Timor ZF vergesellschaften??

Diskutiere Timor ZF vergesellschaften?? im Prachtfinken allgemein Forum im Bereich Prachtfinken; Timor ZF vergesellschaften?? Hallo, normale ZF sind ja von der Vergesellschaftung nicht so ohne, zb. sie klauen Nistmaterial aus den...

  1. exner

    exner Mitglied

    Dabei seit:
    11.03.2003
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Timor ZF vergesellschaften??

    Hallo,

    normale ZF sind ja von der Vergesellschaftung nicht so ohne, zb. sie klauen Nistmaterial aus den Nestern anderer Vögel, oder jagen auch andere Vögel.

    Wie verträglich sind Timor ZF? Pflege in meiner Voliere Goulds, Ringelastrilde, Grauastrilde.

    Sind die Lautäußerungen gleich? Lautstärke???
    reichen 10 Grad Überwinterungstemperatur?

    vielen Dank
     
  2. #2 floyd2010, 24.03.2009
    floyd2010

    floyd2010 Guest

    hatte bei meinen timor mal kurze zeit goulds dabei. aber die timor neigen in brutstimmung auch dazu unfriedlich zu sein. daher sitzten sie jetzt wieder alleine in der zimmervoliere.
    kann aber sicher in einer großen, gut bepflanzten außenvoliere (im sommer) anders aussehen. denke wenn man zeit zum beobachten hat, kann man es mal versuchen.

    die lautstärke beim timor ist etwas leiser als beim kontinentalzebrafinken, nicht so penetrant.

    und ich halte 10 grad für zu niedrig! aber sicher erzählen jetzt wieder einige, dass "ihre" das aushalten - blabla -...
     
  3. #3 Sirius123, 24.03.2009
    Sirius123

    Sirius123 Foren-Guru

    Dabei seit:
    03.02.2007
    Beiträge:
    6.889
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    6*
    Hallo exner,

    also Zebrafink bleibt Zebrafink ob man nun den kleinen Timorzebrafink oder den "Normalen" Zebrafink vergesellschaftet. Die Verhaltensweisen sind gleich. So verteidigen auch Timo ihr Brutrevier.

    Ich rate von der Vergesellschaftung mit Gouldamadinen ab, wie ich es auch immer bei den größeren guttata mache.

    Am sichersten ist es Timor in einer Artenvoliere zu halten und zu pflegen, eben ohne andere Vögel. Ich selbst halte Timorzebrafinken allein in der Innenvoliere. Die Temperatur sollte nicht unter 15 C° abfallen, das gilt auch für den größeren Vertreter der Gattung. Besser nicht unter 18 C°, da die Hennen bei niedrigeren Temperaturen zu Legenot neigen.

    Vergesellschaftet man Timor mit anderen Prachtfinken-Arten, muss sich die Temperatur auch an diesen Arten orientieren.
    Am Beispiel der Gouldamadine: Mindesttemperatur 20 C°
     
  4. exner

    exner Mitglied

    Dabei seit:
    11.03.2003
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    danke für euere Antworten. dann werde ich die Finger davon lassen.

    ich suche mir lieber etwas das ich ohne weiteres zu den Goulds, Ringel- und Grauastrilden setzen kann. Werde mich mal über Binsenastrilden informieren.

    Grüße Bernd
     
  5. #5 Munia maja, 25.03.2009
    Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.02.2004
    Beiträge:
    5.073
    Zustimmungen:
    191
    Ort:
    Bayern
    Hallo Bernd,

    Binsenamadinen sind auch nicht ohne, v.a. wenn sie in Brutstimmung kommen - mein Pärchen sollte eigentlich mit meinen zwei Pärchen Gilbnonnen vergesellschaftet werden, weil sie ja ursprünglich aus fast dem gleichen Habitat stammen. Die armen Nönnchen wussten nach kürzester Zeit nicht mehr, wohin sie noch flüchten sollten, so rabiat verteidigten die Binsen "ihre" Voliere... (obwohl sie zugesetzt wurden...). Daraufhin setzte ich sie mit den Zebrafinken zusammen - erstaunlicherweise ging das gut. Ich denke, Binsenamadinen benötigen Volierenpartner, die sich ähnlich dominant verhalten (ZF, Diamantamadine o.ä.).

    MfG,
    Steffi
     
  6. exner

    exner Mitglied

    Dabei seit:
    11.03.2003
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Steffi,

    danke für den Tipp.
    du hast geschrieben, dass du Gilbnonnen hast.
    ich war 2007 auf den Vogelmärkten in Zwoll, in Appeldorn, Kevelar und sogar in Regio Emilia (in Italien) und hätte mir u.a. gerne Nonnen gekauft. das einzige das ich auf diesen Vogelmärkten fand waren 3 Tiere, aber das waren leider Mischlinge.
    ich hatte mittlerweile die suche nach Nonnen aufgegeben. Bekommt man mittlerweile wieder welche????
    Laut meinem Buch wäre die Zucht im Schwarm und die Vergesellschaftung mit anderen Prachtfinken gut möglich. Welche erfahrungen hast du???

    Grüße und vielen Dank Bernd
     
  7. #7 Richard, 26.03.2009
    Richard

    Richard Guest

    Hallo Bernd,

    ich habe am Wochenende einen Händler mit jungen Schwarzkopfnonnen gesehen! Ansonsten wird besonders im niederländischen Raum in Anzeigenmärkten immer wieder mal ein Paar angeboten.
     
  8. #8 geoigl, 26.03.2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 26.03.2009
    geoigl

    geoigl -A U T-

    Dabei seit:
    28.01.2005
    Beiträge:
    1.139
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Österreich
    hallo bernd

    die bedenken mit der vergesellschaftung der timors kann ich nicht teilen! sicher ist es eine frage der voliergrösse!
    habe im letzten jahr mit 2,2 timor 2,2 rotrückenelsterchen und 2,2 gemalte in einer voliere gezüchtet. beide timorpärchen und auch dir afrikaner haben erfolgreich junge gezogen.
    lg
     
  9. #9 toulouser, 26.03.2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 26.03.2009
    toulouser

    toulouser Neues Mitglied

    Dabei seit:
    04.10.2007
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    72587 Römerstein
    Nonnen

    Hallo Bernd,
    ich züchte verschiedene Nonnenarten.

    MfG Karl-Heinz
     
  10. exner

    exner Mitglied

    Dabei seit:
    11.03.2003
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    das hört sich ja gut an, darf ich fragen welche Arten du züchtest/ welche du für Schwarmhaltung mit vergesellschaftung empfehlen würdest.

    Grüße Bernd
     
  11. #11 toulouser, 26.03.2009
    toulouser

    toulouser Neues Mitglied

    Dabei seit:
    04.10.2007
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    72587 Römerstein
    Ich züchte 7 verschiedene Nonnenarten und habe keinerlei Probleme sie untereinander zu vergesellschaften. Die von mir gehaltenen Arten sind alle untereinander sozialverträglich. Hier die gealtenen Arten:
    Dreifarben-,Fünffarben- Hades-,Schild-,Schwarzkopf-und Weisskoppfnonnen.
    wenn Sie näheres Wissen möchten rufen Sie mich bitte an.
    Karl-Heinz
     
  12. #12 Munia maja, 29.03.2009
    Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.02.2004
    Beiträge:
    5.073
    Zustimmungen:
    191
    Ort:
    Bayern
    Hallo Bernd,

    hab gerade erst gesehen, dass Du noch Fragen hattest.

    Tja, Nonnen bekommt man zur Zeit nicht so leicht (wie so viele andere Prachtfinken auch) und wenn doch, dann zu horrenden Preisen... Am ehesten bekommst Du evtl. Weißköpfe, die werden noch in relativ "großen" Zahlen gezogen. Alle anderen Arten sind eher rar.

    Bezüglich der Vergesellschaftung kann ich Nonnen absolut empfehlen. Sehr friedliche und soziale Vögel, die sich auch mit anderen Prachtfinken hervorragend vertragen - sie lassen sich aber gerne "unterbuttern" (meine Erfahrungen beziehen sich auf die besagten Binsenamadinen und auch Zebrafinken). Bei der Vergesellschaftung würde ich auch darauf achten, dass es Vögel sind, die ähnliche Bedürfnisse haben - v.a. die Fütterung sollte nicht zu stark differieren (Nonnen neigen schnell zur Verfettung und Organschäden, wenn sie zu gehaltvoll und eiweißreich gefüttert werden).
    Die verschiedenen Nonnenarten können ebenfalls miteinander gehalten werden, so lange keine Zuchtabsichten bestehen. Zur Zucht am besten nur in artreinen Schwärmen halten, da Nonnen stark zum Hybridisieren neigen (wie Du ja selbst schon gesehen hast...).

    Wie wär´s übrigens mit Japanischen Mövchen? Ebenfalls sehr verträglich (sind ja auch Lonchura...) und zum Glück noch leicht zu bekommen...?

    MfG,
    Steffi
     
  13. exner

    exner Mitglied

    Dabei seit:
    11.03.2003
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    vielen Dank für deine Antwort. Habe gestern 25 Mövchen verkauft, um meinen Mövchenbestand auf 4 hellbraune zu verringern. Sie gefallen mir zwar gut aber das "hektische / scheue Schwarmverhalten" (so wie bei Spatzen), nervt mich mittlerweile etwas.

    ich habe mit Karl-Heinz (toulouser) Kontakt aufgenommen und darf mit das Schwarmverhalten seiner Nonnen mal vor Ort ansehen. bin schon mächtig gespannt.


    viele Grüße Bernd
     
  14. #14 Munia maja, 06.04.2009
    Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.02.2004
    Beiträge:
    5.073
    Zustimmungen:
    191
    Ort:
    Bayern
    Hallo Bernd,

    besonders zutraulich sind Nonnen ebenfalls nicht, v.a. nicht die Asiaten. Sie sind zwar sehr interessant zu beobachten, benötigen aber gehörigen Sicherheitsabstand und genügend Versteckmöglichkeiten... Trotzdem sehr empfehlenswerte Vögel!
    Viel Spaß bei Karl-Heinz - seine Anlage ist immer einen Besuch wert... :zustimm:

    MfG,
    Steffi


    P.S. Spatzen sind doch klasse Vögel - auch sehr interessant und v.a. überaus hübsch... ;)
     
  15. exner

    exner Mitglied

    Dabei seit:
    11.03.2003
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Spatzen

    Hi Steffi,

    Spatzen mag ich natürlich auch. Bei in unserem Hühnergarten haben wir ca. 30 Spatzen als Dauergäste und einen Sperber, der den Spatzenschwarm regelmäßig aufmischt. Mich wundert immer, dass die Spatzen ihr schreckhaftes Wesen nie verlieren (warscheinlich wegen dem Sperber). Früher sah man in den Städten doch auch Spatzen die einem fast aus der Hand gefressen haben.....

    ich habe ihnen einige Nistmöglichkeiten angebracht.... bei diesem herrlichen Frühlingswetter wird gerade kräftig an den Nestern gebaut und warscheinlich schon gebrütet.
     
Thema:

Timor ZF vergesellschaften??

Die Seite wird geladen...

Timor ZF vergesellschaften?? - Ähnliche Themen

  1. Vergesellschaftung verschiedener Arten

    Vergesellschaftung verschiedener Arten: Guten Tag, Ich habe bereits zwei Nymphensittiche und möchte mir gerne zwei Katharinasittiche da zulegen. Die Nymphen sind bereits ausgewachsen...
  2. Phyrrhuras vergesellschaften?

    Phyrrhuras vergesellschaften?: Hallo, wir haben uns erst einen Grünwangen Rotschwanzsittich angeschafft und sind wahnsinnig glücklich mit ihm :) von einem anderen Züchter ist...
  3. 2 Nymphies vertragen sich (noch) nicht?

    2 Nymphies vertragen sich (noch) nicht?: Hallo ihr lieben Vogelfreunde! Ich bin neu hier und habe direkt eine Frage. Tut mir leid, falls sich hier etwas wiederholt! Also: Seit circa...
  4. Gemeinschaftsvoliere möglich?

    Gemeinschaftsvoliere möglich?: Hallo zusammen! ich habe eine Innenvoliere mit Zugang zur Aussenvoliere, ca.17qm. Darin leben ein paar Zebrafinken, Mövchen und Silberschnäbel....
  5. Legewachteln mit anderen Vögeln: eure Meinung

    Legewachteln mit anderen Vögeln: eure Meinung: Guten Tag, Da dieses Thema ein Punkt ist an dem sich die Meinungen scheiden würde ich gerne wissen wer ja sagt und wer nein. Bitte beleidigt euch...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden