Tierversand

Diskutiere Tierversand im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Ich habe mir auch schon mal von einer Züchterin ein erwachsenes Meerschweinchen "schicken" lassen. Meerli-Jungtiere werden zwar auch verschickt,...

  1. #21 Rudi und Rita, 24. November 2005
    Rudi und Rita

    Rudi und Rita Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. April 2003
    Beiträge:
    982
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Kreis Quedlinburg
    Ich habe mir auch schon mal von einer Züchterin ein erwachsenes Meerschweinchen "schicken" lassen. Meerli-Jungtiere werden zwar auch verschickt, das macht sie aber grundsätzlich nur, wenn sie zu zweit reisen dürfen.

    Mein Meerli hat auch die Firma Ilonex gebracht. War sehr zufrieden. Das Meerli wurde nachmittags bei der Züchterin abgeholt und war am nächsten Tag kurz vor 12.00 Uhr bei mir (ca. 600 km Entfernung). Später dürfen sie nicht kommen!
    Der Karton war voll mit Stroh, so dass sich das Meerli schön eingebuddelt hatte. Futter hatte es auch genügend drin.
    Auf den Karton hat die Züchterin geschrieben, um was für ein Tier es sich handelt und wie es im Notfall versorgt werden muss, also Wasser und was es alles frisst.
    Wenn mich nicht alles täuscht, habe ich ca. 36,00 Euro für den Versand bezahlt. Also schon vom Benzin enorm günstiger, als wenn wir selber gefahren wären.

    Also der Versand ist schon i. O. Was mich nur stören würde, wenn ich die Tiere nicht gesehen habe. Die Züchterin kannte ich aber aus einem Forum und so hatte ich vollstes Vertrauen und schon viele Bilder von meinem Meerli.

    Liebe Grüße
    Elke
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Chrisi22

    Chrisi22 Mitglied

    Dabei seit:
    9. Juli 2005
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Hallo zusammen,

    habe mir auch schonmal 2 Vögel schicken lassen. Bin auch sehr zufrieden gewesen. Sie wurden am Nachmittag beim Züchter abgeholt und waren am nächsten Tag um 10.00 Uhr schon da. Sie waren gut versorgt mit genug Futter, einem halben Apfel und ein Schälchen mit Wasser. Auch bei mir war ein Zettel dabei mit Angaben über Art der Vögel, Versorgung im notfall usw. :zustimm:
    Habe dafür 30 Euro bezahlt, die Benzinkosten für eine Fahrt von Düsseldorf nach Österreich und wieder zurück hätten das bei weitem überschritten.
    Habe das halt auch nur gemacht, weil das der einzige Züchter war, den ich nach 1-jähriger Suche gefunden habe, der die passenden Vögel für uns hatte. Hatte einige Fotos von den Vögeln zugeschickt bekommen vor dem Kauf. Meine anderen Geierchen habe ich alle selber abgeholt.:D
     
  4. megaturtle

    megaturtle Welliverrückte ;-)

    Dabei seit:
    7. Juli 2003
    Beiträge:
    1.786
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neumünster Hedwig-Holzbein
    Hallo Elke,

    gibts denn bei euch keine Meerschweine?? Wenn sich jemand für einen schon vorhandenen Vogel, für den es in der Umgebung keine Züchter gibt, einen Partner schicken lassen muss, ok. Aber Meerschweine gibt es doch nun wirklich überall, selbst in den Tierheimen.

    sorry aber das versteh ich nicht :?
     
  5. tamborie

    tamborie Guest

    Die ganz normalen Meeris sind überall zu bekommen, für bestimmte Zuchtlinien fährst Du einige Kilometer.

    Gruß
    Tam
     
  6. #25 Rudi und Rita, 25. November 2005
    Rudi und Rita

    Rudi und Rita Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. April 2003
    Beiträge:
    982
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Kreis Quedlinburg
    Hallo Megaturtle,
    natürlich gibt es bei uns auch Meerlis zu kaufen, aber nur Kurzhaar und Rosetten. Hört sich jetzt vielleicht zwar ein wenig komisch an, aber ich habe mich im I-Net in ein bestimmtes Meerli verliebt, weil es wie meine Hündin aussieht.
     

    Anhänge:

  7. #26 Rudi und Rita, 25. November 2005
    Rudi und Rita

    Rudi und Rita Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. April 2003
    Beiträge:
    982
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Kreis Quedlinburg
    Gut, meine Hündin ist auf dem Foto schon eine alte Dame, aber früher hatte sie genau wie das Meerli pechschwarzes Fell.
    Damit auch keiner denkt, die Tiere leben einzeln, hier mit Partner, die sich doch auch irgendwie ähneln.
     

    Anhänge:

  8. #27 PFITZ-Services, 25. November 2005
    PFITZ-Services

    PFITZ-Services Guest

    Hallo Leute,

    "Versand" von Tieren ist üblich und wird auch wieder immer gewöhnlicher.
    (Zu DDR-Zeiten war per Bahn normal)
    Die Preise die Ihr hier teilweise angebt sind für mich unverständlich das kann nur funktionieren wenn Eure Tiere mit "normalen" Paketen reisen.
    Wobei sich hier der Gedanke aufdrängt sind meine Tiere die Ich bekomme auch während der Fahrt sicher?
    Ich weiß wie Paketdienste / Kurierdienste arbeiten und deren Fahrer fahren ich war viel zu lange dabei und bin zu allem Überfluß jetzt auch noch in diesem Bereich selbstständig. Ich weiß auch noch sehr gut wie die Ladungen gesichert waren.
    Mir gehts im Punkto Sicherheit nicht darum ob sich der Käfig mit den Tieren im Fahrzeug bewegen (Ich setze voraus das der Fahrer soweit denkt) kann sondern darum ob die andere Ladung ausreichend gesichert ist und somit durch "umherrutschen" oder im schlimmsten Falle durch Aufschlagen auf den Transportkäfig meine Tiere nicht verstört, verletzt oder im schlimmsten Falle tötet.
    Wir alle mögen unsere Tiere auch wenn wir uns zum Kauf entschieden haben denke Ich das wir bereits eine Bindung zu den Tieren aufgebaut haben.
    Selbst wenn wir weder die Tiere "besitzen" noch kaufen wollen haben wir Tiere alle in unser Herz geschloßen und versuchen Ihnen das Leben so angenehm als möglich zu gestalten.

    Genau aus diesen genannten Gründen sollte man sich gut überlegen ob ein "Versand" notwendig ist und sich zwingend darüber erkundigen wie die Tiere transportiert werden.
    Tiere ohne vorherige Ansicht zu kaufen ist sehr riskant und eigentlich undiskutabel sollte es trotz alledem notwendig sein sollte man auch hier auf die richtige Wahl des Transportunternehmens achten.

    Punkte auf die Ich achten würde wahrscheinlich auch da Ich Sie so in meinem Unternehmen praktiziere wären,

    - das Unternehmen fährt in diesem Fahrzeug ausschließlich eine begrenzte (je nach Tierart) Anzahl an Tieren
    - Das Unternehmen sichert zu keine "verfeindeten" Tierarten gleichzeitig zu transportieren (dummes Beispiel wären Hund und Katze oder Katze und Vogel)
    - Dem Fahrer ist es möglich sich ggf. auch die Zuchtumgebung anzuschauen und auf spezielle (die vom Auftraggeber mitgeteilt werden) Gegebenheiten zu achten und mit dem Kunden bei Bedarf Kontakt aufzunehmen
    - Der Fahrer hat die Möglichkeit, nicht nach dem Motto zu arbeiten, 1 Käfig mit einem Vogel, nachzuschauen was macht das Tier für einen Eindruck wie ist das Gefieder und sich bei Unklarheiten mit dem Kunden zu verständigen
    - Das Unternehmen hat trotz Einsatz von Transportern intern Fahrtenschreiberzwang (ist vom Gesetzgeber bisher nicht gefordert) die dem Kunden auf Wunsch vorgelegt werden (Ausnahme bei höherer Gewalt)
    Alle 4 Stunden 1 Stunde Pause um die Tiere wieder mal zur Ruhe kommen zu lassen. Bei Tiertransporten stricktes Tempolimit von 100 km/h ebenfalls um die Tiere zu schonen.

    Ich könnte noch ein wenig so weitermachen aber das würde bei meinem eh schon zu langen Thread den Rahmen zu sprengen.

    Ich möchte abschließend noch anmerken das Ich bisher auch noch nicht in der Lage bin alle vorher genannten Punkte zu erfüllen den das Umrüsten der Transporter mit Fahrtenschreibern ist nicht grade billig.
    Aber es sind zumindest die Punkte die mir sehr wichtig sind und auf die Ich ganz speziell achten würde.
     
  9. Vogel-Mami

    Vogel-Mami Papageien(be)schützerin

    Dabei seit:
    17. April 2003
    Beiträge:
    1.161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Papageien-Gnadenhof
    So jedenfalls sollte es nicht laufen!!!

    Hallo,


    zum Thema "Tierversand" gibt es ein aktuelles Beispiel, leider ein sehr abschreckendes!!! 0l

    Es ist für mich einfach unfaßbar, wie sowas geschehen konnte!!! :nene:

    Es kamen sogar mehrere Vögel zu Tode! :traurig:
     
  10. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    So wie ich das verstanden habe, wurden da aber Fehler gemacht - man sollte schon wissen, wie man Tiere versendet. Das ist also kein Beispiel für einen typischen Versand, sondern ein Beispiel wie man es nicht machen sollte.
     
  11. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Das ist absolut nicht die Regel, man muss schon seriöse Unternehmen nehmen, die kosten dann halt auch etwas mehr.
    Wenn ich die Vögel so auf die Reise schicken wollte, dann ginge das nicht, denn das Unternehmen, dass hier die Tiere übernimmt steht mit ATA in Verbindung, die können einem erst am Tag sagen ob der Transport genehmigt ist.
    Bei diesen Temperaturen jetzt, ginge sicher gar nichts.
    Und noch was, wer Vögel so auf die Reise schickt, der ist derjenige der aus meiner Sicht die Schuld trägt.
    Standart ist:
    • es wird nur Montag, Dienstag oder Mittwoch verschickt
    • Apfel
    • Futter
    • Adresse von Versender mit Telefonummer wo im Notfall angerufen werden kann.
    • Adresse vom Empfänger
    • Info was im Notfall zu tun ist (z.B. Apfel und Futter,....)
    • eine geeinete gut verschlossene Transportkiste ( Holz mit Gitter für die Luftzufuhr angeschregt, das auch durch Stapel Frischluft möglich ist)
    • klare Absprachen mit Empfänger, dass jemand da ist wenn die Tiere ankommen.
    • .....

    Wenn das alles so erledigt worden wäre, dann wäre das nicht passiert.
    Jeder der Tiere versendet bzw. versenden lässt, hat die Verantwortung sich die Bedingungen anzuschauen!
     
  12. Vögelchen

    Vögelchen Guest

    Für den Tierversand gelten
    1.) besondere gesetzliche Vorgaben, die vom Versender und Spediteur einzuhalten sind.
    2.) Die Spediteure sind Firmen die estra Lizenzen für den Tiertransport besitzen und die die Tiere auf einem speziellen Kurierweg so schnell wei möglich transportieren.
    Vögel werden fast ausschließlich mit dem PKW transportiert.
    Im Internet gibts unter dem Stichwort "Tiertransport" dazu reichlich Informationen.

    Liebe Grüße
    Vögelchen
     
  13. #32 gürtelamadine, 1. Januar 2007
    gürtelamadine

    gürtelamadine Neues Mitglied

    Dabei seit:
    1. Januar 2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo erstmal,
    ich bin neu im Forum und möchte auch meinen senf dazu geben!:)
    Ich züchte verschiedene Prachtfinken und verschiedene Kanarien(züchten nicht vermehren!). Ich würde mir keine Tiere schicken lassen , da ich die Tiere die ich kaufe gerne vorher "live" sehen möchte. Desweiteren würde der Versand den Preis der Vögel die ich züchte verdoppeln. Ich habe aber schon mehrfach Vögel in ganz Deutschland versendet und noch nie Probleme gehabt.
    Selbverständlich muß man sich an die oben aufgeführten Hinweise halten.
    Grüße aus dem Leinebergland sendet Jörn!
     
  14. oliver s

    oliver s Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. April 2004
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    an der schönen Mosel
    Vogelversand

    Hallo!!!
    Auch ich verschicke regelmäßig Sittiche nach ganz Deutschland.Ich hatte bisher noch nie Probleme mit den Kurierdiensten.Die Vögel kamen immer kerngesund in ihrem neuen zuhause an.Man muss allerdings auch einiges wie schon oben geschrieben beim Versand beachten.
    Also verurteilt bitte nicht schon wieder dieses Thema hier.
     
  15. Rasti

    Rasti Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Juni 2004
    Beiträge:
    5.068
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Bayern - München
    ich kenne jmd, der selbst seltenen Finken geschickt bekam und auch welche verschicken läßt . Es gab noch keinen Todesfall - alle waren putzmunter und gesund .
     
  16. Sascha G.

    Sascha G. -oFFline-

    Dabei seit:
    27. Januar 2004
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    moin,

    also ich hab schon einiges an vögel verschickt und auch geschickt bekommen und bis jetzt gabe es noch nie probleme. und es gibt ja wirklich sehr gute unternehmen die den versand von tieren übernehmen :beifall:
     
  17. sanni

    sanni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Oberste Vorausetzung ist, dass das Tier gesund ist, wenn es versendet wird!

    Ich hatte sowas bis vor kurzem auch noch nie gemacht. Keiner, den ich kenne, hatte jemals Probleme damit.
    Bei mir ist der absolut seltene Ausnahmefall eingetreten, dass etwas verwechselt wurde und so der Vogel ganze 24 Stunden länger unterwegs war als geplant!! :(

    Mit einem weiteren Stück Apfel von einem Speditionsmitarbeiter versorgt ging aber alles gut. :)

    Trotzdem habe ich schon 2 Stunden nachdem der Transporter bei mir abgefahren war eine schreckliche Unruhe verspürt, ich habe 2 Nächte kaum geschlafen (sonst wär's nur 1 gewesen).

    Für mich war das der Horror! Ich würde das nicht so schnell nochmal machen wollen...

    Die Vernunft sagt mir zwar, dass es kaum anders ist, als wenn die Kiste in einem Pkw steht, aber ich fühl mich trotzdem nicht gut dabei.
     
  18. Jens H.

    Jens H. Stammmitglied

    Dabei seit:
    21. Februar 2005
    Beiträge:
    458
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Penig in Sachsen Nähe Chemnitz
    Ich versende Regelmäßig Prachtfinken auch Gouldamadinen u.ä. es gab noch nie Verluste oder grobe Beschwerden.
    In der Regel kommen die Tiere innerhalb von 24 h an manchmal auch 26 h.
    Die Resonanz der Käufer ist sehr gut.
    Ich baue die Kisten alles selbst (Wasser und Futter sind immer dabei) :zwinker: :beifall:
    Kommentare zum Versand kann jeder in meinem Gästebuch nachlesen. :D
     
  19. #38 Tierkurier, 3. August 2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 3. August 2008
    Tierkurier

    Tierkurier Guest

    Tierkurier

    Hallo, ist zwar schon ein etwas älterer Beitrag auf den ich hier gestoßen bin, aber ich bin doch immer wieder über die (meiner Meinung nach) unbegründete, ablehnende Haltung zu Tiertransporten verwundert. Natürlich gibt es auch negative Beispiele, gerade im Bereich von Vieh- und Geflügeltransporten, dessen Bilder (aus den Medien) uns den "Magen umdrehen" - aber bitte, man kann doch nicht alle "über einen Kamm scheren"! Ich betreibe solch ein Transportunternehmen für Kleintiertransporte und weis genau wie das abläuft. Unseren Mitarbeitern macht die Arbeit mit Tieren Spaß und ich glaube sagen zu können, das sie mindestens genauso gut mit den Kleinen umgehen wie die Züchter und zukünftigen neuen Halter. Hier wird immer so ein falsches Bild vom Tier-"VERSAND" gemalt, wo man vermutlich so das Bild im Kopf hat, wie der POSTBEAMTE seinen Stempel auf die Briefmarke knallt, in dessen Umschlag ein Vogel "eingetütet" wurde... NEIN, wir sind NICHT die Post, DPD, UPS oder ähnliches! Wir sind ein KURIER, der sehr behutsam mit seinen Schützlingen umgeht! Sorry, aber das wollte ich mal loswerden! :)
    Robert Frantz
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Matze86

    Matze86 AZ 48272

    Dabei seit:
    19. Juni 2007
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Magdeburg, Germany, Germany
    Mal ne Frage. Hab mir auch schonmal Vögel schicken lassen, was wirklich super geklappt hat. Der Züchter hat damals die eigentliche Transportbox nochmal mit Styropor verkleidet, hat natürlich bei dem Fenster frei gelassen. Macht ihr das auch so, oder ist die Holzkiste an sich ausreichend?

    Matze
     
  22. Spirit

    Spirit Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2003
    Beiträge:
    3.815
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen
    Normalerweise ist die Holzkiste ausreichend, da die Vögel sowieso nur bei bestimmten Aussentemperaturen transportiert werden dürfen. Aber schaden kann es natürlich nicht, vor allem bei empfindlicheren Vögeln.
     
Thema:

Tierversand

Die Seite wird geladen...

Tierversand - Ähnliche Themen

  1. Tierversand Tiertransport aus Belgien und Holland

    Tierversand Tiertransport aus Belgien und Holland: Hallo... suche eine Firma die Tierversand aus Belgien und Holland nach Deutschland anbietet. Bin bis jetzt leider noch nicht fündig...
  2. Tierversand

    Tierversand: Wer kennt sich damit aus. Ich kann für meine Henne einen passenden Hahn bekommen . Leider lebe ich in Hamburg und der vogel wohnt im Saarland....
  3. Kein Internationales Tierversand mehr möglich....???

    Kein Internationales Tierversand mehr möglich....???: Hallo, Seit 09.09.2013 treten neue Bestimmungen im internationalen Tierversand in Kraft. Aus diesem Grund sind b.a.w. Tiersendungen...
  4. Tierversand...

    Tierversand...: Hallo wollte mal wissen wie Ihr das mit dem Versand so macht? Futter ,Flüssigkeit? Habe irgendwo gelesen da hat jemand einen Napf eingeklebt...
  5. Tierversand

    Tierversand: hallo zusammen, ich wollt euch mal kurz fragen ob oder was ihr für erfahrungen gesammelt habt in sachen tierversand. könnt ihr mir einen guten...