Tini und die Eier

Diskutiere Tini und die Eier im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo, selten habe ich so etwas Interessantes beobachten dürfen wie Tini mit ihren Plastikeiern. Sie hat sie in einer Ecke auf den Volierenboden...

  1. heike-mn

    heike-mn Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. März 2000
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hürth
    Hallo,
    selten habe ich so etwas Interessantes beobachten dürfen wie Tini mit ihren Plastikeiern. Sie hat sie in einer Ecke auf den Volierenboden gelegt und sich die Hege und Pflege der Eier mit Eddy geteilt. Ich habe selten sowas Tolles und Liebevolles gesehen. Gut, die anderen Nymphen und Wellis hatten die letzten 5 Wochen wenig zu lachen, aber letztendlich ging alles ohne große Probleme und Zoff vonstatten. Mittlerweile schwindet das Interesse, sie verteidigt seit einigen Tagen nicht mehr den Volierenboden, die anderen Hähne und Hennen dürfen auch gucken gehen und rollen begeistert die Eier durch die Gegend, ein wenig fuchtig wird sie nur noch, wenn sie gerade draufsitzt, aber es wird merklich weniger. Heute nacht hat sie auch wieder auf einer Schaukel geschlafen und das erste Mal seit vier Wochen nicht auf den Eiern. Wie lange soll ich die Eier jetzt noch liegen lassen, ich möchte nicht, dass sie eine zweite Brut ansetzt oder die anderen Hennen auf den Geschmack kommen, wenn die Eier weg sind ? Alle Sittiche sind momentan in der Mauser oder fangen gerade an.
    Was meint ihr, wie soll ich am Sinnvollsten verfahren ?
    Grüsse
    Heike
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Maja

    Maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Heike,
    klingt richtig toll, wie du das beschreibst :).
    Ich würde die Eier zumindest noch so lange liegen lassen, wie sie noch ab und zu drauf sitzt. Erst wegnehmen, wenn sie z.B. mal einen Tag lang nicht mehr drauf saß und gar kein Interesse mehr zeigte.
    Wenn sie eine zweite Brut ansetzen will, kannst du das sowieso nicht verhindern. Wenn ihr „Programm“ vorsieht, dass sie nochmal Eier legen möchte, kannst du nichts dagegen tun. Außer durch ein nicht allzu üppiges Nahrungsangebot dafür sorgen, dass sie nicht so brutlustig wird. Würde daher momentan z.B. kein Keimfutter anbieten. Wenn sie nun eh alle in die Mauser kommen, wäre eine erneute Brut schon eine Doppelbelastung, das siehst du richtig. Mineralien und genügend Kalk haben sie ja bei dir bestimmt zur Verfügung.
    Vielleicht melden sich noch Bell oder Piwi, unsere Zuchtexpertinnen, und können dir noch was dazu sagen.
     
  4. heike-mn

    heike-mn Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. März 2000
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hürth
    Hallo Maja,
    lieben Dank für die Info.
    Ehrlich gesagt, bin ich froh, keinen Kasten angeboten zu haben, erstens, weil ich dann wahrscheinlich für alle hätte Kisten nehmen müssen, weil es sonst Zoff gegeben hätte und zweitens, weil mir viele Beobachtungen sicher entgangen wären. Tini saß immer ganz gemütlich auf ihren Eiern, ich habe für die anderen die Näpfe hochgehängt, damit Tini nicht ständig verteidigen muss (sonst gibt es Futter immer nur auf dem Boden, es sei denn Leckereien oder Keimfutter). Sie hat dann ein extra Schälchen vor die Nase bekommen, aus dem sie bequem futtern konnte. Ich wollte nicht, dass sie Stress der anderen wegen bekommt, wenn sie zum Futtern die Eier verläßt, die Kleine ist eh zart und dünn. Tini hat immer gefaucht und die Flügel aufgestellt, wenn ich vor ihrer Nase rumgefuchtelt habe, aber das "Beissen" war ein ganz liebes, zärtliches Knabbern, sie wußte genau, dass ich von ihren Eiern nichts wollte. Ich habe das Gefühl, dass ich in den 5 Wochen, in der Brutvorbereitung bis jetzt, mehr über Nymphen und ihr Verhalten gelernt habe als in 15 Jahren Nymphenzusammenleben vorher. Aber Deine Antwort über Tinis "Programm" macht mich nachdenklich. Ich hatte eigentlich gehofft, dass die Tini keine Eier nachlegt, weil sie ja sieht, dass da noch welche liegen. Ich dachte, das würde ihr dann den Streß einer weiteren Brut ersparen. Meinst Du, sie würde noch weitere Eier neben den vorhandenen legen, wenn die Zeit reif ist ? Mit Mineralien und Kalk kann ich notfalls noch die Nachbarschaft eindecken, davon gibt es reichlich in allen Variationen und alle Sittiche machen ausgiebig Gebrauch davon.
    Viele Grüsse
    Heike
     
  5. Maja

    Maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Heike,
    einerseits beneide ich dich um deine Erfahrungen bzw. Verhaltensstudien :), andererseits bin ich froh, dass meine Damen noch nicht ans Eierlegen gedacht haben :~.......
    Solche Beobachtungen sind halt doch was anderes wie alles, was man lesen kann, nicht wahr ?

    Mit „Programm“ meinte ich eigentlich nur, dass die Nymphen oft zwei Bruten nacheinander machen – das muss aber bei dir absolut nicht der Fall sein !
    Bei den australischen Nymphen ist es eben so, dass die Natur nur eine kurze fruchtbare Phase hat, in der das Nahrungsangebot so groß ist, dass die Nymphen brüten können. Wenn es passt, brüten sie in dem Fall oft zweimal hintereinander, das hat die Natur halt so vorgesehen und auch in unseren domestizierten Vögeln steckt Gott sei Dank noch viel vom natürlichen Verhalten – wenn man auch in diesem Fall drauf verzichten könnte ;).

    Auch viele Leute hier im Forum haben wiederholt berichtet, dass ihre Nymphen kurz nacheinander wieder gebrütet haben, hast du vielleicht auch schon selbst gelesen.

    Selbst wenn du die Eier liegen lässt, ist das m.E. keine Garantie, dass sie nicht wieder anfängt zu legen. Glaube allerdings nicht, dass es die anderen zum Legen animieren würde, weil da Eier liegen, es gehören ja immer mehrere Faktoren dazu, damit es zur Eiablage kommt.

    Trotzdem wäre es wohl besser, sie mal ganz normal in einem Kasten „brüten“ zu lassen, mit Ersatzeiern meine ich natürlich. Dort wäre sie doch ungestörter von den anderen, es wäre auch „natürlicher“. Wie verhält sich denn ihr Eddy, kümmert der sich noch um die Eier ?

    Wenn du sie allerdings nicht getrennt von den anderen halten kannst, wäre das mit dem Kasten schon schwierig, da gebe ich dir recht. Die anderen könnten dann auch einen Kasten beanspruchen wollen.
    Hoffe, dass sich Bell noch meldet, vielleicht kann sie dir mehr hilfreiches sagen wie ich.
     
  6. heike-mn

    heike-mn Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. März 2000
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hürth
    Hallo Maja,
    lieben Dank für Deine Antwort,
    mein Schnösel Eddy findet die Eier hochinteressant......solang Tini draufsitzt oder eine andere Henne damit rumkugelt. Eddy hat sich in der Brutpflege versucht, aber sobald er ganz allein auf dem Boden sass und Tini nicht in seiner Nähe war, fand er es übel langweilig und hat Eier Eier sein lassen. Er ist aber auch noch jung und unerfahren, er hat wirklich jeden Tag neue Anläufe genommen und hat seine Henne betüddert und behütet und gemacht und getan, sobald es aber was anderes zu tun oder zu sehen gab, waren ihm die Eier völlig egal :).Er war richtig lieb zu Tini und hat sie immer liebevoll zur Seite gestupst, damit er auch sitzen kann, aber sobald sie futtern gehen wollte, hatte er auch keine Lust mehr. Heute nacht hat Tini wieder auf der Schaukel geschlafen, die Eier liegen also fast 48h völlig unbeachtet in der Gegend rum. Der Kot von Tini hat sich auch normalisiert. Meine Güte, waren das Bomben. Ich konnte zweimal am Tag rund um die Voliere das Papier auswechseln....Erstaunlicherweise hat sie als Einzige die Voliere saubergehalten, bei den anderen ist es wie immer durch den Draht geschossen, aber Tini hat den Hintern immer über die Kante gehalten....ist schon toll, wenn ich den Platz hätte, um die Kinder zu behalten, würd ich auch ne Genehmigung beantragen, aber ich müsste sie bei dem derzeitigen Stand abgeben und das wäre schrecklich für mich. Dann lieber gar nicht. Ist vielleicht nicht so naturgemäß, aber anders gehts halt nicht.
    Viele Grüsse
    Heike
     
  7. heike-mn

    heike-mn Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. März 2000
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hürth
    @ Maja

    Hallo liebe Maja,
    Du hattest vollkommen recht, Tini hat auch bei uns die zweite Runde eingeläutet :), am Samstag lag ein frisches Ei auf dem Volierenboden. Na gut, geht halt alles wieder von vorn los. Die anderen dürfen wieder nicht auf den Volierenboden, aber sie sind schlichtweg begeistert, dass sie jetzt die Näpfe vor die Nase gehängt bekommen :). Nun hat sie fünf Eier auf dem Boden liegen, schläft nachts wieder drauf und alles ist so wie beim ersten Mal......... Aber das haben wir auch überstanden und es wird jetzt auch wieder klappen.
    Viele Grüsse
    Heike
     
  8. Maja

    Maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Heike,

    dachte ich mir’s doch *gg......na, du weißt ja nun, worauf du zu achten hast, ihr drei werdet das gemeinsam schon hinkriegen (also Henne, Hahn und du *gg) :).

    Wenn sie nach diesem Gelege keine Pause einlegt, melde dich hier wieder, dann können wir auch über Alternativen sprechen, was man sonst noch unternehmen kann.
     
  9. heike-mn

    heike-mn Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. März 2000
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hürth
    Hallo Maja,
    nun sind es sechs Eier :), mit schöner Regelmäßigkeit alle zwei Tage ein Ei.
    Du hast recht, wenn sie nach dieser Runde nicht aufhört, muß ich mir was anderes überlegen, entweder das Licht anders steuern oder "magereres" Futter geben. Noch versuche ich, den Dingen ihren Lauf zu lassen, ohne großartig einzugreifen, dass sollen die Zwerge mal machen, aber trotzdem muß ich bei meinem Mickermädchen einen Blick mehr riskieren. Komischerweise haben alle das Mausern wieder eingestellt, keine Federn mehr, wahrscheinlich war Tinis Signal deutlich, dass sie noch alle zu warten haben, bis Madame fertig geieert hat :D
    Viele Grüsse
    Heike
     
  10. Koli

    Koli Ich bin's

    Dabei seit:
    3. Juni 2001
    Beiträge:
    378
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    Hallo!

    So ist das bei mir auch grad ja. Es sind nun auch 6 Eier hier, die anderen 4 vom ersten Mal liegen auch noch da. Ich les hier mal mit, okay? Hahn und Henne brüten auch zusammen, nachts sitzt sie drauf und er bewacht die Umgebung auch... Probs hab ich manchmal beim Eier wechseln, weil ich nicht zu sehr stören will. Sie fauchen mich dann auch an und werden nervös.

    Die Wellis gehen nun neuerdings oft in den Käfig rein, hab's aber bis jetzt noch nicht erlebt, dass sie auf den Boden waren - der Hahn ist dann meist draußen... einmal hab ich ein aufgeregtes Rufen vernommen, ich denke, das war so wie ein "Achtung"-Signal.

    Das die Henne mal 48 Stunden nicht drauf saß, war nicht bei mir, wenn dann wechseln sich beide ab - finde das auch schön zu erleben... wie sich Willi, der Hahn zum Muster-Partner entwickelt hat, früher war er total menschbezogen, aber jetzt hat er nur noch manchmal Lust auf Mensch-Kraulen ;)

    Da ich immer jetzt weg bin, hab ich nur leider einige Sorgen, es könnte doch mal was am Tag passieren, dass einer der Wellis vielleicht den Kürzeren zieht - aber bis jetzt war noch nix... nur Drohgebärde... ich hoffe, sie verstehen die Gebärden der jeweils anderen Art.

    VG - Koli
     
  11. heike-mn

    heike-mn Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. März 2000
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hürth
    Hallo Koli,
    natürlich kannst Du mitlesen, ist doch klar :). Ich mach den Volierenboden derzeit zweimal die Woche sauber, wenn ich die Schublade rausziehe, muss Madame schon mal aufstehen und dann nehm ich die echten Eier raus und tausche. Letztens ist mir ein Plastikei runtergefallen, die Henne hätte mich am liebsten gewürgt, so hat sie geschaut. Mein Wellimann Torsten darf an der Schale fressen, die genau vor Tini steht, das ist kein Problem, Meike, die Wellihenne darf das nicht. Aber Du brauchst wenig Sorgen zu haben, denke ich, die Henne verteidigt, aber sie wird nicht zum Berserker, sobald genügend Abstand zwischen Eiern und Vögeln ist, gibt sie auf und geht wieder. Meine Vögel haben den ganzen Tag Freiflug, genug Platz zum Ausweichen ist da, und gefressen wird derzeit aus Hängeschalen, damit die anderen Sittiche erst gar nicht auf den Boden gehen. Das machen wir jetzt seit fast 5 Wochen, mit einer Woche Pause zwischendrin, am Wochenende fahren wir weg, da muss dann halt unsere Vermieterin schauen, dass nicht die Fetzen fliegen, aber das hat schon mal ein Wochenende gut funktioniert.
    Grüsse
    Heike
     
  12. Koli

    Koli Ich bin's

    Dabei seit:
    3. Juni 2001
    Beiträge:
    378
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    Hi,

    einige der Wellis sind jetzt richtig neugierig geworden, auf das was in den Karton ist, nur reingekrochen ist noch keiner, aber bisher ist nichts passiert. Ab und zu sind auch beide der Nymphen außerhalb des Käfigs, so dass die Plasteeier nicht gewärmt werden - ist das nun ein Zeichen, dass sie es so langsam ausklingen lassen?

    Heute Morgen hab ich die Gipsquelle verdeckt, sodass sie nun nur noch Kalkstein und Grit zur Verfügung haben... dabei wurde ich dann recht vorwursvoll betrachtet...

    8)

    In einen anderen Tread stand nämlich, dass es doch nicht so gut ist... .8o

    Es sind jetzt auch 7 Eier, gestern kam das 7. In der ersten Brutphase waren es vier Eier zusammen.

    VG - Koli
     
  13. heike-mn

    heike-mn Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. März 2000
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hürth
    Hallo Koli,
    bei uns sind es seit gestern auch 7 :), die Henne passt schon nicht mehr drauf. Sie ist aber noch recht rabiat, ich denke, das eine oder andere Ei wird noch kommen. Beim ersten Mal waren es sechs Eier, die ersten zwei habe ich weggeworfen, dann hat sie vier Wochen auf 4 Eiern gesessen und das hat ihr anscheinend gereicht. Können Nymphen wohl zählen ? Es passen ja eh nicht alle unter den Hintern, ich dachte, wenn ich zwei wegnehme, sitzt sie bequemer und hat alle unter Kontrolle. Ich will aber nicht, dass sie denkt:"Ups, da fehlen ja zwei, da muss ich nachlegen........". Aber wenn ich Majas Ausführungen folge, ist die Henne eh so "programmiert", dass sie so und soviel Eier legt, ob nun eins fehlt oder nicht, was meinst Du ?
    Bei uns war das bei der ersten Runde so, dass sie, bis sie fertig gelegt hatte und noch ein paar Tage danach nur hin und wieder von den Eiern gekommen ist, um zu fressen oder zu trinken oder eine Runde zu fliegen oder zu poppen :). Nach drei Wochen hat sie wieder auf der Schaukel geschlafen und die anderen durften ohne Probleme an die Eier, bis sie dann halt wieder anfing zu legen.
    Je häufiger sie die Eier links liegen läßt, desto stärker nimmt das Interesse ab, das ist dann ein gutes Zeichen.
    Aber solang meine Henne noch alle zwei Tage ein Ei legt, müssen wir wohl noch warten.........:~
    Das mit dem Gips kenne ich auch, ich kann die tollsten Kalksteine hinlegen, machen und tun, aber Gips ist das non plus ultra, ich weiss nicht, wieso die so scharf darauf sind. Ich habe Kalkpulver, dass ich jetzt über das Futter streue, damit sie auf jeden Fall Kalk aufnimmt, vielleicht wird dadurch der Japp auf Gips weniger, wenn der Körper gesättigt ist. Ich hoffe, das funktioniert
    Grüsse
    Heike
     
  14. Koli

    Koli Ich bin's

    Dabei seit:
    3. Juni 2001
    Beiträge:
    378
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    Hi!

    Es sind nun 8 Eier, gestern kam das 8. dazu. Ihr Verhalten hat sich geändert etwas. Sie gehen oft raus und rein und so. Das sie nur noch drauf sitzen ist in der Nacht von ihr. Soll ich noch warten bis ich die Eier weg tue??? Jetzt ist es z.B. so, dass beide draußen sind und auf der Türe sitzen in den Flur schauend, neugierig sind, was da draußen passiert - so wie sie es früher ach schon waren bevor das Brüten begann.

    Eine Wellidame wird immer interessierter an der 'Bruthöhle', wenn aber ein Nymph drauf sitzt wird sie mit Fauchen und zaghaften Hackattacken abgewehrt.

    Ist halt so, dass der Han reingeht, wenn sie draußen ist, aber eben kam er einfach auch raus, als er merkte das sie draußen rum flog und die Badegelegenheit als Trinken nutzte. Vorhin haben sie auch beide aneinander gehockt und sich gegenseitig geputzt, da waren die Eier auch Nebensache.

    An den Gips können sie nicht mehr ran ;) Jetzt ist nur Kalkstein, Grit und Vogelsand mit Grit vorhanden - könn sich davon was aussuchen.

    VG - Koli

    Naja, jetzt ist die Henne dann doch wieder bei den Eiern :) scheint dann doch nciht vorbei zu sein oder auszuklingen langsam evt. doch.
     
  15. Koli

    Koli Ich bin's

    Dabei seit:
    3. Juni 2001
    Beiträge:
    378
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    Hi!

    Das Interesse ist immer noch nicht abgeflacht. Beide kümmern sich um das Gelege wieder, bestehend ja nun aus 8 Plasteeiern, weil sie 2mal je 4 Eier gelegt hat. Ich hatte vorgestern einmal versucht das Gelege samt Unterkunft weg zu tun. Danach waren sie nervös und pfiffen rum... also sie wollten das wieder haben. Also hab ich es wieder hin gegeben. Dananch war wieder Ruhe - Friede Freude Eierkuchen... ;)

    Also am 10. August hat sie das letzte Ei gelegt, jetzt ist der 19. August... dauert das jetzt evt. noch so lange, wie wenn die Küken schlüpfen würden?

    Und was, wenn sie dann wieder Eier legt?

    Die Nahrung besteht zur Zeit aus Kolbenhirse, Körnerfutter, Obst und Gemüse - Grit, Kalkstein. Ich geb kein Ei und kein Eifutter mit Frischkäse mehr, wohl zum Bedauern der anderen Pieper ;).

    Heike, wie ergeht es dir und den Nymphen bei dir denn?

    VG - Koli
     
  16. heike-mn

    heike-mn Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. März 2000
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hürth
    Hallo Koli,
    bei uns hat sich auch noch nix geändert, Tini pennt noch auf den Eiern, das letzte kam am 9. August. Das Interesse hat auch noch nicht abgenommen, allerdings verteidigt sie die Eier nicht mehr so heftig wie zu Beginn. Es dauert sicher so lang, bis die Küken schlüpfen würden, bis das Interesse weg ist, noch glauben die Damen, es würde alles seinen normalen Gang gehen. Erst, wenn der "Geburtstermin" um einige Tage überschritten ist, geben sie das Gelege auf. Tini kriegt fast immer einen Herzinfarkt, wenn ich die Eier zum Volierenreinigen rausnehme, also alles im grünen Bereich :). Sie beobachtet jede meiner Handbewegungen.
    Was allerdings passiert, wenn sie wieder anfängt, Eier zu legen, weiss ich auch noch nicht, dann werde ich wahrscheinlich künstlich den Herbst einläuten müssen, später das Licht anmachen und früher wieder aus, das Futter wirklich auf Schmalkost (würd zumindest den anderen nicht schaden).
    Aber noch hoffe ich, dass alles nach dieser zweiten Brut erledigt ist.
    Lass uns mal bitte auf jeden Fall in Kontakt bleiben, wie sich das bei unseren Damen weiterentwickelt.
    Viele Grüsse
    Heike
     
  17. Koli

    Koli Ich bin's

    Dabei seit:
    3. Juni 2001
    Beiträge:
    378
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    Hallo Heike und andere,

    bist du denn noch da?

    Und wenn, wie verhalten sich deine Nymphen denn?

    Bei mir ist das so, dass heute eine dritte Eierleg-Phase begonnen hat, das erst Ei also kam heute wieder. Da ja in der ersten und zweiten Phase je 4 Eier gelegt wurden sind es nun mit den neuen Ei 9 - aber ausgetauscht in Plastik.

    Ich hatte ja die Hoffnung, es wäre Ende. Weil beide über mehrere Stunden außeralb des Käfigs waren. Aber dann heute, wo ich den Nistkasten weg getan habe, weil ich es mal antesten wollte, wie sie sich verhalten dann, fingen sie dann wieder an mit nervösen Pfeifen. Kaum hatte ich den kAtsen wieder hineingetan die Eier dazu, trat Ruhe ein und das neue Ei kam hinzu.

    Sie paaren sich auch wieder, so dass ich denke, dass noch mehr Eier kommen werden.

    Zu Essen bekommen sie normal - Körner, Hirse, Obst, Gemüse. Es gab seit einen Monat kein Eifutter und kein gekochtes Ei mehr. Ich weiß jetzt nicht, manchmal wenn ich Nudeln oder Reis koche, geb ich was. Logo ohne Salz so. Sind sie auch ganz versessen drauf. ich geb's ja auch den Mönch, der das auch gerne isst. Ist das denn falsch?

    Sollte ich die Anzahl der Plasteeier denn reduzieren? Weil 9 Stück ist ja ne Menge. Nachts sitzt sie drauf, der Hahn hockt neben der Kiste. Tagsüber kam es manchmal vor, dass sie sich abwechselten oder aber auch sich die Eier in 2 Haufen teilten und gemeinsam brüteten.

    Wie wäre denn jetzt ein sinnvolles Verhalten meinerseits?

    Viele Grüße,
    Koli
     
  18. heike-mn

    heike-mn Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. März 2000
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hürth
    Hallo Koli,
    ich fürchte, ich hätte mich zuerst melden müssen, aber da wir in den nächsten Wochen umziehen, geht das eine oder andere schon mal unter, tut mir leid:s .
    Meine Tini hat seit einigen Tagen die dritte Phase eingeläutet, bis heute sind es vier Eier.
    Sie saß zwischendurch auch auf neun Plastikeiern, ich habe gestern, beim Volierereinigen, 4 rausgenommen, auf 5 Eier passt sie gut drauf :). Ich habe mit der Züchterin einer meiner Hähne telefoniert, die sagt, nach dreimal ist Schluss....., da die Eierstöcke sich dann erst richtig regenerieren müssten. Ein mir bekannter Wellizüchter sagte, wenn die das einmal anfangen, durchzulegen, hört das nicht mehr so schnell auf. Das Sinnvollste wäre, eine Brut durchzuziehen, das würde sich dann regulieren.
    Hmm, guter Rat teuer. Vielleicht ist es bei Wellis etwas anders als bei Nymphen und die Damen sind nach dem dritten Mal wirklich fertig für dieses Jahr ? Ich kann es Dir beim besten Willen nicht sagen. Ich habe seit vierzehn Tagen Grün-und Eifutter drastisch reduziert, die Beleuchtung habe ich jetzt auf eine halbe Stunde weniger eingestellt und werde sie noch weiter runterfahren, aber ich muss mich ja ein bisschen dem Licht draussen anpassen.
    Wenn Dein Paar noch nicht in der Mauser ist, würde ich wirklich auf Magerfutter umsteigen, ich habe mir verschiedene Hirsesaaten mischen lassen als Diätfutter, das bekommen sie jetzt, bis die Mauser richtig beginnt. Auch Vitaminzusätze gibt es jetzt weniger, so ganz mag ich nicht drauf verzichten.
    Ich weiss nicht, ob in Deinem Nymphenfutter Hanf ist, wenn ja, würde ich mir was mischen lassen ohne Hanf, das gilt gemeinhin als "Triebmittel". Ich würde derzeit auch auf Nudeln und Reis verzichten, wer weiss, ob das nicht die Brutbereitschaft steigert.
    Der Wellizüchter meinte, es dauert so drei Wochen, bis sich durch die reduzierte Nahrung (nicht in der Menge, aber in den Inhaltsstoffen) was bemerkbar machen würde. Mehr fällt mir dazu nicht ein, wenn das den ganzen Winter über so weitergeht, weiss ich auch noch nicht, was ich machen soll.
    Aber ich habe auch in der Menge etwas reduziert, im Winter steht ja eh nicht soviel Nahrung zur Verfügung, aber ich messe jetzt ab (pro Vogel 2 TL 2 x tgl.), das habe ich vorher nicht getan.
    Die Näpfe sind gut leer, bis es was neues gibt, lt. einer Untersuchung sind eh die meisten Papageien zu fett (habe ich heute morgen im Radio gehört, ein Papagei bringt mitunter 65% Fettanteil auf die Waage, ein Masthähnchen höchstens 34%).
    Aber solche Massnahmen sind immer gut zu beobachten, ich achte sehr darauf, dass alle Sittiche genug abbekommen und nicht zu stark abnehmen, ich versuche nur, sie in ihrem Trieb etwas einzudämmen, vielleicht hilft es ja.
    Berichte mal weiter, was bei Dir passiert, ich verspreche, ich melde mich das nächste Mal früher :).
    Viele Grüsse
    Heike
     
  19. Koli

    Koli Ich bin's

    Dabei seit:
    3. Juni 2001
    Beiträge:
    378
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    Hi Heike,

    kein Prob mit den Posting, kann mich doch auch melden, musste nur mal suchen nach den Posting ;)

    Ich hab nun auch die Platikeier reduziert, 4 weg genommen - jetzt sinds 5 noch. Das es eine 3. Phase gibt... oh Wunder... naja, irgwie beruhigt es micht aber dass deine Tni auch nochmal brütet. Futter ist auch reduziert, sie warten jetzt förmlich schon jeden Abend auf ihre Körner und ich werde hinzugerufen vorher, doch bitte anzurichten ;)

    Das Hanf förderlich ist, hab ich auch nciht gewusst, ich hab extra noch Hanf gegeben immer *lol*, aber jetzt ist da auch Sense. Paaren tun sie sich auch noch öfters. Glaube so einmal am tag.

    Interessant sind ja diese Zärtlichkeiten, wenn sie drin sitzt, er geht hin, kraulen sie sich erstmal so begrüßungsmäßig.

    In der Mauser sind sie nun auch, sie verlieren ihre größeren Federn jetzt.

    Werd mal schauen, wo ich so gemischtes Futter bekomme, was reduziert ist. Dachte immer von Hirse werden sie extra dicke???

    So bis bald,
    Koli
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. heike-mn

    heike-mn Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. März 2000
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hürth
    Hallo Koli,
    Tini sitzt noch unverdrossen auf ihren Eiern, aber es kam bisher keins mehr dazu, damit hätten wir 2 x 6 und 1 x 4, wenn es dabei bleibt.
    Hanf ist ein beliebtes Mittel, um den Bruttrieb zu steigern, das stand in einem meiner Sittichernährungsbücher und der Wellizüchter sagte mir das.
    Hirse ist kohlenhydratreich, ohne Bewegung werden die Tiere dicker, aber wenn sie zwischendurch fliegen, hält sich das in Grenzen. Meine paaren sich auch täglich, aber das dürfen sie gern, das tun die anderen Paare auch und da kommen keine Eier, bisschen Spass muss sein :).
    Es gibt ja nun keine direkten "Diätsaaten", das muss auch nicht sein, das Nahrungsangebot soll ja nur etwas eingeschränkt werden, statt 15 verschiedener Saaten gibt es jetzt eben nur noch 5. Die Tiere sollen ja nicht abnehmen, sondern sich auf den Winter einrichten.
    Viele Grüsse
    Heike
     
  22. Koli

    Koli Ich bin's

    Dabei seit:
    3. Juni 2001
    Beiträge:
    378
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    Hallöchen Heike,

    heute kam dann das 2. neue Ei :~ sie sind recht nervös, wenn ich dann austausche, aber lassen es geschehen.

    Ist es denn so, dass sie den Austausch mitkriegen? Und evt. dadurch weiter legen auch? Weiß ja nicht, was in ihnen dann vorgeht...

    Denke mal, dass es wieder 4 werden. Eigentlich ein Jammer so, dass man da gegen das Leben entscheiden muss. Ich hab sogar schon dran gedacht, wo ich sowas hier gelesen habe, das dadurch das Eierlegen gestoppt werden kann, ihnen ein Ei zu lassen und das Küken können sie dann aufziehen, aber wär ja ungesetzlich halt.

    Einige der Wellis sind dicke, eigentlich nur die Damen, die Herren fliegen im Dauerflug im Zimmer auf und ab, bei den Damen klappt das nicht mehr so gut. Ich hoffe, dass sich durch die Reduzierung auch die Pölsterchen reduzieren und sie fiter werden. Durch den neuen Kletterbaum sind sie nun auch angeregter in der Bewegung.

    Welche 5 Saaten fütterst du denn? Weil ich weiß ja nicht, was sie unbedingt brauchen.

    Wen sich die Nymphen paaren, naja, schauen die anderen komisch zu und begleiten das auch melodisch ;) die Wellis paaren sich aber nicht, obwohl sie könnten und dauernd balzen auch. Hab das noch nie bei ihnen beobachtet, auch nicht bei denen, die schon verstorben sind.

    Viele Grüße an dich und deine Krummschnäbel,
    Koli
     
Thema:

Tini und die Eier

Die Seite wird geladen...

Tini und die Eier - Ähnliche Themen

  1. Goulds haben Eier gelegt

    Goulds haben Eier gelegt: Hallo Leute, Bin bei neu hier und habe mir im Frühjahr zwei gouldamadinen Paare geholt. Eines ist jetzt angefangen Eier zu legen, ich meine 4...
  2. Will mein Nymph Eier legen?

    Will mein Nymph Eier legen?: Hallo ich habe mal eine frage wo rann erkenne ich ob mein nymphensittich mit den namen susie eier legen will Modi-Hinweis: wurde abgetrennt von...
  3. Zwei Eier an einem Tag

    Zwei Eier an einem Tag: Liebes Forum, hat jemand bei einer Henne schon mal erlebt, dass Sie zwei Eier an einem Tag gelegt hat? Ich habe die Finkin seit 4,5 Jahren. Ihr...
  4. Was ist wenn das Weibchen pfirsichköpfchen eier legt und beim freiflug oder auch generell schwach is

    Was ist wenn das Weibchen pfirsichköpfchen eier legt und beim freiflug oder auch generell schwach is: Hi :0- Ich bin Laura und brauche dringend eure Hilfe ich habe 2 pfirichköpfchen gehabt jetzt habe ich einen nistkasten geholt und es liegen drei...
  5. Vogel hört nicht auf Eier zu legen ( = Stieglitz)

    Vogel hört nicht auf Eier zu legen ( = Stieglitz): Hallo. Ich habe ein Problem mit meinem weiblichen Fink. Sie legt seit diesem Jahr andauernd Eier. Im Frühjahr bis Sommer habe ich ihr dafür auch...