Temperaturminimum in der Außenvoliere

Diskutiere Temperaturminimum in der Außenvoliere im Südamerikanische Sittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo Südami(go)s: Aufgrund Schlafplatzveränderung meines Jungvogels habe ich jetzt eine Frage bezüglich Temperaturverträglichkeit von...

  1. Argt

    Argt Mitglied

    Dabei seit:
    27. Oktober 2009
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Guadalajara, México
    Hallo Südami(go)s:

    Aufgrund Schlafplatzveränderung meines Jungvogels habe ich jetzt eine Frage bezüglich Temperaturverträglichkeit von Elfenbeinsittiche. Wie schon bekannt ist, meine Elfenbeinsittiche bekamen letztes Jahr ein Babypapagei. Bis gestern hatte ich Eltern und Kind zusammengehalten. Jetzt ist die Trennung soweit, denn der Papa wird aggressiver und aggressiver gegenüber dem Jungvögel. Aus dem Grund habe ich mich gestern entschieden, sie nicht mehr zusammen schlafen zu lassen.

    Der Kleine hat in der Außenvoliere geschlafen und die Eltern unten im warmen Zimmer. Die Nächte sind etwas kühl zur Zeit (15 Grad), trotzdem habe ich hier Papageien oft gesehen, die draußen schlafen. Einige sogar ohne Schutz über Nacht, wie eine Schlafkiste oder ein Tuch über den Käfig. Den kleinen will ich aber nicht riskieren und deswegen möchte ich fragen, was mir empfehlen werden kann, sodass der Junge (oder das Mädchen?) gesund bleibt??? Kann er sich erkälten? Kann man bei dem Vogelverhalten irgendwie merken, dass es zu kalt geworden ist, bevor es zu spät ist?

    Es war ein bisschen traurig zu sehen, wie der Junge nach den Eltern lange gerufen hat. Die unverschämten Eltern waren dagegen ganz ruhig!
    LG,
    Adriana
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Lordnecro

    Lordnecro Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. September 2008
    Beiträge:
    687
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Da die Vögel bei dir Heimisch sind,brauchst dir wohl keine Gedanken wegen der Temperaturen machen.
     
  4. Argt

    Argt Mitglied

    Dabei seit:
    27. Oktober 2009
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Guadalajara, México
    Hallo Lornecro:

    Da habe ich meine Zweifel. Die Temperatur ist nicht so schlimm für sie wie bei euch, aber wirklich heimisch sind sie am Meer, wo es immer sehr warm und feucht ist. Die heißen ja auch Aratinga canicularis (< lat. canicula "Hundstage") also "kleine Ara der Hitze".

    Guadalajara liegt sehr hoch, 1,700 Mt. über dem Meeresspiegel. Es kann also auch sehr kalt bei uns werden. Sogar hat es am 13. Dezember 1997, an einem Samstagsmorgen, geschneit - daran erinnert sich jeder Mexikaner aus dieser Stadt. Aber normalerweise kann Januar schon kalt werden.

    Ich schätze mal, dass 10 Grad schon zu niedrig für sie sind.

    Ich habe ein paar Bücher über diese Vögel, aber so grundlegende Fragen werden nicht behandelt. Zum Glück gibt es das Forum :-) Das hilft immer, auch wenn eure Umstände ganz anderes sind.

    LG,
    Adriana
     
  5. Lordnecro

    Lordnecro Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. September 2008
    Beiträge:
    687
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Solange die Temperaturen nicht untern Gefrierpunkt gehen,kann ich mir nicht vorstellen das was fehlt!
     
  6. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Diese Frage läßt sich ganz leicht beantworten: Schau Dir einfach an, welche Temperaturen an der Küste durchschnittlich im Jahresverlauf vorherrschen und Du weist, was für sie normal ist. Kann man ja auf internationalen Wetter-Sites nachsehen.

    Weils die meisten Züchter leider auch nicht interessiert. Da wird ja manchmal sogar geprahlt, dass ihre Vögel Frost überstehen ... und das bei tropischen Arten ... *kopfschüttel*
     
  7. Argt

    Argt Mitglied

    Dabei seit:
    27. Oktober 2009
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Guadalajara, México
    Hallo Chris,
    Guter Tipp!
     
  8. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi Adriana!

    Berichte mal, was Du herausfindest.
     
  9. #8 südamifreak, 21. Oktober 2011
    südamifreak

    südamifreak Mitglied

    Dabei seit:
    20. November 2008
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    75180 Pforzheim
    Hallo Argt

    Ich Halte meine Aratinga c. canicularis im Winter bei 10 - 15 C° .
    Darunter würde ich sie nicht halten auch wen ich Halter kenne die ihre Tiere komplett draussen Halten artgerecht ist es aber nicht.
    Weist du eigentlich das deine Tiere der sehr seltenen unterart clarae angehören ?

    LG Sascha
     
  10. Argt

    Argt Mitglied

    Dabei seit:
    27. Oktober 2009
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Guadalajara, México
    Hallo Sascha!
    Da der Winter noch nicht da ist, habe ich die Temperatur an der Küste noch nicht reschechiert, aber ich weiß, dass das Minimum ca. was du meinst ist.
    Hast du ein Bild von der Art clarae? Weist du, ich habe zwei veschiedene Aratingas hier gesehen, eine Art hat ganz wenig Orange an der Stirn -einen Punkt nur, die andere viel mehr, wie eine Band. Andere Unterschiede, die ich nicht erklären kann, gibt es auch. Ungefähr die Korperhaltung und die Persönlichkeit. Die mit dem Pünktchen sind sehr ähnlich zu den Kaktussitichen, nur mit den Farben der A. Canicularis. Ist das was du meinst? Ich habe schon Information darüber gesucht, aber nicht gefunden.

    Mein Pärchen repräsentiert diesen beiden Arten: das Männchen ist ein Kaktussittich Canicularis-gefärbt, das Weibchen ist eine echte Aratinga Canicularis. Ich kann Fotos hier posten.

    Schau mal, unter sehr vielen echte A. Canicularis habe ich dieses (nicht so gute) Foto gefunden: http://t0.gstatic.com/images?q=tbn:ANd9GcTnYSc95ocV2o00LzVx6QxxA8RMsLTLzqNpi9PEbTYlirH0f3vK0g

    LG,
    Adriana
     
  11. #10 südamifreak, 25. Oktober 2011
    südamifreak

    südamifreak Mitglied

    Dabei seit:
    20. November 2008
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    75180 Pforzheim
    Hallo Adriana

    Ich habe leider kein bild von der unterart clarae soviel ich weiss gibt es diese Tiere in Deutschland auch nicht mehr.
    Die Unterarten kan man relativ einfach unterscheiden.
    Die Nominatform Aratinga canicularis canicularis besitz einen hornfarbenen unterschnabel und ein breites orangenes stirnband.
    Aratinga canicularis eburnirostrum besitz einen schwarzen unterschnabel und ein breites orangenes stirnband wie die Nominatform.
    Aratinga canicularis clarae besitz einen schwarzen unterschnabel und ein schmales orangenes band auf der stirn was nur selten bis zu den Augen reicht desweiteren ist das blau etwas dunkler.

    Das Tier auf dem bild ist die unterart clarae die auch du besitzt ich würde nicht so sehr nach dem brust gefieder sondern mehr nach der schnabel und stirn färbung gehen .

    mfg
    Sascha
     
  12. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Interessantes Thema mit den Unterarten.

    Mir ist übrigens aufgefallen, dass Adrianas Vögel auch gelbliche Augenringe haben, während ich auf den meisten Fotos anderer Leute meist rein weiße Augenringe sah. Ist das vielleicht auch ein Erkennungszeichen der Mexikaner oder hat das was mit dem Alter zu tun?
     
  13. Argt

    Argt Mitglied

    Dabei seit:
    27. Oktober 2009
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Guadalajara, México
    Hallo Chris!

    Die Augenringe sind weiß, wenn sie jung sind. Nachher werden sie gelblich, je älter, desto stärker. Der Snabel ist bei jungen Elfenbeinsittiche auch weiß, dannach wird der untere Teil dunkel. Das ist noch eine Altersveränderung.

    Eine weitere Altersveränderung ist die Agressivität :-( Mein Tzintzin, der Babypapagei, jagt seid vorgestern den armen Papa. Er darf der Mama nicht nahe stehen. Anscheinend will der Tzintzin eine Partnerschaft mit ihr bilden. Ich suche schon eine rasche Lösung. Der Zoo ist meine letzte Option - dort haben sie Artgenossen und größe Volieren.

    LG,
    Adriana
     
  14. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Ich glaube dafür ist er noch zu jung. Der Papa hat ihn ja vorher verjagd und jetzt scheint wohl der Machtkampf um die Alphavogel-Rolle in dem Mini-Schwarm ausgebrochen zu sein. Ein Trio ist leider so ziemlich die ungünstigste Konstellation.

    Das klingt doch gar nicht so schlecht.
     
  15. Argt

    Argt Mitglied

    Dabei seit:
    27. Oktober 2009
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Guadalajara, México
    Hallo Chris,

    Was ist das genau Alphavogel? Genaue Information darüber habe ich noch nicht gelesen/gefunden. Aus den Kommentaren darüber scheint es mir einfach ein Euphemismus für aggressive Vögel zu sein.

    LG,
    Adriana
     
  16. Lordnecro

    Lordnecro Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. September 2008
    Beiträge:
    687
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Ein Alpha Tier ist eigentlich der Anführer in einer Gruppe oder Rudel,wie zb der Alpha Wolf(Rudelführer) .Es is das dominateste Tier ,das den Ton angibt,und alle anderen haben sich unterzuordnen.Bei Vögeln gibts sowas auch
     
  17. Argt

    Argt Mitglied

    Dabei seit:
    27. Oktober 2009
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Guadalajara, México
    Hallo Chris und Lordnecro!

    Komisch, es sieht etwas anders aus: der kokettiert wirklich mit der Mama und jagt ununterbrochen und auf wilder Art den Papa. Bei der Mama will er immer sein - sie war immer nett zu ihm - und beißt sie zärtlich auf den Füßchen. Die reagiert aber nicht wirklich darauf, sie zeigt nicht offen, wie ihr die Situation gefällt.

    Gibt es eigentlich empfehlenswerte Literatur über Alphavögel im Allgemeinen, oder Alphasittiche im Spezifischen?

    LG,
    Adriana
     
  18. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi Adriana!

    Das paßt doch zur Alphavogel-These. Papa hat ihn vertrieben und Mama war nett. Also ist er auch zu Mama nett und jagd wiederum Papa weg. Und schon ist er selbst der Alpha. Ok, das würde auch zur Verpaarungsthese passen, aber er ist halt noch zu jung dafür. Er kämpft einfach dagegen an, der Außenseiter zu sein.

    Literatur über Alphavögel ist mir übrigens nicht bekannt. Es gibt eh kaum Literatur zum Thema Verhalten ... leider.
     
  19. #18 Tanygnathus, 28. Oktober 2011
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.911
    Zustimmungen:
    76
    Ort:
    Oberschwaben
    Kann ich nur bestätigen, bei meinen Everetts habe ich eine 17 Jahre alte Henne,die hat das alleinige sagen..alle anderen haben sich unterzuordnen sonst schepperts gewaltig.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Argt

    Argt Mitglied

    Dabei seit:
    27. Oktober 2009
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Guadalajara, México
    Alphatier oder Partnersuchende? That is the question. Gestern hat der Tzintzin sein Papa nicht erlaubt, mit der Mama zu schlafen und hat ganz gemütlich mit ihr geschlafen. Dieser Junge (oder Mädchen?) gefällt mir, der (oder die) hat Charakter...
     
  22. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Partnersuche ... bei einem nicht geschlechtsreifen Vogel können wir das wohl ausklammern, oder?

    Er ist halt im "Halbstarken-Alter" und hat ganz offensichtlich das Zeug zum Alpha-Vogel ... zumindest in diesem Trio. In einem richtigen Schwarm kann sich das ganz schnell ändern.

    PS: Was willst Du denn jetzt machen? Was ist mit dem Zoo? Wie sind dort die Verhältnisse?
     
Thema:

Temperaturminimum in der Außenvoliere