Tierquäler tötet Schwäne in Berlin

Diskutiere Tierquäler tötet Schwäne in Berlin im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Da hast du Recht, es ist nicht ausreichend und wurde auch zu einer recht unpopulären Sendezeit ausgestrahlt. Aber vielleicht stellt sich ja...

  1. Dread

    Dread Stammmitglied

    Dabei seit:
    1. Februar 2009
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    3
    Da hast du Recht, es ist nicht ausreichend und wurde auch zu einer recht unpopulären Sendezeit ausgestrahlt.

    Aber vielleicht stellt sich ja jetzt mal eine Initiative auf, oder es wird zumindest eine Petition eingereicht, das ist doch so angesagt heutzutage. 8)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Phisamofu

    Phisamofu Hans Huckebein:

    Dabei seit:
    27. Mai 2010
    Beiträge:
    742
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Schön und gut ... Wahrscheinlich hast Du ja Recht, aber ich z. B. weiß nichts drüber.
    Kannst ja mal gucken, ob Du was findest, im Net oder sonstigen Medien. Kannst uns dann ja informieren, damit wir eine Petition - für oder gegen was oder wen auch immer - unterschreiben können.


    Es hat sich eine Diskussion- mit Ausläufern ;) - draus entwickelt, die dringend nötig ist, wie man wieder mal sieht :D ...
    Den Moderatoren ist sehr zu danken, dass sie sowas Sündhaftes nicht gleich unterbinden!:0-

    Grüßle
    Gerlinde
     
  4. #143 -AH-, 6. Februar 2013
    Zuletzt bearbeitet: 6. Februar 2013
    -AH-

    -AH- Weichfresser & Exoten

    Dabei seit:
    18. April 2011
    Beiträge:
    1.168
    Zustimmungen:
    32
    Ort:
    im Westen von NRW,
    Gerlinde, versteh´ mich nicht falsch. Ich will keine Petition ins Leben rufen. Ich wäre schon dankbar, würde man den "Sündenbock" im Vorfeld suchen, bevor solch ein Text entsteht und weitergeleitet wird. Ich mag es nun mal nicht, wenn u.U. der Mensch als Tierquäler abgestempelt wird, ohne einen Beweis dafür zu haben. Siehe Post 5.
    Der Ruf ist recht schnell ruiniert, und es lebt sich danach bestimmt nicht völlig ungeniert, wie sprichwörtlich angenommen.

    Eure Diskussion - mit Ausläufern, wird wie so oft wahrscheinlich bei einigen zu wenig Einsicht führen.

    Wieviele Katzen leben auf Berlin´s Straßen? Sind es nicht an die 70 000 ? Ich glaube kaum, daß dort Bauern für diese Zahl verantwortlich gemacht werden können.
     
  5. Phisamofu

    Phisamofu Hans Huckebein:

    Dabei seit:
    27. Mai 2010
    Beiträge:
    742
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Ich versteh Dich schon, denke ich :)...
    Bloß hat halt auch sonst niemand neue Erkenntnisse gepostet.
    Also erlaube ich mir jetzt einfach mal, meine eigene Meinung zu äußern ...
    Nein, ich glaube nicht, dass es ein Mensch war ( mein Mann meinte, ein Mensch war´s bestimmt nicht .., ach so, Berlin - da wär er sich dann nicht so sicher ... ;))
    Katze sicher auch nicht, eher Hund oder eben vergleichbares Raubtier, das die Stadt "erobert" hat ...
    Kennt sich jemand mit Frettchen aus? War ja zeitweise große Mode mit den possierlichen Tierchen an der Leine herum zulaufen - noch besser: mit Stolz ohne Leine ... Groß sind sie ja nicht, die Frettchen, aber schnell ... Könnte es vielleicht sowas gewesen sein?

    Grüßle
    Gerlinde
     
  6. -AH-

    -AH- Weichfresser & Exoten

    Dabei seit:
    18. April 2011
    Beiträge:
    1.168
    Zustimmungen:
    32
    Ort:
    im Westen von NRW,
    Katze und Frettchen sicherlich nicht. Das muß was größeres gewesen sein. Ein Fuchs könnte das auch verursacht haben.
     
  7. Kasimir_RH

    Kasimir_RH Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. April 2008
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    72... Raum Tübingen
    Eines der Grundübel wurde bisher noch gar nicht angesprochen, welches letztlich zu den zahlreichen Unstimmigkeiten führt.

    Es ist unser (mindestens) halbsozialistisch geprägtes Eigentumsverständnis.

    Würde das Privat- wie auch Gemeineigentum konsequent geachtet, wären die meisten der hier geschilderten Probleme hinfällig. Wie auch viele Naturschutzprobleme, bei klaren Eigentumsverhältnissen hinsichtlich der Ländereien.

    Bei einem solchen harten Schutz der Eigentumsrechte hätte eben die Nachbarskatze auf fremden Grund nichts zu suchen, andernfalls kann der Besitzer wirksam zur Selbsthilfe greifen. Der Hund hat auch nicht auf den Gehsteig zu kacken, da fremdes Eigentum. Verstöße wären dann nicht mit lächerlichen Ordnungsgeldern, sondern wesentlich konsequenter zu ahnden. Und wie gesagt - der Eigentümer kann zur Selbsthilfe greifen - siehe z.B. USA.
    Gewisse Ländereien - ggf. auch Naturschutzgebiete - wären eben nicht mehr für jedermann betretbar, oder gegen Eintritt, gegen Auflagen etc., je nach Wahl des Eigentümers. Punkt, aus.

    Aber bei uns bekommt man als Hauseigentümer ja nicht mal einen Messi vor die Tür gesetzt, als Arbeitgeber ist man stillschweigend entmündigt, und als Gartenbesitzer nicht mal Herr über seinen eigenen Fischteich oder Nistkasten ...
    Und unter anderem auch deshalb fallen wir in Europa immer weiter zurück, während die USA uns in diesen Punkten meilenweit voraus sind, was sich in näherer Zukunft trotz aller dortigen Probleme wieder sehr deutlich zeigen wird.

    Aber das begreift hier in Europa kaum einer. Dazu läuft es (noch) zu rund. Die Erosionen sind aber unverkennbar.

    Wer aber mal einen Moment nachdenkt, wird erkennen, dass hier die Ursache vieler unserer Probleme und Zwistigkeiten liegt - was letztlich zu einer kollektiven Unzufriedenheit führt, wie man vielfach auch an den hier geposteten Zeilen herauslesen kann. Auch das ist bei uns so ein Mantra: In unserer Kompromissgesellschaft sind die besten Kompromisse die, mit denen keiner glücklich wird, weil niemand sich durchzusetzen vermag ...
     
  8. #147 eric, 6. Februar 2013
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 6. Februar 2013
    eric

    eric Guest

    Also zum eigentlichen Thema: Katzen waren das nicht! Dass nach wie vor immer noch nur auf den Katzen rumgehackt wird und Hunde ( die es viel wahrscheinlicher waren, ) immer noch nur die lieben sind, nervt langsam.

    Der Beitrag im ZDF, bringt auch hübsch schön alles nur durcheinander. Verwilderte Katzen und Hauskatzen die normal gehalten werden, sind zweierlei Themen.
    Auch wenn Katzen sterilisiert werden, werden desswegen nicht weniger Katzen gehalten und hat auch mit dem Freigängertum nichts zu tun.. Es gibt höchstens weniger Verwilderte. Verwilderte Katzen sind klar etwas was draussen nichts verloren hat. ( Meiner Meinung nach gilt dies auch für andere verwilderte Arten).
    Die Durchschnittszahl von 50 Vögeln pro Katze und Jahr, ist wohl kaum möglich. Viele Katzen werden bereits als reine Hauskatzen gehalten. Viele ( wie meine auch) erwischen nie soviele. (Oft gabs Jahre wo gar kein Vogel erwischt wurde). D.h. alle andern fangen also fast jeden zweiten Tag einen Vogel.?
    Hochrechnungen haben so ihre Tücken.
    Hätte auch nicht gedacht, dass ihr einen Bericht so toll findet, wos auch ums Katzenabschiessen geht.

    Sorry für den Rückfall. Hatte ganz vergessen, dass alleine die Katzen das Grundübel der Welt sind. Desshalb wurden sie wahrscheinlich auch im Mittelalter in den Zusammenhang mit Hexen gebracht. Also werd ich so schnell wie möglich meinen Katzen den Hals umdrehen, bevor ihr den Scheiterhaufen aufrichtet.

    PS: Selbsthilfe gegen Katzen mittels Abschuss etc?
    Als nächstes muss ich dann wohl damit rechnen, das man meine Falken abknallt wenn sie über ein fremdes Grundstück fliegen.

    Andererseits: wenn hier einer nur schon entdeckt, dass in einem Spielfilm, gefaked ,eine Taube erlegt wird, läuft das halbe Forum Amok?
     
  9. Phisamofu

    Phisamofu Hans Huckebein:

    Dabei seit:
    27. Mai 2010
    Beiträge:
    742
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden-Württemberg
    8o

    Weil ich jetzt in mein Heiabettle muss, bloß ganz kurz: Herrje, bloß keine amerikanischen Verhältnisse 8o! Bitte nicht, solange ich noch lebe ...8o

    Dann schwätz ich mir lieber weiter das Maul fusslig :~...

    Grüßle
    Gerlinde
     
  10. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.243
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Zollernalb
    @ Kasimir_RH

    Ganz klasse und treffend auf den Punkt gebracht :zustimm: Guter Beitrag, Danke.
     
  11. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.243
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Zollernalb
    Nicht auszuschliessen, dass ich etwas überlesen habe. Jedenfalls habe ich nicht den Eindruck, dass auf den Katzen, als vielmehr auf deren Halter, nicht rumgehackt, sondern vielmehr das Selbstverständnis selbiger kritisiert wird, dass der Rest der Welt diese Schäden (und die gibt es ja wohl) stillschweigend zu akzeptieren hat.

    Dass die Schwäne in Berlin von Katzen getötet wurden, auch das hat doch keiner geschrieben. Richtig ist, dass wildernde Hunde eher dazu in der Lage wären. Doch auch das ist m.W. noch nicht geklärt. Soll heissen: etwas Genaues weiss man nicht.

    P.S: hat schon mal jemand darüber nachgedacht, was passieren kann, wenn eine Katze ins Motorrad läuft. Gruselige Vorstellung. Während man bei Hunden noch recherchieren kann, wessen Tier das ist, ist das bei Katzen unmöglich, da keine Kennzeichnung.
     
  12. -AH-

    -AH- Weichfresser & Exoten

    Dabei seit:
    18. April 2011
    Beiträge:
    1.168
    Zustimmungen:
    32
    Ort:
    im Westen von NRW,
    Im günstigsten Fall ´macht er einen "Highsider" und landet in eine Auslage der Gemüse-Obstabteilung vor einem Geschäft. Während sich um die Katze mit abgeknicktem Schwanz als Erstes gekümmert wird, könnte dem Motorradfahrer wohl noch "zu schnelles fahren " vorgeworfen werden. Ob er Schmerzen hat, interessiert weniger.
     
  13. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.243
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Zollernalb
    und im weniger günstigen Fall ?

    Bezüglich der ersten Hilfe für Motorradopfer:
    Ich lag selbst vor knapp 10 Jahren als Motorradopfer im Graben. Nicht wegen einer Katze. Über einen Mangel oder Desinteresse mir zu helfen, möchte ich nicht nur mucksmäuschen still sein, sondern muss und möchte dankbar sein. Ersthelferin am Unfallort war eine Frau der Hundestaffel. Sie wusste also ganz genau, was zu tun oder zu lassen ist. Jedenfalls kam mir allerbeste Hilfe zuteil. Durfte sogar Hubschrauber fliegen, hab nur nix davon mitgekriegt.... was bestimmt auch besser war.
     
  14. #153 -AH-, 7. Februar 2013
    Zuletzt bearbeitet: 7. Februar 2013
    -AH-

    -AH- Weichfresser & Exoten

    Dabei seit:
    18. April 2011
    Beiträge:
    1.168
    Zustimmungen:
    32
    Ort:
    im Westen von NRW,
    -......hat er kein Schwein sondern ist eher wohl nur die "dumme Sau mit Spätfolgen", leider! Eine Hundestaffel vor Ort zu haben ist toll. Glücklich derjenige, der sie in einer Notsituation erfahren darf!:zustimm:
     
  15. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.243
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Zollernalb
    @ AH

    Du hast Recht. Nur, wer kommt dann für die (sorry) "dumme Sau mit Spätfolgen" auf, bzw. welche Versicherung bezahlt, wenn der Verursacher bzw. dessen Verantwortlicher nicht zur Rechenschaft gezogen werden kann ? Gar nicht so einfach das Ganze.

    Die Hundestaffel ist nicht in meinem Ort, sondern in der Nachbarstadt ansässig. Aber egal, ich hatte trotz meiner schweren Verletzungen saumässig grosses Glück gehabt, wofür ich unendlich dankbar bin.
     
  16. #155 GuidoQ., 7. Februar 2013
    Zuletzt bearbeitet: 7. Februar 2013
    GuidoQ.

    GuidoQ. Agaflüsterer

    Dabei seit:
    12. April 2006
    Beiträge:
    1.292
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sauerland
    Normalerweise ist eine kastrierte / sterilisierte Katze auch tätowiert oder gechipt, ein Abwasch. Zumindest bei meinem Kater ( Hauskater der mal ausgebüxt ist ) , deshalb leicht zuzuordnen .
     
  17. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.243
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Zollernalb
    Ok, das mit dem Tätowieren oder Chip wusste ich nicht.... insofern Asche auf Haupt :~
     
  18. #157 plassco, 7. Februar 2013
    Zuletzt bearbeitet: 7. Februar 2013
    plassco

    plassco Cardueliden + Kanarien

    Dabei seit:
    20. Juni 2008
    Beiträge:
    2.669
    Zustimmungen:
    48
    Ort:
    Nord-Ost-Hessen
    Nicht überbewerten Eric, solche Leute gibt's leider überall, sobald die wieder 'ne sozialversicherungspflichtige Beschäftigung haben und weniger Freizeit zur Verfügung steht, beruhigen die sich meist von ganz allein. :zustimm:
     
  19. eric

    eric Guest

    Aber schön jetzt zu wissen, das Katzen nun auch noch für die Motorradunfälle und deren Folgen verantwortlich sind. Gibts sonst noch was?
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #159 plassco, 7. Februar 2013
    Zuletzt bearbeitet: 7. Februar 2013
    plassco

    plassco Cardueliden + Kanarien

    Dabei seit:
    20. Juni 2008
    Beiträge:
    2.669
    Zustimmungen:
    48
    Ort:
    Nord-Ost-Hessen
    Alles nur in Deinem Kopf, das hat niemand so formuliert, sorry! :bier:

    Es ist völlig egal, welches Tier einem ortsnah vors Motorrad springt, aber welches HAUStier ist in Ortsnähe wohl am wahrscheinlichsten??
     
  22. Dolcedo

    Dolcedo Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Mai 2011
    Beiträge:
    1.193
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    RLP
    Um mal wieder auf die Schwäne zurückzukommen, dies ist bei uns vorgestern passiert!
     
Thema:

Tierquäler tötet Schwäne in Berlin

Die Seite wird geladen...

Tierquäler tötet Schwäne in Berlin - Ähnliche Themen

  1. gibt es Vogelheim in Berlin ?

    gibt es Vogelheim in Berlin ?: Hallo! Leider bin ich im Google nicht fündig geworden, was jetzt bedeuten würde, dass es in Berlin kein Vogelheim gibt, oder ich mit falschen...
  2. Vorstellung und suche nach Falknern im Raum Berlin/Brandenburg

    Vorstellung und suche nach Falknern im Raum Berlin/Brandenburg: Hallo zusammen, ich lese hier seit einigen Monaten mit und habe mich nun endlich registriert um auch mal ein Wort von mir geben zu können. Dieses...
  3. Bußgeld-Berliner Hundegsetz

    Bußgeld-Berliner Hundegsetz: Hallöchen Berliner Hundehalter... Aktuell im Berliner Amtsblatt veröffentlicht Bitte kopiert das hier: ISSN 2510-358X dann mit Googel suchen,...
  4. Graupapagei Pärchen - 7 Jahre alt - handzahm abzugeben in Berlin

    Graupapagei Pärchen - 7 Jahre alt - handzahm abzugeben in Berlin: Leider muss ich mich von den beiden trennen da meine Lungenerkrankung sich verschlimmert hat. Der Hahn hat seid kleinauf Aspergillose - die Hänne...
  5. Daimanttaube in Berlin gefunden. Sucht Artgenossen

    Daimanttaube in Berlin gefunden. Sucht Artgenossen: Hallo zusammen, wir haben vor kurzem eine Diamanttaube in Berlin gefunden. Leider können wir sie/ihn nicht behalten. Sie/er hat ein vorläufiges...