Tilly der Salomonenkakadu

Diskutiere Tilly der Salomonenkakadu im Kakadus Forum im Bereich Papageien; Tilly ist ein fast 6 Jahre alter Salomonenkakadu. Leider musste er wegen Allergie abgegeben werden. So ist er dann bei uns gelandet. Hier wird er...

  1. #1 Junglebabe, 19. März 2003
    Junglebabe

    Junglebabe Guest

    Tilly ist ein fast 6 Jahre alter Salomonenkakadu. Leider musste er wegen Allergie abgegeben werden. So ist er dann bei uns gelandet. Hier wird er ein Plätzchen auf Lebenszeit haben.(Die Kinder werden ihn mal erben)
    Er ist total lieb und verschmusst. Nicht ganz einfach vielleicht, er hat so kleine Macken.(Er hasst kurzhaarige Männer) Dafür liebt er Kinder über alles, die können auch alles mit ihm machen.
    Er wohnt jetzt seit 6-7 Wochen bei uns und hat sich prächtig eingelebt.[​IMG]

    Viele Grüsse
    Andrea
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 nicolaus, 20. März 2003
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 20. März 2003
    nicolaus

    nicolaus Guest

    Hallo Andrea :0- ,

    na sowas ... Dich und Tilly hat ja noch niemand begrüßt (wie kommt's?!).

    Ei gut, dann bin ich halt die allererste, die Dich "HERZLICH WILLKOMMEN" heißt bei uns Schnattertaschen.
    [​IMG]

    Einen Salomonen hegst Du also?
    Damit dürftest Du die einzige in unserem Kreise sein.
    Klasse!!!
    Bin schon auf Deine Berichte und natürlich die obligatorischen Fotos sehr gespannt.

    Erzählst Du uns etwas mehr über Tilly, ihr Verhalten, ihre Eingewöhnung?
    Wir sind immer sooooo schrecklich neugierig!
     
  4. Mary

    Mary Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Februar 2002
    Beiträge:
    2.091
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    35644 Hohenahr
    Hallo Andrea,
    auch von mir erst mal ein Herzliches Willkommen[​IMG]
    Hhmm,Salomonen haben wir, glaub ich,hier noch nicht vertreten.
    Und wie Nicole schon schreibt,neugierig (besonders auf Bilder;) :D )sind wir immer.
    Und Hessen ist auch klasse,wieder jemand in unserer Nähe:0-
     
  5. #4 Junglebabe, 22. März 2003
    Junglebabe

    Junglebabe Guest

    Danke fürs herzliche Willkommen

    Hallo
     
  6. #5 Junglebabe, 22. März 2003
    Junglebabe

    Junglebabe Guest

    Danke fürs herzliche Willkommen

    Hallo

    Tillys Geschichte ist eher eine traurige. Leider musste er wegen Allergie abgegeben werden. Zum Schluss war es so schlimm, das die Besitzerin kaum noch Luft bekam, wenn sie ihn nur gefüttert hat. Also stand er fast 1 Jahr mit seinem käfig unter dem Dach allein. Er mutierte zum Schreier(wenn würde es wundern)

    Keiner wollte ihn haben, er tat mir so leid. So kam er halt zu uns. Und hier hat er ein Plätzchen auf Lebenszeit.(Die Tochter wird ihn mal erben)

    Vom ersten Tag an durfte er sich frei in der Wohnung bewegen. Er knabbert nicht an Möbeln. Er nimmt nur weiche Sachen, Telefone, Fernbedienungen, Tapete, Deckenplatten.:D

    Er hat sich sehr gut eingewöhnt und ich glaube er ist glücklich. Er saust fast den ganzen Tag durch die Wohnung, hat fast ständig Familienanschluss und wird auch viel geschmust. Hat auch einen enormen Nachholbedarf. Nach nur wenigen Tagen hat das mit dem Schreien aufgehört. Er brabbelt ständig vor sich hin. Sagt o Gott o _Gott wenn mann ihn schimpft. Er klingelt wie ein Telefon, und schimpfen kann er auch. Wenn ich das Zimmer dann mal ohne ihn verlasse schreit er laut PAPA. Sehr lustig.
    Er liebt Kinder über alles. Die dürfen mit beiden Händen unter seine Flügel und kraulen. Abends legt er sich in meinen Arm wie ein Baby (auf den Rücken) Füsse hoch und dann bitte bitte den Bauch kraulen. Verrückter Vogel:~ Aber für alles Geld der Welt würde ich ihn nicht mehr hergeben. Und langsam gewöhnen sie sich aneinander. Ich ahbe auch eine kleine Gelbwangenamazone Namens Zora. Sie sitzen jetzt schon abends gemeinsam auf dem Freisitz.:S
    Und das mit den Fotos muss ich noch üben, wenn die nette Dame vom Forum mir das Foto nicht formatiert hätte wäre wohl nie eines angekommen
    Viele Grüsse
    Andrea
     
  7. Doris

    Doris Guest

    Re: Danke fürs herzliche Willkommen

    Hallo Andrea!


    [​IMG]

    Kakadus - Holzverschallung (oder was davon übrig ist) - freigelegtes Wasserrohr.... *ohne weiteren Kommentar* :D

    Wundert mich ehrlichgesagt sehr, dass er in diesem Alter noch so "umgänglich" ist, um es vorsichtig auszudrücken... :s Ab der Geschlechtsreife ist das bei den Hähnen gerade bei dieser Art nicht immer der Fall. Also Nein, ich möchte keine Pauschalregeln aufstellen, aber bitte seid vorsichtig. Die Amazone hätte unter Umständen nichts zu lachen, deshalb lieber einmal "zu" vorsichtig sein und die Vögel nur unter Aufsicht zusammen lassen. BTW: Hast du vor, ihm eine Henne zu besorgen?

    Für mich sind die Salomonenkakadus immer noch einfach faszinierende Vögel, auch wenn ich meine leider abgeben musste. Ein wenig zu Salomonen allgemein findest du beispielsweise hier.

    Mfg und "Glückwunsch" zu so einem Prachtvogel :),
    Doris
     
  8. #7 Junglebabe, 27. März 2003
    Junglebabe

    Junglebabe Guest

    Tilly ist nicht immer nur umgänglich

    Ein bisschen wunderts mich auch, das Tilly so ein lieber ist. Allerdings ist er das auch nicht bei jedem. Kurzhaarige Männer werden sofort angegriffen.
    Fremde die Angst zeigen, werden untergebuttert. Und auf die Schulter kann man ihn nur lassen, wenn nirgends ein Stück Ohr rausschaut. Er beisst leidenschaftlich gern ins Ohrläppchen, das tut dann richtig weh. Meinen Mann hat er schon so gehabt, das er am überlegen war ob er da einen Ohrring reinschieben soll.8o

    Aber ab und zu beisst unsere Zora auch mal ganz schön zu.
    Und die Ama jagt eher mal den Kakadu, als andersrum. Aber eigentlich sitzen sie mittlerweile friedlich nebeneinander. Sie haben sich noch nie angegriffen. Mal ein bisschen angefaucht, aber ich denke da hatte jeder Angst vor dem anderen. Die ersten Tage hatte ich einen Geräuschpegel in der Wohnung die an einen Flughafen grenzte. Und von wegen Kakadus sind laut. Gegen unsere kleine Gelbwange hat er stimmlich keine chance.

    Aber nun gehts es. So nun werde ich mal versuchen ein Foto von beiden anzuhängen, wenns den klappt.

    Viele Grüsse
    Andrea[​IMG]
     
  9. nicolaus

    nicolaus Guest

    Hallo Andrea :0- ,

    na was treibst Du???
    Klappt es nicht mit dem Foto?
     
  10. #9 Junglebabe, 27. März 2003
    Junglebabe

    Junglebabe Guest

    hälfte wieder vergessen

    So das mit dem Foto hat dann ja mal wieder nicht geklappt.

    Aber ich habe vergessen eine Frage zu beantworten. Ja sicher habe ich vor Tilly eine schöne Braut zu besorgen. Allerdings habe ich davor auch ein bisschen Angst, da ich auch gelesen habe das gerade die Hähne sehr aggressiv werden können.

    Ausserdem habe ich da noch ein Problem. Tilly ist absolut wassserscheu. Er mag weder Baden noch Duschen. Er haut sofort ab, wenn er nur die Pflanzenspritze sieht. Zora kommt immer gierig mit ausgebreiteten Flügeln an. Soll ich ihn zwingen oder soll ich ihn damit in Ruhe lassen. ich dachte immer die brauchen das.

    Viele Grüsse
    Andrea
     

    Anhänge:

  11. Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    Tilly

    Hallo Andrea :)

    ein "Herzlich Willkommen" auch von mir hier bei uns "Kakadulern". :)

    Einen wunderschönen Kakadu hast Du da, schönes Foto, scheint ihm ja echt gut zu gehen. Prima finde ich dass Du an Partner denkst, da Papageien/Kakadus Schwarmvögel sind und nicht alleine sein sollten. Amazone und Kakadu sind ja nicht unbedingt füreinander "gesellschaftsfähig" ;) mit ihren unterschiedlichen Herkünften und Sprachen.

    Ich verstehe Deine Angst betr. "Vergesellschaftung, Verpaarung", man hat ja schon viel "böses" gelesen. Ganz wichtig ist einfach, Platz, Platz und nochmal Platz, so dass die Henne ausweichen bzw. "flüchten" kann. Sie sollte auch selbstbewusst und nicht viel kleiner sein.

    Betr. dem Wasser: Du denkst da schon richtig, es ist wichtig dass sie baden und/oder duschen. Seine Angst ist evlt. begründet, es gibt Leute welche ihre Tiere mit einem Wasserstrahl anspritzen um sie zu "bestrafen", wenn sie etwas "Verbotenes" (schreien, beissen) tun, kann daher kommen (nur ne Vermutung, Du weisst sicher nicht alles aus seiner Vergangenheit?).

    Geh das mit dem Duschen einfach ganz langsam an, jedne Tag ein bischen, ganz feiner Sprühnebel, möglichst warm. So haben meine wasserscheuen Kakadus die Freude am duschen erlernt.

    Es kann gut und gerne sein, dass sich Tilly nach dem richtigen Einleben bei Euch noch verändert. Zwei Kakadus von mir waren Wochen, die einige gar Monate, fast stumm, kein Schrei, nichts. Solltest sie heute mal hören wenn sie vor Übermut und Freude loskreischen. :s :D

    Darf ich fragen wie alt Deine Amazone Zora ist und ob sie auch einmal Gesellschaft bekommen soll?

    So, genug gequasselt, über Bilder freuen wir uns alle immer. :)
     
  12. nicolaus

    nicolaus Guest

    Suuuuuuper!!!!

    Musste mir zwar die Nase am Bildschirm platt drücken, aber das Foto ist nun da! Wirst schon sehen: Übung macht den Meister!

    Was das Duschen/Baden betrifft, musst Du wohl noch ein bischen Überzeugungsarbeit leisten bzw. Herumexperimentieren.

    Manche mögen das Baden im Waschbecken, andere gehen mit Herrchen/Frauchen in die Duschkabine, wiederum ganz andere mögen nur das vorsichtige Besprühen mit der Blumenspritze und dann gibt es so Knaller (wie ich z.B. einen hab), der stürzt sich sogar wagemutig in den Putzeimer, wenn man nicht aufpasst!

    Boah, Andrea, wann dürfen wir Euch besuchen kommen???? :D :D :D

    Du hast nicht nur einen Salomonen ... nein, auch eine total süße, knutschige Gelbwangenamazone!
    Oohhhh, die findet mein Mann so süß. Unsere Züchterin hat so ein freches Ding! Die fährt total auf mein Kläuschen ab!
    Sobald mein Mann in Sichtweite ist, gibt es für die Kleine kein Halten mehr!!!

    Hihihi ... ich bin mir ganz sicher, würden die Züchter zu Klaus sagen "nimm sie mit, dann hätten wir einen weiteren Federteufel"
     
  13. Doris

    Doris Guest

    Hallo Andrea!

    Angst wegen dem zweiten Kakadu, ja, kann ich verstehen. Aber ich denke nicht, dass die Einzelhaltung auf Dauer eine Lösung ist. Vielleicht klappt es ja irgendwann mit einer größeren Voliere, damit die beiden mehr Raum zum Ausweichen hätten.... Mein Salomon-Mädel (welches ich, wie gesagt, leider vor ein paar Monaten abgeben musste) ist mittlerweile mit einem Salomonen-Hahn verpaart und lebt in einer kleinen Gruppe mit weiteren Kakadupaaren. Soviel ich gehört habe ist die Dame alsbald in Brutstimmung geraten und hat Eier gelegt! (allerdings noch unbefruchtet und außerdem ohne Nistkasten, da sie sich erstmal an die neue Umgebung besser gewöhnen soll) Mit Aggressionen gab es dort bislang keine Schwierigkeiten, der Hahn ist mit dem Gruppenleben anscheinend gut ausgelastet. 100% sicher kann man aber nie sein.

    Wegen dem Duschen: Ich würde es einfach weiter probieren. "Brauchen" tun sie Feuchtigkeit für das Gefieder schon, gerade die Kakadus können sonst auch zu wahren Staubschleudern werden. Meine Amazonen waren anfangs beim Duschen genauso ängstlich und sind abgehauen, sobald sie die Blumenspritze nur gesehen haben. Heute "fordern" sie im Sommer jeden Tag ein Bad (bzw. wenn ich sie nicht abdusche, beginnt die Blaustirn-Henne mit verzweifelten Versuchen, ihren Kopf in den Wassernapf zu stecken :D :s).

    Mfg,
    Doris
     
  14. #13 nicolaus, 27. März 2003
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 27. März 2003
    nicolaus

    nicolaus Guest

    Hallo Doris,

    ähm ... kannst Du mal etwas mehr über die angesprochene Gruppenhaltung berichten?
    Um wieviele Tiere handelt es sich dabei und wie groß ist die Voliere???

    Überhaupt würde es mich brennend interessieren, wenn Du und natürlich auch Andrea kräftig weiter über die Salomonen berichtet.
    Ich habe ja einen kleinen Goffin-Hahn, für den ich eine Goffin-Henne suche (puh ... schwierig schwierig).
    Vor kurzem habe ich nun eine Salomonenhenne zur Vergesellschaftung angeboten bekommen.

    Bin da halt momentan sehr unsicher! Wenn, wollten wir alle unsere Paare gegengeschlechtlich und vor allem artgleich zusammensetzen ...
     
  15. #14 Junglebabe, 27. März 2003
    Junglebabe

    Junglebabe Guest

    Baby auch mal Partner kriegen soll

    Zora ist mein Baby. Sie ist erst 1/2 Jarh alt. Ich habe sie mit 10 Wochen übernommen. Sie hatte noch nicht alle Federn und war auch nicht futterfest. Füttern mit Spritze und Brei, für einen Anfänger garnicht so einfach. Aber auch sie soll mal einen Partner finden. Allerdings hat sie noch keine DNA Analyse. Ich weiss noch garnicht ob sie überhaupt eine Sie ist.
    Mit Sicherheit weiss ich nichtmal die hälfte von Tillys Vergangenheit. Allerdings weiss ich mittlerweile woher seine Abneigung gegen sehr kurzhaarige Männer kommt. Er wurde mit grossen Holzstöcken beworfen, da er dem Nachbarn zu laut war, wenn er im Garten stand. Nun wundert mich auch nicht mehr warum er abhaut wenn ich ihm einen neuen grossen Ast irgendwo festmache.
    Ich glaube allerdings nicht das die Vorbesitzerin ihn jemals bestraft hat. Erziehung hat er nämlich garkeine genossen. Der landet einem beim Mittagessen strack im Teller. Das ist er so gewöhnt gewesen. :~
    nun muss er sich an seine eigene Schüssel gewöhnen. Nicht das er bei mir keine Nudeln, Reis und dergleichen bekommen soll. Aber doch nicht meine(mit gewürz+ Sosse)
     
  16. nicolaus

    nicolaus Guest

    Ach, das mit der Erziehung bekommst Du sicherlich auch noch in den Griff.

    Was wir schon festgestellt haben ist, dass die Teufel sich viel voneinander abkucken.

    Dass Tilly ein Hahn ist, hast Du aber schwarz auf weiß?

    Die DNA-Analyse von Zora dürfte sich nicht schwierig gestalten. Musst ihr einfach ganz beherzt eine Schwanzfeder auszupfen und diese an ein Labor schicken. Das Ergebnis hast Du dann innerhalb eins bis zwei Wochen im Briefkasten.
     
  17. Doris

    Doris Guest

    Hallo Tweety!

    Das mit den Kakadus war ein echter "Glücksgriff". Ich hatte eine Salomonen-Henne und einen Rosa-Hahn zusammen (da der Rosa nie nicht mit seinesgleichen zu verpaaren war, schlicht und einfach zu aggressiv). Das jetzt näher auszuführen erspare ich dir lieber, sonst wird das noch ein Roman. ;)

    Also jetzt zu den Haltungsbedingungen beim neuen Besitzer. Er hat die Kakadutruppe in einer Außenvoliere (8 x 4 Meter außen, 6 x 4 Meter innen). Bewohnt wurde die Voliere von einem Salomonen-Hahn, einer Rosa-Henne und einem Gelbwangen-Paar. Meine beiden haben die Gruppe quasi vervollständigt. Mit der Eingliederung gab es von Anfang an keine Probleme, mich wunderte vor allem, dass mein Rosa-Hahn nicht sofort auf die Henne losging (wie es bislang bei anderen Rosakakadus immer der Fall war). Die Situation war richtig entspannt. Nach kurzer Zeit sind meine beiden Kakadus dort bereits mehr oder weniger getrennte Wege gegangen und haben sich den artgleichen Vögeln angeschlossen. Der Rosa brauchte etwas länger, die Salomonen-Henne dagegen folgte dem Salmonen-Hahn schon nach wenigen Wochen auf Schritt und Tritt und hat wie bereits erwähnt kurz darauf ihr erstes Gelege gezeitigt, welches auch bebrütet und bewacht wurde. Alles in der Gruppe und bislang ohne Komplikationen. Der Salomonen-Hahn verteidigt seine Henne gegen die anderen, grenzt ein Revier in der Voliere ab und verscheucht "Eindringlinge", wenn sie seiner Henne zu nahe kommen, zeigt aber keine Anzeichen für eventuellen "Gattenmord" bzw. die Aggressionen "verteilen" sich glücklicherweise so, dass kein Vogel wirklich gemobbt oder attakiert wird. Für den Fall, dass die Aggressionen aus irgendeinem Grund zunehmen sollten, gibt es aber Trennungsmöglichkeiten, das ist denke ich bei jeder Gruppenhaltung von Papageien ein Muss (egal ob jetzt Kakadus oder nicht). Die Voliere ist auch sehr gut strukturiert (Baumstämme am Boden und schräg an den Volierenwänden aufgestellt, Kletteräste, Sichtblenden aus Naturholz, etc.). Das Verhalten der Vögel entspricht irgendwie sehr stark meiner Amazonengruppe (2 Blaustirn, 2 Venezuela). Kleinere Reviere werden abgesteckt, "Eindringlinge" verscheucht, aber die Aggressionen konzentrieren sich nie auf nur ein Tier. Ich hoffe sehr, dass es bei den Kakadus (und natürlich auch bei meinen Amas) noch lange Zeit so funktionieren wird.

    Mfg,
    Doris
     
  18. nicolaus

    nicolaus Guest

    Danke schön, liebe Doris!

    *dabei lese ich doch sooooo gerne Romane*

    Hhm ... das mit der Gruppenhaltung spukt uns momentan auch noch im Kopf herum, zumal ich immer öfters lese, dass dies (natürlich nur, wenn der Platz gegeben ist) meist besser funktioniert, als die reine Paarhaltung.
     
  19. #18 Junglebabe, 27. März 2003
    Junglebabe

    Junglebabe Guest

    ein Bild

    hoffe ich
     

    Anhänge:

  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Junglebabe, 27. März 2003
    Junglebabe

    Junglebabe Guest

    noch ein paar Bilder

    hoffe ich. Schade das gelb sieht man nicht. Aber trotzdem schön.
     

    Anhänge:

  22. #20 Junglebabe, 27. März 2003
    Junglebabe

    Junglebabe Guest

    ups

    tschuldigung das war doppelt. Muss halt noch üben. Gelobe aber Besserung.
     

    Anhänge:

Thema:

Tilly der Salomonenkakadu

Die Seite wird geladen...

Tilly der Salomonenkakadu - Ähnliche Themen

  1. Rosa- & Salomonenkakadus zusammen - funktioniert das?

    Rosa- & Salomonenkakadus zusammen - funktioniert das?: Hallo Zusammen, ich habe zwei Rosas und würde gerne ein Salomonenkakadupaar dazusetzten. Funktioniert das oder müsste man die Paare getrennt...
  2. Salomonenkakadu verpaarung?

    Salomonenkakadu verpaarung?: Hallo, vor zwei Wochen habe ich meinen Salomonenhahn (geboren Juni 2009) bekommen. Am Donnerstag habe ich eine Salomonenhenne (geboren April...
  3. Was dürfen Tilly und Eddy Fressen?

    Was dürfen Tilly und Eddy Fressen?: Ich möchte euch Tilly und Eddy vorstellen. Hallo, ich bin neu hier und möchte euch unsere süßen vorstellen. Wir haben sie etwas länger als...