Tierdocs im ZDF

Diskutiere Tierdocs im ZDF im Tiere in den Medien Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, ja es ist uns ausdrücklich gesagt worden, dass wir zum Wohle des Parks (des Images und des öffentlichen Auftritts) keine Piercings,...

  1. Jessica0788

    Jessica0788 Mitglied

    Dabei seit:
    10. Januar 2013
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ja es ist uns ausdrücklich gesagt worden, dass wir zum Wohle des Parks (des Images und des öffentlichen Auftritts) keine Piercings, Tattoos oder unnatürliche Haarfarben tragen dürfen. Das kommt definitiv nicht von Matthias Reinschmidt, sondern vom Chef. Kann man drüber streiten, Fakt ist, es ist sein Park und da darf er bestimmen...
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Jessica0788

    Jessica0788 Mitglied

    Dabei seit:
    10. Januar 2013
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Ach und Meckie,

    es ist tatsächlich so, dass man sich auf die Stelle des Famulanten in den jeweiligen Kliniken bewerben muss, mitlaufen, probearbeiten und viele interne Fortbildungen und praktischen Durchführungen machen muss um als Famulant dort arbeiten zu dürfen. In Hannover geht das auch, die heißen dort "Bremser" statt Famulanten, ist aber das gleiche. Man kann das ab dem 5. Semester machen, damit Grundlagen vorhanden sind.

    Ich hab in dem Jarh Famulatur wahnsinnig viel gelernt. Es ist das beste vom Studium gewesen ;)

    Allerdings muss ich dir auch sagen, dass das Lernpensum bei Tiermedizin derart krass ist, dass man es sich wirklich gut überlegen sollte!
    Fünfeinhalb Jahre keinen oder nur sehr wenig Urlaub (hatte dieses Jahr noch keinen Tag frei nach Silvester!!!!) und seeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeehr viel zu lernen. Auch Dinge, die man weder braucht noch nützlich später sind. Physik, Chemie, Botanik und Zoologie pflastern die ersten 4 Semester. Dazu Anatomie pauken und das Physikum ist der GRAUS.

    Nichtsdestotrotz ein TOLLER Beruf, nur ein SCHRECKLICHES Studium... :D

    Wenn du noch weitere Fragen hast, auch gerne per PN...

    Liebe Grüße,
    Jessica
     
  4. Jessica0788

    Jessica0788 Mitglied

    Dabei seit:
    10. Januar 2013
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Tobias, entschuldige, ich wollte auch noch antworten!

    Die Firmen sind uns im Studium sehr selten begegnet. Wesentlich weniger als die bei den Humanmedizinern!!!!
    Royal Canin hat eine einzige Vorlesung gemacht über Ernährung bei Hund und KAtze in besonderen Situationen. Und BAYER hat uns das Präp-Besteck gesponsort im 1. Semester. Das war's.

    Wie die Firmen auf einen zukommen, wenn man eine Praxis gründet, kann ich nicht beurteilen, das wird wohl stärker sein...
     
  5. Tobias84

    Tobias84 Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. Mai 2011
    Beiträge:
    346
    Zustimmungen:
    0
    Die Logik der Leitung beruht dann auf...Vorurteilen. Merkwürdigerweise sind zahlende Gäste mit Tattoo´s gern gesehen. Schade dass man den Herrn selbst dann nicht beurteilen kann ;) ...vielleicht mögen ja andere wiederum keine dicken Bäuche oder keine grauen Haare ;)
     
  6. #25 little-regina, 29. September 2015
    little-regina

    little-regina Stammmitglied

    Dabei seit:
    18. Januar 2008
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    724... Schwäbische Alb
    Es gibt da ein Sprichwort: Wes Brot ich ess, des Lied ich sing.
    Das trifft bei einem Arbeitgeber immer zu. Wenn Dir seine Einstellung nicht gefällt
    zwingt Dich ja keiner dort zu arbeiten, oder den Park zu besuchen!

    Wenn ich mir Deine Antwort so ansehe hast Du aber auch üüüüüberhaupt keine Vorurteile....
     
  7. Tobias84

    Tobias84 Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. Mai 2011
    Beiträge:
    346
    Zustimmungen:
    0
    Wo sind denn meine Vorurteile?
     
  8. Tobias84

    Tobias84 Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. Mai 2011
    Beiträge:
    346
    Zustimmungen:
    0
    Ahhh ich verstehe.. bezogen auf die "dicken Bäuche und die grauen Haare"?!?!

    Nun das war wohl eher ironisch gemeint und bezogen auf soooo viele Dinge die man an Menschen irgendwo "anstößig" finden könnte um sie damit optisch abzuwerten. Traurig dass man manch einem immer alles doppelt und dreifach erklären muss ;)

    Und es sind auch keine "Sitten" wenn man oberflächlich ist und ja, auch mir steht es frei zu (wenn mir das nicht gefällt), den Park nicht zu besuchen, allerdings gibt es dafür auch eine Bezeichnung: Diskriminierung! Und es ist wohl auch ein gesellschaftliches Anliegen, so etwas nicht im großen Stil einreißen zu lassen und man sollte Menschen nach ihren Fähigkeiten beurteilen. Dachte man wäre inzwischen schon einen großen Schritt weiter in der Gesellschaft...
     
  9. #28 little-regina, 29. September 2015
    little-regina

    little-regina Stammmitglied

    Dabei seit:
    18. Januar 2008
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    724... Schwäbische Alb
    Jetzt schießt du aber mit Kanonen auf Spatzen....

    Was hat den die Vorstellung eines Arbeitgebers, über die Darstellung seiner Firma in der Öffentlichkeit,
    mit Diskriminierung zu tun?
     
  10. Tobias84

    Tobias84 Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. Mai 2011
    Beiträge:
    346
    Zustimmungen:
    0
    Was stellt die Firma denn dar? Einen Zoo mit Tieren oder einen Menschen-Zoo?

    Hier geht es um Tattoo´s und ist demnächst jemand im Rollstuhl auch nicht geeignet Tiere zu "repräsentieren"? Wobei es sich ja in diesem Fall um die Pflege der Tiere handelt.
     
  11. Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2004
    Beiträge:
    4.681
    Zustimmungen:
    39
    Ort:
    Bayern
    Hallo Tobias,

    das Verbot von Tattoos und Piercings ist im Park vermutlich wirklich aus Anschauungsgründen ausgesprochen worden. Allerdings sehe ich zumindest im Verbot von Piercings auch zwei praktische Grundlagen: Hygiene und Unfallvermeidung.
    Jeder, der schon mal mit Tieren gearbeitet hat, weiß, dass er/sie keinen Schmuck tragen soll (Ketten, Ohrringe etc.). Tiere bleiben nämlich v.a. bei Abwehrbewegungen gerne mal darin hängen und können auf diesem Weg böse Verletzungen verursachen oder sich selbst dabei verletzen. Das geht von ausgerissenen Krallen über Abriss des Ohrläppchens bis hin zu gebrochenen Fingern. Sichtbare Piercings (Ohren, Nase) sind da keine Ausnahme. Und wenn man sehr hygienisch arbeiten muss (evtl. mit Desinfektionsmitteln etc.), dann sind "Körperanhängsel" oft Keimträger Nummer eins.

    MfG,
    Steffi
     
  12. #31 Tobias84, 29. September 2015
    Zuletzt bearbeitet: 29. September 2015
    Tobias84

    Tobias84 Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. Mai 2011
    Beiträge:
    346
    Zustimmungen:
    0
    Mein Tierarzt lässt seinen Ohrring drin ;) und ich meine Tunnel auch, egal ob ich bei meinen Tieren bin oder als Jäger im Gebüsch herum-krieche... "Hygiene" soll es auch sein sich diverse Haare zu entfernen, weil sich hier Schweiss sammeln könnte, allerdings haben auch viele Tierärzte Bärte, wohl auch Achselhaare usw ;)

    Und wie ein "Körperanhängsel" im Gesicht Keim(über)träger bei einem Tier sein soll, das musst du mir bitte noch erklären.

    Ich denke eher an einer wirklich sehr altbackenen Erklärung: Die eigene "feine"Art auch auf den Zoo übertragen zu wollen, sicher ist es sein "Unternehmen", zwar nicht im klassischen Sinne wie eine Tischlerei, doch haben viele Zoo´s nun auch eine andere Einstellung dazu, gerade wer die Sendungen "Affe..Tiger..Zoo" und wie sie alle heissen verfolgt hat, wird auch den ein oder anderen einfühlsamen Tierpfleger mit Körperschmuck bzw. mit Tattoo´s entdeckt haben.

    Gerade wenn ein "Unternehmen" nicht nur im stillen Kämmerlein existiert und produziert, sondern auch gesellschaftlich wahrgenommen wird (ein Zoo auf alle Fälle), dann gilt wohl erstes Hauptaugenmerk auf die Haltungsbedingungen und den Gesundheits-Zustand der Tiere zulegen!

    Ich kenne aus eigener Erfahrung aber auch solche "Typen" die scheinbar nicht im 21Jh. angekommen sind, da wurde ich in einem Praktikum noch vor meinem Studium ebenfalls mal von solch einem Herrn diesbezüglich belehrt (vom "Parade-Beispiel" - wie doch jemand eine "Norm" zu verkörpern hätte), fast zeitgleich erschien die Ehefrau des Gatten, mit offensichtlich gemachten Silikon-Brüsten und Botox-Lippen. Ich denke - kein weiterer Kommentar dazu notwendig.

    Alles in Allem zählt dennnoch die Leistung. Und ein Mensch der seine Tierliebe mit einem tätovierten Papagei auf dem Arm ausdrückt, ist mir immer noch lieber als eine verklärte Welt-Sicht aus den 50er Jahren von diversen Menschen.

    Und für die Fans: Tiere Tattoos Motive | Seite 1 | Tattoovorlage
     
  13. Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2004
    Beiträge:
    4.681
    Zustimmungen:
    39
    Ort:
    Bayern
    Nochmals hallo Tobias,


    dann hat er bisher Glück gehabt, dass ihm noch keine wilde Katze mit ihren Krallen darin hängengeblieben ist... ;)
    Einer der ersten Grundsätze, die dem TM-Studenten beim Kontakt mit dem Tier beigebracht werden, ist der, dass man die "Körperbehänge" (v.a. Ohrschmuck und Fingerringe) am besten abnimmt, weil es gefährlich ist.

    Bezüglich des hygienischen Umgangs mit Tieren wird ein Nasenring o.ä. nicht besonders schlimm sein, ein Fingerring aber schon. Wobei ich es persönlich nicht besonders hygienisch finde, wenn manche Menschen einen völlig "verrotzten" Nasenring tragen - aber das wird wohl ein Problem der individuellen Körperhygiene sein und nicht das des eigentlichen Körperschmucks... (ich spreche aus "eigener Erfahrung" im Bekannten- und Verwandtenkreis). Gegen ein schönes Tattoo lässt sich in meinen Augen nicht viel sagen - macht manche Menschen wirklich interessanter...

    Ich möchte hier auch keine Lanze für die völlig veralteten Ansichten eines Tierpark-Inhabers brechen, sondern nur die schon o.g. Aspekte aus meiner Sicht einbringen. Und die haben nun mal Hand und Fuß.

    MfG,
    Steffi
     
  14. Tobias84

    Tobias84 Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. Mai 2011
    Beiträge:
    346
    Zustimmungen:
    0
    :zustimm:

    Passt schon!

    Wir wollen ja nicht ins ganz kleine Detail gehen, allerdings kenne ich auch noch unseren Schulsport-Unterricht, dort war es ja auch "Pflicht" Ohrringe etc. herauszunehmen, in der Praxis (im Spitzensport in der ein oder anderen Bundesliga, sieht es doch schon wieder ganz anders aus ;)

    Sicher könnte man dem Argument mit der Verletzungsgefahr aufrgrund eines Ohrrings (beim Tierarzt) auch eine beispielsweise (von der größeren materiellen Angriffsfläche) - eine Brille entgegenhalten, die manch einer dennoch tragen muss.

    Aber es ging ja auch gar nicht darum, sondern wie du schon erkannt hast...um die allegemeine Einstellung des Parkleiters, der wohl auch leider noch stellvertretend für manch eine skurile Sicht der Dinge steht.
     
  15. #34 Jessica0788, 19. Oktober 2015
    Jessica0788

    Jessica0788 Mitglied

    Dabei seit:
    10. Januar 2013
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Also, es ist tatsächlich so, dass man seinen Schmuck als Tierarzt ausziehen muss. Die Verletzungsgefahr bei hängenden Ohrringe sind groß und die Hygiene ist ein Problem ei Handschmuck. Es fällt mir mitunter auch schwer, aber eigentlich ist es schon sinnvoll...
     
  16. #35 vögelchen3011, 20. Oktober 2015
    vögelchen3011

    vögelchen3011 Guest

    Hallo,
    letztens als ich beim Verbandswechsel mit unserer Hündin war, ist mir aufgefallen das der TA seine Armbanduhr abgenommen hat, erst war ich etwas irritiert, aber nun verstehe ich es.

    Bei einigen Verbandswechseln davor, eine sehr nette Ärztin, hatte wunderschöne lange, gelockte Haare, aber vllt. nicht so gut wenn sie zwischen Verband und Wunde hängen.

    Vor einiger Zeit hatte ich mal das Glück eine Anlage mit mehreren Graupis besuchen zu dürfen, ich hatte meine Ohrstecker drin, die Graupis waren teilweise sehr menschenbezogen und kamen gleich auf die Schulter geflogen, ruck zuck war der erste Stecker raus, die anderen habe ich dann schnell entfernt, ich glaube mal nicht das sie die Ohrstecker unbedingt verschlucken, aber es wäre nicht unmöglich und könnte doch vllt. nicht unbedingt gut sein. Es gibt ja auch Ohrringe oder Pircings die besser gesichert sind da kann es doch schon beim Träger Verletzungen geben wenn ein Vogel sich daran zu schaffen macht.

    Wenn die Ernie mal auf meine Schulter sitzt ist auch alles Interessant, Knöpfe, Reißverschlüsse........wie eine diebische Elster:)
    LG
    Alexandra
     
  17. #36 vögelchen3011, 20. Oktober 2015
    vögelchen3011

    vögelchen3011 Guest

    Nachtrag

    Aber vllt. kommt es letztendlich doch darauf an in welchen Bereichen man mit Tieren zu tun hat, es gibt sicherlich auch Bereiche, wo man mit Tieren nicht so in direkten Kontakt kommt und Körperschmuck keine Gefahr ist.
    LG
    Alexandra
     
  18. #37 Jessica0788, 20. Oktober 2015
    Jessica0788

    Jessica0788 Mitglied

    Dabei seit:
    10. Januar 2013
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    :DIn der Pathos zum :D:D
     
  19. #38 Jessica0788, 20. Oktober 2015
    Jessica0788

    Jessica0788 Mitglied

    Dabei seit:
    10. Januar 2013
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    In der Patho zum Beispiel
    :D
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #39 vögelchen3011, 21. Oktober 2015
    vögelchen3011

    vögelchen3011 Guest

    Du meinst sicherlich die Pathologie aber ich denke mal auch dort werden und müssen bestimmte Regeln eingehalten werden.
     
  22. Meckie

    Meckie Vogelfreak ;)

    Dabei seit:
    6. Mai 2012
    Beiträge:
    411
    Zustimmungen:
    31
    Ort:
    Niedersachsen
    Sie meint Pathologie und das denke ich auch. :jaaa:

    Beim Präparieren von Tieren im Studium jedenfalls - schnipselt man ja auch an Tieren rum - muss man nur gucken, dass man nicht irgendwelche Sachen trägt, die die Handschuhe zerreißen (z.B. Ringe, Uhren) oder sich vollsaugen (z.B. Bändchen am Handgelenk).
     
Thema:

Tierdocs im ZDF

Die Seite wird geladen...

Tierdocs im ZDF - Ähnliche Themen

  1. Andreas Kieling im ZDF bei Volle Kanne 9.00 Uhr

    Andreas Kieling im ZDF bei Volle Kanne 9.00 Uhr: Hallo, leider habe ich es erst sehr spät gesehen. Es ist aber ein sehr interessanter Bericht von Andreas Kieling bei Volle Kanne : ZDF Volle...
  2. Wildnis Großstadt Terra x heute 19.30 ZDF

    Wildnis Großstadt Terra x heute 19.30 ZDF: Hallo schaue gerade die Sendung. Werden Tauben Stare und sowas gezeigt. Was ich noch nicht wußte ist. Das Bombay, also Mumbay die weltweit gröößte...
  3. Schöner Nymphensittich-Sweater getragen von einer Dame im Publikum im ZDF Markus Lanz

    Schöner Nymphensittich-Sweater getragen von einer Dame im Publikum im ZDF Markus Lanz: Ich schaue gerade Markus Lanz und im Publikum sitzt eine Dame mit einem wirklich schönen Sweater auf dem ein Kopf eines nymphensittichs abgebildet...
  4. ZDF Drehschreibe vom 15. Februar 2013/Papageien durch giftige Daempfe gestorben

    ZDF Drehschreibe vom 15. Februar 2013/Papageien durch giftige Daempfe gestorben: Hier ist die Sendung. Der Beitrag "Papageien durch giftige Daempfe gestorben"? faengt bei 11.56 an. Es weiss anscheinend immer noch nicht...
  5. ZDF mediathek!

    ZDF mediathek!: Wenn sie sowas verpasst haben http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/347686/Folge-5:-Tauben Gruss Sia