Tiere in Not

Diskutiere Tiere in Not im Vogelschutz Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Ihr Lieben, ich weiß, ich bin hier zwar in einem Vogelforum, aber ich schätze mal, dass Ihr alle auch Tierfreunde seid; in diesem Sinne...

  1. Anke

    Anke Guest

    Hallo Ihr Lieben,

    ich weiß, ich bin hier zwar in einem Vogelforum, aber ich schätze mal, dass Ihr alle auch Tierfreunde seid; in diesem Sinne zu meinem Anliegen:
    Ich wurde gebeten, eine Internet-Addi unter die Leute zu bringen und um aktive Hilfe zu bitten. Die Person, die mich darüber in Kenntnis versetzte, ist dort regelmäßig vor Ort und kann das Tun und Wirken dieser Organisation bestätigen. Es ist wirklich sehr bemerkenswert, was diese Menschen dort auf die Beine stellen.
    Dort kann auch mit sehr kleinen Geldbeträgen, sehr viel für die Leidminderung der Tiere getan werden,- also 10 Euro sind schon eine echte Unterstützung. Dass Eure eventuellen Spenden oder Patenschaften dort auch ankommen ist 100% gewährleistet !
    Bitte schaut es Euch doch einmal an:
    www.samuidog.org / info@samuidog.org

    Liebe Grüße
    Anke
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Khendra

    Khendra Guest

    Warum werden dort nicht primär die Rüden kastriert?
     
  4. Anke

    Anke Guest

    Weiß ich nicht ! Aber soviel ich weiß kannst Du das gerne per E-Mail erfragen ! Ist diese Kritik eigentlich das Einzigste was Du dazu zu sagen hast ?
     
  5. Gunna

    Gunna Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Mai 2001
    Beiträge:
    2.547
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im tiefen tiefen Wald
    Hallo Anke

    ich finde es großartig, dass es praktisch in jedem Land einen Zuwachs an solchen Hilfsorganisationen gibt. Es ist harte Arbeit, und man muß mit vielen Rückschlägen zurecht kommen. Sie helfen nicht nur den Tieren dort, sie vermitteln den Menschen auch ein Gefühl für die Tiere und einen Respekt vor ihnen als Mitgeschöpf, wie sie es bisher nicht kannten. Vermutlich ein Ergebnis des Tourismus.
    Da fällt mir ein, könnten wir nicht einen bestimmten Platz im VF für die Vorstellung solcher Aktivitäten reservieren? Mich juckt es in den Fingern, hier glaich mal meine Hilfsorganisation vorzustellen, für die ich mich engagiere. Aber ich möchte das nicht im Kanariforum tun...
    :0-
     
  6. Anke

    Anke Guest

    Hallo Gunna,

    vielleicht meldest sich zu dieser Frage mal ein Moderator zu Wort.
    Ich persönlich finde das eine gute Idee, auch wenn das hier eigentlich ein Vogelforum ist,- es geht dabei ja um Tiere. Das Internet ist eine unschätzbare Möglichkeit Information zu verbreiten und auf diesem Wege die Hilfsbereitschaft der Menschen anzuregen. Wir sollten diese Möglichkeit nutzen und sie nicht nur zu unseren eigenen Zwecken gebrauchen. Ich habe den Link übrigens auch in andere Tierforen gestellt.

    Gruß Anke:0-
     
  7. Khendra

    Khendra Guest

    Haast Du es mal im Tierschutzforum versucht? Ich glaube, das wäre ein guter Ort dafür, oder?

    Das sollte keine Kritik sein, ich war bloß neugierig, weil ich es eigentlich so kenne, daß die Kastration der Rüden weniger aufwendig und auch ungefährlicher für das Tier ist.
    Generell finde ich solche Organisationen total okay, aber ich bin kein begeisterter Unterstützer- gibts nicht hier schon genug Tierheimhunde, die ein Zuhause suchen? Und Tierheime, die dringend auf Geld angewiesen wären? Da muß ich nicht Geld nach Thailand spenden, um verwahrlosten Tieren was Gutes zu tun.
     
  8. Gunna

    Gunna Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Mai 2001
    Beiträge:
    2.547
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im tiefen tiefen Wald
    ...da muß ich nicht ins Ausland...

    hallo Khenrda,
    ja und nein - ich kenne Leute, die jammern immer nur über das viele Tierleid auf der Welt und können sich zu nichts entschließen. Ich finde es einfach wichtig, sich für ein Projekt zu entscheiden, und dort dann auch Geld und Zeit reinzustecken. Tja, und wer mal Ferien in einem dieser Länder gemacht hat, den läßt das Leid der Tiere dort - das mit den Umständen hier kaum zu vergleichen ist, oft nicht mehr los. Jeder sollte sich meiner Meinung nach FÜR EINE gute Sache entscheiden - ob hier oder woanders.
    Die Tierschutzseite finde ich deshalb nicht so gut dafür geeignet, weil da alle Threads ja nach und nach auch wieder untergehen. Solange wir aber nichts anderes haben, gebe ich dir Recht.
    :0- :0-
     
  9. Anke

    Anke Guest

    Hallo Khendra,

    diese und ähnliche Reaktionen hatte ich erwartet !
    Man kann unsere Situation hier nicht mit der dortigen vergleichen.
    Bis 1999 gab es auf dieser Insel NICHT EINMAL einen Tierarzt !
    Ist Dir die Tragweite dessen überhaupt bewußt ?
    Schon kleine Wunden der Tiere führen zu heftigen Infektionen, die Fliegen legen ihre Eier darin ab, Maden kriechen darin herum und die Verletzung heilt niemlas ab, die Tiere verenden qualvoll , während sich die Touristen an der Palm-Beach-Bar in Hängematten liegend einen Kokosnußcocktail reinpfeifen und über die überfüllten Tierheime in Deutschland sinnieren :~ !
    So oder so ähnlich, läuft es doch ab ! Ich weiß nicht, warum sie nicht die Rüden kastrieren, aber ich habe mir diese Frage nicht einmal gestellt. Ich finde es einfach großartig, dass dort überhaupt etwas geschieht um der Lage Herr zu werden. Die Hunde und Katzen werden auf Anordung der Regierung eingesammelt und vergast. Es gibt keine Hoffnung für die Tiere, denn die Tais haben kein Geld um ihre Hunde und Katzen kastrieren zu lassen, so ein Durchschnittstai verdient vielleicht 10,- Euro im Monat, eine Kastration kostet 30,- Euro. Das wäre dasselbe als würde man hier an die 3000,- Euro zahlen für eine tierärztliche Behandlung. Ich denke nicht, dass man das in irgendeiner Form mit unseren Problemen hier verlgeichen kann.
    Erst vor Kurzen wurde dort ein Tierheim erbaut, aber die Tiere müssen dort bleiben, sie haben nahezu keine Vermittlungschancen, es sei denn, ein Tourist nimmt eines dieser Tiere mit nach Deutschland. Würden all jene, die das tun und taten denken wie Du, nämlich, dass es hier auch genug herrenlose Tiere gibt, wäre die Lage dort vor Ort noch schlechter. Ein Hund in unseren Tierheimen hat vergleichsweise sehr viel bessere Chancen ein zu Hause zu finden. Derzeit befinden sich eine Unmenge von Hunden im Tierheim auf der Insel, die gefüttert und medizinisch betreut werden, und das Tierheim wird für immer und ewig ihr zu Hause sein. Die Not der Tiere dort ist enorm, oder hast Du bei uns schon zicktausende von nackten, abgemagerten Hunden und Katzen durch die Straßen laufen sehen, die bei lebendigem Leib von Maden aufgefressen werden ?
    Ich kann mir nur wünschen, dass dazu ein bisschen mehr Weitsicht entwickelt wird und sich nicht jeder damit entschuldigt, dass hier zu Lande auch genug Not herrscht. Ist eben alles relativ. Hier ist eine Spende von 10,- Euro nichts, dort ist eine Spende von 10,- Euro eine ganz große Hilfe.

    Gruß Anke
     
  10. joeflai

    joeflai Guest

    Meine erste Anmerkung, das hat hier nichts verloren!
    Dafür gibts andere Threads hier!
    Zweitens, und wieviel Kindern kann man mit 10 Euro im Monat helfen!?
    Und drittens, meine persönliche und ehrliche Meinung lautet,
    keinen Cent für diese Organisationen!
     
  11. #10 Vogelfreund, 17. Juli 2003
    Vogelfreund

    Vogelfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    28. Dezember 1999
    Beiträge:
    5.564
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Dülken, Nordrhein-Westfalen, Germany
    Huhu,

    habe das Thema mal ins Forum Tierschutz verschoben...

    Ist hier glaube ich besser untergebracht, als bei den Kanarien ;)
     
  12. Anke

    Anke Guest

    Erst mal Danke für die Positionierung, ist mir entgangen, dass es ein Tierschutzforum gibt, sonst hätte ich es gleich dort geschrieben.

    @ Jörg
    Deine Einstellung dazu steht Dir selbstverständlich offen, aber ehrlich gesagt hätte ich sie Dir nicht zugetraut. Ziemlich engstirnig kommt das daher und, dass man auch Kindern mit 10,- Euro helfen könnte, ist in meinen Augen auch nur eine faule Ausrede um sich mit nichts, was einem nicht persönlich tangiert, näher zu befassen. Was meinst Du wie weit wir hier in Deutschland wären, ohne solche Organisationen ? Auch der Tierschutzverein ist eine
    Organisation !

    Gruß Anke
     
  13. Dresdner

    Dresdner seltener online

    Dabei seit:
    3. Dezember 2002
    Beiträge:
    783
    Zustimmungen:
    1
    Warum werden dort nicht primär die Rüden kastriert?


    Hallo Anke,

    seit wann ist eine Frage Kritik?

    Nach dem lesen Deiner Antwort habe ich den Eindruck das es einzig und allein ums Geld einsammeln geht. Nach dem Motto : keine Antwort ist auch eine Antwort.

    Nachdenkliche Grüße aus Dresden
     
  14. Khendra

    Khendra Guest

    Wilde freilebende Tiere haben auch keinen Tierarzt. Was ist mit denen? Willst Du demnächst alle Wildtiere auf Koh Samui oder auf der ganzen Welt behandeln lassen? Straßenhunde sind halt auch keine Haustiere mehr! Jedes Tier in freier Wildbahn kann sich verletzen und an nachfolgenden Infektionen zugrunde gehen. Sowas nennt sich natürliche Auslese! Und bei Straßenhunden ists nicht anders. Du siehst doch auch, daß es zuviele davon gibt. Wenn ihr jetzt jeden rettet, macht das die Situation kein bißchen besser. Die Kastration dagegen find ich ne recht sinnvolle Sache, deshalb hab ich ja auch danach weiter gefragt. Jetzt werd ich wohl von ner Menge Leute hier als "kein Tierfreund" und heftigeres bezeichnet werden, aber seht es doch mal wenigstens ein bißchen realistisch.
    joeflais Aussage zu den Kindern find ich übrigens sehr gut. Geld für Kinderpatenschaften, für Ausbildung und Grundversorgung ist in solchen Ländern sicher sinnvoller als Streuner zu päppeln. Außerdem ist Engagement für Kinder genauso etwas, was einen persönlich tangiert... daher versteh ich nicht ganz Deine Antwort auf joeflais Posting.
     
  15. Dresdner

    Dresdner seltener online

    Dabei seit:
    3. Dezember 2002
    Beiträge:
    783
    Zustimmungen:
    1

    Soll damit wieder einmal suggeriert werden wer nicht für den Tierschutz zahlt, ist kein Tierfreund?!



    Kopfschütelnde Grüße aus Dresden
     
  16. Daffi100

    Daffi100 Guest

    Hallo

    Will auch mal was dazu sagen.

    Es gibt Menschen die Spenden für Kinder.
    Zusätzlich werden Weihnachten, Ostern usw. im Fernseh zu Maratonspenden aufgerufen und an die Haustür kommen se auch noch.
    Iss ja auch gut so.
    Andersrum gibt es Menschen die Spenden dem Tierschutz.
    Iss auch gut so.
    Eigentlich iss alles gut und deshalb finde ich das man Tierschutzspenden mit Kinderspenden nicht gleich vergleichen sollte. Ich meine der eine macht das so und der andere so.
    Wenn keiner mehr für die Tiere spenden sondern nur noch für Kinder spenden würde dann hätten wir nur noch freilaufende, kranke, Babys kriegende Tiere auf der Straße die ja auch krankheiten auf den Menschen übertragen können.

    Also: Ich finde beides gut und jeder soll das tun was er für richtig hält.

    Zu Anke.
    Ich finde du wirst sehr aggresiv wenn du nicht die Antwort bekommst die du dir wünschst.
    Ich habe hunderte Organisationen in meinen Favoriten wo es arme Tiere gibt.
    Russland, Bulgarien, Türkei, Mallorca, dann gehts um Podencos die Erhängt werden, um Collies in Not usw. usw.
    Alle Tiere, wirklich alle tun mir unendlich Leid und was die Organisationen machen davor ziehe ich den Hut, wirklich tolle Leistung.
    Aber ich kann doch nicht überall spenden.
    Ich habe selber eine Menge Tiere die mich jeden Monat um die 200€ kosten an Futter und eventuell Tierarzt.
    Ich würde sagen, du hättest das hier ins Forum reinstellen können, die Leute schaun sich das an und bestimmen selbst was sie tun.

    Noch ne Frage von mir.
    Essen die in Thailand nicht auch Hunde???
    Iss ne normale Frage.
     
  17. joeflai

    joeflai Guest

    Hallo Anke!

    Das es diese Insel gibt hatte ich bis heutenachmittag nicht einmal gewust! Und das es Deutschland gibt wissen die Einwohner auf ihr wahrscheinlich bis heute noch nicht! Was ich damit sagen möchte ist, das es abertausende solcher kleinen Niemandsinseln oder Länder gibt, und wenn man sich da auf jeder angagieren wollte! Wo kämen wir denn da hin!? Aber da gibts weißgott was Wichtigeres, auch wenn es sich hart anhört! Warum sollen immer wir für die Unfähigkeit anderer geradestehen!? Wenn es Leute gibt die das machen möchten, schön, ich akzeptiere das!!! Aber dann sollen sie auch meine Meinung akzeptieren, also komm mir nicht so!!! ;)
     
  18. Gunna

    Gunna Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Mai 2001
    Beiträge:
    2.547
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im tiefen tiefen Wald
    hallo Jörg

    ich möchte mich ja nicht streiten, aber eins möchte ich schon sagen: Dieses Argument: - Was tust du soviel für Tiere, solange es Not unter Kindern dieser Welt gibt - das ist wahrlich ncht neu! Und ich höre es meistens von Leuten, die WEDER für Tiere NOCH für Kinder - wenn es nicht ihre eigenen sind - etwas tun.
    Deshalb nervt mich das!
     
  19. joeflai

    joeflai Guest

    Hallo Gunna!

     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Gunna

    Gunna Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Mai 2001
    Beiträge:
    2.547
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im tiefen tiefen Wald
    Nana

    niemand pöbelt hier die Leute an! Joeflay, du warst es, der schrieb: "also kein Geld für eine dieser Organisationen". Mit dem Zusatz - "von mir" hätte ich das eher akzeptieren können.

    So, das war das letzte mal, dass ich mich hier zu diesem Thema geäußert habe. Bringt ja nichts.

    schönen Tag noch
     
  22. Anke

    Anke Guest

    Also wißt Ihr was, vergeßt es einfach ! Ich persönlich will überhaupt niemand überreden für irgendwas Geld zu spenden, aber Eure Ansichten sind teilweise schon sehr wunderlich !!!
    Warum ich die Frage, nach den Rüden als Kritik sehe ? Ganz einfach: Weil sie eine Kritik gewesen ist ! Ich verstehe nicht einmal, was es über dieses Thema überhaupt zu diskutieren gibt. Entweder man gibt etwas dafür, oder man gibt eben nichts dafür.
    Aber zu diskutieren über das viele Leid anderer Wesen, an anderen Orten oder, dass man selbst genug ausgibt für die eigenen Tiere, gibt es da nicht. Nach wie vor bin ich der Meinung, dass das nur Ausreden sind, durch die man seine egoistische
    Einstellung vor sich selbst rechtfertigt. Das müßt Ihr mit Euch alleine ausmachen, vor mir braucht sich keiner rechtfertigen. Ich freue mich einfach nur, wenn man solche Dinge unterstützt statt nach Gründen zu suchen, warum man das nicht tun sollte. Aber ich habe keine Lust darüber zu debattieren, warum man es nicht tut. Was soll das überhaupt ? Ich habe die Links hier reingestellt, damit sich jeder der Interesse daran hat, damit auseinander setzen kann, nicht um eine sinnlose Diskussion in Gang zu setzen. Geschwätzt wird auf der Welt ja bekanntlich viel, getan hingegen wenig. Diejenigen unter Euch die meinten, sie müßten mir sagen, warum es Sch... ist etwas dafür zu tun, haben mir damit gleichermaßen mitgeteilt, dass es besser ist, sich gegenüber dem Leid auf der Welt ohnmächtig zu ergeben, oder aber die Augen davor zu verschließen, weil das ja alles eh' nichts
    bringt. Entschuldigt bitte, wenn ich mir dann erlaube Euch zu sagen, was ich darüber denke. Das hat nichts damit zu tun, dass ich nicht die Antworten bekomme, die ich gerne hören möchte.
    Für mich ist die Tatsache, dass dort in den letzten Jahren eine Menge verändert wurde, pure Realität. Es gibt nichts Gutes, außer man tut es ! Das ganze Drumherumgerede und dabei nirgendwo etwas zu tun, bringt doch alles nichts und ist fernab von jeglicher Realität.

    Gruß Anke
     
Thema:

Tiere in Not

Die Seite wird geladen...

Tiere in Not - Ähnliche Themen

  1. Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben

    Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben: Hallo liebe Forumsteilnehmer ich brauche dringend Eure Hilfe. Mein Mann hatte vor Einigerzeit einen Schlaganfall seitdem hat er starke...
  2. Dorf der wilden Tiere

    Dorf der wilden Tiere: Jetzt 20:15 auf Servus TV bis 22:00 Uhr
  3. Heute: Expedition ins Tierreich - Hof der wilden Tiere

    Heute: Expedition ins Tierreich - Hof der wilden Tiere: Hallo, hier für heute ein Tip mal etwas anders. Es geht um Tiere auf einem Bauernhof und deren Haltung (kein Massenbetrieb). Schaut es Euch...
  4. ZEOLITH Nahrungsmittel-Futterzusatz für Tiere

    ZEOLITH Nahrungsmittel-Futterzusatz für Tiere: **** Hey, Hat jemand schon mal ZEOLITH an seine Vögel zusätzlich zum Futter gegeben .??? Also Erfahrungen damit gemacht ?? [IMG] ****
  5. Alte, ausgestopfte Tiere aus Nachlass

    Alte, ausgestopfte Tiere aus Nachlass: Hallo zusammen, auf dem Dachboden meines verstorbenen Vaters haben wir einige ausgestopfte Tiere gefunden. Kann mir jemand einen Tipp geben, wo...