thema verpaarung oder nicht?

Diskutiere thema verpaarung oder nicht? im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; nachdem das thema vergesellschaftung ma wieder heiß diskutiert wurde. mal eine frage hier: ( wenn die zu dumm ist , bitte ihr dürft mich hauen:D...

  1. shamra

    shamra Guest

    nachdem das thema vergesellschaftung ma wieder heiß diskutiert wurde.
    mal eine frage hier: ( wenn die zu dumm ist , bitte ihr dürft mich hauen:D )
    gibt es eigentlich auch vögel, die sich nicht mehr vergesellschaften lassen wollen. aufgrund ihres vorlebens etc. verhaltensstörung oder so in der richtung:? :?
    ich meine, vom charakter her vorleben oder ähnliches??????????:0-
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Utena

    Utena Guest

    Hallo Shamra!
    Eine sehr Interessante Frage !
    Also ich denke das jeder Vogel egal aus welcher Haltung er stammt sich prinzipell Verpaaren bzw. Vergesselschaften läst!
    Das große Problematik darin sehe ich das die meisten Papageienarten sehr wählerisch sind was ihre zukünftigen Partner betrieft und man oft auch nicht das Platzangebot hat eine Verpaarung oder Vergesselschaftung durchzuführen.

    Betrachten wir die Sache einmal nüchtern, Mann oder Frau tut ihr bestes und will einen Partnervogel für den alleine zuhause sitzenden Papagei und kauft das für ihn am geeignesten erscheinende gegengeschlechtliche Individium.
    Aber was machen wenn sich die Tier nun auch nach einigen Monaten nicht vertragen und immer wieder an die Federn gehen oder einfach nebeneinander herleben ohne wirkliche Kontakte zu pflegen.
    Natürlich hat man in der Zwischenzeit den Neuankömmling lieb gewonnen, möchte ihn vielleicht auch nicht einfach wieder verkaufen oder abgeben den in der heutigen zeit weis man ja wirklich nicht was ihm noch alles wiederfahren kann.
    Dan bleibt nur die Möglichkeit 2 weiter aufzunehemen und hoffen das sie ein Pärchen zusammentut oder sie zumindest eine kleine Gruppengemeinschaft bilden.
    Oft scheitert ein sollches Vorhaben durch zu wenig Platz den nicht jeder besitzt ein eigenes haus mit rießen Garten für Außenvolieren.

    Was ich eigentlich damit zum Ausdruck bringen möchte ist das ich persöhnlich davon Überzeugt bin das jeder Papagei oder Sittich sich verpaaren läst , doch wie schon erwähnt fehlen leider die nötigen Möglichkeiten in Gefangenschaft viele Tiere einer Art in einer angemessenen Anlage zusammenzuführen sodas sich die einzelnen Paare finden können!
     
  4. NicoleJ

    NicoleJ Guest

    Hallo Bettina

    Eine Antwort in dem Sinne kann ich auch nicht geben, denn ich habe meine Grauen frühzeitig vergesellschaftet. Da kamen erst keine richtigen Probleme auf, ein echtes Paar habe ich nur mit Alfred u. der Kleinen. Es gibt aber genügend Beispiele im Forum, wo Vögel auch nach langer Einzelhaltung ( über 20 Jahre! ) wieder zu Artgenossen gefunden haben. Man sollte hier präventiv arbeiten und ich würde niemandem abnehmen das sein Vogel nicht zu vergesellschaften ist, Ausnahmen bestätigen die Regeln wenn schon 10 oder mehr Versuche gescheitert sind. Leider können sich die Vögel ja nicht selbst ihre Partner aussuchen und das erschwert das ganze.

    Ich stimme mit Sandra überein, aber oftmals liest man aus verschiedenen Threads auch heraus das Mann/ Frau gar keinen zweiten Vogel möchte und man nicht immer bei der Wahrheit ist.

    Dazu sollten sich doch mal Leute melden die Erfahrungen damit gemacht haben, @ all und bitte dann nicht mit der Holzhammermethode antworten:~ .
     
  5. shamra

    shamra Guest

    ich meine vom verhaltensstörungen oder charakter oder ähnliches.
    wäre gut wenn sich jemand melden würde, der so einen vogel hat. wo vergesellschaftungsversuche gescheitert sind.
    ich rede nicht von leuten die nur einen vogel halten seit jahren und , ohne einen versuch gestartet zu haben.
     
  6. Utena

    Utena Guest

    Hallöchen!
    Ich wollte mal vor 2 Jahren eine junge Graupapageiendame in meine Gruppe integrieren was absulut nicht Möglich war da die Dame sehr Aggressiv sich gegenüber den anderen verhielt und meine noch damals Flügunfähigen anderen Grauen zu Boden scheuchte sie unter Schreien verbiss und ständig hinter ihnen her war!
    Nach reiflicher Überlegung wurde sie an einen Platz vermittel wo schon 3 Graue in einer Außenvolier gehalten wurde und dort klappte es dan von Anfang an!
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 katrin schwark, 8. Juni 2003
    katrin schwark

    katrin schwark Guest

    Hallo Bettina

    Ich habe einen kleinen Kakaduhahn, der mehrmals abgegeben wurde, weil er keine Henne akzeptierte. Auch bei mir bekam er eine Henne, die er aber so gut wie nie beachtet. Ist sie drin, kraulen sie sich mal, aber wenn beide zusammen draussen sind, klappt es nicht. Anfangs hat er sie gejagt, was jetzt nachgelassen hat. Aber sie zusammen in eine Voliere stecken, geht absolut nicht. Allerdings versteht er sich recht gut mit den anderen Papas. Er ist ein Vogel, der immer und überall dabei sein will. Wenn er abends schon auf seiner Voliere sitzt und schläft, und ich dann auf den Flur geh zum Telefonieren, dann kommt er gleich hinterher. Setzt sich auf die Flurtür und schläft dort weiter. Seit neustem schmust er wie verrückt mit mir, sobald ich seine Henne rauslasse. Ich will nicht sagen, das er als unverpaarbar gilt, aber es ist sehr schwer, eine passende Henne die er endlich mal akzeptiert zu finden. Erstens weil es kaum welche gibt, und zweitens weil ich nicht zig Henne halten kann, für die ich dann wieder nen Hahn brauch. Und Vögel als Versuch hier aufzunehmen, und sie dann wieder abgeben ist auch nicht mein Ding. Vielleicht ergibt sich aber mal die Gelegenheit, es mit einem anderen Hahn zu versuchen. Es soll ja auch Hähne geben, die sich verstehen. Da aber die Henne sehr kontaktfreudig zu Hähnen ist, wird sie dann ebenfalls neu verpaart werden.
     
  9. #7 Uninvited, 9. Juni 2003
    Uninvited

    Uninvited Guest

    ....die gibt es sicherlich......mein großes Sorgenkind, ein GHK, ist ganz sicherlich nicht mehr zu vergesellschaften, geschweige denn zu verpaaren. 33 jahre alt, 25 Jahre davon gequält worden......er ist froh, wenn er seine Ruhe hat und auf seinen Käfigen sitzen kann, ohne dass er gestört wird. Interesse an anderen Vögeln ist leider nicht mehr vorhanden....... der S.e.x.ualtrieb ist völlig "verschwunden" (liegt aber wohl an seinen ganzen Krankheiten, die er hat) !


    Katy, darüber haben wir oft genug diskutiert.......´ne schwache Henne werden wir für Deinen "Killerhahn" finden ;)




    Marc
     
Thema:

thema verpaarung oder nicht?

Die Seite wird geladen...

thema verpaarung oder nicht? - Ähnliche Themen

  1. Neuer Papagei beißt

    Neuer Papagei beißt: Liebe Papageienfreunde, nachdem unser Rotrückenara-Hahn verstarb, haben wir sofort Ersatz für die 6-jährige Henne besorgt: Ein handzahmer,...
  2. Kanarien verpaarung

    Kanarien verpaarung: Hallo zusammen, welche Nachzucht fällt bei einer Verpaarung Weiß dominant x grün ? [IMG] [IMG]
  3. Verpaarung Bourke Mutation

    Verpaarung Bourke Mutation: hallo, kennt sich jemand mit Bourkesittich-Mutationen und deren Verpaarung aus? Was passiert bei Verpaarung 1,0 lutino x 0,1 rubino. Lutino...
  4. Erfahrungen mit Verpaarung von Nymphies

    Erfahrungen mit Verpaarung von Nymphies: Ich grüße euch! Da unsere geliebte Nymphie Dame Pech leider verstorben ist, möchten wir nun auf keinen Fall, dass ihr Partner Schwefel das...
  5. Ziegensittich geschlecht/verpaarung

    Ziegensittich geschlecht/verpaarung: [ATTACH] Hallo ich hoffe ihr könnt mir helfen... mir ist ein Ziegensittich zugeflogen laut Aussagen ein Hahn. Hab ihm jetzt nach 2 Wochen eine...