Tips für gute Vogelhaltung

Diskutiere Tips für gute Vogelhaltung im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Nachdem ich einen Beitrag gelesen habe kam ich auf die Idee, mal einen Aufruf zu starten mit positiven Haltungsbeispielen. Unsere Welt ist heut...

  1. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Nachdem ich einen Beitrag gelesen habe kam ich auf die Idee, mal einen Aufruf zu starten mit positiven Haltungsbeispielen.
    Unsere Welt ist heut in allem so, dass was schlecht geht wird angeprangert, Unglück wird so direkt berichtet das es mir manchmal den Atem nimmt, .....
    Und was ist mit den guten Sachen, sei es ein Mensch setzt sich ein wenn was zu tun ist, oder eine Organisation tut still ihren Dienst da sind alle still, passiert aber was dann geht es los.
    So scheint es auch im Forum zu sein.
    Und deshalb meine Frage:

    Wenn du jemand aus deiner Erfahrung Tips geben solltest was deiner Meinung nach gut ist in deiner Vogelhaltung oder was du schon gesehen hast und dir als gut erschien, dann schreibe es hier auf!

    Meine Bitte dann an die User, nicht dann über die Tips disskutieren sondern selber welche bringen die vielleicht besser sind nur wenn sie für die Geier schädlich sind sollte man sie in Frage stellen.

    Wenn nur jeder User einen Punkt bringen würde, und das sind sicher bei einigen mehrere, dann bekommen wir einen Katalog an Tips die hilfreich für z.B. Neueinsteiger sein könnten.
    Danke schon jetzt für alle Tips im Namen alle Gefiederten die bei uns leben und davon provitieren können.
    Wir haben doch soviele Fachleute hier, bin echt gespannt was da alles kommt, ...............

    (Danke tamborie für die Anregung)
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Antje

    Antje Guest

    Hallo Moni,

    finde ich klasse. Ist natürlich ein sehr weiter Bereich. Aber eine Sache macht glaube ich fast jeder Anfänger (mich eingeschlossen) falsch:

    Keine kleinen Käfige kaufen! Ich habe 3 Stück davon im Keller stehen. Bitte lieber etwas warten mit der Anschaffung oder den Selberbau für eine große Voliere falls das Geld fehlt anstatt spontan einen Käfig in der Zoohandlung zu kaufen. Die sind nämlich fast immer viel zu klein und zu teuer.

    Gute Futternäpfe aus Edelstahl oder Keramik sind auch wichtig. Auch hier spart man leider am falschen Ende.

    Keine Plastik- oder gedrechselte Holzstangen. Lieber gleich in den Wald oder in den Garten gehen und selber ernten.

    Und ganz wichtig bei lauten (ist ja auch relativ) Papageien oder Sittichen: vorher mit den Nachbarn sprechen und auch innerhalb der Familie abklären, ob wirklich ALLE mit der Anschaffung einverstanden sind.

    Tja, was noch? Mir fallen 1000 Sachen ein, aber die anderen sollen ja auch noch... ;)
     
  4. Ivonne7711

    Ivonne7711 Guest

    hallo!
    also wenn ich es richtig verstanden habe, sollen wir hier tips für eine gute vogelhaltung geben? also dann fang ich mal an
    1.tip: vögel mindestens immer als paar halten. ein mensch kann nie einen partner ersetzen, mag er noch so viel zeit für den vogel haben
    2.tip: den vögeln so viel freiflug in der wohnung geben, wie es nur möglich ist, zu viel freiflug gibt es nicht
    3.tip: ein käfig kann nie zu gross sein, um so grösser um so besser, auch wenn der käfig vielleicht nur zum schlafen, essen und genutzt wird, so lange bis der tägliche freiflug stattfindet.
    4.tip: bezieht sich auf den käfig. bitte nie diese platikstangen benutzen. lieber naturäste in verschiedenen dicken benutzen, das ist besser für die füsse und an den stangen kann man auch super nagen oder knabbern. anbei noch dazu immer frische äste zum knabbern anbieten, bevorzugt ostbäume meiner erfahrung nach, knabbern ist bei vielen vögeln eine lieblingsbeschäftigung
    5.tip: unbedingt täglich frisches obst und gemüse anbieten und bitte auch regelmässig verschiedene arten anbieten, auch vögel mögen keine eintönigkeit. und selbst wenn die vögel am anfang nicht ans obst gehen, irgendwann gehen sie doch dran.
    6.tip: unbedingt einen mineralstein, sepiaschale und einen mienralblock anbieten, daran können die vögel den schnabel abwetzen und holen sich noch mineralien da raus
    7.tip: wenn man keinen sand benutzt, bitte unbedingt eine schale mit grit anbieten, dieser ist für die verdauung der vögel sehr wichtig.

    so will nicht alles aufschreiben, möchte gerne auch sehen, was andere angeben

    gruss
    ivonne
     
  5. Rosita H.

    Rosita H. Papageien Mama

    Dabei seit:
    24. Februar 2001
    Beiträge:
    1.791
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27726 Worpswede bei Bremen
    Hallochen

    Da die Käfighaltung und Paarhaltung schon angesprochen wurde
    lasse ich das weg

    1. Bitte keine Wildfänge kaufen den diese werden unter Qaulvollen Bedingungen eingefangen und von 10 sterben 8
    auf dem Transport

    2.Bei Babyvögeln vom Züchter darauf achten das die kleinen
    schon Futterfest sind

    3.Auf ausreichende Luftfeuchtigkeit achten mindestens 60%

    4. Vögel regelmäßig duschen oder mit einer Blumenspritze besprühen auf ganz feinem Strahl. Die Blumendusche sollte vorher
    mit Essigwasser ausgespült werden um Hautpilze zu vermeiden

    5. Neben Obst und Gemüse auch diverse Beerensorten anbieten
    auch Kalzim 1x Wöchentlich verabreichen z.b. ( Frubiase )

    Ich könnte jetzt noch mehr dazu schreiben aber andere möchten bestimmt auch noch etwas dazu beitragen
     
  6. shamra

    shamra Guest

    @ a.canus.
    TOLLE IDEE.damit endlich mal diese vorfürche und anmachen bezüglich der haltung von vögeln aufhört.
    hoffentlich bleibt dieser thread endlich sachlich!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    bettina
     
  7. #6 Othmar, 10. Februar 2003
    Zuletzt bearbeitet: 10. Februar 2003
    Othmar

    Othmar Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Oktober 2001
    Beiträge:
    691
    Zustimmungen:
    0
    Vorsicht bei Verallgemeinerungen!!
    Nicht alles ist für alle Vogelarten gleich gut. Da wär zum Beispiel die Sache mit dem Abduschen. Ich glaub meine Prachtfinken und Kanaries haben das nicht so gern, ist auch gar nicht nötig, da sie ja selbst das Badehäuschen aufsuchen.
    Ich würd mal sagen das Absprühen beschränkt sich auf die Papageien...

    lg, Othmar
     
  8. kessi

    kessi Vogelliebhaberin

    Dabei seit:
    11. März 2002
    Beiträge:
    4.854
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Magdeburger Umgebung und München
    Außerdem abwechslungreiches futter anbieten und auf die gesundheit der Vögel achten. Daher einen VOGELKUNDIGEN Tierarzt aufsuchen, die anderen haben da nicht so die qualifikationen
     
  9. #8 Coco´s Boss, 10. Februar 2003
    Coco´s Boss

    Coco´s Boss Guest

    Hallo zusammen.
    Ich möchte als meinen Beitrag schreiben,:" Bitte keine Spontankäufe machen!!"
    Och ist der süß den kaufen wir !
    Was kostet denn noch ein einfacher Käfig??
    Und geben sie noch ein Paket Futter dabei!

    So in der Art.

    Was ich sagen will.
    Überlegt Euch den Kauf eines Papageien Pärchens gut!

    Schafft erst ein gutes zu Hause für Eure zukünftigen Papas.
    Dabei ist ein eigenes Vogelzimmer mit anschliessender Aussenvoliere das ideale!
    Dann folgt das Vogelzimmer.
    Und eine große Voliere wäre das mindeste.

    Bitte nicht den Vogel im Käfig in einer dekorativen Stelle des Wohnzimmers stellen,nach dem Motte, das paßt er doch sooo schön hin!

    Ein Vogel will frei sein und muß fliegen können!

    Meine Vögel haben nie einen Käfig oder Voliere gesehen.
    Ich habe "nur zwei Graupapageien."
    Und für die tue ich alles.

    Um sie Zeitlich unabhängig zu machen,Mittagsruhe usw.
    habe ich im letzten halben Jahr über 5.500 Euro in den Schallschutz investiert, und bin noch nicht am Ende!

    Jetzt können meine Geier auch mal Sonntagsmittags rumkreischen,und ich bekomme keine Schweißausbrüche mehr!

    Was ich damit sagen will,kein Papagei ist immer leise!
    Es gibt extrem laute Papas aber nur "ein lebenslustiger Grauer" kann einem mal das Blut gefrieren lassen!

    Sagen will ich, das man sowas bedenken soll und vorher auch bauliche Massnamen einplanen soll!

    Ein Papageienkauf ist nicht mit Vogel,Käfig und ein Päckchen Futter gemacht!

    Lange Planungen und Überlegungen ist vorrausetzung für ein glückliches Zusammenleben mit Papageien.

    Da meine Vögel ja das ganze Haus vom Arbeitszimmer bis Wohnzimmer Bad ,Küche, Flur alles befliegen dürfen, ist eine strickte Erziehung notwendig.
    Ich habe sehrviele gute (teure ) Bilder sogar ein großes im Vogel(Arbeitszimmer) hängen.
    Dort sind sie für einige Stunden am Tage alleine.
    Trotzdem ist kein einziger Ramen meiner Bilder beschädigt.
    Meine Bücher sind alle freizugänglich für die Geier und nicht ein Buch steht angeknabbert da.
    Das ist die Erzieherische Seite.
    Man muß täglich stundenlang Zeit für seine Lieben haben.
    Die müssen uns verstehen lernen.
    Die müssen erkennen können was wir als Menschen wollen.
    Das geht nur über eine Seelengleichschaltung.
    Was ich sagen will, Papageien brauchen viel Liebe!
    Investition an Gefühlen.
    Mehr wie ein Menschlicher Partner, der ja in einer Minute begriffen hat was man meint.


    Oh manno, ich muß aufhören, sonst bin ich Morgen noch am PC....
    D
    ie Anderen können bitte weitermachen!

    Meine Geier kommen jetzt mit mir ins Badezimmer und müssen wie jeden Abend geduscht werden....


    LG.
    Joe.

    :0-
     
  10. wp1954

    wp1954 Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Dezember 2002
    Beiträge:
    3.419
    Zustimmungen:
    18
    Mein Beitrag .
    Last die Finger von Handaufzuchten ,ist kein natürliecher Vogel! Meine Pappas bekommen,Obst, Körner u Beofutter !
    Wenn ihr die möglichkeit habt ab ins Freivoliere.
    Bis jetzt super Tips !!!
    Grüsse wp :0- :0- :0-
     
  11. #10 Coco´s Boss, 10. Februar 2003
    Coco´s Boss

    Coco´s Boss Guest

    WP
    Erkläre mir (uns) doch mal was in Beofutter drin ist,und warum es Deiner Meinung nach wichtig ist.??
    Tierisches Eiweiß bekommen meine zwei,wenn sie es annehmen.
    DH. so einmal im Monat in Form von nen Kottletknochen oder salzfrei gekochtes Hänchenschenkel.
    Mögen sie aber nur sporadisch....
    Bin immer auf der Suche nach Verbesserungen...
    LG.
    Joe:0-
     
  12. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Also ich weiß eigentlich auch nicht wo anfangen, gut mal mit einem Tip der zu der abwechslungsreichen Ernährung gehört, bzw. zum Obst.
    Sich ein Früchte und Pflanzenratgeber anschaffen und los in die Natur da gibt es soviel natürliches zu finden angefangen von Hagebutten über Feuerdorn zu Ästen die natürliche Mineralstoffe bieten und wichtig für die gesunde Vogelernährung sind.
    Vieles kann man auch in der Früchte/Gemüsegallerie hier im Forum anschauen.
    Hilfreich für die kalte Jahreszeit kann die Gefriere sein um auch da auf solche Leckerbissen nicht verzichten zu müssen.
    Die Gefiederten danken es einem.
    [​IMG]

    Wenn sie Obst nicht kennen sollte man genug Ausdauer haben und immer wieder Obst anbieten, das kann schon helfen, für mich ist auch der Ort wichtig, heisst, immer an der gleichen Stelle, wenn sie das mal gelernt haben und es kommt etwas was sie nicht kennen ist die Chance, dass sie es versuchen viel größer.

    Besonders erwähnen möchte ich das Gänseblümchen, meine bekommen sie regelmäßig, denn sie sorgen für die Versorgung mit Blütenpollen,die sehr gut für Mensch und Tier sind, auch ein Gänseblümchenbutterbrot für uns ist nicht zu verachten. ;)

    Und nun dürfen wieder andere.:D
     
  13. wp1954

    wp1954 Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Dezember 2002
    Beiträge:
    3.419
    Zustimmungen:
    18
    Hallo Cocos Boss
    Beo Futter vo Claus enthält klein Krebse Insekten Beeren Früchte und Honig ich füttere jeden Tag 1 Esslöfel pro Paar.
    Ist leicht Feucht und Verdirbt nicht so schnell .
    Zur Angewönug am Anfang über die Körner (Keimfutter) später sep. im Napf
    Grüsse wp
    :0- :0-
     
  14. Tempest

    Tempest Guest

    HI,

    als Neuvogelhalterin kann ich Euch kaum das Wasser reichen, aber eins habe ich doch gelernt: sich vorher genau über die unterschiedlichen Vögel informieren und wenn möglich ansehen (nicht in einem zu engen Käfig in der Zoohandlung...).

    Man sollte die Vögel aussuchen, die von der Lebensweise, dem Temperament und den Bedürfnissen her am besten zu einem passen.

    Wenn die Tierchen dann da sind, sollte man versuchen, ihre Bedürfnisse zu erkennen und soweit möglich darauf einzustellen (@Antje: jaja, das mit dem Käfig kenne ich, wir haben jetzt einen Quarantänekäfig...).
    Man sollte auch offen sein für die Ratschläge von Leuten, die offensichtlich über mehr Erfahrung verfügen und selbst ähnliche oder die gleichen Tiere halten.

    Viele Grüße
    Anne
     
  15. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    weiterer Tip:
    anlegen einer Vogelapotheke hier mal meine aber auch im Forum haben wir dieses Thema schon öfter behandelt.
    (Wenn man bei dem Such Button oben rechts klickt und Apotheke eingiebt kommen viele Suchergebnisse.)

    Wichtig:
    Nicht jeder sollte alles aus anderen Apos übernehmen, was macht z.B. sonst einer der nicht einen herzkranken Vogel hat wie ich mit Digitalistropfen.
    Also wie schon oben geschrieben, nicht auf alle Tier gleich anwendbar, was aber in keinem Haushalt fehlen darf ist eine Adresse zu einem Tierarzt zu dem man im Notfall gehen kann, da sollte dann auch die Telefonnummer nicht fehlen.
    Ein Tranzsportbehälter dorthin wäre ebenfalls von Vorteil, ......
     
  16. zora-cora

    zora-cora Guest

    was mir noch spontan dazu einfällt

    ...ist, das vogelzimmer und/oder die räume, in denen die vögel freiflug haben, von anfang an "vogelsicher" zu machen.

    man denke dabei an z.B.:

    1. stromkabel, steckosen
    2. fenster (evtl. was dranhängen um dagegenfliegen zu vermeiden)
    3. große vasen oder andere gefäße, in die der vogel fallen kann und nicht mehr rauskommt
    4. ganz wichtig: blei-ketten an vorhängen (unten) --->akute vergiftungsgefahr !!
    5. wichtig: sich über giftigkeit von zimmerpflanzen informieren
    6. küchendämpfe vermeiden (z.B. bei teflonpfannen...)
    7. schränke etc. so stellen oder präparieren, dass kein vogel dahinter rutschten kann
    8. nochmal zum thema "elektrik": deckenlampen!! (häufig anflugsziel der vögel, kabel kann ruckzuck durchgebissen sein; verbrennungsgefahr)
    9. zigaretten und/oder aschenbecher NIE in reichweite der vögel stehen lassen - rauchen BEI den vögeln gänzlich vermeiden!
    10. kaffeetassen und/oder andere ungesunde speisen und getränke nicht aus den augen lassen (ratz-fatz hockt eine krähe in der chipstüte ;) )
    11. beim spielzeug darauf achten, dass kein vogel sich verheddern oder gar aufhängen kann
    12. fenster: beim lüften die vögel in die voliere. auch bei gekipptem fenster ist so mancher vogel schon entflogen :( ...am besten von aussen mit volierendraht (oder ähnlichem) sichern.
      [/list=1]

      weitere und/oder nähere informationen folgen sicher noch, oder können gfls. hier im forum über die suchfunktion gefunden werden.
     
  17. tamborie

    tamborie Guest

    :0- Flocke
    Schönen guten Abebend
    Erstmal super canus, Habe schon gedacht finde keine antworten auf meine vielen Fragen.
    Hier habe ich schon mal eine. Kann mir irgenteiner sagen von welchen Bäumem ich Äste nehmen kann ( Graue Pappis) ?
    Und muß ich diese vorher sauber machen ,und noch eins dann wie?Obstbäume weiß ich schon, weiß nur nicht welche.
    Und wie ist das mit dem Obst? Ich schäle die Schale von den Äpfel, Birnen, Und Kiwis. Muß dazu sagen unsere sind jetzt 10 Wochen alt. Dann habe ich schon gelesen, das es immer feste Zeiten gibt beim Obst füttern, muß das sein? Ich gebe unseren immer so zwischendurch am Tag .
    Also erstmal genug Fragen, würde mich auf viele Tips sehr freuen.
    Muß noch viel lernen.
    Schon mal vielen Dank im Vorraus, muß ja auch mal gesagt werden. :D
    Gruß Flocke
     
  18. zora-cora

    zora-cora Guest

    hallo flocke

    an ästen kannst du meines wissens alle arten von östbäumen verwenden - sie sollten halt nicht gespritzt werden und nicht an befahrenen strassen stehn.
    sonstige kannst du gaaaaanz viele über die suchfunktion finden, wenn du nicht länger auf ne antwort warten willst ;)
    mir fallen grad nur weiden, buche, haselnuss, walnuss, holunder ein - wobei ich jetzt mal nur von den ästen sprechen will, nicht vom laub. da gibts nämlich z.B. bei holunder sehr unterschiedliche meinungen.

    wegen dem obst:
    also, ich kann nur von mir sprechen und ich schäle keine früchte, die ich mir selbst auch nicht schälen würde. alles an obst und gemüse natürlich gründlich abwaschen.
    natürlich fressen deine babys sicher noch alles lieber ohne schale - könnte ich mir vorstellen.

    feste zeiten:
    ich weiß nur, dass papageien in der natur auch meist nur in den frühen morgenstunden und vor der dämmernung die "futter-plätze" aufsuchen. aber ich denke nicht, dass es schlecht ist, wenn sie zwischendrin mal ein stück obst oder sonstiges bekommen. bei meinen ist es so, dass sie untertags nur die "leckereien" wollen, wenn ich obst und gemüse mal schon etwas früher hinstelle fressen sie meist nur kurz die allerbesten früchte (z.B. trauben) raus. "richtig" gefressen wird trotzdem erst so gegen 18.30 oder 19 uhr (zumindest jetzt im winter).

    sicher hängt es aber auch etwas vom tages-rhthmus ab. bei meinen ist mittlerweile erst gegen 21 oder 22 uhr sendeschluss. will damit sagen: wer seine vögel z.B. schon früher "ins bett" bringt, wird sicher andere erfahrungen zwecks fress-zeiten haben.

    hoffe, ein wenig geholfen zu haben ;)
     
  19. Antje

    Antje Guest

    Hallo Flocke,

    ich lege frische Äste in die Badewanne und schrubbe sie mit einer Bürste und heißem Wasser ab. Das machen wohl auch die meisten hier so. Andere wieder reinigen die Äste gar nicht. Ich finde es aber besser allein schon wegen des Kotes von Wildvögeln und der evtl. Krankheitsübertragung dadurch.

    Obst knabbern meine Nymphen und Katharinasittiche immer zwischendurch mal. Körner hauptsächlich morgens und abends. Allerdings fressen Nymphen im Gegensatz zu den Grauen auch nicht sooo viel Obst. Sie ernähren sich - auch in Freiheit - hauptsächlich von Körnern und Grassamen.

    Das Obst habe ich an Fruchtspießen im Kletterbaum drapiert. Da fressen sie es komischerweise am liebsten. Ich habe schon alle Standorte durchprobiert. Wahrscheinlich hat das auch etwa mit dem "Spieltrieb" zu tun. Keine Ahnung, aber es funktioniert.

    Wichtig! Obst im Sommer nach ein paar STunden spätestens entfernen. Zur Zeit lasse ich es bis abends hängen und nehme es dann weg. Geschält werden bei mir nur grüne Gurken oder Zitrusfrüchte. Melonen bekommen sie auch ohne Schale. Und natürlich gaaaanz wichtig: keine Avocados. Die sind sehr giftig für Papa´s!

    Aber das weiß Du wahrscheinlich selbst.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Noch was zu den Ästen was auf meiner HP steht:
    Äste:
    Unbehandelte, ungiftige Naturäste (z.B. Haselnuß, Weide, Birke, Hainbuche, Ahorn, Erle, Linde, Obstbäume,...) sind gut für die Krallen und nutzen diese auf natürliche Weise ab. Zusätzlich versorgen sie die Vögel beim Benagen mit Vitaminen und Mineralien.
    Diese Sitzmöglichkeiten bauen Druckstellen, Athrose und Ballengeschwüren an Vogelfüße vor, da sie unterschiedliche Durchmesser haben und so der Vogelfuß nicht immer die gleiche Stellung einnehmen muß. Der Durchmesser sollte dem Vogelfuß entsprechen. Bevor die Äste im Käfig angebracht werden behandle ich sie kurz mit dem Dampfreiniger um eventl. Bakterien abzutöten.



    Zur Sauberhaltung kann ich nur anmerken, ich lege sie auch in die Badewanne, gehe mit dem Dampfreiniger drüber, dann dusche ich sie ab und lasse sie was ablaufen.

    Gut zur Befestigung sind Asthalterungen die man in den Käfig einhängen kann.
     
  22. Bell

    Bell Guest

    Ich habe noch ein Tip einer Tierheilpraktikerin bzgl. der Obstfütterung bei Papageien bekommen, und zwar sagte diese, daß ich nach 17 Uhr keines mehr geben sollte, weil dies die Nieren belaste, welche gegen 18 Uhr die Höchstleistung ihrer Funktion haben.

    viele Grüße

    Bell
     
Thema:

Tips für gute Vogelhaltung

Die Seite wird geladen...

Tips für gute Vogelhaltung - Ähnliche Themen

  1. Guten Abend

    Guten Abend: Guten Abend, Ich habe mich heute hier in diesem Forum angemeldet da ich „heimlich“schon eine Weile einige Themen mit lese uns sehr informativ...
  2. Welche UV-Lampe ist gut ?

    Welche UV-Lampe ist gut ?: Hallo, ich besitze seit fast einem halben Jahr 2 Blaustirnamazonen. Seit ein paar Tagen bin ich auf das Thema UV-Licht gestoßen. Habe mich auch...
  3. Lucky Reptile Bright Sun Bird ist richtig gut!

    Lucky Reptile Bright Sun Bird ist richtig gut!: Hallöchen an alle Bright Sun Fans, vor ein paar Tagen haben wir für unsere beiden Rostkappen die 70 Watt Vogelbirne von Lucky Reptile gekauft....
  4. Wellensittich geht es nicht gut

    Wellensittich geht es nicht gut: Hallo, Ich habe ein Problem.Meine weibliche Wellensittich geht es nicht gut. Sie ist ständig auf dem Boden und hat etwas grünes unter sich. Sie...
  5. Gute Tat am Wochenende: 9 Hühner und 1 Hahn gerettet

    Gute Tat am Wochenende: 9 Hühner und 1 Hahn gerettet: Hallo, hier mal etwas positives. Eine Nachbarin von uns hat 9 Hühner und 1 Hahn, 2 große Hunde, 1 Katze. Sie hat sich vor kurzem getrennt und...