Teilweise Amputation eines Vorderzehs

Diskutiere Teilweise Amputation eines Vorderzehs im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo, unser 13jähriger Nymphensittichhahn Pedro hatte diese Woche Pech und hat sich einen Zeh geklemmt. Die Kralle ist gleich abgegangen und wir...

  1. Drikkes

    Drikkes Mitglied

    Dabei seit:
    29. März 2005
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erkrath
    Hallo, unser 13jähriger Nymphensittichhahn Pedro hatte diese Woche Pech und hat sich einen Zeh geklemmt. Die Kralle ist gleich abgegangen und wir sind mit ihm zur Tierarztpraxis (Facharzt für Vögel). Er bekam einen Verband um beide Vorderzehen, zur Sicherheit auch ein Antibiotikum fürs Trinkwasser. Heute sollten wir wieder hin. Eigentlich waren wir zuversichtlich. Doch dann stellte sich raus, dass ein paar Glieder des langen Vorderzehs wohl abgestorben sind und amputiert werden müssen. Zwei Glieder werden dann von dieser Zehe übrigbleiben. Montag haben wir Termin.
    Die Tierärztin meinte beruhigend, dass der Verlust unserem Pedro nicht so sehr behindern würde, wie wir was befürchten. Sie zeigte uns einen Nymphensittich der draußen aufgegriffen worden war und - zugegeben - viel schlimmer dran ist. Nach ihrer Erfahrung kommen die Vögel auch mit einer verkürzten Zehe gut zurecht. Trotzdem sind wir in großer Sorge um unser Familienmitglied.
    Wir selbst haben keine Erfahrung mit einer solchen Verletzung bei einem unserer Nymphen. Deshalb die Frage ans Forum: Hat jemand schon einmal mit der gleichen Situation zu tun gehabt und wie ist es ausgegangen? Natürlich möchte ich nur ermutigende Antworten lesen :zwinker:
    Drikkes
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.241
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo Drikkes

    Eigene Erfahrungen mit Zehenamputierten Nymphen habe ich zum Glück nicht. Kann mich aber daran erinnern, schon mindestens zig-mal gelesen zu haben (bei den Nymphen und auch anderen Krummschnäbeln), dass die Vögel damit sogar sehr gut zurecht kommen würden.

    Von daher: Kopf hoch :trost: und für Montag alles erdenklich Gute für deinen Pedro.
     
  4. Pflaume

    Pflaume Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. Oktober 2012
    Beiträge:
    723
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Südbaden / Ortenau
    Hallo Drikkes,
    aus meinem Beispiel wirst Du Mut schöpfen: Letzten Sonntag kamen wir überraschend zu unserem zweiten Pflaumenkopfsittichpaar. Die Henne von 2010 wurde vermutlich durch eine eingeschlichene Katze in der Außenvoliere an den Füßen erwischt. Sie hatte großes Glück, denn sie kam mit dem Leben davon. Ihr wurden an beiden Füßen sämtliche Zehen abgebissen. Durch das verbleibende erste Glied der Zehen kann sie sich doch recht gut am Volidraht festhalten. Mit dem Fuß die Nahrung festzuhalten, um zu fressen, geht nicht mehr. Sie behilft sich, indem sie den Ast zu Hilfe nimmt - quasi draufsteht und frist. Zum Ausbalancieren benützt sie mehr die Flügel. Als Sitzäste sucht sie sich eher die dünnen Äste aus, was auch ganz gut klappt. Ich konnte feststellen, daß ihre Behinderung sie nicht zwangsläufig als schwächstes Glied in der Grupppe hält. Wir alle -Vögel und Menschen- haben keine Probleme damt.

    Also Kopf hoch und lieben Gruß und gute Besserung! Pflaume
     
  5. Drikkes

    Drikkes Mitglied

    Dabei seit:
    29. März 2005
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erkrath
    Hallo Owl, Hallo Pflaume,
    vielen Dank für die Aufmunterung. Tut gut. Ich werde unter diesem Thread über die weitere Entwicklung berichten.
    Vielleicht melden sich auch noch andere Forenmitglieder mit ihren Erfahrungen. Hoffentlich geht morgen alles gut. :gott:
    Drikkes
     
  6. Drikkes

    Drikkes Mitglied

    Dabei seit:
    29. März 2005
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erkrath
    Hallo,
    heute das erste Bulletin: Am Montag sind Pedro 2 Glieder des einen Vorderzehs entfernt worden. Wir haben ihn stationär in der Tierarztpraxis gelassen, weil er dort besser versorgt werden kann, als wir es zu Hause könnten. Der TA sagt, dass die OP gut verlaufen sei und dass es ihm gut gehe.
    Heute hieß es, dass Pedro selbst frisst und der erste Verbandswechsel sähe ebenfalls gut aus. Er bekommt aber noch eine Infusion und Schmerzmittel sowie zusätzlich zu dem, was er selbst frisst, noch zusätzlich Nahrung.
    Sein Kumpel Pepe derweil vermisst seinen Kollegen derweil sehr.
    Bis bald
    Drikkes
     
  7. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.241
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo Drikkes

    Danke, für diese wie ich finde doch ganz guten Nachrichten. Dein Pedro wird ganz bestimmt wieder gesund. Hoffentlich darf er bald wieder nach Hause zu Pepe und zu dir. Wenn er erstmal wieder mit Pepe kuscheln und spielen kann, wird der Heilungsprozess noch viel mehr beschleunigt.

    Deinem tapferen Pedro wünsche ich weiterhin gute Genesung.
     
  8. Drikkes

    Drikkes Mitglied

    Dabei seit:
    29. März 2005
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erkrath
    Hallo,
    Pedro ist bis heute in der TA-Praxis geblieben. Auf unsere Anrufe wurde uns mitgeteilt, dass es ihm gut gehe und er sich mit den anderen Patienten unterhalten würde. Jedenfalls kommt er heute wieder nach Hause - natürlich noch mit verbundenem Fuß usw.. Nächste Woche müssen wir wieder hin zum Fädenziehen usw.. Bis dahin kann er bei uns natürlich immer noch nicht raus, sondern muss in einem kleinen Käfig bleiben, den wir an dem großen Käfig anbringen, damit er die Nähe zu seinem Kollegen Pepe hat. Mit Bangen denken wir daran, wie es sein wird, wenn die Wunde verheilt ist und er wieder raus kann: Er ist ein großartiger Flieger, der durch die kleinste Lücke fliegen kann. Er setzt sich auf Türklinken, wenn er in ein anderes Zimmer will. Das Landen darauf wir künftig sicher viel schwieriger für ihn werden. Und was ist mit dem Klettern und anderer Akrobatik? Aber eins nach dem Anderen....
    Gruß
    Drikkes
     
  9. #8 IvanTheTerrible, 14. Dezember 2012
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Es wird ihn kaum behindern, anders beim Verlust beider vorderer Zehen.
    Ivan
     
  10. Drikkes

    Drikkes Mitglied

    Dabei seit:
    29. März 2005
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erkrath
    Hallo,
    ich möchte mich mal wieder mit einer kurzen Info über den aktuellen Stand melden. Pedro war in der Zwischenzeit noch ein paar Mal beim TA zum Verbandwechsel. Der betroffene Zeh sieht von Mal zu Mal besser aus. Leider nervt Pedro der verbundene Fuß sehr. Das hat dazu geführt, dass wir vorhin außerplanmäßig zum TA mussten, weil er am Verband und den hinteren Zehen rumknabberte. Heiligabend muss er wieder hin. Wir hoffen, dass dann der Verband ab kann.
    In der Zwischenzeit sitzt unser sonst Vielflieger in seinem kleinen Krankenstations-Käfig. Wenigstens verhält sich sein Kumpel Pepe sehr sozial und lässt ihn kaum allein.
    Bis dann
    Drikkes
     
  11. Pflaume

    Pflaume Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. Oktober 2012
    Beiträge:
    723
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Südbaden / Ortenau
    Hallo Drikkes,

    Kopf hoch - denk an die Geschichte meiner Tina - die mit ihren Füßchen doch allerhand zustande bringt. Vor allem vergiß nicht, daß wenn alles verheilt ist, der Pedro keine Schmerzen mehr hat.

    Gruß Pflaume
     
  12. Drikkes

    Drikkes Mitglied

    Dabei seit:
    29. März 2005
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erkrath
    Hi,
    heute, Heiligabend, hatte Pedro wieder einen TA-Termin: Verbandswechsel. Wir hatten gehofft, dass der Verband nun abbleiben könnte. Der TA riet aber, ihn noch bis nach den Weihnachtstagen dran zu lassen. Dies haben wir auch eingesehen, da beim Wechsel des Verbandes sich auch etwas Schorf löste. Sollte Pedro an der Wunde knabbern, wäre über die Festtage natürlich kein TA zu erreichen.
    Also wieder zurück mit neuem Verband. Sch... Also muss Pedro weiter in "Einzelhaft". Er tut einem natürlich auch deshalb so leid, weil man nachfühlen kann, wie ihn der Verband am Fuß so nervt. Selbst das Sitzen auf dem Ast in dem kleinen Käfig ist schwierig.
    Auch in seinem Namen wünsche ich allen aus dem Forum, die sich für Pedro und seinen Unfall interessiert haben, ein schönes Weihnachtsfest.
    Drikkes
     
  13. Pflaume

    Pflaume Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. Oktober 2012
    Beiträge:
    723
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Südbaden / Ortenau
    Hallo Drikkes,
    auch Dir und Deiner Familie ein schönes Weihnachtsfest. Besser, der Verband bleibt noch die Tage, bevor Pedro zu früh an der Wunde rumknabbert.

    Gruß Pflaume
     
  14. Drikkes

    Drikkes Mitglied

    Dabei seit:
    29. März 2005
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erkrath
    Hallo
    Sachstand Silvester:
    Pedro ist seit vergangenen Donnerstag ohne Verband und war bis heute immer noch im kleinen Käfig untergebracht. Seine Zehe muss noch täglich mit einer antibiotischen Salbe behandelt werden. Der Schorf ist inzwischen abgefallen, für uns Laien sieht es nun schon ziemlich gut aus.
    Heute Morgen ist er in den großen Käfig umgezogen. Bevor er wieder Freiflug bekommt (üblicherweise sind die beiden täglich von 8 bis 8 frei in der Wohnung unterwegs) wollen wir ihn erst im Käfig halten, damit er sich an das Klettern mit 7 statt 8 Zehen gewöhnt. Noch scheint das nicht ganz so einfach zu sein.
    Erst wenn er mit dem Gebrauch seiner verbliebenen Zehen wieder gut zurecht kommt, sollte es auch mit dem Landen auf Seilen und Ästen wieder klappen.
    Alles in allem geht es zwar langsam aber doch stetig vorwärts.
    Einen Guten Rutsch ins Neue Jahr
    wünscht
    Drikkes
     
  15. Selymi

    Selymi Keine "Mods"-Tante

    Dabei seit:
    17. Juli 2012
    Beiträge:
    885
    Zustimmungen:
    1
    Hallo

    Aus eigener Erfahrung kann ich Dir sagen, dass Dein Vogel sehr schnell ohne den Zeh klar kommt. Ich habe einen Bourkesittich-Hahn, dem Dank seines Vorbesitzers ein kompletter Fuß abgefroren ist. Er kommt sehr gut mit dem Stumpf zurecht, da wird Dein Vögelchen mit nur einer fehlenden Zehe ganz sicher kaum Probleme haben.
    Weiterhin gute Genesung
     
  16. Drikkes

    Drikkes Mitglied

    Dabei seit:
    29. März 2005
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erkrath
    Hi,
    inzwischen ist Pedro auch wieder draußen. Er muss sich aber erst an das Rumdüsen, oder besser: an das Landen nach dem Rumdüsen, gewöhnen. Manchmal rutscht er bei der Landung noch ab, aber wir sind guter Dinge, dass er das noch in den Griff kriegen kann. Jedenfalls merkt man ihm an, dass er froh ist, wieder in der Wohnung rumzufliegen und auf seinen Menschen sitzen zu können.
    Sollte sich noch etwas ergeben, werde ich das posten.
    Dank noch einmal für das Interesse im Forum.
    Gruß
    Drikkes
     
  17. Pflaume

    Pflaume Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. Oktober 2012
    Beiträge:
    723
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Südbaden / Ortenau
    Hallo,
    mit der Zeit wird Pedro wieder genauso flugsicher sein wie zuvor, sodaß du keinen Unterschied mehr erkennen wirst. Bei Frida ist das schon extremer, denn ihr sind an allen Zehen nur das erste Glied geblieben. Sie muß sich schon anstrengen, um im Gleichgewicht zu bleiben ohne abzustürzen. Gerade beim Fressen in den Zweigen kann es vorkommen, daß sie abrutscht. Sie ist dann allerdings so geschickt, daß sie sich in der Luft abfängt und weiterfliegt.

    Gruß Pflaume
     
  18. Drikkes

    Drikkes Mitglied

    Dabei seit:
    29. März 2005
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erkrath
    Den Anhang Pedro.jpg betrachten Den Anhang PedroundPepe.jpg betrachten

    Hallo, hier sind zwei Bilder von unseren beiden. Auf dem einen Bild kann man ganz gut Pedros verkürzte Zehe sehen.
    Wie Ihr erkennt, hat er sich bereits ganz gut an die neue Situation gewöhnt. Trotz der zurückgebliebenen Behinderung scheint es also noch glimpflich ausgegangen zu sein.
    Drikkes
    PS. Gibts eigentlich einen Schwerbehindertenausweis für Nymphensittiche - ich könnte dann mit Pedro auf nem Behindertenparkplatz parken ;-)
     
  19. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. Pflaume

    Pflaume Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. Oktober 2012
    Beiträge:
    723
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Südbaden / Ortenau
    Gibt`s nicht, mit Antrag hab ich`s auch schon probiert - Fehlschlag!!!

    Gruß Pflaume
     
  21. #19 owl, 6. Januar 2013
    Zuletzt bearbeitet: 6. Januar 2013
    owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.241
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo Drikkes

    Nun möchte ich mich endlich auch mal wieder melden. Habe aufgrund einer doofen Erkältung letzte Zeit weniger geschrieben, doch jetzt geht's wieder.

    Zum deinem Pedro und seiner Zehe:

    ich finde, dass für die kurze Zeit seit die Vorderzehe amputiert worden ist, die ganze Angelegenheit nach dem Foto zu urteilen, sehr gut abgeheilt ist. Ein grosses Kompliment an deine Tierärztin, und natürlich auch an dich ist also mehr als überfällig :zustimm:

    Ausserdem sieht Pedro - genau wie sein Kumpel - super schön, gut und gesund aus. Ihre glänzenden Augen und ihr aufgeweckter Blick sagen doch alles :freude:

    Ferner möchte ich dir schreiben, dass deine Nymphen überhaupt sehr, sehr schöne Vögel sind. Mein Männchen ist ja auch ein wildfarbener, sie sind einfach nur entzückend.

    Deinem Pedro wünsche ich weiterhin gute Genesung, und dass er sich mit der Zeit mehr und mehr mit seiner neuen Situation arrangieren wird.

    von ganzem Herzen alles Gute, deinen Nymphen, und natürlich auch für dich.... fürs neue Jahr viel Glück, Gesundheit und Freude :bier:
     
Thema:

Teilweise Amputation eines Vorderzehs

Die Seite wird geladen...

Teilweise Amputation eines Vorderzehs - Ähnliche Themen

  1. Erfahrungen bei Fuß-/Beinamputationen

    Erfahrungen bei Fuß-/Beinamputationen: Hallo zusammen, Ich habe ein paar Fragen an die Leute, die beinamputierte Vögel haben: Wie kommen die Vögel damit klar? Bis wohin genau wurde...
  2. Gouldamadinen Nestling mit verkürzten Vorderzehen

    Gouldamadinen Nestling mit verkürzten Vorderzehen: Mein gelbes Gouldamadinenpaar brütet jetzt zum ersten mal. Vor neun Tagen sind die ersten beiden geschlüpft, vor sieben Tagen der dritte und vor 6...
  3. Bein Amputation

    Bein Amputation: Hallo zusammen, leider hat sich mein Hahn am Donnerstag in der Voliere "irgendwie" sein rechtes Bein dermaßen verdreht, dass er es nicht mehr...
  4. Amputation von Bein

    Amputation von Bein: Heute ist etwas ganz schreckiliches pasiert! Mein kleines Kanarienküken (7 Wochen) hat sich verfangen und dabei sein Bein (bzw. Fuß) abgerissen....