Tierarzt Besuch zwingend in Transportbox?

Diskutiere Tierarzt Besuch zwingend in Transportbox? im Kanarienvögel allgemein Forum im Bereich Kanarienvögel; Hallo Ihr Lieben, Mich würde interessieren wie ihr es handhabt. Meine zwei wohnen in einer kleiner Voliere. Ich hatte den „Urlaubskäfig“ aber...

  1. Fleur

    Fleur Neues Mitglied

    Dabei seit:
    08.03.2020
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    8
    Hallo Ihr Lieben,
    Mich würde interessieren wie ihr es handhabt.
    Meine zwei wohnen in einer kleiner Voliere. Ich hatte den „Urlaubskäfig“ aber nicht in den Keller gebracht, weil ein Tierarzt Besuch bevor stand. Der Urlaubskäfig passt ins Auto und sie fliegen da ohne Probleme rein. Ich hatte mir gedacht, wenn ich sie herausfange um sie in eine Transportbox zu setzen stresst es sie ja nur. Beim Tierarzt werden sie ja eh wieder rausgenommen. Also einmal Stress weniger. Bin also mit dem Käfig Maße 70x B 45 x H 75cm zum Tierarzt. Sie war dann davon total genervt und hat geschimpft das ich die beiden nicht in einer Transportbox oder normalen Käfig bringe. Hatte ihr gesagt, dass es ja schon ein kleiner Käfig ist und sie sonst größer wohnen. Sie könne sie so nicht fangen. Sie hätte es versucht und sie verlieren nur Federn und es Käme zur hyperventilation. So könnte ich die Vögel doch nicht bringen. Solle mit einem normalen Käfig oder Transportbox wieder kommen.
    Wie macht ihr es denn? Danke für die Info. Liebe Grüße Miriam
     
  2. #2 charly18blue, 16.11.2020
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25.01.2004
    Beiträge:
    12.769
    Zustimmungen:
    377
    Ort:
    Hessen
    Hallo Miriam,

    ein Tierarzt, der sich so anstellt ist meiner Meinung nach nicht vogelkundig. Klar ist es einfacher und auch sicherer die Vögel in Transportboxen unterzubringen, aber anscheinend funktioniert es bei Dir auch mit dem Käfig. Und da Du mit dem Auto unterwegs bist, sitzen sie im Warmen. Hast Du mal in unserer Auflistung der vogelkundigen Tierärzte geschaut, ob Deine Tierärztin da mit drin steht? Vogelkundige Tierärzte in Deutschland, Österreich, Schweiz, Luxemburg und Tierheilpraktiker
     
    SamantaJosefine, Evy, Stephanie und 2 anderen gefällt das.
  3. #3 Boehmei, 16.11.2020
    Boehmei

    Boehmei Wie ein Lemming...

    Dabei seit:
    29.12.2009
    Beiträge:
    897
    Zustimmungen:
    578
    Ort:
    Hamm
    Generell empfiehlt sich eine Transportbox. Wie schon erwähnt wurde ist es sicherer.

    Aber ich transportiere meine tatsächlich auch ganz selten in einer Box, meistens eher in ihrem Krankenkäfig. Grund dafür ist, dass mein Hahn in der Box total abdreht und gestresst ist. In dem Käfig ist er ruhig und entspannt.

    aber gemeckert hat die Tierärztin darüber noch nie. Und ich sehe dort viele mit Käfigen ankommen.
     
    Evy, Fleur und esth3009 gefällt das.
  4. #4 esth3009, 16.11.2020
    esth3009

    esth3009 Piratenbändiger

    Dabei seit:
    26.07.2004
    Beiträge:
    2.361
    Zustimmungen:
    1.578
    Ort:
    Piratenland
    Ich nehme je nach Problem oder Vogel eine Transportbox oder einen kleinen Käfig.
    Transportbox
    Diese kann ich gleichzeitig auch nutzen wenn sie mal inhalieren müssen.

    Die kleinen Käfige sehen so aus
    Den Anhang IMG_2916_1_1.JPG betrachten
    Der Krankenkäfig ist mir, da er komplett aus Edelstahl ist (auch die Schublade) zu schwer.
    Den Anhang IMG_5662_1_1_c.JPG betrachten

    Da zwei von den Käfigen große Türen haben, so das ich da auch freiwillig reingehen, hat meinen früheren Doc aus der Tierklinik auch schon zu solche Ausbrüchen gebracht. Der jetzige hat keine Probleme damit.

    Die ganz kleinen Boxen die auch im stationären Tierhandel angeboten werden würde ich nur nehmen wenn der Vogel Todkrank ist oder ich nehme sie auch für Wildvögel.

    Bei der Größe Deines Urlaubskäfig hätte ich Probleme mit meinem Auto. Im alten Corsa ist nicht so viel Platz nicht mal im Kofferraum. Die Größe ha ich noch im Keller da er wunderbar zum zusammenklappen geht.
     
    Evy, Boehmei und Fleur gefällt das.
  5. #5 Gast 20000, 16.11.2020
    Gast 20000

    Gast 20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    3.157
    Zustimmungen:
    867
    Die im Fachhandel käuflichen Boxen verhindern Verletzungen während des Transports.
    Es kommt weder zu Kopf-noch zu Flügelschäden, durch plötzliches Erschrecken.
    Darin werden die Tiere auch beim Versand innerhalb der BRD über 24Std. gesetzt und das geht vollkommen problemlos, daher unbedingt zu empfehlen.
    Gruß
     
  6. Fleur

    Fleur Neues Mitglied

    Dabei seit:
    08.03.2020
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    8
    Vielen Dank für Eure Antworten!
    Sie steht in der Tat nicht auf der Liste. Hatte bei ihr angefragt ob sie Erfahrungen mit kleinen Voglis hat. Sind sonst mit unseren Hunden bei ihr. Nachdem sie berichtete, dass sie wellis, zebrafinken und Kanarienvögel zu ihren Patienten zählt, dachte ich mir okay. Sie ist mit dem Auto nur knapp 10min entfernt.
    Werde dann bei Bedarf die 40min lieber nach Bamberg fahren und sie in eine entsprechende Box sichern. Denke werde erstmal selber die Krallen kürzen.
    Dankeschön
     
    Evy, Alfred Klein, charly18blue und 2 anderen gefällt das.
  7. #7 Gast 20000, 16.11.2020
    Gast 20000

    Gast 20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    3.157
    Zustimmungen:
    867
    Ich verstehe die TÄ!!
    Einen Vogel aus einem Käfig 70 x 45 x 75cm zu fangen ist nun viel gefährlicher für den Vogel durch wildes Geflatter im Käfig. Bei der Transportbox öffne ich die Rückseite und habe den Vogel mit einem Griff, er kann nicht ausweichen.
    Habe schon viele Vögel in diesen Transportboxen geliefert bekommen, ebenso habe ich schon 100te so verschickt...der weiteste Trip ging nach Finnland.
    Gruß
     
  8. #8 esth3009, 16.11.2020
    esth3009

    esth3009 Piratenbändiger

    Dabei seit:
    26.07.2004
    Beiträge:
    2.361
    Zustimmungen:
    1.578
    Ort:
    Piratenland
    Wenn Du die Größe es Vogel berücksichtigst hast Du wahrscheinlich recht. Ich bin jetzt von Sittichen oder Papageien ausgegangen und meine bekämen in diesen Transportboxen einen Herzinfarkt, gut dann brauch ich den TA nicht mehr.:roll:
    Ich hab jetzt nicht darauf geachtet das es sich um Kanarien handelt, da es aus dem Text nicht mehr hervorgeht. Mein Problem.

    Aber nichts desto trotz sollte ein kundiger TA da auch gehändelt kriegen und herumschimpfen oder meckern geht nun mal gar nicht. Man könnte den Tierhalter vernünftig darauf aufmerksam machen. Einen TA der mich anbölkt wurde ich von meiner Liste streichen.
     
  9. #9 Gast 20000, 16.11.2020
    Gast 20000

    Gast 20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    3.157
    Zustimmungen:
    867
    Wenn der TA dann beim Fang den Vogel verletzt, oder der Vogel gerät beim Fang mit dem Flügel zwischen die Gitterstäbe, so das er einen bricht, ist doch der TA der Dumme und muß Schadenersatz leisten.
    Vom Ärger mal ganz abgesehen. Man sollte sich auch mal in die Lage des Arztes versetzen!
    Übrigens transportiere ich auch Sittiche in diesen Boxen und die sitzen dann komplett ruhig und sind mit einem Griff aus der Box heraus geholt...absolut streßfrei. Da gibt es genügend Modelle.
    So eine Box kostet doch je nach Vogelart nur ein paar Euro, so zwischen 6-11.-Euro.
    Gruß
     
  10. #10 esth3009, 16.11.2020
    esth3009

    esth3009 Piratenbändiger

    Dabei seit:
    26.07.2004
    Beiträge:
    2.361
    Zustimmungen:
    1.578
    Ort:
    Piratenland
    Ich weiß das die meisten Züchter diese Boxen benutzen, aber für mich kämen sie aus oben genannten Gründen nicht in Frage.
    Meine würden vor Angst eingehen wenn sie nicht mitkriegen was passiert. Aber das muss auch jeder Halter für sich entscheiden. Meine flattern in den Käfigen auch nicht und lassen sich problemlos raus fangen, selbst wenn wie in den Größeren mal vier auf einmal transportiert werden müssen.
    In der Kunstofftransportbox transportiere ich sie grundsätzlich Pärchenweise.
     
  11. #11 Gast 20000, 17.11.2020
    Gast 20000

    Gast 20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    3.157
    Zustimmungen:
    867
    Dann sind deine aber sehr verschieden von meinen. Bei mir muß ich sie ja auch erst aus der Voliere herausfangen..das sind dann min. 6m³.

    Aber ich denke mal im vorliegenden Fall gab es auch keinen Kescher, was ja in jedem 2. Fall der Grund ist.
    Dann ist der TA der "böse", weil er sich vor unangenehmen Folgen schützen will.
    Gruß
     
  12. #12 Alfred Klein, 17.11.2020
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27.01.2001
    Beiträge:
    14.403
    Zustimmungen:
    2.050
    Ort:
    66... Saarland
    Ich muß meine Geier auch mit dem KEscher fangen. Geht fix und es gibt nur wenig Streß. Zum Transport nehme ich die Box von Trixie. Gibts ja auch in verschiedenen Größen.
     
  13. #13 Gast 20000, 17.11.2020
    Gast 20000

    Gast 20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    3.157
    Zustimmungen:
    867
    Leider hapert es bei vielen Haltern an den einfachsten Haltungszubehörteilen.
    Wenn ich mir ein Aquarium zur Zierfischhaltung kaufe gehört das auch zur Grundausstattung.
    Gruß
     
  14. Fleur

    Fleur Neues Mitglied

    Dabei seit:
    08.03.2020
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    8
    Hallo
    Es ging hier nicht um einen bösen Tierarzt etc. Dies wird rein interpretiert. Hier wurde lediglich die Situation geschildert und der Hintergrund weshalb ich dachte, ich erspare durch einmal weniger einfangen den Tieren Stress für eine kurze Strecke. Ich besitze eine kleine Transportbox. Auch hier wurde angenommen, dass die Freizeithalter sich nicht vernünftig ausstatten. Als -professioneller Vogelverschicker- braucht man sich natürlich keinen Rat holen.
    Ich hingegen, war und bin froh, dass man mir so triviale Fragen freundlich beantwortet.
    Gruß
     
    Boehmei und esth3009 gefällt das.
  15. #15 Sam & Zora, 17.11.2020
    Zuletzt bearbeitet: 17.11.2020
    Sam & Zora

    Sam & Zora Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.03.2019
    Beiträge:
    3.580
    Zustimmungen:
    2.674
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Ehrlich gesagt halte ich von diesen kleinen Plastik-Transportboxen nicht so viel, da sie teilweise billig verabreitet sind und es ist mir schon passiert, dass sich der Griff gelöst hat und die Box mitsamt dem Vogel auf dem Boden gelandet ist. Eine Userin hier hat für Tierarztbesuche einen kleinen Vogelrucksack/Tasche...eventuell wäre das eine Alternative.
     
  16. #16 Gast 20000, 17.11.2020
    Gast 20000

    Gast 20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    3.157
    Zustimmungen:
    867
    Wenn das alles vorhanden war, so erstaunt mich das man mit einem so großen Käfig beim TA anrückt?
    Das eine möglicherweise mühevolle Fangaktion nicht gerade untersuchungsfördernd wirkt darf angenommen werden. Ich würde an der Stelle des TA's auch so reagieren.
    Da kamen schon viele Strategen zu mir, die zum Vogelkauf voluminöse Käfige mitbrachten, wobei ich dann die Tiere in einen Pappkarton verfrachtete, oder auch einen Ausstellungskäfig oder eine Versandbox leihweise mitgab, um das Unfallrisiko zu minimieren.
    Gruß
     
  17. Fleur

    Fleur Neues Mitglied

    Dabei seit:
    08.03.2020
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    8
    Sie haben es ja schon mehr als deutlich klar gemacht. Ich bin sicher, sie könnten auch noch längere Posts verfassen. Ihre Einstellung und Erfahrungen sind in diesem Post zur genüge eingeflossen @Gast 20000
     
  18. #18 Gast 20000, 17.11.2020
    Gast 20000

    Gast 20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    3.157
    Zustimmungen:
    867
    Dann bin ich ja zufrieden, denn die Vögel stehen im Vordergrund.
     
  19. joerg

    joerg Foren-Guru

    Dabei seit:
    23.11.2015
    Beiträge:
    837
    Zustimmungen:
    328
    Wir hatten auch mal Nymphensittiche und auch die mussten schon mal zum Doc. Wenn das der Fall war, kamen sie immer in eine kleine Transportbox, in der wildes Herumflattern nicht möglich war. Bei meinen Cardueliden ist es genauso, für den Transport in eine ruhige, dunkle und möglichst sichere Box, damit bleibt dem Tier eine Menge erspart.
     
  20. joerg

    joerg Foren-Guru

    Dabei seit:
    23.11.2015
    Beiträge:
    837
    Zustimmungen:
    328
    Den Streß haben die Tiere so oder so, und es ist sicherer für das Tier, wenn es sich für den Moment eben mal nicht so bewegen kann. Manchmal sind Tipps von Profis gar nicht so schlecht!
     
Thema:

Tierarzt Besuch zwingend in Transportbox?

Die Seite wird geladen...

Tierarzt Besuch zwingend in Transportbox? - Ähnliche Themen

  1. Graupapagei kommt nach Tierarztbesuch nicht mehr zu mir.

    Graupapagei kommt nach Tierarztbesuch nicht mehr zu mir.: Hallo. Heute war ich mit meinem Grauen beim Tierarzt. Sowas ist ja immer auch mit Stress für die Süßen verbunden und es war unser erster...
  2. Tierarztbesuch

    Tierarztbesuch: Hallo zusammen, heute war ich beim Tierarzt, Papageien Spezialist weil sich einer meiner beiden Grünzügel offenbar am Fuß verletzt hat. Zumindest...
  3. Tierarzt Besuch

    Tierarzt Besuch: Hallo zusammen, heute war ich beim Tierarzt, Papageien Spezialist weil sich einer meiner beiden Grünzügel offenbar am Fuß verletzt hat. Zumindest...
  4. Tierarzt Besuch sinnvoll?

    Tierarzt Besuch sinnvoll?: Mein Singsittich hat seit mehr als einer Woche zerzauste Federn am Hals (siehe Bild) Schön jemand Erfahrung gemacht? Sollte ich zum Tierarzt...
  5. Gelbwange frisst nicht mehr nach Tierarztbesuch

    Gelbwange frisst nicht mehr nach Tierarztbesuch: Hallo zusammen, unser Pedro ist 10 Jahre alt. Leider sind alle Versuche das Schnabel- und Krallenschneiden zu umgehen gescheitert. Daher müssen...