Taubenring

Diskutiere Taubenring im Rassetauben Forum im Bereich Tauben; - [Dieser Beitrag wurde von Andrea am 22. August 2000 editiert.]

  1. Andrea

    Andrea -

    Dabei seit:
    03.02.2000
    Beiträge:
    4.486
    Zustimmungen:
    9
    -

    [Dieser Beitrag wurde von Andrea am 22. August 2000 editiert.]
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Taubenring. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Heinrich, 14.03.2000
    Heinrich

    Heinrich Guest

    Liebe Andrea,

    leider kann man anhand der Ringnummer nicht ohne weiteres feststellen, woher die Taube kommt. Deutsche Brieftaubenringe sind wie folgt aufgebaut: z. B.: DV 0924-99-601
    DV = Verband Deutscher Brieftaubenliebhaber
    0924 = Vereinskennziffer (ca. 10000 im DV)
    99 = Jahrgang (gelber Ring)
    601 = laufende Ringnummer dieses Jahrgangs im Verein. Anhand der Vereinskennziffer kann dann mittels einer Adressenliste der Heimatverein ermittelt werden.
    Dazu gibt es noch Gummiringe, die am anderen, sonst ringfreien, Fuß angebracht werden, und auch blaue, oder schwarze Kunstoffringe. Beide dienen der Zeiterfassung bei den Preisflügen. Gummiringe werden nach Eintreffen des Tieres abgestreift und in eine Taubenuhr eingedreht. Kunststoffringe verbleiben am Fuß der Taube. Sie enthalten einen Mikrochip und werden mittels einer Antenne enrfasst. Die Taube muss also nicht mehr in die Hand genommen werden.
    Ich könnte mir vorstellen, dass Deine Frage auch für andere Leser dieses Forums interessant sein dürfte, deshalb werde ich dem Verband vorschlagen, entweder eine aktuelle Seite einzurichten, auf der die Vereinsvorsitzenden mit den jeweiligen Vereinskennziffern nachzusehen sind (wird aus datenschutzrechtl. Aspekten eher schwierig), oder aber die Möglichkeit zu verbessern, die Taube online zu melden, mit sofortigem Feedback an den Melder woher die Taube stammt. Im Übrigen erscheint es mir sinnvoll, alle Tauben mit einem Namensring auszustatten, oder einen Flügelstempel anzubringen, mit Name und Anschrift des Züchters. Die Reaktionen auf solche Stempel sind sehr gut! Die meisten meiner "Ausreißer" werden so in ihren Schlag zurückbefördert!
    Viele Grüße
    Heinrich
     
  4. Andrea

    Andrea -

    Dabei seit:
    03.02.2000
    Beiträge:
    4.486
    Zustimmungen:
    9
    -

    [Dieser Beitrag wurde von Andrea am 22. August 2000 editiert.]
     
  5. #4 Vogelfreund, 14.03.2000
    Vogelfreund

    Vogelfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    28.12.1999
    Beiträge:
    5.559
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Dülken, Nordrhein-Westfalen, Germany
    Hallo Heinrich,

    <BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial">Zitat:</font><HR>deshalb werde ich dem Verband vorschlagen, entweder eine aktuelle Seite einzurichten, auf der die Vereinsvorsitzenden mit den jeweiligen Vereinskennziffern nachzusehen sind <HR></BLOCKQUOTE>

    ich hoffe du hast mehr Erfolg als ich. Da ich ja schon lange den Vogelsuchdienst (siehe Link oben: Vogelsuchdienst.de) betreibe, habe ich auch schon oft Tauben gemeldet bekommen. Ich mußte dann immer irgendeinen Taubenzüchter anrufen, um zu Fragen zu welchem Verband/Verein die Taube gehört.

    Ich habe schon öfter angefragt ob ich nicht auch mal ein Verzeichnis bekommen könnte, oder ob man das nicht irgendwo inline zur Verfügung stellen kann. (Platz und Technik könnte ich auch kostenlos zur Verfügung stellen), aber leider habe ich nie eine positive Rückmeldung erhalten.

    ------------------
    Liebe Grüße vom Vogelfreund
    --
    *************************************************
    VIP-Provider http://www.vip-provider.de
    Inh. Patrick Enger, Egilbertstr.12, 85354 Freising
    Tel.: 08161-12387, Fax: 08161-12391

    [Diese Nachricht wurde von Vogelfreund am 14. März 2000 editiert.]
     
  6. #5 Heinrich, 15.03.2000
    Heinrich

    Heinrich Guest

    Liebe Andrea,

    ich glaube, dass die Menschen, die in der Lage sind, das Medium "Internet" zu nutzen, keine Schwierigkeiten haben, eine Brieftaube zu melden. Anders sieht´s wohl bei den Anderen aus. Das Problem liegt wahrscheinlich daran, dass die meisten wohlwollenden Tierfreunde keinen Taubenzüchter kennen, dem sie das Tier überlassen könnten, oder aber schlicht Angst davor haben, dass ein schwarzes Schaf ihnen sagen könnte, sie dürften das Tier behalten, oder gar töten! Zum Glück verfolgt der Verband solche "Kameraden" und schließt sie aus. Selbst wenn wir mittlerweile ziemlich wenige Mitglieder haben, auf solche "Sportfreunde" können wir verzichten!! Aktuell wird beim Verband daran gearbeitet, eine Vorschrift zu erlassen, die zwingend für alle Tauben eine Kennzeichnung vorschreibt, die es allen Meldewilligen möglich macht, ohne Umwege die Tiere zu melden. Zuflieger müssen im Übrigen auch jetzt schon persönlich, oder durch einen Ansprechpartner vor Ort abgeholt werden.
    Zu mir persönlich ist mal nach zwei Jahren eine Taube zurückgekehrt. Ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich den Vogel erst garnicht erkannt habe. Das Umgewöhnen von Brieftauben ist übrigens nicht sonderlich schwer, wenn auch mit etwas Aufwand verbunden. Ich habe aktuell einen Bestand von einem Kollegen übernommen und 35 Tiere umgewöhnt. Dazu sollte man die Probanden an bereits gewöhnte Tier paaren und nisten lassen. Sinnvoll ist dann ein sogen. Ausflugskorb aus Draht, damit die Tiere sich die Umgebung ansehen können. Wenn sie dann fest verpaart sind, kann man die Männchen am besten eingewöhnen, wenn sie ihr Weibcchen zu Nest treiben (die Burschen interessieren sich zu dem Zeitpunkt nur für ihr Weibchen). Weibchen gewöhnt man indem man sie mit ihrem Vogel nach dem ersten gelegten Ei vorsichtig herauslässt. Meistens bleiben weder Vögel noch Täubinnen direkt beim ersten Mal, also muss man sie halt wiederholen und es nochmal von vorn versuchen. Am besten funktioniert jedoch das Eingewöhnen von Jungen, wenn die Bürschchen ca. vier Wochen alt sind. Man braucht sie nur auf den Schlag setzen, sie an Lockrufe gewöhnen und lässt sie 2-3 Tage unter dem Gewöhnungskorb die Aussicht genießen. Dann kann man sie rauslassen und sie bleiben in der Regel, wenn sie nicht gerade erschreckt werden (Hund, Katze, Sperber, dusseliger Nachbar...).
     
  7. #6 Heinrich, 15.03.2000
    Heinrich

    Heinrich Guest

    Lieber Vogelfreund,

    ich hoffe Du hast mein Mail bekommen. Zwischenzeitlich war ich nicht ganz untätig. Ich habe dem Verband Deinen Vorschlag unterbreitet und auch bereits im Vorfeld eine Lösung zur datenschutzrechtlichen Problematik erarbeitet. Eine Antwort des Verbandes steht noch aus, ich bin aber recht zuversichtlich! Das Wenigste, was dabei herausspringen sollte, wären Anschriftenverzeichnisse in Papierform.
    Viele Grüße!
    Heinrich
     
  8. Anke

    Anke Guest

    Hallo,

    Zum Thema Eingewöhnung habe ich auch eine Frage.
    Ich pflege des öfteren verletzte und kranke Straßentauben gesund. Im hiesigen Tierheim haben wir einen Taubenschlag, sprich einen Dachgiebel, der Futter, Wasser, Grit, Sitz- und Brutmöglichkeiten bietet. Durch eine kleine Tür kann nicht nur ich hineinklettern, sondern auch die Tauben ein und aus fliegen.

    Ist eine Taube wieder gesund, setze ich sie für zwei Wochen in einen großen Käfig dort oben, in der Hoffnung, daß sie sich an diese Umgebung gewöhnt.
    Leider fliegen aber etwa die Hälfte der Tauben dann trotzdem auf Nimmerwiedersehen auf und davon, die andere Hälfte bleibt.
    Jungtauben, die ich aufgezogen habe, wildere ich ebenso dort aus, die bleiben aber alle hier.

    Was kann ich tun, damit möglichst viele Tauben bleiben und was kann ich ansonsten noch für die Tauben tun? Sind zwei Wochen zu kurz oder zu lang? Kann ich davon ausgehen, daß Neuzugänge integriert werden?

    vielen Dank,

    Grüße, Anke
     
  9. #8 Vogelfreund, 15.03.2000
    Vogelfreund

    Vogelfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    28.12.1999
    Beiträge:
    5.559
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Dülken, Nordrhein-Westfalen, Germany
    Hallo Heinrich,

    vielen Dank für deine Hilfe !

    <BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial">Zitat:</font><HR>Das Wenigste, was dabei herausspringen sollte, wären Anschriftenverzeichnisse in Papierform.
    <HR></BLOCKQUOTE>

    Das wäre doch schon prima.

    Zur weiteren Erklärung:

    Wenn mir zum Beispiel heute einer einen zugeflogenen Vogel mit AZ Nummer meldet, dann schaue ich in mein AZ-Handbuch und melde mich bei dem Züchter des Vogels. Gerade bei Papageien oder Wellensittichen kann mir der Züchter meistens sehr schnell sagen, an wen er den Vogel verkauft hat. Mit diesem System konnte ich schon den einen oder anderen Vogel zurückführen.

    Wäre toll, wenn ich das mit den zugeflogenen Tauben auch machen könnte. (Nachschlagen, Züchter anrufen..)



    ------------------
    Liebe Grüße vom Vogelfreund
    --
    *************************************************
    VIP-Provider http://www.vip-provider.de
    Inh. Patrick Enger, Egilbertstr.12, 85354 Freising
    Tel.: 08161-12387, Fax: 08161-12391
     
  10. #9 Heinrich, 15.03.2000
    Heinrich

    Heinrich Guest

    Liebe Anke,

    Neuzugänge werden im Allgeinen recht problemlos aufgenommen, selbst wenn mal die eine, oder andere Taube ein wenig "beharkt" wird. Das ist selten tragisch und eigendlich auch bei "zahmen" Tauben nicht ungewöhnlich. Dass es bei den Jungtieren keine Probleme beim Eingewöhnen gibt, konntest Du ja schon selbst beobachten, da solltest Du allerdings aufpassen, dass sie nicht von einem alten Männchen zu sehr gescheucht werden. Zur Not müsstest Du das agressive Männchen mal für ein, zwei Tage von den anderen trennen, damit die Jungen sich einleben können. Was die Eingewöhnung bei alten Tauben angeht, kann ich nur raten, diese Tiere an heimische zu verpaaren um sie dann, wie in meinem Beitrag weiter oben angegeben, einzugewöhnen. Das Problem dabei ist natürlich, dass es beim ersten Mal klappen muss, denn Du kannst sie ja nicht wiederholen. Bei mir persönlich sind aber auch schon ca. 50-60% sofort geblieben, bzw. von selbst nach kurzer Zeit zurückgekommen. Am Günstigsten wäre es eigendlich, wenn Du vom Schlag eine kleine Ecke abtrennen könntest, in der die Neuankömmlinge sich an die Umgebung gewöhnen können. Einen Käfig im herkömmlichen Sinn halte ich da für weniger geeignet. In dieser abgetrennten Ecke könntest Du dann evt. ein paar Sitzmöglichkeiten und auch Nistmöglichkeiten schaffen (Apfelsinenkisten o.ä.), die nicht so aufwendig zu sein brauchen. Ein wenig Stroh und dann müssten sie eigendlich bald loslegen. 14 Tage zur Eingewöhnung kann u. U. ausreichen, wenn sich die Tiere sofort paaren und zu Brut schreiten. Sinnigerweise kann man sie dann am besten spätnachmittags rauslassen (Paarweise). Du könntest in der Tat noch ein wenig mehr für die Tiere tun, z. B. Salatreste oder anderes Grünfutter verfüttern und sie zweimal die Woche baden lassen. Entgegen der landläufigen Meinung sind Tauben sehr reinliche Tiere, und warum sollten Deine Stadttauben keinen Spaß am Baden haben? Meine Brieftauben sind ganz heiß drauf. Leider weiß ich nicht, ob Du auch die Möglichkeit hast, die Tiere ganz festzusetzen. Das wäre ganz interessant, wenn z. B. wieder einmal unsere Kumpels, die Waidmänner, Hunger auf Taubensuppe haben. Dann wäre es natürlich auch schön wenn Du sie ein wenig an der Hand hättest. Das geht ziemlich einfach, brauchst nur jedesmal, wenn Du sie fütterst "komm, komm" rufen, dann kommen sie auch! Wie gesagt, nur zu ihrem Schutz, denn sie sollen ja nicht dressiert werden, obwohl auch das machbar ist, denn die Kerlchen sind nicht nur reinlich, sondern auch nicht gerade dümmlich! Und noch etwas, Du solltest den Tieren nur soviel zu beissen geben, wie sie bis zur nächsten Mahlzeit verbrauchen können. Erfahrungsgemäß suchen sich die Jungs aus dem Futter immer das Beste heraus und verstreuen den Rest, den man dann beim Schlagsäubern wegwerfen kann. Ich könnte mir vorstellen, dass auch Euer Tierheim nicht gerade mit Reichtum gesegnet ist.
    Viele Grüße
    Heinrich
     
  11. Andrea

    Andrea -

    Dabei seit:
    03.02.2000
    Beiträge:
    4.486
    Zustimmungen:
    9
    -

    [Dieser Beitrag wurde von Andrea am 22. August 2000 editiert.]
     
  12. Andrea

    Andrea -

    Dabei seit:
    03.02.2000
    Beiträge:
    4.486
    Zustimmungen:
    9
    -

    [Dieser Beitrag wurde von Andrea am 22. August 2000 editiert.]
     
  13. #12 Heinrich, 21.03.2000
    Heinrich

    Heinrich Guest

    Liebe Andrea,

    natürlich gibt´s noch keine Resonanz! Die älteren Herren bieten zwar eine Homepage im Internet an, sind des Lesens von Mails scheinbar nicht kundig. Schade, und da wundern die sich, dass wir Brieftaubenzüchter so ein mieses Image haben. Da ich aber ein wenig penetrant bin wenn ich etwas zugesagt habe, bleibe ich am Ball. Es wäre doch gelacht, wenn ich unseren Funktionären nicht was entlocken könnte!
    Spätestens zum Ende dieser Woche geht eine Kopie mit den Adressen der Vereinsvorsitzenden an den Vogelfreund!
    Viele Grüße
    Heinrich
     
  14. #13 Vogelfreund, 21.03.2000
    Vogelfreund

    Vogelfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    28.12.1999
    Beiträge:
    5.559
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Dülken, Nordrhein-Westfalen, Germany
    Hallo Heinrich,

    <BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial">Zitat:</font><HR>natürlich gibt´s noch keine Resonanz! Die älteren Herren bieten zwar eine Homepage im Internet an, sind des Lesens von Mails scheinbar nicht kundig.<HR></BLOCKQUOTE>
    siehste, an diesem Problem bin ich bis heute ja auch gescheitert :-(

    <BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial">Zitat:</font><HR>Da ich aber ein wenig penetrant bin wenn ich etwas zugesagt habe, bleibe ich am Ball. Es wäre doch gelacht, wenn ich unseren Funktionären nicht was entlocken könnte!<HR></BLOCKQUOTE>
    Prima, ich drück dir die Daumen !

    <BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial">Zitat:</font><HR>Spätestens zum Ende dieser Woche geht eine Kopie mit den Adressen der Vereinsvorsitzenden an den Vogelfreund!<HR></BLOCKQUOTE>
    Prima, dann kann ich die Anfragen wenigstens immer schnell bearbeiten und muß nicht jedesmal einen der älteren Herren beläßtigen *fg*

    Liebe Grüße
    Patrick
     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Heinrich, 30.03.2000
    Heinrich

    Heinrich Guest

    Hallo Patrick,

    ist mein Brief mittlerweile bei Dir angekommen? Vom Verband habe ich immer noch nichts gehört. Mittlerweile bekomme ich richtig Angst, denn ich glaube die leben garnicht mehr?!
    Viele Grüße

    Heinrich
     
  17. #15 Vogelfreund, 30.03.2000
    Vogelfreund

    Vogelfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    28.12.1999
    Beiträge:
    5.559
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Dülken, Nordrhein-Westfalen, Germany
    Hallo Heinrich,

    dein Brief ist leider noch nicht angekommen.

    Hier nochmal meine Adresse:

    Patrick Enger
    Egilbertstr.12
    85354 Freising

    Wo hast du es hingeschickt ?
    Wann hast du es abgeschickt ?



    ------------------
    Liebe Grüße vom Vogelfreund
    --
    *************************************************
    VIP-Provider http://www.vip-provider.de
    Inh. Patrick Enger, Egilbertstr.12, 85354 Freising
    Tel.: 08161-12387, Fax: 08161-12391
     
Thema: Taubenring
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. brieftaube 08161

Die Seite wird geladen...

Taubenring - Ähnliche Themen

  1. Mal wieder eine frage zu Taubenringe

    Mal wieder eine frage zu Taubenringe: Hallo Leute, ahb mich jetzt mal mit dem Thema Taubenringe etwas beschäftigt. Und hab auch schon etwas im Forum + Internet darüber gefunden....
  2. Clipringe / Taubenringe abzugeben?

    Clipringe / Taubenringe abzugeben?: Hallo bin ein jugendlicher (13 Jahre) Züchter & wollte fragen ob jemand vielleicht noch ein paar alte Ringe zur Verfügung hat, und sie mir...
  3. Taubenringe mit der Anschrift

    Taubenringe mit der Anschrift: Hallo ich bin hier neu in diesem Forum. Ich hätte eine Frage und zwar, wo ich mir Ringe mit meinem Namen adrese und telefon nummer machen kann....
  4. Taubenringe

    Taubenringe: Hallo Taubenfreunde, wer braucht noch Vereinsringe 08 ? Größe D7, D8, D9. Bei Interesse bitte PN an mich. Viele Grüße Gerhard
  5. Desinfektionsmittel und Taubenringe

    Desinfektionsmittel und Taubenringe: Brauche mal euren fachkundigen Rat. Erstens suche ich ein Desinfektionsmittel gegen Kokzidien, dass a) wirkt und b) nicht schädlich für die...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden