturm gefunden... im Pflege und Aufzucht Forum im Bereich Wildvögel; Hallo, ich habe ca. vor einer Stunde nach einem heftigen Sturm bei uns auf dem Gehweg ein scheinbar vom Baum gefallenes Nest mit 3 (leider) toten...

  1. #1 Frickn1, 12.07.2010
    Frickn1

    Frickn1 Guest

    Hallo, ich habe ca. vor einer Stunde nach einem heftigen Sturm bei uns auf dem Gehweg ein scheinbar vom Baum gefallenes Nest mit 3 (leider) toten und einem lebenden Vogeljungen....Nun weiss ich leider nicht viel über Vögel und wir haben auch keine Auffangstation in der Nähe. Daher dachte ich mir ich frage mal hier, weil ich muss dann ja auch Futter besorgen etc.

    Hier 2 Bilder!

    1. http://img199.imageshack.us/img199/2408/12072010002s.jpg

    2.http://img338.imageshack.us/img338/6167/12072010005.jpg

    Zur Beschreibung: Es hat einen schwarzen Schnabel mit weisser Spitze die am Ende nach unten abgerundet ist.Ausserdem hat es scheinbar gelbe HAARE, da das noch keine Federn sind....Was frisst es und wie halte ich es am besten warm?
    Im Moment sitzt es in einem Osternest das mit Tücher ausgelegt ist, und zugedeckt ist es auch.

    Danke für die Hilfe

    MfG Frickn
     
  2. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25.08.2005
    Beiträge:
    9.424
    Zustimmungen:
    1.348
    Ort:
    Mittelfranken
    Hallo und willkommen im Forum.
    Dein Findelkind ist eine kleine Taube - - lies dir doch bitte den Link durch.
    Alles Gute und viel Erfolg!
     
  3. #3 klumpki, 12.07.2010
    klumpki

    klumpki Vogelgouvernante

    Dabei seit:
    31.03.2006
    Beiträge:
    4.845
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    36129 Gersfeld
    Hallo Frickn,
    das ist eine kleine Taube, die Du da hast. Besorge Dir bitte 6 Kornbrei von Milupa ohne Milch und wenn es geht noch zusätzlich Handaufzuchtsfutter für Papgeien und Co z.B. von Nutribird, manchmal haben Zooläden das oder Papgeienzüchter in deiner Nähe.

    Entweder holst Du Dir noch eine Spritze aus der Apotheke ohne Nadel oder aber ein Schnapsgläschen. Tauben sperren nämlich nicht den Schnabel auf, sondern müssen ihren Schnabel in den Rachen der Eltern stecken um gefüttert zu werden, das sollte simuliert werden.

    klick hier, das ist eine prima Anleitung.
     
  4. #4 Frickn1, 12.07.2010
    Frickn1

    Frickn1 Guest

    Ach das ist ja super lieb von euch, das hilft mir schon sehr weiter, vielen Dank!

    Dann stiefel ich doch mal flott nach Rewe und besorg ihm/ihr den Kornbrei.
    Handaufzuchtsfutter...Ist das sofort zwingend notwendig? Weil bei uns ist der einzige Laden der sowas haben könnte Hornbach, und der ist 2 Städte weiter und ich besitze leider kein KFZ ^^
    Ansonsten werf ich mich natürlich direkt in den Bus und fahre dort hin.
    Und ich habe gelesen das die bei ca. 35° in ihrem Nestchen sitzen, stimmt das und kann ich dafür auch eine alte Rotlichtlampe benutzen?

    Ich bin leider echt unwissend was das Thema angeht und möchte nichts falsch machen, nicht das der kleinen durch meine Unwissenheit was passiert...Also sry für die ganzen doofen Fragen ;)

    MfG Frickn
     
  5. #5 klumpki, 12.07.2010
    klumpki

    klumpki Vogelgouvernante

    Dabei seit:
    31.03.2006
    Beiträge:
    4.845
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    36129 Gersfeld
    Rotlichtlampe ist zu heiss, lieber Wärme von unten durch eine Wärmflasche. Und bitte milchfreien Brei kaufen, das ist super wichtig, das Handauzuchtsfutter kannst Du danach besorgen. Darin sind Stoffe für die Stabilisierung der Darmflora, weil das Kücken noch so jung ist, dass es von den Eltern normalerweise mit ihrer sogannanten Kropfmilch gefüttert würde.
     
  6. #6 Frickn1, 12.07.2010
    Frickn1

    Frickn1 Guest

    Also ich war nun bei Netto und Rewe, wo ich keinen milchfreien Brei bekam O.o

    Ich fahr gleich aber nochmal in die Stadt und schau da nach, das darf ja nun auch nicht zu lange dauern.

    Das mit der Wärmflasche ist ne gute Idee, zumal bei uns ja eh schon Temperaturen um die 37-38° sind vom Wetter her und wir ganz oben wohnen.

    Und mit dem Kropf das habe ich gerade schon über eurem Link gesehen, allerdings kann ich bei der Kleinen nicht wirklich was erkennen, da die, ich nenn sie mal "Brust" sehr gross ist und ich nicht weiss was davon Kropf und was Brust ist.

    Und zu dem Papageienfutter, wir haben bei uns wohl doch ein Fachgeschäft, das wusste ich nur nicht und das suche ich gleich mal auf.

    Melde mich dann nachher nochmal ob alles glatt lief.
     
  7. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25.08.2005
    Beiträge:
    9.424
    Zustimmungen:
    1.348
    Ort:
    Mittelfranken
    Zum Thema "Kropf": Vielleicht hilft das wieder ein Stückchen weiter: Klick 2. Bild von oben
     
  8. #8 Frickn1, 12.07.2010
    Frickn1

    Frickn1 Guest

    So, also ich hoffe nun ganz doll das ich das richtige gekauft hab. Und zwar war das einzige das ich in 7 Läden gefunden habe "Milupa Bio 7-Korn Getreidebrei" ohne Zuckerzusatz und milchfrei. Habe dann nach meinem persönlichen Empfinden eine Mischung zubereitet die zwar dickflüssig ist, aber trotzdem mit soner kleinen 2ml Spritze problemlos aufgenommen und abgegeben werden kann...Und mit hängen und würgen habe ich auch schon 1ml in die Kleine rein bekommen ;)
    Gibt es da mit den Breiflocken ein bestimmtes festgesetztes Mischungsverhältnis?

    Allerdings hatte sie vorher keinen dicken Kropf und jetzt auch noch nicht, weshalb ich nicht weiss wieviel ich ihr "reindrücken" soll, das sie sich nach dem Milliliter irgendwie mehr wehrt als vorher. So von wegen "lass mich in Ruhe ich bin satt"

    Sie hatte auch in ihrer Kiste (der Korb war zu klein für die Wärmflasche) schon vermehrt Stuhlgang, so das sie wohl heute schon was hatte. Zu den Zeiten, man soll die ja 5 mal am Tag füttern...Auch Nachts? Nicht das ich damit ein Problem habe, aber Tauben schlafen doch die ganze Nacht oder irre ich mich da?

    MfG Frickn
     
  9. #9 klumpki, 12.07.2010
    klumpki

    klumpki Vogelgouvernante

    Dabei seit:
    31.03.2006
    Beiträge:
    4.845
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    36129 Gersfeld
    hast Du gut gekauft, das ist das richtige. Das ist ein junges Kücken, da ist vorsichtiges anfüttern immer gut, später bekommt es mehr. Auch dass es nicht zu dick ist ist gut, denn die Kropfmilch der Eltern ist dünnflüssig. Wichtig ist nur, dass es den brei nicht aspiriert, deshalb relativ weit nach hinten in den Schlund geben.

    Wenn Du das Kücken auf dem Schoß hast, kannst Du es zur Not in ein Handtuch wickeln, dann zappelt es nicht so viel und mit der jetzt freien Hand kannst Du den Schnabel mit den Fingern umfassen, das ist dann wie der elterliche Schnabel und wird das Kücken animieren, die Nahrung freiwillig runterzuschlucken.

    Ihr müsst Euch halt kennen lernen, dann klappt das immer besser :-)

    PS, so lange so winzige Mengen gefüttert werden, lieber öfter füttern, jetzt auch noch mal nachts, später werden die Intervalle größer, die Mengen mehr und dann ist natürlich um 21.30 Nachtruhe.
     
  10. #10 Rabenfreund, 12.07.2010
    Rabenfreund

    Rabenfreund Tauben und Hundemutti

    Dabei seit:
    04.10.2006
    Beiträge:
    1.529
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Duisburg-Meiderich 47137
    Anhand der größe kann ich dir sicher sagen das du der kleinen 10-15ml ohne Probleme geben kannst...
    So eine Menge bekommen die kleinen auch bei mir! Den Brei kannst du ohne Probleme nehmen versuche nur ein Multivitaminpräparat herzubekommen oder von Ta Korvimin (die beste Lösung) damit es zu keinen Mangenerscheinungen kommt.
    Nachts füttere ich im übrigen nicht sobald es ganz dunkel ist gibts das letzte mal was zu futtern und dann erst am morgen wenn ich aufstehe ( 6/7 Uhr). Nach ein paar tagen wird sie sich wahrscheiblich nicht mehr wehren sondern gierig betteln ;)
     
  11. #11 Frickn1, 12.07.2010
    Frickn1

    Frickn1 Guest

    Ja also mit dem weit in Schlund geben, ich schieb den Schnabel jetzt immer vorn an der Spitze leicht auf und spritz ihr dann immer son kleines bischen an den "Mundwinkeln" rein, ich denke ja das reicht oder? Und mit den Fingern den Rachen der Eltern zu simulieren hat super geklappt, dann schluckt sie das ganz flott runter, also schonmal Danke für den Tipp ^^

    Puh, also echt 10-15ml?! Dann ist es ja kein Wunder das ich den Kropf nicht richtig sehen kann, da ich ihr um 6 rum 3ml und gerade um 22Uhr nochmal 4 gegeben habe...Nun schläft sie erstmal ;)

    Dann gebe ich ihr heute Nacht zwischen 2 und 3Uhr mal etwas mehr und dann wieder um 8 rum <--Reicht das aus? Oder lieber ne Stunde später füttern bzw. früher aufstehen?

    Und dann habe ich noch 2 für mich sehr wichtige Fragen.

    1.Reicht das wenn ich eine Wärmflasche in die Kiste lege, ein Handtuch darüber und die Taube dann darauf?
    Weil vorhin habe ich sie auch auf das Tuch gelegt und dazu noch mit einem anderen Tuch leicht umwickelt weil meine Freundin meinte das wir ein Nest faken sollen. Und irgendwann riss sie dann den Schnabel auf und atmete ganz stark....War wohl zu warm, haben sie dann raus genommen und ihr ein paar Tropfen Wasser gegeben, dann war auch wieder alles ok.Und jetzt sitzt sie nurnoch oben drauf ohne zugedeckt oder umschlungen zu werden.

    Und die 2. Frage ist die für mich wichtigere.
    Die hat heute 2 oder 3 mal "geknackt" kurz vorm koten, und gerade nach dem füttern habe ich an ihrem Bäuchlein (eher schon Richtung After) einen Knubbel entdeckt der irgendwie den Eindruck macht das er sich bewegt. Man sieht richtig wie der Knubbel sich raus drückt und dann wieder verschwindet.Aber auch nicht dauernd, nur manchmal. Hab das ganze dann gegoogled und gelesen das das evtl. an zuvielen Gritsteinen liegt, die die Eltern mitfüttern, wollte mich hier aber nochmal absichern.

    MfG Frickn

    ps. Rabenfreund weisst du wie alt die Kleine ca. sein könnte?
    Ach und nochmal Danke für die ganze Hilfe. Ich schau dann morgen mal ob ich dieses Korvimin besorgen kann.
     
  12. #12 klumpki, 12.07.2010
    klumpki

    klumpki Vogelgouvernante

    Dabei seit:
    31.03.2006
    Beiträge:
    4.845
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    36129 Gersfeld
    zu Frage zwei kann ich wenig sagen, viellechit hast Du nr den Kotballen gesehen? Die Haut ist ja noch sehr dünn.

    Knacken bei der Atmung wäre schlimmer, da hätte er Flüssigleit ins Atemwegssystem bekommen, dann bitte noch vorsichtiger Füttern.

    Jeder Vogelpäppler hat seine eigenen Methoden. Du wirst mit dem Taubenkind zusammenwachsen und merken, wieviel es verträgt. Es hat ein Trauma erlitten und vielleicht auch Schmerzen von dem Sturz. Ich für meinen Teil füttere Kücken immer vorsichtig an, lieber etwas weniger und öfter (wie kleine Babie eben). Dann bei Stabilisierung langsam steigern. Heute Nacht nochmal 5ml empfinde ich ausreichend und dann um 6 Uhr nochmal usw.

    10ml kann das Ziel sein, aber das könnt ihr ja demnächst erreichen:zwinker:

    Viel Glück
     
  13. #13 Sybille, 12.07.2010
    Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23.09.2001
    Beiträge:
    8.152
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Frickn,

    hier kannst du dir mal anschauen, wie kleine Täubchen gefüttert werden. :zwinker:

    Ich verschiebe dein Thema in "Pflege und Aufzucht", denn darum geht es ja nun. :zwinker:
     
  14. #14 Frickn1, 13.07.2010
    Frickn1

    Frickn1 Guest

    Das ist interessant, ich hab das Täubchen wie Porzellan angefasst ^^

    Aber eben gerade hab ich mal grössere Portiönchen von 1ml auf einmal versucht....In 4 Minuten waren wir fertig, um 22Uhr hats noch 20 Minuten gedauert ;)
    Jetzt hoffe ich das sie bis halb 8 durchhält ohne gross hungern zu müssen. Gibt es für den Brei eigentlich ein optimales Mischverhältnis?
    Ich hab jetzt ein 2cl Pinnchen mit Wasser und 2 TL Flocken gemischt.

    MfG Frickn

    Ach und Danke fürs verschieben!
     
  15. #15 Mausispatz, 13.07.2010
    Mausispatz

    Mausispatz Taubenhospital

    Dabei seit:
    03.07.2006
    Beiträge:
    2.276
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Münsterland
    Huhu,

    dein Kleines ist 5-6 Tage alt.
    Setz es bitte UNBEDINGT in ein Nest. Das ist extrem wichtig für den Knochenbau, dass die Beinchen gut gestützt sind. Es gibt sonst Spreizbeine.
    wärmflasche ist normalerweise OK. Sollte natürlich alles so gut abgepostert sein, dass der Kleine sich nicht verbrennt. Und natürlich kein Tuch noch über die Taube legen.
    Tägliches wiegen (am besten morgens immer zur gleichen Zeit) zeigt dir, ob du genug fütterst. Wenn es jeden Tag zunimmt, ist alles in Ordnung.
    solltest du den Babybrei weiterhin füttern, denke bitte dran zusätzlich noch Vitamine und Calcium (am besten Korvimin) und ggf. Probiotische Bakterien (z.b. Bene bac) hinzuzugeben.
    LG
     
  16. #16 Frickn1, 13.07.2010
    Frickn1

    Frickn1 Guest

    5-6 Tage? Armes kleines Täubchen, so früh schon von den Eltern weg :(

    Ja also als Nest habe ich jetzt eine ausgediente Schuhschachtel. Tagsüber lege ich ein weiches Kissen als Boden rein wo ich die Füllung so zur Seite gedrückt habe das ich in das dadurch entstandene Loch eine kleine Kinderwärmflsche gelegt habe, weil es hier tagsüber wirklich schon sehr warm ist. Und heute Nacht habe ich das Kissen dann entfernt und eine normale Wärmflasche als Boden rein gelegt. Darüber dann ein normales Handtuch und darauf nochmal 2 auf die Hälfte geklappte Trockentücher (daraus kann man einfach den Kot besser entfernen). Das Täubchen wurde dann in beiden Fällen einfach oben drauf gesetzt und es hat sich dann selbstständig in die wärmeren Ecken gesetzt. Haben gerade auch 8 ml Brei gefüttert und festgestellt das der Kropf nun doch endlich mal spürbar voll war. Aber nicht zu prall bzw. hart, da hab ich schon drauf geachtet, nur halt gut gefüllt ;)

    Ach und Korvimin gibt es beim Tierarzt? Oder auch noch woanders?

    Dann suche ich mir gleich mal ne Waage die so kleine Gewichte anzeigen kann raus (ich glaub wir haben noch eine alte Küchenwaage) und sage euch dann bescheid wieviel sie wiegt.

    MfG Frickn

    ps. Ists normal das es manchmal versucht aufzustehen (was nicht ganz klappt) und sich dann mit dem Kopf und dem Schnabel ganz feste vom Boden abdrückt?
    Die Beinchen wollen wohl noch nicht so recht, ich hab aber Angst das davon irgendwelche Wirbelschäden entstehen können.
     
  17. #17 Frickn1, 13.07.2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13.07.2010
    Frickn1

    Frickn1 Guest

    Habe gerade festgestellt das wenn ich dem Täubchen näher komme, dann fiept es gaaaaanz leise ein wenig und pickt nach mir. Ausserdem steckt es seinen Schnabel zwischen meine Finger wenn ich ihm die Hand hinhalte....Ist das ein gutes Zeichen?
    Hat es vielleicht wieder Hunger und drückt den Schnabel deswegen zwischen die Finger (wie bei den Eltern in den Rachen)?

    MfG Frickn

    EDIT: Die Kleine wiegt übrigens um die 110g, ich kann das leider nur in 10er Schritten ablesen weil die Waage aus der Steinzeit ist ^^
     
  18. astrid

    astrid Foren-Guru

    Dabei seit:
    06.05.2008
    Beiträge:
    5.134
    Zustimmungen:
    133
    Hallo Frickn

    Es macht Freude, Deine Beiträge zu lesen, es ist sehr schön, wie sorgfältig Du Dich um das Täubchen kümmerst.

    Korvimin und BirdBeneBac bekommst Du beim Tierarzt. Dass das Täubchen hin und wieder versucht aufzustehen ist normal, es wechselt ein wenig die Position und es hebt auch den Pöter an, um zu koten.
    Wenn das Kleine fiebst und das Schnäbelchen zwischen Deine Finger steckt, dann erwartet es wieder Futter, sie verbindet Essen mit Deinem Erscheinen und sie hat Vertrauen zu Dir.

    LG astrid
     
  19. #19 Frickn1, 13.07.2010
    Frickn1

    Frickn1 Guest

    Das freut mich zu hören, dann hab ich ja doch nicht alles falsch gemacht ;)

    Man liest soviel im Internet das ich manchmal garnicht weiss was richtig ist, aber da ich mich hier auch wenig durchgelesen habe und somit auch gemerkt hab das du da Ahnung hast ist es natürlich eine Freude das zu lesen, danke dir!

    Ach und nochwas, seit ca. einer Stunde kommen nurnoch kleine Würstchen (haben aber gesunde braune Farbe) mit Wasser in leicht schleimiger Konsistenz raus, heisst das ich habe heute Morgen zuviel Wasser auf die Flocken gegeben?Weil in einer halben Stunde ist wieder Fütterungszeit, und dann würde ich natürlich weniger Wasser bzw. mehr Flocken nehmen.

    MfG Frickn
     
  20. astrid

    astrid Foren-Guru

    Dabei seit:
    06.05.2008
    Beiträge:
    5.134
    Zustimmungen:
    133
    Ja, probiere aus, ob sich die Kotkonsistenz dadiurch verändert. Dass der Kot bei Breifütterung dünnflüssiger ist, ist aber natürlich. Das BirdBendBac wird helfen, die Darmflora des Täubchens zu stabilisieren. Sie ist noch winzig und sollte Enzyme in den Brei erhalten. Die Eltern füttern in den ersten Lebenstagen nur Kropfmilch und das Kleine wird von Dir ja jetzt auf eine ganz andere Nahrung umgestellt.

    LG astrid
     
Thema: Taubenjunges nach Sturm gefunden...
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. taubenjunges

    ,
  2. taubenjunges a

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden