Tipps zur Erziehung

Diskutiere Tipps zur Erziehung im Langflügelpapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo Ihr Lieben, wie einige von Euch schon wissen:zwinker:haben wir eine junge Grüne Kongo Henne(aus eigener Hobbyzucht),sie ist gerade 4...

  1. #1 Moni Erithacus, 19. August 2013
    Moni Erithacus

    Moni Erithacus Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2009
    Beiträge:
    1.413
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Bielefeld
    Hallo Ihr Lieben,

    wie einige von Euch schon wissen:zwinker:haben wir eine junge Grüne Kongo Henne(aus eigener Hobbyzucht),sie ist gerade 4 Monate alt,eine Teilhandaufzucht.Wir sind nicht Papageien unerfahren,aber hier möchte ich nichts falsch machen.
    Robert-a bekommt in ca. 3 Wochen einen jungen Partner.Sie hat zwischendurch Phasen wo sie etwas "durchdreht",ohne Wahrnung beisst sie,noch nicht stark,keine Verletzungen usw.ich versuche dabei ruhig zu bleiben und setzte sie sofort in den Käfig(wenn sie nicht vorher wegfliegt:+schimpf) und ignoriere das Verhalten. Habe das Thread von Carola gelesen über das beissen ,was für Tipps habt ihr noch?
    Bitte keine Antworten,das Papageien keine Schmusetiere sind,das wissen wir und wollen auch kein Kuschelvogel.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Tierfreak, 19. August 2013
    Zuletzt bearbeitet: 19. August 2013
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Moni,

    könntest du bitte etwas näher beschreiben, in welchen Situationen sie bisher zugezwickt hat.
    Wer war z.B. wo, bzw hat sich wohin bewegt (inkl. anderer tierischer Mitbewohner) ?
    Was hat jeder genau getan ?
    Ist Roberta schon vermehrt auf einen von euch Zweibeinern fixiert ?
    Wie genau äußert sich das "Durchdrehen" sonst noch ?
    Wichtig wäre in dem Zusammenhang auch, wie die Körpersprache von Roberta genau aussah, kurz bevor sie jeweils zugelangt hat.
    Vielleicht ist dir da eine Warnung ihrerseits doch unbemerkt entgangen, weshalb ich nun mal besonders darauf achten würde. Normal gibt es halt meist irgend welche kleine Anzeichen, die man aber auch schnell mal übersehen kann.
    Sorry für die vielen Fragen, aber vielleicht bekommen wir so eher dem eigentlichen Auslöser auf die Spur und können dich dann gezielt beraten, was man dagegen unternehmen könnte.
    Von "sich gegenüber den Menschen austesten", bis hin zu Missverständissen oder Eifersucht könnte halt verschiedenes ursächlich sein und die Lösungswege können daher auch unterschiedlich sein :zwinker:.

    Schau in dem Zusammenhang vielleicht auch mal hier rein, vielleicht hilft dir das etwas bei der genaueren Einschätzung ihrer Gesten.

    Allgemein sind Videos von solchen Situationen eh besonders aufschlussreich, wäre daher natürlich super, wenn ihr eine solche Situation evtl. mal aufzeichen und hier zeigen könntet ;).
     
  4. #3 Moni Erithacus, 19. August 2013
    Moni Erithacus

    Moni Erithacus Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2009
    Beiträge:
    1.413
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Bielefeld
    Hallo Manuela,


    Roberta sitzt z.b auf ihrem Seil,dann macht sie ihre Runde(mit viel Freude-geschrei)fliegt mich an oder auch meinen Mann und beisst zu,entweder in die Hand oder Arm.Kein aufplustern,keine Pupillen änderung usw.
    Auf die Schulter darf sie nicht,da setzte ich sie sofort ab,genau wenn sie auf dem Kopf landet,das Verhalten erinnert mich an jungen Welpen der Grenzen testet
    Sie ist noch auf keinen von uns fixiert.
     
  5. #4 Tanygnathus, 19. August 2013
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.914
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Hallo Moni,

    Also ich sehe das wie Du, sie testet aus wie weit sie gehen kann.
    Es ist einfach so, dass auch Teilhandaufzuchten vor der Hand oder generell vor uns keine Angst haben und eher im Übermut zupacken.
    Für sie ist das einfach ein Spiel, wenn ich denke wie rauhbeinig meine Mohren miteinander umgehen.
    Ich denke wenn sie mal einen Partner hat wird das auch besser, so läßt sie ihren ganzen Spieltrieb an Euch aus...und da gehört zwicken, beißen auch dazu:D
    Wenn sie beißt würde ich sie weg setzen, konsequent, damit sie es versteht.
     
  6. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo,

    nach der Beschreibung würde ich fürs erste auch auf Austesten im Übermut tippen.
    Wie Bettina schon schrieb, würde ich sie konsequent wegsetzen und kurz nicht mehr beachten. In den Käfig würde ich sie dabei aber nicht unbedingt bringen.
    Beißt sie denn sofort zu, sobald sie auf euch gelandet ist oder bleibt sie kurz erst mal sitzen ?
    Ich würde mir mal Leckerlis in die Hosentasche packen und ihr umgehend ein Leckerli zustecken, sobald sie bei euch landet. So hat sie erst mal etwas zu tun und ist abgelenkt und vergisst darüber vielleicht das Zwicken. Mit Futter im Schnabel zwickt es sich halt schlecht ;).
    Beobachte sie dann ganz genau sobald sie dies gefressen hat und wenn sie nur andeutungsweise zuzwicken will, setz sie sofort ab und wende dich ab. Wenn sie brav bleibt, lob sie immer mit dem gleichen Wortlaut und reiche ihr noch ein Leckerli.

    Wenn diese Zwickattacken hauptsächlich in ihren Übermütigen Flugphasen vorkommt, könnte man versuchen, mit ihr das gezielte Zufliegen auf Zuruf einzuüben, um so quasi ein sinnvolles Flugspiel zu gestalten und das Beißen damit zusätzlich vergessen zu machen.
    Wenn sie für jedes gezielte Zufliegen auf Zuruf sofort ein Leckerli als Verstärker bekommt, dürfte sie sicher schnell gefallen daran bekommen.

    Hat sie denn ansonsten genug Anflugstellen und Beschäftigung beim Freiflug ?
     
  7. #6 Moni Erithacus, 20. August 2013
    Moni Erithacus

    Moni Erithacus Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2009
    Beiträge:
    1.413
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Bielefeld
    Hallo Bettina und Manuela,

    Denke auch,das es Austesten und Übermut ist.Richtiges beissen ist es noch nicht,außer kleiner Druckstelle auf dem Arm,Hand .
    Sie macht es sehr unterschiedlich,je nach ihre Laune,einmal fliegt sie einen von uns an und beisst sofort ,nächstes mal sitzt sie auf der Hand ,schaut mir in die Augen und dann zwickt sie,nach dem Motto:ich habe hier was zu sagen:+schimpf
    Sie weist auch sofort,das sie was falsch gemacht hat,entweder fliegt sie dann schnell weg,natürlich ganz nach oben:D
    Fliegen auf Zuruf kenn sie schon,wenn ich sie rufe kommt sie fast immer.Habe Heute die Bananchips rausgeholt und sie belohnt,das sind richtige Leckerli für sie.Genug Anflugstellen sind vorhanden,sie fliegt auch richtig gut und landet gezielt.
    Merke,aber das sie dringend einen Partner braucht um sich auszutoben,leider muss sie noch etwas warten:traurig:
     
  8. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo Moni,

    mir war nicht bekannt, dass du nun auch einen grünen Kongo hast, daher erst einmal meinen Glückwunsch.

    Wie Manu und Bettina geschrieben haben, ist es anfangs wirklich nur ein ausprobieren wie weit man gehen kann. Doch leider sind die grünen Kongos in ihrem Verhalten doch anders als die Graupapageien.

    Meine Kalle kann auch ewig geknuddelt werden und wie aus dem Nichts, beißt sie einen in den Arm, in die Hand oder sonst wo hin. Oder bin ich am telefonieren und kümmere mich gerade nicht um ihre Person, ja, dann kann es passieren, dass sie blitzschnell angeflogen kommt und einen in den Nacken, Rücken, ... beißt.

    Klar setze ich sie dann auch ab und beachte sie nicht mehr. Nach einer Weile kommt sie dann wieder, schaut einem mit den treudoofen Augen an und die Welt ist wieder in Ordnung.

    Eines solltest du aber wissen, die Bisse von grünen Kongos sind schmerzhafter als die von Graupapageien - so ist es zumindest bei meinen. Wobei meine Grauen überhaupt nicht mehr beißen.
     
  9. Nina33

    Nina33 Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.941
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    37.... Niedersachsen
    Hallo Moni Erithacus,

    auch ich wusste nicht, dass Du nun auch stolze Besitzerin einer süßen grünen Kongohenne bist!! Auch von mir dazu herzlichen Glückwunsch!! Wie Moni kann auch ich bestätigen, dass die grünen Kongos anders sind als die Grauen, nämlich viel agiler und quirliger, aber dennoch sehr liebenswert! Sie brauchen wirklich von Anfang an eine liebevolle, aber konsequente Erziehung. Und wie Du siehst, testet Roberta jetzt schon mächtig aus, wie weit sie bei euch gehen kann.

    Ich würde es auch so machen, sie nach dem Zwicken (lasst euch den Schmerz auf keinen Fall anmerken - denn Geschreie und Gejauchze findet sie toll und bekommt die Action, die sie möchte) wortlos wegzusetzen und auch kurz das Vogelzimmer o. ä. zu verlassen.

    Ich persönlich würde ihr nicht jedes Mal ein Leckerli reichen, wenn sie angeflogen kommt, um sie abzulenken, denn dann verbindet sie eure Person nur noch mit dem Leckerli, was meiner Meinung auch nach hinten losgehen kann, wenn es mal keines gibt und sie dann deswegen zubeißen könnte.

    Ich würde ihr nur ein Leckerli geben, wenn sie kommt und nicht beißt, dann verbindet sie diese Handlung mit etwas Positivem und wird sich das merken und auf lange Sicht das Beißen sicher sein lassen.

    Wobei wir nicht vergessen dürfen, es sind und bleiben wilde Tiere, die manchmal schwierig einzuschätzen sind.

    Aber man kennt ja seine Pappenheimer mit der Zeit. Ich muss ehrlich sagen, dass wir mit der Methode Lob und Leckerli bei gutem Verhalten und Ignoranz bei unerwünschten Verhalten bei all unseren Vieren gut gefahren sind.

    Vielleicht haben wir aber auch Glück, aber alle unsere Vier sind sehr lieb und hören auch "relativ" gut. Schmerzhafte Bisse gibt es wirklich nur noch sehr selten, und wenn, dann sind wir selbst schuld, weil wir Ihre Grenzen missachtet haben.
     
  10. #9 Moni Erithacus, 23. August 2013
    Moni Erithacus

    Moni Erithacus Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2009
    Beiträge:
    1.413
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Bielefeld
    Hallo Monika,hallo Nina,


    Danke für Eure Antworten Roberta wird jeden Tag frecher:D und im Vergleich zu den Grauen schon ganz anders,sie ist immer in Bewegung,querlig und sie will immer dabei sein.
    Alle Tipps haben mir sehr geholfen und abklopfen,seit 2 Tagen sind die Erfolge zu sehen,sie hat keinen einfach so gezwickt,außer beim spielen ,aber nicht so stark .
    Sie bekommt öfter,aber nicht immer Leckerli wenn sie auf Zuruf angeflogen kommt und wenn sie freiwillig von der Schulter runter kommt,da landet sie meistenst von sich aus.
    Habe ihr ein paar "Kommandos" beigebracht wie z.b zac oder runter,dann weis sie das sie drauf kommen soll(Stange,Seil usw.)meistenst klappt es auch ganz gut.Und wir besorgen öfter als sonst frische Äste und Zweige,die Dame will beschäftigt werden und sie nagt wesentlich mehr als die Grauen.
    Heute habe ich mit dem Züchter telefoniert wg. den jungen Hahn,eigentlich wollten wir denn am 1.09 abholen,er ist noch nicht soweit und ich überlege ob ich das Risiko angehe,bekomme noch ein paar Fotos von dem Kobold,dann entscheide ich.Jeden Tag alleine ist für sie nicht gut,sie schaut nach draußen ,beobachtet die Grauen,scheint sich wohl zu fühlen,aber ich werde froh wenn sie endlich einen Kumpel bekommt.Habe Angst,das sie zu einer Klette wird....
     
  11. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Moni,

    freut mich, dass es nun besser klappt und sie auch Spaß an deinen neu beigebrachten hat :zustimm:.
    Vielleicht war sie wirklich nicht ganz "ausgelastet" und ist nun etwas ausgeglichener geworden, nachdem du für noch mehr Abwechslung durch Training und Knabbermaterial gesorgt hast.
     
  12. #11 Moni Erithacus, 1. September 2013
    Zuletzt bearbeitet: 1. September 2013
    Moni Erithacus

    Moni Erithacus Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2009
    Beiträge:
    1.413
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Bielefeld
    Hallo Ihr Lieben,

    Heute hat Robert-a einen jungen,gesunden Hahn bekommen:freude:
    Sie zeigt schon sehr großes Interesse und ist sehr neugierig auf ihm,hoffe,das die Vergeselschaftung klappt un die beiden sich gut verstehen,drückt uns die Daumen.
    Anbei ein Foto in der Transportbox.
    Gerne nehme ich Vorschläge für einen Namen an:zwinker:
     

    Anhänge:

  13. Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.914
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Hallo Moni,

    Ist der süüüüß:beifall: er schaut noch so richtig unschuldig drein.
     
  14. Caro+Caro

    Caro+Caro Carolin (& Carola)

    Dabei seit:
    1. Mai 2010
    Beiträge:
    559
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    34... Hessen
    Hallo Moni,

    oh, der ist ja zum Knuddeln..... soooo süß.
    Paß auf, daß ich den nicht heimlich stehle :zwinker:

    Ich wünsche Dir viel Spaß mit Deinen beiden Süßen und viele schöne Abenteuer :p
     
  15. Richard

    Richard Guest

    Hallo!

    Oscar - in Anlehnung an den Griesgram aus der Sesamstraße!
     
  16. #15 Moni Erithacus, 7. September 2013
    Moni Erithacus

    Moni Erithacus Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2009
    Beiträge:
    1.413
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Bielefeld
    Hallo Ihr Lieben,


    der Kleiner heisst jetzt Louis der II(wir hatten einen Nymphensittich der mit über 15 J. dieses Jahr verstorben ist) und der Grüner hat etwas von ihm.

    Am Anfang war Roberta ziemlich tolpachig und hat ihm etwas geärgert,denke aus reiner Neugier z.b am Schwanz gezogen,an die Augen dran gegangen usw.,er hatte Angst und hat geschrien:zwinker:
    Seit gestern lässt er sich aber nichts bieten,sie beschnäbeln sich und suchen Kontakt,aber er wehrt sich jetzt und lässt sich nicht alles gefallen,so das sie jetzt etwas Angst von den Kleinen hat haut dann meistens ab:Dmal schauen wie es sich weiter entwickelt,wenn er richtig fliegen kann ziehen die beiden in eine andere Voliere.
    Wünsche Euch schönen Samstag,ich muss gleich zu Arbeit:+schimpf
     
  17. #16 Manfred Debus, 7. September 2013
    Manfred Debus

    Manfred Debus Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. November 2010
    Beiträge:
    2.647
    Zustimmungen:
    12
    Hallo Moni!
    Louis II ist ein sehr goldiges Vögelchen.
    Roberta wird sich bestimmt mit ihm anfreunden.

    LG.
    Manni!
     
  18. #17 Thomas Geisel, 7. September 2013
    Thomas Geisel

    Thomas Geisel Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. Juni 2008
    Beiträge:
    652
    Zustimmungen:
    14
    Und scheint sehr neugierig zu sein :freude:
     
  19. #18 Moni Erithacus, 7. September 2013
    Moni Erithacus

    Moni Erithacus Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2009
    Beiträge:
    1.413
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Bielefeld
    Danke Euch beiden:0-
    Louis ist wirklich goldig,noch soooo klein und schon so frech:D
    die Grünen Kongos sind wirklich ganz anders als die Grauen,so schön lebendig,querlich und immer im Bewegung.
    Roberta badet am liebesten in der Schale mit nassen Blättern,Louis dagegen mag richtig viel Wasser.
    Anbei Fotos von seinen ersten Bad:D
     

    Anhänge:

  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Moni, der Kleine ist ja echt zum wegknuddeln :).

    Ja, da ticken die Langflügel doch ein wenig anders.
    Die Grauen sind im Vergleich zu den Mohren doch eher gemütlich und nicht ganz zu flugfreudig.
    Meine beiden Mohren bringen auch so richtig Schwung in die "Bude" und animieren die Grauen oft auch zum Mitmachen, was ich gut finde. So halten sie mir die Gräulinge gleich mit fit :D.
     
  22. Anja

    Anja Pechvogel

    Dabei seit:
    11. August 2008
    Beiträge:
    628
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    NRW
    Hallo Moni, die Bilder musste ich mir einige Male ansehen, weil ich so hingerissen bin von dem süssen kleinen Kerl.
    Ich wünsche Roberta und Luis, das sie bald innige Freundschaft schliessen und dir wünsche ich ganz viel Spass
    mit den Süssen.
    Und dann wünsche ich mir noch, bald viele schöne Bilder von den Beiden anschauen zu dürfen...:zwinker:
     
Thema:

Tipps zur Erziehung

Die Seite wird geladen...

Tipps zur Erziehung - Ähnliche Themen

  1. Suche Rat und Tipps von Graupapageien Besitzern

    Suche Rat und Tipps von Graupapageien Besitzern: Hallo ihr Lieben, Vorab entschuldigung für diesen endlos langen Text... Schon lange wünsche ich mir Graupapageien. Aber jetzt wo der Wunsch...
  2. Erziehen wie am besten?

    Erziehen wie am besten?: Schönen guten tag ihr lieben Vielleicht könnt ihr mir weiter helfen, Mein grauer macht nur Blödsinn und wenn ich ihn Nein sagen tue macht er...
  3. Tipps und Ideen Graupapagei einfangen?

    Tipps und Ideen Graupapagei einfangen?: Hallo zusammen, vergangene Woche hat mich eine Freund darüber informiert das bei ihm auf der Arbeit vor seinem Bürofenster ein Graupapagei in der...
  4. Futterfixierte Sperlis

    Futterfixierte Sperlis: Hallo liebes Forum :) Dies ist mein erster Beitrag und ich weiß nicht wie hier alles funktioniert also verzeiht mir bitte kleine Fehler Also zum...
  5. UV Lampe? Tipps?

    UV Lampe? Tipps?: Hallo :). Ich möchte meinen 2 Prachtrosellas gerne eine UV Lampe kaufen. Auch wenn hier Links zu Produkten nicht erwünscht sind.. Habt ihr...