Theo ist tot! Was tun mit Frieda?

Diskutiere Theo ist tot! Was tun mit Frieda? im Sperlingspapageien Forum im Bereich Papageien; :traurig: :traurig: :traurig: :traurig: Hallo, bis Samstag hatten wir in unserer Voliere (2x2x1,20m) 2 Blaugenicksperlingspapageienpärchen...

  1. gookele

    gookele Guest

    :traurig: :traurig: :traurig: :traurig:
    Hallo,
    bis Samstag hatten wir in unserer Voliere (2x2x1,20m) 2 Blaugenicksperlingspapageienpärchen (Maxl/Anni ca. 9 Jahre, Theo/Frieda ca. 4 Jahre). Zwischen den Pärchen gabs des öfteren Stress, die Pärchen selber waren ein Herz und eine Seele. Am Samstag ist Theo vermutlich wegen einer Darminfektion gestorben. Frieda versteht seitdem die Welt nicht mehr. Tagsüber sucht sie die Nähe zu Maxl, was natürlich ständig Unruhe und Streit verursacht, nachts sitzt sie allein auf ihrem Schlafplätzchen, was uns das Herz bricht. Wir sind nun hin-und hergerissen, ob wir für Frieda einen neuen Partner in unsre Voliere suchen sollen, was aber wieder zu Streitigkeiten mit dem anderen Pärchen führen kann. Oder ob wir sie lieber an gute Hände weitergeben sollen, die event. auch einen Partnerin für einen einzelnen Sperlingspapagei suchen. Was könnt Ihr empfehlen? Wie findet man überhaupt einen geeigneten Partner für sie? Züchter haben doch hauptsächlich Jungvögel und ich denke, das sollte schon einer sein, der sich ein bischen behaupten kann.
    Vielen Dank! Katja
    :traurig: :traurig: :traurig: :traurig:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Isrin

    Isrin langjährige Forenteilnehmerin

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.842
    Zustimmungen:
    110
    Ort:
    Mittelfranken
    hallo katja,
    herzlich willkommen im forum.
    ich würde doch einen neuen partner für die henne suchen.
    wenn du die stangen in deiner voliere ganz umgestaltest, damit keiner "seinen" schlafplatz hat, sondern alle neu suchen müssen, sollte es keine probleme geben.
    mitunter haben auch züchter ältere tiere die sie abgeben. so habe ich durchaus schon einen 9 jahre alten hahn bei einem züchter für meine henne gefunden.
    probleme mit dem alten paar gab es bei mir damals gar nicht (die waren wohl froh, das cora wieder einen partner hatte und nicht mehr störte)

    ich drücke dir fest die daumen und hoffe, dass du weiter berichten wirst.
     
  4. solcan

    solcan Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    9. Mai 2001
    Beiträge:
    4.392
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    50374 Erftstadt
    Hallo

    Also ich würde auch einen neuen Vogel dazu holen. Allerdings darf es kein Jungvogel sein, der kann sich nicht behaupten in der Gruppe. Viele Züchter geben auch ältere Vögel ab. Du mußt nur nachfragen. Wo wohnst Du denn, vielleicht können wir Dir helfen.

    Gruss
     
  5. Cassy

    Cassy Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.134
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Ulm
    Bei der Größe Deiner Voliere würde ich noch 3 Vögel dazu setzen. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass sich 3 Pärchen entschieden besser vertragen als zwei. Da ist es eben für das Alphapärchen viel schwieriger, sich durchzusetzen. Aber wie schon geschrieben, die Voliere vorher umgestalten. Dann darf ein Pärchen auch jung sein, nur der eine Hahn sollte wirklich nach Möglichkeit etwas älter sein. Und unbedingt bei Blaugenick bleiben, keine andere Art dazu setzen, dazu sind Blaugenick zu rabiat.
     
  6. #5 Werner Fauss, 19. April 2006
    Werner Fauss

    Werner Fauss Registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    19. August 2004
    Beiträge:
    304
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    66887 Jettenbach
    Hallo Katja,
    wo wohnst Du denn? Schau mal uf unsere HP unter www.Papageienhof-Jettenbach.de. Falls es Dir nicht zu weit ist, kannst Du uns mal kontaktieren. Wir hätten einen Hahn für Dich. Du kannst auch zusätzlich noch ein Paar bekommen. Ruf einfach mal an oder melde Dich per PN.
     
  7. #6 ginacaecilia, 19. April 2006
    ginacaecilia

    ginacaecilia Mit ihren Mistbohnen

    Dabei seit:
    5. Oktober 2004
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    33106 Paderborn
    hallo katja,
    auch von mir ein herzliches willkommen hier, es tut mir leid um deinen theo, ich habe auch einen.
    es wurde ja schon alles gesagt, und dem kann ich mich nur anschließen.
    ich wünsche dir viel erfolg, ein oder auch mehrere vögelchen zu finden.
     
  8. gegnerS

    gegnerS Registrierte Benutzerin

    Dabei seit:
    21. November 2005
    Beiträge:
    1.551
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen
    Schade um Theo :traurig:
    Aber wenn es mit 3 Paaren besser klappt als mit 2, ist es doch eine Überlegung wert; Platz hast Du ja reichlich und Du müßtest keinen abgeben. Wäre ja für die Kleine auch nicht so gut. :trost:
     
  9. wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2004
    Beiträge:
    5.522
    Zustimmungen:
    111
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    hi,

    die erfahrung von cassy habe ich auch schon des öfteren gemacht, zwei paare besetzen ihr revier und verteidigen dies, bei 3 paaren verteilt sich das gezanke ein wenig besser und im ganzen sieht es etwas harmonischer aus.

    alles andere wurde ja schon geschrieben und es gibt ja sogar ein angebot für einen passenden hahn, greife zu!

    von einem jungtier kann ich auch nur abraten, denn den würde die henne nicht anerkennen können und er wäre ein zusätzlicher aussenseiter
     
  10. #9 gookele, 1. Mai 2006
    gookele

    gookele Guest

    Die Frieda hat jetzt einen Egon

    Hallo Ihr,
    inzwischen ist viel passiert. Möchte Euch mal auf den neuesten Stand bringen.
    Vor 2 Wochen ist ja unser Theo gestorben und wir haben lange hin und her überlegt was wir tun sollen. Letztendlich haben wir uns entschlossen, der Frieda einen neuen Hahn zu besorgen. Herr Jaus hatte uns einen passenden Hahn angeboten. Da dies jedoch 230 KM entfernt war haben wir uns mehr in unserer Nähe umgeschaut und mit Herrn Klettenheimer einen tollen Züchter endeckt. Vor 7 Tagen haben wir Egon geholt und ihn erstmal in einen separaten Käfig auf den Volierenboden gestellt, damit sich Maxl, Anni und vor allem Frieda ein erstes Bid von dem kleinen blauen Egon machen können. Da es kaum gezeder gab, haben wir bereits am nächsten Tag Egons Käfig geöffnet und ratz fatz kam er raus und turnte durch die gesamte Voliere.
    Das Positive bis jetzt war, daß die 3 "alten" ihn weder jagen noch angreifen. Allerdings lassen sie es nicht zu, daß sich Egon nähert. Vor allem nicht Frieda.
    Und das ist das eigentlich Negative. Wir hatten gehofft, daß sich Frieda nach ein paar Tagen doch etwas mehr mit Egon einlässt. Stattdessen sucht Frieda eher die Nähe zum "alten" Hahn Maxl. Dies wiederrum bringt die bis dato hervorragende Partnerschaft zwischen Maxl und Annie erheblich durcheinander. Ständig wird Maxl von Frieda bedrängt, was dazu führt, daß Maxl und Annie ständig getrennt werden. Egon sucht immer mehr die Nähe zu Frieda doch sie lässt ihn nicht näher als 10 cm an sich heran.
    Um Frieda und Egon zusammen zu bringen versuchen wir nun, die Paare zu trennen, und Egon und Frieda in einem separaten größeren Käfig außer Sicht- und hörweite von dem anderen Paar zu verstecken. Wir hoffen, daß Frieda dann nicht mehr von den anderen abgelenkt wird, und gezwungen ist, sich mehr mit Egon zu beschäftigen.
    Was haltet Ihr von dieser Idee ?:trost:
     
  11. solcan

    solcan Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    9. Mai 2001
    Beiträge:
    4.392
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    50374 Erftstadt
    Hallo

    Die Idee ist nur bedingt gut. Der Vorteil ist das sich das "neue" Paar zwangsläufig miteinander beschäftigen muss, weil es ja keine andere Alternative gibt. Das kann natürlich gut gehen. Die Gefahr ist jedoch, wenn Du nach einer Zeit die Vögel wieder zusammenfühst, das alles wieder von vorne los geht. Du zwingst die Vögel ja praktisch zu einer Zwangsehe. Auch wenn sie sich am Anfang zusammenraufen, müssen sie nach dem zurückführen zu den anderen beiden nicht zwangsläufig zusammen bleiben. Deshalb war der vorschlag mit dem dritten Paar eigentlich gar nicht so schlecht.

    Gruß
     
  12. Isrin

    Isrin langjährige Forenteilnehmerin

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.842
    Zustimmungen:
    110
    Ort:
    Mittelfranken
    hallo katja,
    ich würde das paar auch nicht getrennt setzen.
    bei meinen hat es ca 6 monate gedauert, bis die henne ihren neuen partner angenommen hat - jetzt sind sie unzertrennlich!
     
  13. gegnerS

    gegnerS Registrierte Benutzerin

    Dabei seit:
    21. November 2005
    Beiträge:
    1.551
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen
    Hallo Katja,
    möchte mich auch den anderen anschließen und nichts erzwingen wollen. Dass sie sich aufeinanderstürzen ist wohl nur üblich, wenn man vorher ein Vögelchen einzeln hatte und nun einen Partnervogel dazusetzt. Wenn es eben mehr Zeit braucht, wie Isrin sagt, regeln sie das schon unter sich, denke ich, oder aber noch mehr Sperlingspapageien :)
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. gookele

    gookele Guest

    Annäherung in Sicht

    Hallo miteinander,
    vielen Dank erst mal, dass Ihr immer so prombt und zahlreich antwortet. Ich habe das Gefühl, wenn ich Eure Empfehlungen lese, dass Ihr echt interessiert seid und Euch gut auskennt. Das ist toll!
    So nun zum neuesten Stand: Gar nicht lange nachdem ich Euch bezüglich der Paartrennung gefragt hatte, haben Frieda und Egon sich gepaart! (Natürlich war die Trennung der Vier dann hinfällig.) Bis dahin hat sie ihn angefaucht und danach aber leider auch wieder. Sie haben zwar nachts nebeneinander geschlafen, allerdings mit einer Handbreit dazwischen. Eine Woche später haben wir dann aber beobachtet, dass die beiden sich ab und zu nebeneinander gesetzt und sich gekrault haben. Ihr könnt Euch denken, dass wir jubiliert haben! Allerdings ist weiterhin meistens diese Distanz vorhanden: Jeder schläft woanders und Frieda faucht meistens immer noch, wenn Egon ihr zu Nahe kommt. Außerdem jagt Frieda immer noch Maxl hinterher, so dass man das Gefühl nicht loswird, dass sie scharf auf ihn ist. Aber insgesamt sind wir doch sehr glücklich, denn Egon ist jetzt gerade mal 2 Wochen mit in der Voliere und die beiden haben sich bereits gepaart und gekrault (die Reihenfolge ist zwar aus meiner Sicht etwas eigenartig, aber jedem so wie es ihm beliebt...) und wenn Isrin sagt, dass es bei ihren Piepsis sogar 6 Monate gedauert hat, dann können wir doch noch hoffen, dass da noch ein Schmusepärchen draus wird. Diese Vögelchen haben schon ihren eigenen Charakter und lassen sich nicht einfach austauschen, aber das macht das Ganze aber auch so besonders. Ich berichte weiter.
    Gute Nacht aus Stuttgart
    Katja :trost:
     
  16. wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2004
    Beiträge:
    5.522
    Zustimmungen:
    111
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    hi,

    schön, dass es in deinen augen schon erfolge gibt. glaube mir aber bitte, nach nur 2 wochen kann man noch absolut nichts sagen. die vögel brauchen ihre zeit und du musst die geduld aufbringen, lasse sie man machen.

    bei einem paar gibt es die berühmte liebe auf den ersten blick und beim nächsten paar muss man sich halt erst mühsam schätzen und lieben lernen.

    ich wünsche euch weiterhin viel erfolg und halte uns gerne auf dem laufenden
     
Thema:

Theo ist tot! Was tun mit Frieda?

Die Seite wird geladen...

Theo ist tot! Was tun mit Frieda? - Ähnliche Themen

  1. Was tun gegen Beratungsresistente Personen?

    Was tun gegen Beratungsresistente Personen?: Hallo meine lieben Graupifreunden Ich habe Bekannte in Brandenburg, welche sich ein handaufgezogenes 5 Monate altes Grauesmäuschen geholt...
  2. Meine Papageien haben nur wenig Vertrauen zu mir, was soll ich tun ?

    Meine Papageien haben nur wenig Vertrauen zu mir, was soll ich tun ?: Ich habe meine Sperlingspapageie schon seit ungefähr einem Jahr und sie haben wenig Vertrauen zu mir. Ich gehe manchmal zu denen hin und rede mit...
  3. Was tun? Balztanz bei jedem Freiflug

    Was tun? Balztanz bei jedem Freiflug: Jedes mal wenn ich in den Raum komme hat Eule nur noch intresse für mich. Er würgt Futter hoch und versucht meine Hand zu füttern. Rennt übern...
  4. Alle Zebrafinken lagen tot auf dem Boden

    Alle Zebrafinken lagen tot auf dem Boden: Hallo, ich bin grade nach draußen in meine Außenvoliere gegangen und habe alle 16 Zebrafinken tot auf den Boden vorgefunden. Gestern waren noch...
  5. Das große töten beginnt...

    Das große töten beginnt...: Zugegeben, etwas reißerisch der Titel, aber er hat einen waren Kern... Zitat: Nichtgewerbliche Besitzerinnen und Besitzer dürfen ihre auf der...