Tinkerbell

Diskutiere Tinkerbell im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; I am visiting Tinkerbell in Taiwan now. My account of that visit can be read in my blog starting with...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. shanlung

    shanlung Guest

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #22 hansklein, 11. Juli 2005
    hansklein

    hansklein Guest

    Ich hab mich jetzt öfter mit Shan Lung ausgetauscht...

    und er hat es geschafft meine Meinung zu revidieren. Wie auch beim Clickertraining ist ese möglich, den Papagei so zu konditionieren, dass er überall mit hin kann... Wo ist das Problem? Das ganze basiert auf Vertrauen und Freiwilligkeit und gibt dem Papagei eine Möglicjhkeit, einen Hauch der Ilusion von Freiheit zu erleben...

    Soviel Freiheit werden sie in einer Voliere nie haben oder in eunem Vogelhaus.

    LG

    Hans
     
  4. shanlung

    shanlung Guest

    hansklein,

    Clicker training is more than just conditioning. I wrote in great detail of my thoughts on clicker training in Tinkerbell Legacy. If you do not agree with me, then let us agree to disagree.




    Tinkerbell Revisited - The photos


    I have uploaded the photos of that last trip I made to
    Taiwan to be with Tinkerbell.

    You can find that in the webshot link in my latest
    blog entry.

    http://www.livejournal.com/users/shanlung/15686.html


    Warmest regards

    Shanlung
     
  5. shanlung

    shanlung Guest

    [​IMG]



    I have moved the photographs of Tinkerbell to Flickr.
    Flickr allows many more photos in each folder. That
    allowed me to include photos that showed more of the
    beauty of Taiwan that I could not do earlier because
    of lack of space. You can see many of the photo
    folders have more than the 100 photos which were the
    old limit.


    You can find the photo folders in
    http://www.flickr.com/photos/shanlung/sets/

    Flickr slideshow is also much faster, but
    unfortunately, the slideshow dont show the titles and
    description now. Those titles and descriptions can be
    seen only on each photo when viewed.

    Flickr also allows the inclusion of the photos into
    the web pages of Tinkerbell.

    You will find Tinkerbell webpage to be much clearer
    now and with photos inserted into the articles I
    written before.

    Do check out

    http://www.geocities.com/shanlung9/

    and the articles of the early part in

    http://www.geocities.com/shanlung9/indexbegin.html

    I tidied up the arrangement of the articles and
    navigation should be easier now.

    The photos of Tinkerbell Revisited are also now
    embedded into the Livejournal blog made on the recent
    visit

    Do check out Tinkerbell Revisited starting from
    http://www.livejournal.com/users/shanlung/2005/06/21/



    Warmest regards

    Shanlung

    http://www.geocities.com/shanlung9/
     
  6. shanlung

    shanlung Guest

    The Early Tinkerbell

    I was trying to find out exactly when Tinkerbell
    fledged by trying to go through the archives.

    I found some earlier letters I wrote during that very
    early period that I placed into my blog.

    http://www.livejournal.com/users/shanlung/2005/08/

    Anyone thinking of total free flight might like to
    read an old letter "Playing music to ducks".

    When I re-read the letters on the series "Some
    thoughts of clicker training", I remembered I was
    going to put those letters into Tinkerbell's webpage
    http://www.geocities.com/shanlung9/ into the
    appropriate place but forgotten to do that entirely
    placing just a letter.

    I realised I still have some old photos of the Ghost
    festival and the beautiful 2500 years old Confucious
    Birthday ceremony I talked about in those letters.

    I have uploaded those photos into the folders embedded
    in the LiveJournal entries.

    Some very early photos of Tinkerbell were also
    uploaded
    and can be seen in "First introductory letter on
    Tinkerbell".

    You can read in those early days how close Tinkerbell
    never became Tinkerbell, the flying CAG of Taiwan.

    http://www.livejournal.com/users/shanlung/2005/08/


    Warmest regards


    Shanlung

    http://www.geocities.com/shanlung9/
     
  7. #26 schnuffelchen, 18. August 2005
    schnuffelchen

    schnuffelchen Guest

    hallo Hans

    leider kann ich die texte in englisch nicht voll übersetzen,aber ich habe mir die bilder angeschaut soweit ich das konnte und bei den flugbilder ist mir aufgefallen das der papagei ein geschirr um hatte und daran ne schnur angebracht war.
    tut mir leid aber wo ist das natürlich??
    aber wie gesagt ich kann den englischen texten nicht ganz folgen,wärst du so lieb und würdest mir vielleicht erklären was das auf sich hat?
    Lg jane
     
  8. #27 hansklein, 19. August 2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19. August 2005
    hansklein

    hansklein Guest

    Hallo Jane

    Ich halt mich hier im VF wegen Meinungsverschiedenheiten nur noch recht wenig auf, denke aber aber was Shanlung und eine Große community macht ist nicht verkehrt.

    Sie geben Ihren Papageien, auch Wildfängen, die Möglichkeit zum Freifliegen. Dabei sind Sicherheitsmaßnahmen on board, da so ein Vogel wie ein Adler oder Falke schnell mal so einen Geier mitnehmen könnte...

    Der Gedanke an sich ist, dass deu deinen Papagei, entsprechendes Training vorausgesetzt, überall mit hinnehmen kannst und auch mehr Freiheit gewähren, als wenn er nur in deiner Wohnung fliegen könnte. Ist das natürlich für dich? Die Reine Wohnungs/Haushaltung?

    Shanlung hat den sogenannten Papageienharness weiter entwickelt, so dass er seinen Papagei fast überallmit hinnehmen kann und er über die Grenze einer Voliere, ganz im Freien fliegen kann. Er nimmt ihn auch auf sein Moped mit.

    Das ganze erfordert ganz schön Disziplin und viel Training, damit keine Unfälle passieren können. Er lässt ihn seinen Tinkerbell auch net fliegen, wenn Gefahr in Form von Adlern oder Falken im Himmel ist.

    Das ist ein recht komplexes Thema. Die "Schnur" ist eine Spezialanfertigung, die nicht kaputtgehen kann.

    Warum sollte ein Papagei nicht frei fliegen können, wenn er da trainiert zu worden ist und nix pasieren kann? Ausser dass er mehr Freiheit hat, wie ein Zimmergeier?

    Er kann wenigstens mal ein paar 100 Meter unter Aufsicht Freeflight geniessen. Ist das nicht besser als in einer "Artgerechten" Volie? Wo er Grad mal 2x1Meter hat mit viel Glück???

    Die Schnur und der Harness dienen der Sicherheit des Papageien. Denn da gibts keinen Käfig mehr als Schutzraum. Dafür aber ne Menge Raum mal echt ein paar Meter richtig zu fliegen... Nicht nur im Knast. Findest du das verkehrt????

    Ist es natürlich, den Geiern nur im Haus oder in einer Voliere Freiflug zu gewähren? Denk ma drüber nach...

    Shanlung beschreibt auch ganz schön die Gefahren, die diese Technik birgt und das ein Papagei erst Clickercoorditioniert sein muss, bevor man das mit ihm anfängt.

    Also ich fänds net verkehrt, wenn die Geier auf freiwilliger Basis draussen rumfliegn können. Da gehört aber eben ne Menge training vorher dazu...

    Wir lieben ja auch unsere Freiheit. Was machst du bei einem Hund anders??? :dance: Lässte den ohne Leine rennen und ohne Aufsicht?

    Wo ist das unnatürliche? Dass der Geier Frei fliegen darf??? Kann er das bei bei dir draussen auch? Ist s eher net unnatürlich, ihn nur in einer Voliere zu halten?

    Liebe Grüße

    Hans
     
  9. Fioretta

    Fioretta Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. August 2004
    Beiträge:
    880
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Tasmanien, Australien
    Ja... schon....aber inwiefern soll die Schnur den Papa denn vor Greifen schuetzen???? Holt man ihn dann schnell ein, oder wie?

    Ich bin ja auch dafuer, dass Papageien frei fliegen koennen (mache es selbst mit meinem Kakadu), aber die Schnur finde ich ziemlich ueberfluessig. Wenn de Vogel so toll trainiert ist, dann sollte er freiwillig kommen...ohne Kabel!

    Ausserdem sei mal dahingestellt, ob es so besonders sinnvoll ist, einen Papageien mit auf's Moped oder in die Stadt oder sonstwo mitzunehmen. Voegel sind nun mal recht schreckhaft und ich denke, das bekommt man auch mit dem besten Training nicht weg.

    Ich weiss, dass mein (an sich ueberhaupt nicht scheuer) Kakadu aeusserst nervoes wird, sobald wir sein angestammtes "Revier" verlassen. Ich denke, dass sich jeder Vogel in seiner vertrauten Umgebung am wohlsten fuehlt, selbst wenn er dann nicht die Moeglichkeit hat groessere Strecken zu fliegen.
     
  10. #29 schnuffelchen, 19. August 2005
    schnuffelchen

    schnuffelchen Guest

    Hallo Hans

    Es war kein Persönlicher Angriff aber ich habe mich durch viele Treads hier durch gelesen und da gab es auch hier in Deutschland Menschen die ihren Tieren den Freiflug ermöglicht haben ohne das sie angekettet waren,petra hat recht wenn sie die frage stellt was passiert wenn der Vogel in der Luft ist und Gefahr naht,wird er dann an der Schnur eingeholt??
    Meine Geier fliegen nicht der eine will nicht der ander macht es aus Symphatie seiner Süßen nicht soll ich jetzt mir die Schuld geben?Meine Hunde können da wo es möglich ist frei durch die Felder laufen,Leine ist nur dann von nöten wenn wir an Strassen sind weil sie nicht von mir dazu erzogen worden sind auf Komando zu hören (tu ich ja auch nicht).meine Vögel bleiben auch in ihrer gewohnten Umgebung zum eigenen Schutz,was soll mein Vogel bei Aldi??oder in Geschäftsstrassen??ich mache keine Zirkusattraktion aus ihnen nur um das Menschen sehen wie ein Papagei aussieht.Denk nur mal wie viele Leute schon auf einen kleinen Welpen reagiern,ist das der sinn wenn ich mit dem Vogel dann noch durch Menschenmengen gehen?Auf einem Bild war der Vogel auf seinem Freisitz zu sehen dahinter wohl sein Käfig,welche Reaktion würde hier passieren wenn ich so ein Bild reinsetzen würde??Jedes Land hat seine eigene Kultur und die respektiere ich auch aber ob das was sie tun gut ist weiß ich nicht.Aber den Vogel anbinden und wie ein Drache in die Luft lassen finde ich ehrlich gesagt nicht so toll.
    Sorry Hans aber meine tiere sind keine WF sondern vögel die von züchtern kommen (einer ist sogar aus schlechter Haltung) und ich versuche wirklich alles um ihnen ein schönes leben zu bereiten und das sieht nicht darin aus ihnen den menschen ausserhalb meines Heimes vor zu führen,zumal ich sie auch gar nicht so zahm habe das sie das mit machen würden,ich lasse sie so wie sie sind,ihre eigene kleine persönlichkeit und das finde ich natürlicher.
    Es ist nun mal meine Meinung.
    Lg jane
     
  11. hansklein

    hansklein Guest

    Da sollte sich Shanlung zu äüßern

    Ich bin nich er , aber er führt den Papagei nicht vor. Den weblog macht er, damit andere Menschen sehen können dass es möglich ist, die Papageien frei fliegen zu lassen und welche Möglichkeiten und Gefahren damit verbunden sind.

    Die Leine soll den Geier daran hindern wegzufliegen, wie es in der Natur der Geier ist. Er ist meinstens in nicht so besiedelten Gegenden da sehen ihn wohl weniger Menschen. Mit dem Weblog möchte er seine Erfahrungen teilen.

    Der Papagei von ihm, Tinkerbell, ist darauf trainiert auf Zuruf zurückzukommen. Trotzdem kann es Situationen geben, wo der Geier das mal nicht macht. Der Geier wird also nicht an der Leine zurückgeholt. Eine Sicherheitsmaßnahme, nicht mehr, nicht weniger.

    Du solltest seine Weblogs lesen und dann mit ihm darüber diskutieren :zwinker: English kann man lernen.

    Deine Meinung ist ja auch oki Jane.

    Liebe Grüße

    Hans
     
  12. Fioretta

    Fioretta Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. August 2004
    Beiträge:
    880
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Tasmanien, Australien
    Hallo Hans

    Danke fuer den Rat...aber ich spreche/lese fliessend Englisch. :zwinker:

    Viele andere hier tun das aber nicht, deswegen finde ich es an sich schon nicht so toll von Shanlung hier ellenlange Beitraege (ich finde, er neigt ein wenig zur Selbstdarstellung) in englischer Sprache reinzusetzen.

    Man haette sein Anliegen ja auch ein bisschen zusammenfassen koennen und dann auf den blog verweisen koennen,meinst du nicht?
    Ich hatte jedenfalls wenig Lust mich durch seine Postings zu lesen....es ist mir einfach zu lang.

    Ich verstehe, wie er das mit der Schnur meint (....und meine Frage mit dem Einholen war auch mehr als Witz gedacht :D ) aber gut finde ich diese Idee trozdem nicht.

    Sicherlich ist es gut, sich Gedanken darueber zu machen, wie man seinem Geier mehr Freiraum geben kann.
    Dass es eine ideale Loesung gibt, glaube ich auch nicht, aber mir persoenlich scheint der uneingeschraenkte Freiflug am Haus sicherer und stressfreier fuer die Tiere.
     
  13. hansklein

    hansklein Guest

    Hallo Petra, der Rat ging an Jane...

    Sie fragte nach einer Übersetzung. Stimmt schon, die Blogs sind lang.

    Da haste was zu lesen. Und das auch noch in einer Fremdsprache. Aber ich find es gut, sich so austauschen zu können. Dass es diese Möglichkeit gibt.

    Ein paar Sachen hab ich dabei dazugelernt, bestimmt nicht zum Nachteil der Geier. Er meint's schon gut. Wir kommen mit kürzeren Beiträgen auch zurecht. Du musst bedenken, er kommt aus einem komplett anderen Kulturkreis und möchte seine Sache so perfekt wie möglich machen.

    Ich bin auch net perfekt. Das geb ich gern zu. Bau grad ne Volie die den Mindestmaßen entspricht und Clicker mit den Geiern. Ein Asiate aus einem anderen Kulturkreis artikuliert sich eben schon mal anders wie wir gewohnt sind. Denke, Wir sind da Oberflächlicher. Aber da mag ich weniger drüber diskutieren. Musste mit Asiaten gearbeitet haben, oder gar einen Freund haben um ihre Denkensweise zu verstehn.

    Wenn ich selbst mal freeflight üben sollte, werde ich bestimmt net auf nen Harness und "die Schnur" verzichten... Wie schonmal jemand erwähnte.. Papageien sind Fluchttiere... Wenn sie schon draussen sind, muss man aber dafür Sorge tragen, dass sie nicht weiter fliegen können, wie unsere Augen sie verfolgen können. Würdste mit nem Hund auch net riskieren...

    Was meinste was ich machen würde, wenn mich ein Hund angreifen würde und der Besitzer ist nicht in der Nähe?

    Eine Ideallösung wirds wohl nie geben. Man kann nur nach seiner Überzeugung das beste für die Geier machen.

    Ich lass meine auch im Mom. erstma lieber in meiner Wohnung düsen....

    Liebe Grüße

    Hans
     
  14. shanlung

    shanlung Guest

    Hansklein,

    Danke für heraus sprechen für mich. Aber möglicherweise, es kann besser sein, daß Sie nicht und dieses Thema sich auslöschen lassen.




    Für alle andere Das Leben wie,

    I hier geschrieben zu, um ein Fenster in die Welt zu öffnen, die ich teilte mit Tinkerbell, also können Leute eine Idee haben, wie sein kann wenn ihr Papagei in der LageIST, sie draußen zu verbinden.

    Ich bin traurig, wenn ich Traurigkeit hier verursachte, indem ich das tat Durch die Umstände, die zu uns einzigartig sind,WAREN wir in der Lage, zu tun, was wir getan haben und was Sie gesehen haben.

    Sie können die Fotos von Tinkerbell gerade genießen, selbst wenn Sie nicht beabsichtigen, Ihren Papageien sein zu lassen flighted unter Ihren Umständen, die nur Sie wissen. Eine Vorwähler jener Fotos kann innen angesehen werden

    http://www.flickr.com/photos/shanlung/sets/706103/

    Sie können für selbst sehen, wenn Tinkerbell wie so unglücklich ist, was einige Leute hier geschrieben haben. Ich mag glauben, daß ich die Schritte dokumentierte, die gut mit Tinkerbell zum Serve als Führer zu denen unternommen wurden, die folgen möchten. Aber der ist ein Weg daß nur Sie alleindose Weg. Wie, den Weg zu belohnen sein kann, können von selbst nur entschieden werden, als Sie beschlossen, jene Fotos zu sehen. Die Wahl ist Ihre und was auch immer Ihre Wahl sein kann, ich Sie und Ihre Papageien das ganzes Glück in der Weise wünsche, die Sie so gewählt. Dieses ist mein letzter Brief hier und ich schreibe nicht hier mehr, da ich nicht meine Briefe wünsche, um keines Traurigkeit zu verursachen. Die, die mehr wissen möchten, können direkt schreiben mir.



    Auf Wiedersehen

    Shanlung



    Hansklein,

    Thank you for speaking out for me. But perhaps, it may be better that
    you do not and allow this topic to extinguish itself.


    For all others,

    I written here to to open a window
    into the world I shared with Tinkerbell so people can
    have an idea how life can be like if their parrot is
    able to join them outside.

    I am sorry if I caused unhappiness here by doing that

    Through circumstances unique to us, we were able to do what we have
    done and what you have seen.

    You can just enjoy the photos of Tinkerbell even if you do not intend
    to allow your parrot to be flighted in your circumstances that only
    you do know. A selection of those photos can be viewed in

    http://www.flickr.com/photos/shanlung/sets/706103/

    You can see for yourself if Tinkerbell is as unhappy as what some
    people here have written.

    I like to believe I documented the steps taken with Tinkerbell well
    to serve as a guide to those that wish to follow.

    But that is a path that only you alone can walk.

    How rewarding the walk can be can only be decided by yourself when
    you chose to see those photos.


    The choice is yours, and whatever your choice may be, I wish you and
    your parrots all the happiness in the way that you so chosen.

    This is my last letter here and I will not write here anymore as I do not
    wish my letters to cause any more unhappiness.

    Those who do wish to know more can write to me directly.





    Goodbye


    Shanlung
     
  15. Maja3

    Maja3 Stammmitglied

    Dabei seit:
    4. Juni 2005
    Beiträge:
    487
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Hallo zusammen,

    leider habe ich wenig Englischkenntnisse und kanns daher nicht ganz verfolgen. Ich habe mir die Bilder angesehen u. weiß nicht so recht was ich davon halten soll. Es kommt mir zum Teil wirklich vor wie Drachen steigen lassen. Andererseits sind Papageien neugierig und freuen sich über Abwechslung wenn sie mitgenommen werden. Ich kenne einige Leute die ihre Vögel an einer Kette auf der Schulter mitnehmen.

    Meine Bedenken liegen eher darin, daß das Geschirr doch sehr auf die Luftsäcke drückt und ihn beim Atmen behindert. Das Seil sieht ziemlich lang aus, was passiert wenn der Graue sich um einen Pfosten, Mauer oder ähnl. wickelt?

    Habe irgendwie kein gutes Gefühl bei der Sache, die Bilder sind aber schon interessant.

    Viele Grüße
    Maja
     
  16. Freakle

    Freakle Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. April 2003
    Beiträge:
    1.126
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Barlt. Wo wir sind ist oben.
    hallo,

    also ich sage es mal ganz bewusst provokant.
    die dinger gehören in die mülltone, da ändern auch die vielen schowbilder von shanlung nix.
    in anderen ländern werden diese geschirre als die glückseeligkeit der vögel gepriesen, aber bei uns sind sie nicht ganz zu unrecht als tierschtuzwiedrig angeprangert.

    gruß frank
     
  17. hansklein

    hansklein Guest

    Hallo Freakle

    Das ist deine Meinung. Sprichst du aus Erfahrung? Als Tierschutzwiedrieg von wem? Les mal bitte diesen Beitrag hier. Papageienharness im Vogelforum .

    Wenn du meinst, du hast mehr Kompetenz als alle diese Leute bewundere ich deine Sicht der Dinge und deine Allwissenheit Freakle...

    Vielleicht sollte man sich erstmal mit dem Thema befassen und dann urteilen???

    Liebe Grüße

    Hans

     
  18. hansklein

    hansklein Guest

    Hello Shanlung

    I think, it is a false Way to say goodbye, while some Members have Problems to follow your Way. The Most and Greatest Problems, what i See is the languange.

    Some Members are very intolerant, i think. And they think, their meaning must be oki. But other see, your way cannont be frong in any Kind.

    Is it false to told them, what u think?

    Warmest Regards

    Hans
     
  19. Freakle

    Freakle Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. April 2003
    Beiträge:
    1.126
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Barlt. Wo wir sind ist oben.
    hallo hans,

    also, mei problem is not de längwitsch sondern de selbstverständlichkeit, wie hier showbilder from irgenwelchen piepels als werrie fannie angepriesen werden.
    kauf dir das pm-magazin und lese dir den bericht mal gründlich durch.
    hier im forum sagen leute wie du oder ich ihre meinung, aber es sind privathalter. wenn jemand auch 6000 beiträge im jahr schreibt, dann macht ihn/sie das noch lange nicht zum experten.
    denk einfach mal nach, was passiert, wenn beim vogel der fluchtreflex einsetzt und die leine zu ende ist.
    das bilder mit unfällen bei solchen zweifelhaften seiten nicht veröffentlicht werden ist ja logisch.
    unterhalte dich mal mit wirklichen fachleuten, gebe dir gerne die nummer von britsch,bürkle,niemann,reinschmidt,....
    wenn du dich dann mal informiert hast, kannste gerne wieder posten.

    gruß frank
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Francesca

    Francesca Vogelschwester

    Dabei seit:
    29. April 2005
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Augsburg
    Hallo!

    Hans, du solltest dich wirklich nicht zum Sprecher von diesem Typ machen.
    Ich spreche dich an und nicht diesen Shanlung, weil du praktisch "zu uns" gehörst, halt was das Forum und die Sprache anbelangt.
    Was dieser Mensch grad macht, ist einfach nur eine Frecheit. Hier ellenlange Beiträge in einer anderen Sprache reinzustellen, in denen es um ein sehr fragwürdiges Thema geht. Öffentlich auseinandersetzen kann man sich ja mit ihm nicht, da er anscheinend der deutschen Sprache nicht mächtig ist.
    Ich werde ihm auch keine englische Mitteilung per PN zukommen lassen, da ich finde, dass er und sein Thema gar nicht so viel Aufmerksamkeit bekommen sollten.


    > You can see for yourself if Tinkerbell is as unhappy as what some people here have written.

    Er stellt einen Link zu Bildern, auf denen angeblich die überaus glücklich wirkende Tinkerbell zu sehen ist.
    Hab ich mir nicht angeschaut. Werd ich auch nicht tun, das steigert nur die Besucherzahlen.
    Der Typ ist ein Poet. Ich hab mir nur ein paar Ausschnitte seiner Beiträge durchgelesen, und das klingt alles wie einfühlsame Werbe-Texterei.
    Will er eigentlich die Geschirre verkaufen? Oder ist er ein Guru und will alle zu irgendwas Fragwürdigem missionieren?


    >so people can have an idea how life can be like if their parrot is able to join them outside.

    Glaubt bloß nicht, dass der dem Tier was Gutes tun will!
    "...damit die Leute sehen, wie das Leben sein kann, wenn ihr Papagei sie draußen begleiten kann."
    Uuh! Da sträubt sich mir alles. Das sind genau die Leute, die glauben, ihr einzelner Wellensittich sei total glücklich, weil er ja in seinem kleinen Käfig so nett mit seinem Plastik-Freund spielt.

    Natürlich ist es NICHT immer schön für die Vögel, wenn sie in Käfigen oder Volieren gehalten werden, eingesperrt sind sie schließlich immer noch.
    Aber sowas löst das Problem doch auch nicht, oder? Da kommen dann Kinder auf die Idee, wie schön es wäre, einen Vogel Gassi zu führen.
    Mit dem Vogel kann's dann auf verschiedene Arten weitergehen:
    1. Er stranguliert sich. Stellt euch mal vor, alle Leute kämen plötzlich auf die Idee, ihr Vögel so "auszuführen", und da üben dann die wenigsten zuvor!!
    2. Er wird gleich wieder weggegeben. Die Gründe hierfür brauch ich nicht aufzuzählen, die weiß jeder.
    3. Er verlebt ein qualvolles Einzeldasein am Strick.

    Und es ist doch wohl keine Freiheit, wenn er in ein paar Metern von einer Leine baumelt!

    Wie ich sehe, versucht der Kerl schon seit MONATEN, Aufmerksamkeit zu bekommen.
    Um eines klarzustellen: Die wird er hier nicht kriegen!!!
    Bekriegen wir uns jetzt bitte nicht gegenseitig wegen einem dahergesuften komischen Kauz, der tierschutzwidrige Inhalte verbreitet.
    Er hat sich ja selbst schon ziemlich dramatisch verabschiedet.
    Lassen wir ihn Leine ziehen in Frieden.

    Julia
     
  22. Fioretta

    Fioretta Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. August 2004
    Beiträge:
    880
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Tasmanien, Australien
    Hallo Hans

    Also bei mir ist auch ganz bestimmt nicht die Sprache das Problem, ebensowenig wie der kulturelle Unterschied. 8(
    Ich bin auch nicht intolerant und glaube, dass es sicherlich Situationen gibt, in denen ein Geschirr sinnvoll angewendet werden kann. Das mit dem Schnur halte ich allerdings fuer unsinnig und gefaehrlich. Ebenso wie das "Motorradfahren-mit-Geier" und "Geier-ueberall-mitschleppen".

    Wenn du jemals einen (richtig) freifliegenden Papagei beobachtet hast, dann waere die klar, dass viele normale Flugmanoever an einer Leine einfach "technisch" nicht machbar sind.

    Aber wie ich weiter oben schon geschrieben habe, finde ich die Art und Weise von Shanlung's Selbstdarstellung nervig. ...habe nicht die geringste Lust mit jemandem zu kommunizieren, der mich erstmal mit ellenlangen Beitraegen "tothaut". :nene:
     
Thema: Tinkerbell
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. heimtiergutachter

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.