Themen: Angst, Baden, Warnfarben, Ringe, Besteigen - bitte um Hilfe

Diskutiere Themen: Angst, Baden, Warnfarben, Ringe, Besteigen - bitte um Hilfe im Sperlingspapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, ich habe superviel Freude an meinen vier Sperlingspapageien. Allerdings kommen jetzt so langsam die Fragen, die ich selbst nicht mehr...

  1. jwitzsch

    jwitzsch Guest

    Hallo,

    ich habe superviel Freude an meinen vier Sperlingspapageien.
    Allerdings kommen jetzt so langsam die Fragen, die ich selbst nicht mehr lösen kann mangels Erfahrung. Ich hoffe auf viele Antworten ;)

    1.) Die vier wurde alle Ende Juni geboren, sind jetzt also gut 2 1/2 Monate alt. Seit dieser Woche zeigen die vier in bestimmten Situationen Angst, ja sogar Panik. Ich beschreibe mal einzelne Ereignisse - könnt Ihr sie einordnen und Tips geben?

    Gelber Pullover - Panik im Käfig, als ich mich gestern mit einem bunten Pullover - ein Teil davon ist organge/gelb - dem Käfig näherte. Als ich die Kleinen bei der Züchterin das erste Mal sah, haben sie sich auf exakt diesen Pulli gestürzt, an ihm genagt, wollten nicht mehr weg, speziell von dieser Farbe. Und jetzt dies!

    Blaue Tasse - Angst und Wegfliegen bei einer blauen Kaffeetasse, mit der ich in's Zimmer kam. Ich habe die Tasse, denke ich, auch schon vorher benutzt. Vielleicht bin ich am Blaufimmel auch selbst schuld - ich habe gestern die vier mit einem Blumensprüher "beregnet", damit sie "baden" (ist ja wichig für die Federn...). war wohl keine gute Idee, sie mochten's nicht.

    Schwarz-weißer Bademantel - mit vielen Karos. Da war auch Angst angesagt, als ich mich langsam dem Käfig näherte.

    Geräusche - mittlerweile kriegen sie Angst, wenn ich morgens langsam in's Zimmer komme, die Dielen leicht knarren. Da hilft nur beruhigendes Reden. Sie hören auch mittlerweile auf zu fressen, wenn man in's Zimmer kommt. Erst, wenn wir länger sitzen, fressen sie weiter.

    Ich habe versucht, in allen Fällen langsam und beruhigend mit ihnen zu reden, aber es half nichts. Erst als die Farben weg waren, kehrte langsam Ruhe ein. Wenn sie Angst haben, verziehen sie sich auch sofort unter ihr Schlaf"zelt".
    Wichtig: es ist eigentlich immer jemand um sie herum, sie haben viel Freiflug, sie KÖNNEN gar nicht fremdeln, soviel, wie sie uns sehen nud wir mit ihnen reden & spielen. Sie kommen auch jederzeit auf den Finger, fliegen auf die Schulter und in's Haar.

    2.) Warnfarben - vielleicht schreibt Ihr hier einfach mal Eure Erfahrungen rein, mit welchen Farben ihr Erfahrungen gemacht haben. Meine z.B. haben plötzlich vor einer roten Kehrschaufel Angst, die ich seit Anfang an zum Saubermachen benutze.

    3.) Baden - ist ja wohl sehr wichtig für die Hygiene und die Federn. Wie kriegt Ihr Eure zum Baden - ja wohl kaum in enier Badeschale wie unsere Ziegensittiche. Wie oft sollten sie "baden"?
    Einmal habe ich es erst geschafft, mit nassen Blättern an einem Stiel einer Goldrute (oder so ähnlich, kann mir den Namen nicht merken...). Die haben sie gefressen und gleichzeitig sich dabei naßgemacht - eine breitete sogar ihre Flügel aus und wältzte sich drin. Als ich heute mit einer Goldrute kam, hatten sie plötzlich Angst davor, obwohl sie die regelmäßig zu Fressen bekommen.....
    Also: bitte Bade-Tips!

    4.) Ringe - unsere haben offene Ringe. Eigentlich in zwei Fällen: hatten! Der erste ging ab, ohne daß wir ihn fanden, der zweite ist gestern auseinandergebrochen. Die Kleinen fahren mit dem unteren Teil des Schnabels in den Spalt und hebeln ihn auf...
    Die Züchterin wird jetzt neue dranmachen, aber das ist ja dann wohl nur auf Zeit ;) Tips?


    5.) Besteigen - haben wir ein Männchen? Gestern hat eine die andere bestiegen und es so gemacht, wie ich es von unseren Ziegensittichen kennen, also offenbar weiß sie, wie es geht. Ein Männchen oder nur Zufall?


    Und noch ein letztes zum Schmunzeln: eine ist so schlau, die hat herausgefunden, wie man Schrauben aufdreht: mit dem unteren Teil des Schnabels (flach!) in die Kerbe fahren, ihn als Schraubenzieher nutzen und den Kopf drehen. Natürlich sind jetzt alle Schrauben bei uns so festgedreht, daß die Kraft nicht mher ausreicht und werden auch immer wieder kontrolliert...)

    So, das war ein langes Posting. Danke für's lesen. Bin gespannt und freue mich auf Eure Antworten!

    Jörg
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. pudelrudel

    pudelrudel Guest

    Farbe und .....

    Hallo Mir hat der Züchter gesagt das Sperling besonders auf grelle Farben reagieren alles Spielzeug was bunt ist das zieht sie magisch an , meine waren am Anfang auch zutraulich kann ich nun nicht mehr sagen ich nehme an weil sie fremd sind , stehe die bei dir in einer Ecke man soll den Käfig da hinstellen wo man öfters vorbei geht , Baden ich habe ihnen eine Blumentopfunterschale gegeben wird benutzt auch hängt im Käfig ein Alluschälchen soll für Trinkwasser sein wird auch Missbraucht als Wanne , gruß Bärbel
     
  4. Pflaume

    Pflaume Guest

    Hallo,

    leider kann ich Dir was die Sperlingspapageien betrifft nicht viel weiterhelfen, da ich meine ja erst seit einer Woche habe und bisher haben sie noch vor fast allem neuen Angst.... Aber ich hatte früher mal Wellensittiche, die auch nie in ein Badehäuschen einsteigen wollten. Ich habe dann eine große Schale genommen, ca. 2 cm Wasser reingefüllt und einige Salatblätter hineingelegt, so dass der Grund bedeckt war und die Blätter am Rand ein wenig überstanden. Darin haben sie dann gebadet wie die Irren. Bis sie so nass waren, dass sie nicht mehr fliegen konnten. Vielleicht gelingt es Dir so auch mit Deinen Sperlingspapageien.....

    Viel Erfolg.
     
  5. NicoleG

    NicoleG Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Mai 2001
    Beiträge:
    1.159
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Jörg,

    jetzt geb ich doch auch noch meinen Senf dazu :D, auch wenn Du meine Meinung zu den meisten Punkten bereits kennst.

    Ganz allgemein haben Vögel eher mehr vor etwas Angst, das sich bewegt, als vor etwas, das irgendwo ruhig liegt.
    Was ich auch noch zum Thema Angst sagen wollte: wenn sich die vier gerade erschreckt haben vor irgendwas, dann kann es sein, daß sie kurz darauf vor Dingen Angst haben, vor denen sie sich normalerweise überhaupt nicht erschrecken.

    Apropos Warnfarben. Ich weiß gar nicht, ob ich Dir erzählt habe, daß Fetz die Krise bekommen hat, als Sandy ihren Welli Freddy zur Urlaubsbetreuung zu uns gebracht hat. Sie hatte rote Haare und das hat Fetz völlig fertig gemacht. Er ist völlig panisch von einem Zimmer ins andere geflüchtet und hat sich erst wieder beruhigt, als Sandy wieder weg war. Andererseits hat er keine Angst (mehr) vor roten Kleidungsstücken. Es kommt also drauf an, ob sie das "rote Ding" schon kennen oder nicht. Außerdem kommt es wahrscheinlich auch drauf an, wie groß das Ding ist oder welche Form es hat usw.
    Ich habe auch den Eindruck, daß es auf ihre Stimmungslage ankommt, ob sie leicht erschrecken oder nicht!

    Das mit dem Baden hab ich genauso gemeint, wie Ute beschrieben hat. Grünzeug in eine Schale und abwarten. Wenn sie nicht gleich am ersten Tag reingehen, dann aber nicht gleich aufgeben. Ruhig immer wieder probieren.
    Daß sie jetzt vor der Goldrute Angst haben ist komisch :~ Auch wenn Du sie einfach auf den Käfig legst?

    Wegen den Ringen: ich hoffe, daß es besser hält, wenn wir es mit der Ringzange richtig zudrücken. Aber insgesamt finde ich, daß die offenen Ringe nicht so der Hit sind :k

    Ihr könnt definitiv kein Männchen haben :D
    Mich würde es aber auch sehr interessieren, was es mit dieser Verhaltensweise auf sich hat. Vielleicht weiß ja doch noch jemand was darüber.
     
  6. Pflaume

    Pflaume Guest

    Hallo,

    ich kenne mich in der Praxis zwar nicht besonders aus, aber habe schon so einiges gelesen. Und in einem meiner Bücher stand, dass der Autor es schon häufiger beobachtet hatte, dass auch bei einer richtigen Paarung das Weibchen hin und wieder die Stellung des Männchens einnimmt. Nichts ungewöhnliches also. Und auch, wenn zwei gleichgeschlechtliche Partner zusammen sind, nimmt bei Sperlingspapageien ein Partner dann die Rolle des fehlenden Geschlechts an.....

    So hab ich es zumindest gelesen.....

    Liebe Grüße
     
Thema:

Themen: Angst, Baden, Warnfarben, Ringe, Besteigen - bitte um Hilfe

Die Seite wird geladen...

Themen: Angst, Baden, Warnfarben, Ringe, Besteigen - bitte um Hilfe - Ähnliche Themen

  1. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  2. Hilfe-Dringend! Weihnchtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnchtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  3. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  4. Suche ältere Bundesringe

    Suche ältere Bundesringe: HALLO Ich bin auf der Suche nach älteren Bundesringen und zwar 15er zweimal 2014 und einmal 2015 Weil 3 meiner Tiere nicht beringt sind und um den...
  5. Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!

    Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!: Hallo zusammen!!! Ich habe letzte Woche 2 Wellensittiche Heim gebracht von einen Bewohner in dem Heim wo ich arbeite. Es sind 2 Männchen also hab...