Tierpräparation

Diskutiere Tierpräparation im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Bei dhd24 ist gerade eine Anzeige drinen, die Haustiere präpariert mit einem Foto von einem präpariertem Ara. Das ist ja sowas von...

  1. ziiiraa

    ziiiraa Guest

    Bei dhd24 ist gerade eine Anzeige drinen, die Haustiere präpariert mit einem Foto von einem präpariertem Ara.

    Das ist ja sowas von geschmacklos!!!!!!!1 :(
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Nicht geschmacklos, sondern Geschmacksache.
    Mir käme so ein Staubfänger nicht ins Haus :D
     
  4. Fabian75

    Fabian75 Guest

    :zustimm: genau das sehe ich auch so, ich finde nichts verwerfliches dran. besser als das tote Tier in den Abfall zu werfen,.. das muss jeder mit seinem Gewissen vereinbaren..

    gruss
     
  5. #4 Zugeflogen, 17. Juli 2006
    Zugeflogen

    Zugeflogen Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. März 2002
    Beiträge:
    7.873
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Westfalen
    hallo,

    ich finde es ist nichts dabei - kann doch jeder selber entscheiden ob er sowas an der wand haben will oder nicht.

    die tiere sind ja eines natrülichen todes gestorben - eher gesagt: sie wurden nicht für die präparation umgebracht.

    ich muss sagen dass ein raum indem der kamin prasselt und ein paar ausgestopfte vögel oder wildtiere an der wand hängen eine sehr gemütliche atmosphäre vermittelt.
    dort würd ich gern ein wein trinken, . . .
     
  6. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.836
    Zustimmungen:
    108
    Ort:
    Mittelfranken
    ich für mich muss sagen, dass ich mich in dem partykeller unserer freunde mit seinen ausgestopften tieren wie auf einem tierfriedhof fühle.
    ich empfinde es beklemmend und nicht gemütlich!
     
  7. jacky82

    jacky82 Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. Juli 2004
    Beiträge:
    536
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sauerland
    so sehe ich es auch. aber ich frage mich ja immer ob ihr noch nie in einem naturkundlichen museum wart?! das ist höchst interessant und da kommt man halt nicht ohne präperate aus!!

    - ich empfehle hier gerne das museum könig in bonn und das naturkundliche museum in london -
     
  8. ziiiraa

    ziiiraa Guest

    natürlich ist es geschmackssache und besser als wenn die tiere im müll landen wie ihr schon sagtet und sicherlich ist es auch eine methode die uns sehr viel weitergebracht hat z.b in der biologie, museen usw. aber ich meinte das auf eure lieblinge bezogen. die bieten ja an, dass man sein haustier präparieren lassen kann. für viele bedeutet ihr tier mehr als ein guter freund. sie gehören mit zur familie. könnt ihr euch da vorstellen sie irgendwann als "plüschtier" bei euch sitzen zu haben? ich für meinen fall nicht. wenn eines meiner tiere verstorben war habe ich sie immer bei uns im garten begraben. eine kerze aufgestellt und einen kleinen strauch gepflanzt. :traurig:

    aber ich habe schon viele leute im fernsehen gesehen, die ihre eigenen haustiere nach ihrem tod so haben präparieren lassen.

    würdet ihr das machen?
     
  9. floyd

    floyd Guest

    nein! meine haustiere werden beerdigt (PUNKT!)

    präperation für museen: ja, das ist in ordnung.

    aber in meine wohnung kommt mir kein ausgestopftes tier!
    ich finde es eklig, es läßt sich ja nicht richtig putzen..., und ich will auch nicht immer von diesen toten glasaugen angestarrt werden!

    grüße floyd
     
  10. eric

    eric Guest

    hallo
    Na dann will ich mal auch noch meinen Komentar dazu abgeben.
    Haustierpräparation ist ein äusserst heikle Angelegenheit. Da stecken vom Halter her so viele Emotionen drin, dass ich es nur ausnahmsweise mache.
    Zudem ist es sehr schwierig den Ausdruck hinzubekommen den dieses spezielle Tier gehabt hat. Der Präparator muss diesen ja rekonstruieren und hat dieses Tier ja nicht persönlich jahrelang gekannt.
    Ich selber würde ein eigenes Haustier wie Hund, Katze etc. auf jeden Fall auch nicht präparieren.
    Bei Vögeln ist es da schon wieder ein bisschen anders weil auch die Mimik wesentlich einfacher ist.
    Alles andere ist natürlich Geschmackssache.
    Uebrigens lassen sich Präparate durchaus einfach sauberhalten.
    Säugetiere ausföhnen. Vögel mit einer grossen Feder entstauben.
    Zum Begriff Staubfänger: Es gibt wohl kaum grössere Staubfänger als Fernseher und Computer. Trotzdem schmeisst man diese auch nicht aus dem Haus. Sorry, wir hören diesen Ausdruck als Hersteller von Präparaten halt nicht so gerne.
    Im übrigen gibt es natürlich auch in diesem Fach Leute, die wirklich grässliche Tierpräparate machen und solche die Präparate aufstellen die echt spitze aussehen. Da bleibt dann auch das "gruslige" Gefühl auf der Strecke.
    Gruss Eric
     
  11. rappe61

    rappe61 großer Tierliebhaber

    Dabei seit:
    20. Juli 2004
    Beiträge:
    2.218
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27619 Schiffdorf
    Sagt mal, bei euch möcht´ich auch nicht Tier sein:+sad: :D
    Meine Vögel werden alle im Garten beerdigt. Sogar meinen großen Schäferhund
    habe ich damals vom TA mit nach Hause genommen und im Garten beerdigt.
     
  12. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Ist das nicht verboten???
     
  13. rappe61

    rappe61 großer Tierliebhaber

    Dabei seit:
    20. Juli 2004
    Beiträge:
    2.218
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27619 Schiffdorf
    Wie es heute aussieht, weiß ich nicht. Damals war es sicherlich noch verboten.
    Aber das hatte mich einen sch... interessiert. Meinen Hund in die Tier-
    beseitungsanlage zu geben, wäre undenkbar8o
     
  14. #13 megaturtle, 19. Juli 2006
    megaturtle

    megaturtle Welliverrückte ;-)

    Dabei seit:
    7. Juli 2003
    Beiträge:
    1.786
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neumünster Hedwig-Holzbein
    Alles Geschmackssache.

    Mein 1. Mann hatte auch mehrere Leichen an den Wänden hängen und ich fand es einfach schrecklich :k

    Naja son Friedhof gemütlich finden, ist dann doch etwas morbid!? Aber jedem das Seine :zwinker: :D
     
  15. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Auch heute ist es m.W. verboten, Tiere ab einer bestimmten Größe einfach so zu vergraben, wegen des Grundwassers so weit ich weiß.
     
  16. Pine

    Pine Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. September 2001
    Beiträge:
    2.728
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo im Rheinland
    Hallöchen


    Unterschiedlich nach den Gemeinden . In manchen Gegenden kann man sogar seinen Hund im Garten begraben . Man muss da nur auf die Gewässerzonen achten .
     
  17. Meggy

    Meggy Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. November 2004
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Ja mit dem Verbot, ist das von den Gemeinden bzw. Städten abhängig. Vor einigen Jahren war es prinzipiell verboten und wurde nun etwas gelockert.
    Ich werde, wenn unsere Vögel mal tot sind, diese nicht im Garten vergraben können, da es hier verboten ist und ich keinen Garten habe. Muss mir dann schnell was einfallen lassen.

    Präparierte Tiere finde ich fazinierend, doch meine eigenen würde ich nicht präparieren lassen, da sie dann nicht mehr so sind, wie sie waren.

    Viele Grüße Meggy
     
  18. ziiiraa

    ziiiraa Guest

    rappe61

    hattest du meinen beitrag komplett gelesen? weil dann versteh ich deine aussage nicht: "du möchtest bei mir keine tier sein!"

    meine tiere habe ich noch NIE präparieren lassen und ich würde sowas auch NIE tun, jedes meiner lieblinge hat einen schönen platz im garten bekommen mit einem bäumchen gepflanzt.

    ich meinte damit, immernoch besser, auch wenns nicht die schönste art meiner meinung nach ist, als im müll...

    ich finde es auch nicht gut, drum wollte ich mal so eure meinungen hören und nicht: "bei dir möchte ich kein tier sein"!!! so´n quatsch....:nene:
     
  19. floyd

    floyd Guest

    hallo meggy!

    ich habe auch keinen garten, ich beerdige meine kleinvögel alle im wald. auch meine brieftauben hatte ich im wald beerdigt. ich gehe einfach zu bestimmten tageszeiten los, dann sind auch keine leute da und keiner sieht mich...

    grüße floyd
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Pine

    Pine Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. September 2001
    Beiträge:
    2.728
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo im Rheinland
    Hi Meggy

    Vielleicht hast Du Verwandte oder gute Bekannte mit eigenem Garten .

    Tiere - die mit Medeikamenten vorher behandelt wurden- müssen sehr tief eingegraben werden . Denn es könnte sein, das ein anderes Tier ausgräbt , und ran geht . Das kann dann für das Tier was rangeht schädlich sein .

    Andere Alternative bei kleineren Tieren Wald /Park , aber ganz tief und an abgelegenen Stellen . Nicht das jemand das Buddeln beobachtet,und meint man hätte ne Bank beraubt . :zwinker:
     
  22. Zugvogel

    Zugvogel Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. November 2005
    Beiträge:
    813
    Zustimmungen:
    0
    Auch Menschenpräparate sind im Kommen...

    :zustimm:

    Ich finde Tierpräparate in privaten Räumen äußerst unästhetisch und geschmacklos. Auch würde mir der Appetit in solchen, für mich typisch deutschen, Wirtshäusern vergehen.

    Meine eigenen Tiere später mal durch Glasaugen ins Leere starren zu sehen, ist ein unvorstellbarer Gedanke.
     
Thema:

Tierpräparation