TiHo Hannover fördert Tierquälerei

Diskutiere TiHo Hannover fördert Tierquälerei im Vogelschutz Forum im Bereich Allgemeine Foren; Wie vielleicht schon bekannt wollen einige Bundesländer auf der Bundesratssitzung am 28.11. die neue Legehennenverordnung (sieht ein Verbot der...

  1. Spatz1967

    Spatz1967 in dubio pro animale

    Dabei seit:
    18. Februar 2003
    Beiträge:
    1.072
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Wie vielleicht schon bekannt wollen einige Bundesländer auf der Bundesratssitzung
    am 28.11. die neue Legehennenverordnung (sieht ein Verbot der Käfighaltung ab 2006 vor)
    kippen. Sie stützen sich dabei auf eine wissenschaftlich fragwürdige Studie der TiHo Hannover,
    die Käfighaltung befürwortet. Diese Studie wurde -wie aussagekräftig (!)- gesponsort von der
    Deutschen Geflügelwirtschaft, die "FACHLICHE" Beratung übernahm der "Bundesverband Deutsches Ei"!!!
    Ich bin unglaublich wütend, daß sich die TiHo für so eine Mauschelei mit den profitgierigen Hühnerbaronen
    hergibt!! Wer noch bis 28.11. online protestieren will (bei den Ministerpräsidenten der einzelnen Länder)
    findet die Formulare dazu auf www.tierschutzbund.de .
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Anja12

    Anja12 Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    3.700
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neuss
    Hi!

    Super, ich werde mich sofort beteiligen! Habe zu dem Thema vorgestern einen TV-Bericht gesehen und war so WÜTEND!!! Besonders dieser bescheuerte Typ, der eine "artgerechte" Batterienhaltung zeigte (wow, Sitzstangen und die Tiere konnten sich sogar um ihre eigene Achse drehen, suuper)... Als die Reporterin ihn fragte, was denn an diesen Käfigen anders sei als an den herkommlichen, antwortete er "das sind keine Käfige." Die Reporterin: "Also jeder, den ich fragen würde, würde mir antworten, dass das ein Käfig ist. Da sind Gitter davor und..." Typ: "DAS SIND KEINE KÄFIGE! Das ist ein geschlossenes System blablabla, aber kein Käfig."

    Also echt, die haben doch einen an der Waffel, oder? Man benutzt das Wort Käfig nämlich nicht mehr, weil damit falsche Dinge assoziiert werden, klärte der Typ dann die Reporterin auf, nachdem sie noch 2x nachgefragt hatte.

    Beim Geld hört die Liebe zum Tier auf, leider.
     
  4. Frank01

    Frank01 Guest

    Behauptung

    Hallo Spatz1967,

    ich bin auch gegen Tierquälerei, bevor ich jedoch tätig werde, kannst du deine Behauptungen beweisen?

    Ich hätte gerne irgendeinen Nachweis deiner Behauptungen gegen die Tiho. Wo kann ich das alles nachlesen.

    Nicht übel nehmen, aber ich hab schon einmal eine "Bruchlandung" aufgrund von Behauptungen gemacht.

    Viele Grüße:0-
    Frank
     
  5. christophd

    christophd Guest

    "Bundesverband Deutsches Ei".
    Der Name dieser Organisation macht deutlich, mit wem es man da zu tun hat.
    Es wird schon einen Grund geben, warum sie nicht "Bundesverband Deutsches Huhn"
    heißen.

    @Frank01
    http://www.tiho-hannover.de/einricht/bioepi/forschung/forschungsprojekte/ibei_26.htm

    Orientierende epidemiologische Untersuchung
    zum Leistungsniveau und Gesundheitsstatus
    in Legehennenhaltungen
    verschiedener Haltungssysteme


    Publikationen Zwischenbericht (1. September 2003)
    Text auf Seite 9:

    Fachliche Beratung:

    - Niedersächsisches Ministerium für den ländlichen Raum,
    Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz
    - Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft, Forsten und
    Fischerei, Mecklenburg-Vorpommern
    - zuständige örtliche Veterinärbehörden
    - Fachtierärzte für Geflügel
    - Niedersächsische Geflügelwirtschaft
    - Bundesverband Deutsches Ei e.V. :0- :0-
     
  6. Spatz1967

    Spatz1967 in dubio pro animale

    Dabei seit:
    18. Februar 2003
    Beiträge:
    1.072
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Zur Tiergesundheit gehört auch die Möglichkeit für das Einzeltier, seine Grundbedürfnisse
    (in diesem Fall Scharren, Picken, Aufbaumen,ungestörte Eiablage, Sandbaden, ungestörtes
    Fressen) auszuleben. Das ist-auch in den "ausgestalteten" Käfigen allein schon
    aus Platzgründen (vergleicht doch einfach mal die Größe einer durchschnittlichen Legehenne
    mit dem vorgesehen Raumanspruch pro Tier) nicht möglich-mal ganz abgesehen von der Ausgestaltung
    der Käfige. Demzufolge verstößt diese Haltung gegen Paragraph 2 Nr.1 des Tierschutzgesetzes,
    womit sich die "statistische Untersuchung" solcher Haltungsformen eigentlich erübrigt.
    Ebenso wurde nicht "untersucht" oder verglichen: die Häufigkeit von Frakturen beim Ausstallen, Die Knochendichte von
    bewegungsarm gehaltenen Hennen, die Auswirkungen der einseitigen Ernährung.
    Zu Kannibalismus kann es selbst in kleinsten Haltungen kommen-das ist kein Argument gegen die
    Boden-oder Volierenhaltung. Da kommt es auf das Haltungsmanagement an- auf das Eingreifen schon bei
    ersten Anzeichen von Kannibalismus;auf Beschäftigungsmöglichkeiten für die
    Hennen,auf geeignete Gestaltung des Auslaufes (Deckungsmöglichkeiten!),auf eine geeigntete
    Tierdichte pro Flächeneinheit. In der Schweiz sind die Hühner auch nicht anders als hier-und da funktioniert
    diese Haltung (der Nachweis wurde allerdings vom Veterinäramt geführt und nicht
    von der
    Eierindustrie gesponsert!).
     
Thema:

TiHo Hannover fördert Tierquälerei

Die Seite wird geladen...

TiHo Hannover fördert Tierquälerei - Ähnliche Themen

  1. Hannover: zwei liebevolle Kathis

    Hannover: zwei liebevolle Kathis: Hallo, wollte mich nur mal voraus darum kümmern hehe... also wir haben zwei liebevolle Katharinasittiche. Ich suche gegenseitige Vogelbetreuung...
  2. verletzte Ringeltaube in Hannover gefunden

    verletzte Ringeltaube in Hannover gefunden: Hallo, ich habe eine verletzte Ringeltaube heute früh in Hannover gefunden. Da ich von auswärts komme, habe ich keine Katzentransportbox,...
  3. 30459 Hannover - 2 Nymphensittiche suchen neues Zuhause

    30459 Hannover - 2 Nymphensittiche suchen neues Zuhause: Name: Curly & Mika Geschlecht: zur Zeit unbekannt; aber mindestens einer müsste männlich sein Farbschlag: Curly ist ein Weißkopfschecke & Mika ist...
  4. Hannover: 6 Nymphen & Tauben - Suche/Biete Urlaubsbetreuung allgemein

    Hannover: 6 Nymphen & Tauben - Suche/Biete Urlaubsbetreuung allgemein: Hallo, Weil es für mich immer schwierig ist, wen zu finden, der*die für meine Vögel aufpasst, suche ich so allgemein jemanden in Hannover,...
  5. Timbrado Club Hannover

    Timbrado Club Hannover: Hallo liebe Timbradoliebhaber! Wir möchten uns auf diesem Wege bei euch vorstellen und auf unseren neuen Club aufmerksam machen. Weitere...