Tierquälerei?

Diskutiere Tierquälerei? im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Ich bin noch ziemliches neu hier,aber habe gesehen wie so vieles gleich als Tierquaelerei abgestuft wird.Was genau ist TQ?Gehoeren dazu nicht...

  1. Tuki

    Tuki Guest

    Ich bin noch ziemliches neu hier,aber habe gesehen wie so vieles gleich als Tierquaelerei abgestuft wird.Was genau ist TQ?Gehoeren dazu nicht mindestens zwei,einer der quaelt und einer der gequaelt wird?Was,wenn es einem Vogel gefaellt und den anderen 99 nicht?Ist es immer noch TQ fuer den einen Vogel?
    Ich bin der Meinung,dass man nichts TQ nennen soll,wenn man nicht alle Einzelkeiten kennt.Manche Faelle sind sehr eindeutig,aber nicht alle.Es hoert sich eher wie ein Vorurteil an,wenn man "Rat" gibt und die Personen und Papas nicht persoenlich kennt.

    Tuki
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 FamFieger, 1. Juni 2005
    FamFieger

    FamFieger Immer unterwegs!

    Dabei seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    3.669
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    85110 Kipfenberg im schönen Bayern
    Hallo,

    ich würde es es kommt ganz auf die "ART" an...

    Aber wer sagt einem denn das es dem einen Papagei gefällt und den anderen 99 nicht?!?!?....... oder kann ein Papagei/Sittich/Vogel seine Meinung "äussern" (sprachlich)

    Tierquälerei ist für mich, Falsche Haltung, Einzelhaltung,falsche Ernährung, Handaufzucht... etc. Eben alles was ein Tier KRANK machen kann/ macht!!

    Einem Tier/Vogel nun z.B. ein "Harness" anlegen wollen, oder ne Std. vor dem Käfig sitzen damit der Geier 1!! Wort sprechen lernt, sehe ich persönlich nich als Tierquälerei!
     
  4. #3 Karin G., 1. Juni 2005
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.198
    Zustimmungen:
    123
    Ort:
    CH / am Bodensee
    vermutlich bezieht sich Tukis Beitrag auf das :?
     
  5. #4 FamFieger, 1. Juni 2005
    FamFieger

    FamFieger Immer unterwegs!

    Dabei seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    3.669
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    85110 Kipfenberg im schönen Bayern
    Achso,.. joa wusste ich nicht das es einen Bezug auf ein Thema gibt!!

    Zu der Vogelwindel:
    hmm, sieht schrecklich aus, *zustimm* würde ich MEINEN Vögeln auch nie antun,... aber viell. gibts ja 1 dems gefällt.... :zwinker:
    Sehe ich nicht als Tierquälerei,... eher als Gewohnheitssache,.. hunden zieht man auch "Höschen" an wenn sie läufig sind....
     
  6. Rena1

    Rena1 Guest

    grübel

    ich denk´....das wort tierquälerei ist ein dehnbarer begriff.....z.B.

    der eine zieht seinen vogel eine feder für dna und sieht das als völlig harmlos,der andere sieht es als tierqualerei an. :zwinker:
     
  7. krümel

    krümel mit monster

    Dabei seit:
    21. Juni 2004
    Beiträge:
    1.433
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    frankfurt/main
    hallo tuki :)

    es kommt wohl immer auf die situation und gegebenheiten an, ob es sich nun in diesem oder jenen falle um tierquälerei handelt oder nicht.
    ein und der gleiche punkt kann unter gewissen umständen als quälerei oder aber auch als keine quälerei ausgelegt werden.

    im allgemeinen halte ich einzelhaltung für tierquälerei, da es nicht artgerecht ist, weil es nunmal schwarmtiere sind. allerdings hatte ich mal einen welli, der nie allein gehalten wurde, aber trotzdem lieber alleine war. er hatte sich bei jeder gelegenheit alleine zurück gezogen und hat sich alleine deutlich sichtbar wohler gefühlt als in gesellschaft der anderen. einzelgänger gibt es wohl auch bei vögeln ebenso wie bei menschen. von daher war es für ihn wohl eher eine quälerei in gesellschaft der anderen. trotzdem würde ich ein solches tier nicht alleine halten sondern eher ausweichmöglichkeiten für den vogel schaffen. aber vielleicht ist es für solch einen vogel besser alleine gehalten zu werden?!
    auch ist es in meinen augen quälerei, wenn man 2, 4 oder mehr vögel zu hause hat, aber alle das gleiche geschlecht haben. natürlich sind sie in gesellschaft, was ja unumstritten besser ist als einzelhaltung. trotzdem würde man in natura nie auf einen schwarm rein männlicher tiere treffen.

    du kennst ja meinen thread zum thema harness. von daher weisst du ja auch, dass ich es gerne verwenden würde, da ich es unter gewissen umständen nicht als quälerei ansehe, aber auch ein harness kann eine qual für einen vogel sein. in dem moment, in dem er stress und angst ausgesetzt ist. wenn ein vogel aber weder angst vor dem menschen noch vor dem angelegten harness hat, finde ich es absolut legitim.
    wenn einer meiner vögel allerdings auch nur ein kleines anzeichen von unbehagen zeigen würde, würde ich es nicht an ihm verwenden.
    einem scheuen vogel ein harness anzulegen oder einem vogel, der das ding nicht mag halte ich persönlich für tierquälerei.
    gleiches gilt auch für diese vogelwindel. ist ja im grunde nichts anderes als ein harness. auch würde ich die windel nicht mit einem pulli für einen hund vergleichen, da es bei dem pulli für den hund wohl eher um ein 'hübsches' erscheinungsbild geht und die windel für den vogel wohl eher mit dem halsband und der leine zu vergleichen ist. es geht nicht um die optik sondern darum, dass der vogel nicht wegfliegen kann und die knöddel in einem kleinen auffangbehälter gesammelt werden und nicht den halter beschmutzen.

    als tierquälerei sehe ich persönlich auch dinge an, die dem tier schaden. dazu gehören u.a. zu kleine käfige, keinen freiflug, vögel hinter glas, plastikstangen, sandpapierüberzüge für stangen, spiegel, zu fettes futter, unangebrachte und ungesunde leckereien aus dem menschlichen haushalt etc. und unachtsamkeit beim freiflug des vogels (gefahren nicht beseitigen). da man bei allen genannten punkten die gesundheit des tieres gefährdet und der vogel keine wahl hat oder die gefahr nicht erkennt.

    auch angst und stress ist eine große und vor allem regelmäßige qual für die vögel. ein scheuer vogel zu hause ist bei der täglichen versorgung (futter/wasserwechsel, reinigung etc.) permanentem stress ausgesetzt.
    scheue vögel z.b. mit einem kescher zu fangen um sie nach dem freiflug wieder in die voliere zu bekommen ist für mich definitiv tierquälerei.
    (was, nebenbei bemerkt, u.a. auch von diversen usern, sogenannten tierfreunden und hz-gegnern, hier im forum durchgeführt wird).
    ich finde es einfach schrecklich, wenn man beispielsweise ein tier des heimischen schwarms absondern muss und die ganze truppe stundenlang durch die wohnung hetzt und jagt um einen vogel (oder alle) zu fangen.

    hz sehe ich unter gewissen umständen und bedingungen nicht als tierquälerei an. in erster linie ist für mich eine hz aus dem notfall heraus selbstverständlich. zum anderen auch hz (die nicht aus einem notfall heraus praktiziert wird) im geschwisterverband und in gesellschaft älterer tier i.o.. zudem hat sie den vorteil, dass man zahme und stressfreie vögel hat. es ist für mich definitiv eine größere qual für den vogel, wenn er sich vor dem halter fürchtet als wenn er den halter als objekt/kumpel/vogel was auch immer ansieht, vor dem man keine angst und panik bekommen braucht.
    ich habe bei meinen noch nie erlebt, dass sie sich jemals vor etwas erschreckt haben. da kann es direkt neben ihnen knallen oder scheppern und sie zucken nicht mal mit der wimper. auch saßen sie noch nie vor angst und panik schlotternd auf der stange. keine angst in seinem heim und dessen umgebung haben zu müssen sehe ich als großen vorteil für das tier an.

    natürlich sind alle genannten punkte für manche mehr, für manche weniger tierquälerei. das ist wohl alles ansichtssache. so wird man sich ewig weiter über punkte streiten, ob es nun quälerei ist oder nicht. einen gemeinsamen nenner wird man wohl nie finden und ewig weiter streiten.
    im grunde ist jede haltung von tieren zu hause eine qual für das tier, da es aus reinem menschlichem egoismus geschieht und in absolut keinem fall artgerecht ist.

    off-topic:

    viele sollten aber zuerstmal ihre eigenen leichen im keller beseitigen, bevor sie mit erhobenem finger auf user losgehen ;)
    natürlich kann man hinweise geben, aber wie hier manche gleich ahnungslose oder user mit anderen ansichten zerfleischen ist langsam echt nicht mehr zu ertragen und nur noch nervig. zudem es teilweise nicht wirklich um das wohl der tiere geht sondern nur darum etwas geschrieben zu haben, weil man sein eigenes geschriebenes ja so liebt (hallo profilneurose :D) oder um sich freuen zu können, recht behalten zu haben, wenn z.b. halter mit ihren hz-vögeln probleme bekommen usw.
    diese zahlreichen diskussionen führen zu nichts, außer zu jeder menge beleidigungen und drehen sich nur noch im kreis.
    befürworter und gegner (egal von welchem streitthema) werden wohl nie zu einer gemeinsamen meinung und lösung gelangen. zumal auch die unterschiedlichen meinungen nicht akzeptiert oder toleriert werden sondern immer fleißig mit allen mitteln versucht wird dem anderen die eigene meinung aufzudrängen.
    die entwicklung finde ich sehr schade. ich persönlich habe nichts gegen diskussionen (oh, welch überraschung :D), aber sie sollten doch sachlich, fair und nicht unter der gürtellinie stattfinden.
     
  8. Tuki

    Tuki Guest

    Ich habe hier und da etwas rumgelesen,und TQ wird sehr oft erwaehnt,nicht nur in einem thread.Es ist mir aufgefallen,dass viele keine Mitte kennen.Und ja,Voegel koennen mir sagen,was ihnen gefaellt und was nicht.Ich muss sie nur beobachten.Sie koennen beissen,wegfliegen,betteln,gelangweilt sein,zu mir kommen,traurig,froehlich,manche sprechen und sagen was sie wollen,...Es gibt viele Moeglichkeiten die Gedanken eines Vogels zu lesen.Hunde koennen nicht sprechen,aber sie wackeln mit dem Schwanz.
    Rena und Kruemel,Eure beiden Beitraege gefallen mir besser.Ich denke auch,es kommt auf die Situation an.Ich wuenschte,mehr Leute wuerden erst etwas nachdenken bevor sie antworten,vor allem wenn sie nicht viel Ehrfahrung in dem Bereich haben.Man kann Buecher lesen,aber eigene Ehrfahrung (je laenger,desto besser) finde ich besser.Jeder erfaehrt sie natuerlich anders.Und es kommt immer auf den Vogel,die Art,die Herkunft,den Charakter und den Mensch an.

    Tuki
     
  9. Rena1

    Rena1 Guest

    Danke!

    hallo,tuki

    genauso empfinde ich auch :trost:
     

    Anhänge:

  10. #9 FamFieger, 1. Juni 2005
    FamFieger

    FamFieger Immer unterwegs!

    Dabei seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    3.669
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    85110 Kipfenberg im schönen Bayern
    Nachdenkm hab ich was anderes gesagt?? *grübel* EGAL!
     
  11. Harry

    Harry Guest

    Darfst aber auch nicht alle Meinungen zu ernst nehmen, Tuki.

    Es gibt ein paar Leute, die etwas fanatisch sind und bei allem und jedem Tierquälerei rufen, ohne nachzudenken.

    Der Grossteil der Forenbenutzer sind aber ziemlich ok ;)

    lg,
    Harald
     
  12. Rena1

    Rena1 Guest

    das...

    hat mir nach 3 tagen vf-lesen wieder kraft gegeben...was tuki schrieb.. :trost:

    ja....es ist die liebe...die tier und mensch verbindet,betreffend der natur.

    und nicht die wissenschaft über tiere....wissenschaft über menschen allemal... :nene:
     

    Anhänge:

    • 62-1.jpg
      Dateigröße:
      24,3 KB
      Aufrufe:
      106
    • 0002-1.jpg
      Dateigröße:
      19,1 KB
      Aufrufe:
      106
    • 1003.jpg
      Dateigröße:
      14,3 KB
      Aufrufe:
      103
    • aaa3-1.jpg
      Dateigröße:
      16,9 KB
      Aufrufe:
      106
  13. Tuki

    Tuki Guest

    Ich hoffe,dass sich wenigstens einer mal hinsetzt und ein bisschen nachdenkt.Es gibt auch Anpassung.Menschen und Tiere muessen sich in ihrem Leben frueher oder spaeter an etwas neues anpassen.Und oft hat es ein Happy End.

    Ja...das Internet...so viele Meinungen von Leuten die man nicht kennt.Man kann sagen was man will.Aber ich bin dankbar,es hat mir geholfen meine eigene Meinung zu finden,oder eine Meinung die ich nicht habe.Ich lerne jeden Tag.

    Tuki
     
  14. #13 Krätschi, 2. Juni 2005
    Krätschi

    Krätschi Foren-Guru

    Dabei seit:
    22. Dezember 2004
    Beiträge:
    903
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Hallo Tuki!

    Es gibt gesetzliche Vorschriften wo und wie und wann Tierquälerei anfängt.
    Das ist das Eine.

    Das andere ist natürlich, dass Tierquälerei ja schon im ganz Kleinen anfängt wo es keine Gesetze gibt oder einfach auch verschiedene Ansichten.

    Tierquälerei ist aber auch von Tier zu Tier unterschiedlich denke ich.
    Denn wenn du zB 2 Wellensittiche hast - einer davon ist zahm und du nimmst ihn in die Hand und bläßt ihm ins Gefieder und er läßt es sich gefallen weil er den Menschen nicht scheut. Aber der andere ist total scheu, würde man ihn in die Hand nehmen und anblasen, wäre das ja auch schon Tierquälerei.
    Vielleicht ein komisches Beispiel, aber ich denke man versteht worauf ich hinaus will.

    Man muss wohl sehen mit welchem Tier man was wann und wie und warum macht.
     
  15. Motte

    Motte Guest

    Für mich beginnt Tierquälerei da, wo ein Tier unnötig leiden muß, bzw. man ihm ohne vernünftigen Grund Leid/Stress zufügt.
     
  16. #15 webgirl87, 2. Juni 2005
    webgirl87

    webgirl87 Guest

    papageien sind doch kein puppen oder kinderersatz, wer sowas auch nur toll oder süß findet ist doch nicht mehr ganz richtig im kopf!
    die armen vögel !
    wer sowas seinem tier antut sollte sich mal psychologisch betreuen lassen, der kann nur gestört sein
    sollte villeicht lieber wieder barbie und ken aus dem keller holen als seine vögel.
     
  17. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. #16 FamFieger, 2. Juni 2005
    FamFieger

    FamFieger Immer unterwegs!

    Dabei seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    3.669
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    85110 Kipfenberg im schönen Bayern
    schmunzel, und die Vögel dann statt Barbie und Ken in den Keller verfrachten????

    Wen menschen WAS tuen????? Die frage ist ja wohl WO fängt Tierquälerei an!!!.... Keiner hat ein bestimmtes "Thema" genannt, ....
     
  19. Tuki

    Tuki Guest

    Dann sind wohl alle,die einen Vogel kaufen, TQ?Es faengt dann wohl auf dem Heimweg an.Welchem Vogel gefaellt es in einer Kiste oder Kaefig ins neue Heim zu fahren?Und wenn der Vogel nicht zahm ist und mit Menschen lebt ist es wohl auch qualvoll,zumindest bis er zahm ist oder sich an die neue Umgebung gewoehnt hat.
    Ich denke nicht,dass es TQ ist,wenn es im Ende fuer den Vogel besser wird.Und ein bisschen Stress ist nicht schlecht,das gibt es in der Natur auch.
    Bitte denkt etwas nach,bevor Ihr eine Meinung habt.Es gibt immer Ausnahmen,weil nicht alle Voegel gleich sind.Kraetschi,Du hast ein gutes Beispiel gegeben.Es ist die selbe Art,aber zwei verschiedene Voegel.Der eine laesst sich mehr gefallen als der andere.Er hat sich besser angepasst.

    Tuki
     
Thema:

Tierquälerei?

Die Seite wird geladen...

Tierquälerei? - Ähnliche Themen

  1. Hochzeitstauben - Tierquälerei?

    Hochzeitstauben - Tierquälerei?: Hallo, ich würde gerne wissen ob es möglich ist, Tauben für eine Hochzeit zu "mieten" ohne das dabei Tierquälerei dahintersteckt? Ich habe mich...
  2. TIERQUÄLEREI im Baumarkt -

    TIERQUÄLEREI im Baumarkt -: Hallo, heute waren wir im örtlichen Baumarkt ( ein großer namhafter Baumarkt ) ein paar Besorgungen machen. Da sind wir natürlich um die...
  3. Achtung vor Tierquälerei im forum

    Achtung vor Tierquälerei im forum: Mochte nun alle hier warnen ich finde es einfach unmöglich...... Werde hier angeschrieben nehme deinen Papagei obwohl ich einen wegen...
  4. Mehr Rechte für Vögel

    Mehr Rechte für Vögel: Liebe Vogelfreunde, ich war letztens wieder Zeuge von furchtbaren Umständet bei der Vogelhaltung : Wellensittiche maximal 4 1/2 Wochen alt...