TH-Giessen: Agapornide mit Behinderung

Diskutiere TH-Giessen: Agapornide mit Behinderung im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; [IMG] Im Tierheim Giessen sitzt ein Agapornide, der den Kopf nach hinten zieht. Er wurde ursprünglich gefunden und kam schon so ins Tierheim. Wir...

  1. asti

    asti Neues Mitglied

    Dabei seit:
    1. März 2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    [​IMG]
    Im Tierheim Giessen sitzt ein Agapornide, der den Kopf nach hinten zieht. Er wurde ursprünglich gefunden und kam schon so ins Tierheim. Wir haben in der Geflügelklinik und bei unserem Tierheim alles Mögliche testen lassen (Bakterien, Pilz, Einzeller...), um die Ursache zu finden. Alle Tests waren negativ. Er scheint schon sehr alt zu sein und das ist - laut den Tierärzten - Grund für seine Kopffehlhaltung sein. Nun suchen wir Vogelfreunde, die ihm die Lebenszeit noch ein wenig versüßen. Hier sitzt er in einem Käfig, da er wegen seiner Behinderung nicht mehr fliegen kann. Vielleicht traut sich jemand zu, den Kleinen zu pflegen, ihm Gesellschaft zu leisten (oder hat am Besten einen einsamen Agaporniden in Käfighaltung).
    Tierheim Giessen: 0641/52251
    [​IMG]
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Andra

    Andra Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. August 2003
    Beiträge:
    2.100
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    San Fernando Gran Canaria
    Wie traurig, armes Murkelchen.

    Man könnte versuchen Hypericum D 4 Globuli kurmässig zu geben. Wenn es eine Nervenschädigung ist, wäre es zumindest den Versuch wert.

    Die Tierärzte haben ihn ja gründlich untersucht :trost:

    Ich habe in der Vogelnothilfe z. Z. nur Unterbringungsmöglichkeiten für Wildvögel und auch dort wird erst im Frühsommer eine neue Station durch Spendengelder entstehen und das Platzproblem lösen.

    Hier im Rheinland wüsste ich nur AiN als Notstation für Agas. Vielleicht findet sich ja ein Vogelhalter aus dem Aga-Forum, der sich des Kleinen Rosenkopfes annehmen kann?

    Modis :idee:
    Bitte stellt diesen Beitrag doch mal ins Aga-Forum, vielleicht hat dort jemand die Möglichkeit, den Kleinen aus seinem einsamen Dasein zu befreien....

    Liebe Grüsse
    Andra
     
  4. #3 Tierfreak, 4. März 2007
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallöchen,

    ich habe dieses Thema aus dem Tierschutz auf Wunsch hier zu den Agas kopiert, damit der Kleine arme Wichtel eine möglichst große Chance auf ein schönes Zuhause hat :zwinker:.

    Hoffendlich findest sich ein schönes Plätzchen.
     
  5. Andra

    Andra Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. August 2003
    Beiträge:
    2.100
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    San Fernando Gran Canaria
    Ich danke Dir Manuela!

    Wer von uns wohnt denn in der Nähe von Giessen? Wer könnte das Kummerkind denn aufnehmen? Hat jemand ein schon älteres Rosenköpfchen, das vielleicht das Rosenköpfchen aus Giessen akzeptieren würde?

    Ich denke, es wäre schon getröstet, wenn es Artgenossen um sich herum wüsste und sie hören kann. Dann könnte man es evtl. sogar in einem geschickt eingerichteten Vogelhaus alleine halten. Hauptsache, nicht alleine im Tierheim :nene:

    Vielleicht ist es ja wirklich schon alt, aber dann hätte es noch eine schöne Zeit wenigstens in der Nähe von Artgenossen, und evtl. würde es sogar akzeptiert werden. Wer hat noch Kapazitäten frei für dieses Rosenköpfchen?

    Liebe Grüsse
    Andra
     
  6. wsunny

    wsunny Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. November 2006
    Beiträge:
    1.154
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Salzuflen
    Hallo!

    Ich wohne leider fast 3 Std. von Giessen entfernt:nene: , aber zur Not würd ich es erstmal holen.
    Das arme kleine Kerlchen:traurig: :traurig: :heul: :heul: .

    Liebe Grüße
    Sandra
     
  7. andy_klm

    andy_klm Mitglied

    Dabei seit:
    26. April 2006
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    14532 Kleinmachnow
    Hallo TH Gießen,

    habt Ihr auch auf das Geschlecht testen lassen, hat der Vogel einen Ring?
    Wir haben ein 9-jähriges Hähnchen (an PBFD erkrankt) und ein 3-jähriges Weibchen...

    lg, andree
     
  8. Poldi_05

    Poldi_05 Stammmitglied

    Dabei seit:
    11. Mai 2006
    Beiträge:
    298
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Cölbe, Germany
    Hallo @all, :0-

    hab zwar leider keine Ahnung von Agas, aber glaub, ich kann trotzdem etwas helfen. Ich arbeite in Giessen und das TH ist etwa 5 Min. von meiner Arbeitsstätte entfernt.

    Folgendes kann ich anbieten:
    Ich kann den/die Kleine(n) an folgende Orte bringen:
    - Kassel oder Hofgeismar
    - Bad Hersfeld oder Rotenburg a.d. Fulda
    - Korbach oder Brilon
    - ab nächste Woche fährt meine Frau wieder nach FFM
    - am 30.03. fahren wir nach Stuttgart (über Sinsheim)

    Werd morgen mal im TH vorbeischauen und mich mal etwas schlauer machen. Vorher werd ich aber noch anderes Futter besorgen, hab da einen guten Händler an der Hand, wo ich das passende kriege.:zustimm:

    Hallo Andra,
    Wo krieg ich das Zeug ? TA ? Welche Dosierung ? Sind das nicht auch typische Symtome für einen Schlaganfall ? :idee: Oder hätten die das in der Tierklinik feststellen können/müssen ?
     
  9. Andra

    Andra Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. August 2003
    Beiträge:
    2.100
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    San Fernando Gran Canaria
    Hallo Poldi,

    das ist eine tolle Nachricht!

    Die Telefonnummer dort ist 0641-52251

    Ich wollte dort anrufen, aber wenn Du vorher dort was erreichst wäre es toll, wenn Du mir eine PN zukommen lässt!!!

    Das Hypericum in der genannten Potenz D 4 liefert die Firma DHU in jede Apotheke. 3 x 2 Globuli in sein Weichfutter oder in das Trinkwasser 2 und dann mit ein wenig Banane oder Apfel in einem Tropfen Wasser das Globuli lösen (es muss sich nicht ganz auflösen, nach 1 Minute längstens hat sich der Wirkstoff ins Wasser übertragen) 2 mal verabreichen. Kosten ca. 7 Euro GLOBULI weil ohne Alkohol! Und bitte kein Metallgefäss oder -Löffel verwenden.

    Das könnte man bei ihm kurmässig versuchen für zuerst mal 10 Tage.

    Danach sollte man evtl. schauen, was sich getan hat, bzw. was er so den Tag über macht, wie er zurecht kommt, wie man seine Lebensfreude stärken kann. Wie sein Charakter ist und ganz einfach durch gute Beobachtung herausfinden, wie man ihn sinnvoll unterstützen kann.

    man kann einiges für ihn tun, das kann man aber nicht so einfach, ohne etwas über ihn zu wissen.

    Wir könnten versuchen, eine Transportkette zu bilden!

    Vorher sollten wir natürlich herausfinden, ist er Hahn oder Henne. Ich stelle mich auch als Zwischenstation zur Verfügung -Sankt Augustin Nähe Bonn- er kann auch einige Zeit bleiben, aber es sollten Artgenossen zu ihm gesellt werden. Ich habe Pfirsische und Schwarzköpfe. Eine wilde Bande, die sich bei Krankheit eines Tieres oder vorübergehender Schwäche aggressiv verhält und auch vor einem finalen Biss 8o nicht halt macht.

    Das ist also nicht der wirkliche Idealfall! Aber es wäre toll, wenn es uns gelingen würde, den Kleinen in gute Hände zu bekommen:zustimm:
    Herzliche Grüsse
    Andra

    P.S. Gebt mal Kinsky oder Kinski hier im Forum ein, da hatten wir mal einen total süssen Aga, der konnte auch nicht mehr fliegen, aber der hatte Lebensfreude und ein wunderschönes Leben bei einem VF Mietglied!!! Da waren tolle Fotos bei!:beifall:
     
  10. #9 Poldi_05, 5. März 2007
    Zuletzt bearbeitet: 5. März 2007
    Poldi_05

    Poldi_05 Stammmitglied

    Dabei seit:
    11. Mai 2006
    Beiträge:
    298
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Cölbe, Germany
    Hallo Andra,

    danke für die Erklärung und die Tipps. Tel.-Nr.brauch ich net. War schonmal wegen dem kleinem Jocki da.

    Werd, wie gesagt morgen mal da vorbeischauen und sehen, ob ich das Hypericum in der Apotheke bekomme. Neues Futter gibts dann auch.

    Werd dann gleich mal schauen, was ich noch so an Infos (Geschlecht, Ringfarbe, etc.) bekommen kann.

    Aber nochmal die Frage: Könnte es ein Schlaganfall gewesen sein ? Mich wundert die "Kopfhaltung" schon ein wenig.

    Hab ganz vergessen zu fragen. Was ist eigentlich mit Vitamin B ? Auch 'ne Möglichkeit ?
     
  11. #10 _Yasmine_, 5. März 2007
    _Yasmine_

    _Yasmine_ Aga Sklave voll und ganz

    Dabei seit:
    23. Juli 2005
    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe kaiserslautern
    Ich würde auch so gerne helfen, da ich aber in der nähe von kaiserslautern wohne ist das wohl nicht sonderlich möglich, falls es aber eine Möglichkeit gibt, lasst es mich wissen ok?
     
  12. #11 Anette T., 5. März 2007
    Anette T.

    Anette T. Agasklave

    Dabei seit:
    15. November 2003
    Beiträge:
    1.176
    Zustimmungen:
    9
    Ich habe heute im Tierheim Gießen angerufen. Ersteinmal wußte die Dame am Telefon garnicht ,was ein Agapornide ist:idee: Ich habe sie dann mal aufgeklärt . Ach ja, der ist noch da !
    Ob eine DNA von dem Tierheim übernommen wird, darauf warte ich noch.
    Evtl, würde unsere Gabi, wenn sie wieder daheim ist, sich dem armen kleinen Wicht annehmen. Aber das ist noch nicht ganz so sicher.
    Man müsste dann einen gegengeschlechtlichen älteren Aga dazu gesellen, aber ersteinmal müsste man das Geschlecht wissen.
    Sobald ich einen Rückruf vom Tierheim bekommen habe, melde ich mich.
    Ich würde ihn ja ersteinmal auch zu mir nehmen, aber leider habe ich ja noch Gastvögel ( ne Gabi:zwinker: ), daher keinen Platz, sonst hätte ich den kleinen Zwerg schon geholt.
    Mal schauen, was Gabi weiter dazu sagt.

    Viele Grüße
    Annette
     
  13. #12 Anette T., 5. März 2007
    Anette T.

    Anette T. Agasklave

    Dabei seit:
    15. November 2003
    Beiträge:
    1.176
    Zustimmungen:
    9
    Danach sollte man evtl. schauen, was sich getan hat, bzw. was er so den Tag über macht, wie er zurecht kommt, wie man seine Lebensfreude stärken kann. Wie sein Charakter ist und ganz einfach durch gute Beobachtung herausfinden, wie man ihn sinnvoll unterstützen kann

    @ Rita

    ich glaube, damit wären die im Tierheim überfordert zumal sie sich kaum auskennen über den Kleinen. Das sollte schon ein Vogelkenner machen.

    V.G.
    Annette

    Falls Gabi sich erbarmt, wird sowieso ein Besuch bei Doc Pieper anstehen.;)
     
  14. Poldi_05

    Poldi_05 Stammmitglied

    Dabei seit:
    11. Mai 2006
    Beiträge:
    298
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Cölbe, Germany
    Hallo Anette T.,

    ich schau morgen mal im TH vorbei.

    Hypericum ist bestellt. Krieg ich morgen abend. :zustimm: Werd mal sehn, das ich auch morgen an das Vitamin B und an Futter rankomme. :+schimpf

    Vielleicht können wir ja gemeinsam Sylvia (Shiva / ViN) überreden. ;) Hat auch schon angefangen darüber nach zu denken. :zwinker:
     
  15. Andra

    Andra Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. August 2003
    Beiträge:
    2.100
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    San Fernando Gran Canaria
    Hallo guten Abend,

    ja das Tieheim hat da wirklich keine Zeit für, ich hatte auch mehr an den Helfer gedacht, der diesen Aga zuerst mal bei sich aufnimmt.

    Das sollte schon jemand sein, dem das Wesen eines gesunden Agas nicht ganz fremd ist.

    In der Meldung ganz zu Anfang steht, der Vogel wurde in der Geflügelklinik einem fachkundigen TA vorgestellt. Ich denke, der hätte schon die Anzeichen für einen Schlaganfall festgestellt:idee:

    Dieser TA hält die Schiefhaltung für eine Alterserscheinung. Kann sein, kann auch nicht sein. Deshalb ist das Hypericum keinesfalls verkehrt.

    Wenn eine Nervbeteiligung, Zerrung, Quetschung, Prellung, äussere Einwirkung als auch durch stumpfe Bissverletzung durch Artgenossen hervorgerufene Verletzung mit Nervbeteiligung die Ursache ist wirkt Hypericum günstig. Evtl. hilft hier auch die Zeit und optimale Betreuung des kleinen Kerls. Es könnte Monate dauern und sich doch noch mal verbessern!

    Man kann evtl. eine Menge für ihn tun. Aber dazu muss man ihn beobachten und reagieren. Im Tierheim ist so etwas leider kaum noch möglich :traurig: :nene: denn sonst würden wir nicht die ganzen pflegeintensiven verletzten Wildvögel von dort angeliefert bekommen.

    Ich glaube, die Tierpfleger in den Tierheimen fühlen eine grosse Ohnmacht angesichts des knappen Budgets dort und der immer begrenzteren Möglichkeiten:traurig: wir tun was wir können und sind froh, dass diese aufmerksamen und besorgten Leute noch nach anderen Möglichkeiten suchen, um dem Tier doch noch eine Chance zu ermöglichen. Angelikas Station ist nicht umsonst randvoll8o

    Und selbst uns sind Grenzen gesetzt, auch wir können nur so viele Tiere aufnehmen, wie Platz ist, wie unser Geld ausreicht und unsere Arbeitskraft.

    Ich kann mich gut in die hauptberuflichen Tierpfleger hineinversetzen.

    Dort muss man sich noch mehr an Regeln halten. Wir sind da evtl. flexibler. Ausserdem haben wir durch unser VF immer wieder Möglichkeiten und spontane Hilfen bekommen. Hoffentlich klappt es auch in diesem Fall hier.

    Also, bitte alle dranbleiben und mit anpacken, und wenn wir nur die Zeit irgendwie überbrücken, bis Gabi wieder zurück ist. Der Kleine muss da erst mal raus!

    Liebe Grüsse
    Andra
     
  16. #15 Vivi&Lucy, 5. März 2007
    Vivi&Lucy

    Vivi&Lucy Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. März 2007
    Beiträge:
    647
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    wir haben uns überlegt, den armen kleinen Kerl bei uns aufzunehmen. Aber laßt uns kurz zusammen überlegen:

    Unsere Vivi und Lucy (Rosenköppe Nr. 4 und 5) sind knapp 3/4 Jahr alt und sehr ungestüm (wie es sich für einen richtigen Aga halt gehört). Wir haben noch einen zweiten kleineren Käfig, den wir auch für unseren kleinen Bongo als
    Krabbelkäfig hergerichtet hatten, weil er die letzten drei Wochen vor seinem Tod nicht mehr fliegen konnte.

    Wir haben uns überlegt, den Käfig neben den von Vivi und Lucy zu stellen, damit sie direkten Kontakt haben, schließen aber ein Zusammensetzen aus, weil wir davon überzeugt sind, dass das nicht gut geht. Allerdings können wir uns schon vorstellen, dass die zwei beim Freiflug den kleinen Wicht besuchen kommen - vorausgesetzt, das geht gut.

    Sinnvoll wäre auch, ein Bericht der Tierärzte mit den Testergebnissen zu erhalten. Wenn wir zu unserem Tierarzt gehen, könnten wir hier schon einiges ausschließen und der arme kleine Wicht müßte nicht nochmals die ganze Prozedur über sich ergehen lassen.

    Wir wohnen ca. 20 km südlich von Mainz. Ich habe morgen frei und kann ins Tierheim fahren oder nehme auch gerne den Charterservice von Poldi an - dann haben wir noch Zeit, den kleinen Käfig (größerer Wellikäfig) neu herzurichten.

    Bitte sagt offen Eure Meinung, dann finden wir auch bestimmt für den kleinen Kerl eine schnelle Lösung.

    Viele Grüße - dieses Mal von allen -

    Heiner, Vivi, Lucy und Petra


    Was
     
  17. #16 Anette T., 5. März 2007
    Anette T.

    Anette T. Agasklave

    Dabei seit:
    15. November 2003
    Beiträge:
    1.176
    Zustimmungen:
    9
    Also, bitte alle dranbleiben und mit anpacken, und wenn wir nur die Zeit irgendwie überbrücken, bis Gabi wieder zurück ist. Der Kleine muss da erst mal raus!


    So sehe ich das auch ! Ersteinmal da raus und dann sehen wir weiter.

    Viele Grüße
    Annette
     
  18. Andra

    Andra Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. August 2003
    Beiträge:
    2.100
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    San Fernando Gran Canaria
    Hallo Heiner,

    Du hast Agaerfahrung und auch schon einen Aga verloren. Ich meine, Du könntest also damit umgehen, wenn er nicht mehr so alt werden würde.

    Ich denke, wenn er einen behindertengerechten Käfig bekommt, Du Dich intensiv mit dem Kerlchen beschäftigst und ihn beobachtest, dann ist das der Idealfall für den Kleinen.

    -Er hat Aga-Gesellschaft.
    -Er ist in Sicherheit vor seinen stürmischen jüngeren Kollegen :zwinker:
    -Er hört seine eigene Sprache und fühlt sich gut damit.
    -Er kann sich sogar im günstigsten Falle noch einmal erholen bzw. eine
    bessere Lebensqualität erreichen.

    Das hört sich durchaus nach einem lebenswerten Vogelleben an! Der kleine Kinski kann auch nicht mehr fliegen und krabbelt herum. Er braucht Zuwendung. Einen Grund, warum er weitermachen soll.....

    Man kann ihm vielfältige Unterstützung zukommen lassen. Wenn Poldi mithilft, und auch um einen Arztbericht nachfragt, dann kann man ihm wirklich einige Untersuchungen ersparen evtl. Aber darüber macht sich der behandelnde Arzt dann ein Bild.

    Ich denke, diese Lösung ist eine sehr gute Lösung:zustimm:

    Ich schicke euch beiden noch eine PN.
    Herzliche Grüsse
    Andra
     
  19. Poldi_05

    Poldi_05 Stammmitglied

    Dabei seit:
    11. Mai 2006
    Beiträge:
    298
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Cölbe, Germany
    Zitat von asti:

    er kann auch auf der stange sitzen, frisst aber nur am boden. er klettert den käfig rauf und runter indem er seinen schnabel benutzt. habe mich grade im vogelforum angemeldet und setze ihn nun rein.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Anette T., 6. März 2007
    Anette T.

    Anette T. Agasklave

    Dabei seit:
    15. November 2003
    Beiträge:
    1.176
    Zustimmungen:
    9
    Ein Sitzbrettchen wäre für den KLeinen bestimmt eine große Hilfe, dann kann er auch oben sitzen, was ja auch in der Natur der Vögis ist.
    Ich denke mal, der ganze Käfig sollte behindertengerecht eingerichtet werden.
    so das er ohne große Anstrengungen allewegen hinkommen kann.

    V.G.
    Annette
     
  22. GuidoQ.

    GuidoQ. Agaflüsterer

    Dabei seit:
    12. April 2006
    Beiträge:
    1.292
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sauerland
    Hi Poldi
    Wenn Du die Möglichkeit hättest Dich mit Annette, vielleicht auf halben Weg:idee: treffen könntest, würde ich den Kleinen gerne nehmen. Annette weiss wo ich wohne und kennt auch meine Agahaltung. Ich habe selbst vier Rosenköppfchen, und eine Extrakäfig habe ich auch ( sie Benutzerfoto )
    Ausserdem, wie schön geschrieben wurde, hört und sieht er Seinesgleichen.

    Sagt mir bitte rechtzeitig Bescheid, falls es wat werden soll, damit ich den Käfig raufholen und fertigmachen kann. Da der Käfig auf einem Rollgestell steht, kann er im Sommer auch nach draussen
    Liebe Grüsse
    Guido :0-
     
Thema: TH-Giessen: Agapornide mit Behinderung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. th gießen

    ,
  2. unzertrennliche kopf nach hinten

Die Seite wird geladen...

TH-Giessen: Agapornide mit Behinderung - Ähnliche Themen

  1. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  2. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  3. Agaporniden mit Hasen?

    Agaporniden mit Hasen?: Hallöle :) Ein guter Bekannter von mir hält zwei Hasen in freier Wohnungshaltung. Nun überlegt er seit längerem ob er sich Agaporniden anschaffen...
  4. suchen Agaporniden

    suchen Agaporniden: Hallo Ich suche für unseren Aga m oder w steht noch nicht fest, einen Partner/in in der Nähe von Bielefeld. Da wir hoffentlich das Ergebnis die...
  5. Suchen Rosenköpfchen mit Behinderung

    Suchen Rosenköpfchen mit Behinderung: Suchen Rosenköpfchen Hahn mit Behinderung! Haben seid einigen Jahren eine süße kleine Henne die leider nicht fliegen kann und leider auch keine...