Tips welche Art ich nehmen soll?

Diskutiere Tips welche Art ich nehmen soll? im Fasane Forum im Bereich Hühner- und Entenvögel; Hallo, ich möchte im frühjahr mit dem Bau von einem kleinen Vogelhaus beginnen und habe dort unter anderem eine Außenvoliere von 14qm geplant in...

  1. Nelje

    Nelje Bei mir Pip´s

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    06258 Schkopau
    Hallo,
    ich möchte im frühjahr mit dem Bau von einem kleinen Vogelhaus beginnen und habe dort unter anderem eine Außenvoliere von 14qm geplant in der ich ein paar Tauben unterbringen möchte das ich mal aufgenommen und nun gepflegt habe.
    Die Voliere wird zur Hälfte überdacht sein und Bepflanzt und schließt an eine kleine Innenvoliere an die aber nur 2qm groß werden kann, das Häuschen in dem die innenvoliere ist wird nicht wirklich beheizt aber doch frostfrei gehalten.
    Nun würde ich gerne noch etwas auf dem Boden laufen haben, deshalb bin ich hier.
    Wäre die voliere groß genug um darin ein päärchen oder einen Stamm, je nachdem, an Fasanen zu halten?
    Ich meine das man vieles kann ist mir bekannt, aber würden sie sich wohl fühlen?
    oder ist es doch zu klein und ich sollte mich lieber bei den größeren Wachteln umsehen?
    Wen man Fasane halten kann, was für eine Art würdet ihr mir empfehlen (Bitte keine Goldfasane, ich weiß die sind wunderschön, aber mein Verlobter mag sie nicht, zu rot, da kann man nichts machen :zwinker:)

    Freu mich auf Anregungen
    Lg
    Nelje
     
  2. #2 AratingaMitrata, 25.01.2010
    AratingaMitrata

    AratingaMitrata Stammmitglied

    Dabei seit:
    06.03.2009
    Beiträge:
    405
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Walsrode
    Du magst kein rot! Hm, dann nehm doch gelbe Goldfasane, hehehe.
    Silberfasane sind auch hübsch und winterhart, oder Amherst (Diamant). Das sind hübsche, gängige Arten die leicht zu halten, winterhart und erschwinglich sind. Den Tauben machen sie nichts.
     
  3. Hoki

    Hoki Foren-Guru

    Dabei seit:
    25.02.2005
    Beiträge:
    2.150
    Zustimmungen:
    3
    Hi,
    bei der Volierengröße würde ich mich für ein paar schöne Wachteln entscheiden. Für Amherst mit dem langen Stoss zu klein und für den größeren Silberfasan wäre mir die Fläche auch nicht ausreichen.
    Gruß Hoki
    P. S. für Fasane würde ich mindestens 20 qm einplanen.:zwinker:
    Gruß Hoki
     
  4. Florus

    Florus Mitglied

    Dabei seit:
    01.08.2008
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Tirol, Österreich
    Diamantfasane würden gehen aber mit dem Platz wirds sehr knapp.
     
  5. Nelje

    Nelje Bei mir Pip´s

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    06258 Schkopau
    Ich danke euch, dan werde ich entweder umplanen oder auf Schopfwachteln oder so setzen.

    Lg
    nelje
     
  6. #6 chris92, 25.01.2010
    chris92

    chris92 Guest

    ja ich würde auch grundsätzlich in deinem fall zu Großen Wachteln oder Feldhühnern tendieren.
    Wobei man da immer noch über Pfaufasanen sprechen könnte diese tiere sind aber schon was anspruchsvoller und eher nichts für anfänger

    mfg chris
     
  7. Nelje

    Nelje Bei mir Pip´s

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    06258 Schkopau
    Beanspruchen pfaufasane weniger Platz als andere Fasanenartige und können das Klima aushalten?
    Wie schon gesagt ich habe ein Schutzhaus aber keines in dem dan so 20° drin sind, sondern grad mal 5-10 im Winter.
    Anfänger in der fasanenhaltung bin ich, das stimmt schon ;)
     
  8. #8 chris92, 25.01.2010
    chris92

    chris92 Guest

    Pfaufasane sind übern daumen die kleinsten fasane. Ich rede hier jetzt natürlich nicht vom palawan Pfaufasan sondern eher vom Grauen oder vom Braunen Pfau und da reichen die 5-10° beim Grauen Pfau reicht eigentlich auch eine trockene Unterbringung ist wirklich so

    mfg chris
     
  9. D@vid

    D@vid Foren-Guru

    Dabei seit:
    02.06.2006
    Beiträge:
    1.717
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    8625 Gossau Schweiz
    Hallo Nelje

    14qm sind für grössere Arten schon etwas eng, gerade wo du schreibst, dass es keine Zuchtvoliere sein soll sondern ein Schmuckstück!

    Wen du die Voliere 18qm gross machen könntest, würde das anderst aussehen. Ich halte 18qm für eine optimale grösse für eine 'Standardfasanenvoliere' dh. die grösse eignet sich für fast alle gängigeren Arten. (Die Ohrfasane, Königsfasane und Satyrtragopane ausgenommen....)

    ein Schutzhaus, das nur 2qm gross ist, könnte man geradesogut weglassen. Es gibt sehr viele Arten, die 100% Winterhart sind.

    Pfaufasane brauchen mindestens 6qm Schutzhaus.

    MFG
     
  10. Nelje

    Nelje Bei mir Pip´s

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    06258 Schkopau
    Na das mit den 18qm werde ich mir durch den kopf gehen lassen, vieleicht macht das dan auch nicht so einen großen unterschied ob ich die nun größer baue...
    Der Graue pfaufasan gefällt mir schon sehr gut muß ich sagen, ich lese mich mal noch etwas über den durchs Netz ;)
     
  11. #11 Schopfwachtel, 26.01.2010
    Schopfwachtel

    Schopfwachtel Guest

    Wie wärs mit Rephühneroder Steinhühner oder Jagdfasan Kannste alles von mir bekommen. Oder wie wärs mit Perlwachteln (gibts nicht oft haben auch ihren Preis =
     
  12. ~ISIS~

    ~ISIS~ Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2010
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederösterreich
    Hallo!
    Also ich kann nur für Wachteln sprechen,...
    Sie sind pflegeleicht- winterfest- gibt es in vielen Farbschlägen und man hat jeden Tag von Mai bis Oktober frische Eier,...:D
    Ich habe 14 Wachteln in meiner Voliere und vor kurzem 4 Pfautauben dazugesetzt und es funktioniert super!!!

    Liebe Grüße, Bine
     

    Anhänge:

    • 0431.jpg
      Dateigröße:
      32,5 KB
      Aufrufe:
      57
  13. Nelje

    Nelje Bei mir Pip´s

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    06258 Schkopau
    Also Perlwachteln würden sich bei mir wohl den Hintern abfriehren, Legewachteln habe ich schon 4, die Begnügen sich aber mit ihrer 5qm Voliere und Zwergwachteln habe ich in Hülle und Fülle, die Züchte ich ja in Mutationen.
    Was ich suche ist ein päärchen Bodenvögel die sich in einer 14-18qm Voliere wohl fühlen würden und dort als Schmuckstück dienen.
    Sie sollten die zwei Tauben nicht ermorden wens geht, da hab ich auch keine guten Dinge über einige Fasanenarten gelesen.
    Soweit ich weiß würden mir Jagtfasane in kürzester Zeit den Boden umpflügenn da wäre wohl nichts mit dichter Bepflanzunge und Grasnarbe.

    Am besten gefällt mir momentan die vorstellung der Grauen Pfaufasane, dan mache ich die Voliere 18qm groß.
    Giebt es ürgendwelche Lektüre über diese Tiere die ihr empfehlen könnt?
    im Netz ist nicht viel zu finden...

    Vielen Dank
    Nelje
     
  14. #14 Schopfwachtel, 26.01.2010
    Schopfwachtel

    Schopfwachtel Guest

    Also Die Pfaufasan sind ja auch teuer Königs würden gehen ;)
     
  15. #15 Quailfriend, 26.01.2010
    Quailfriend

    Quailfriend Wachtelzüchter

    Dabei seit:
    27.08.2009
    Beiträge:
    614
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in der Schweiz
    wie wärs mit berghaubewachteln??
    die wären winerhart, sind aber anfälliger gegen Krankheiten.
     
  16. D@vid

    D@vid Foren-Guru

    Dabei seit:
    02.06.2006
    Beiträge:
    1.717
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    8625 Gossau Schweiz
    Die Grauen Pfaufasane sind nicht teuer. Ich weiss nicht wo die Preise derzeit liegen.

    Königsfasane würden bestimmt nicht gehen!

    Für die Grauen Pfaufasane bräuchtest du aber ein Schutzhaus, das mind. 6qm gross sein soll. Dieses Schutzhaus muss nicht geheizt werden.

    Es gibt auch Züchter die halten ihre Grauen in einer Voliere, die auf 3 Seiten geschlossen ist und überdacht, ganz ohne Schutzhaus. Das würde auch gehen.

    Jagdfasane würde ich auf keinen Fall nehmen! wennschon würde ich mir einen Artenreinen Ringfasan oder Buntfasan zulegen. (als 'Jagdfasane' werden Mischlinge unter den Ringfasanen bezeichnet)

    MFG
     
  17. Nelje

    Nelje Bei mir Pip´s

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    06258 Schkopau
    Also dan wäre das problem das ich wen ich quetsche maximal 3 qm Schutzhaus hinbekäme, aber etwa die hälfte der Voliere wäre eh überdacht, das kann ich zum Herbst hin auch noch an den Seiten schließen, wäre das vieleicht dan zusammen mit dem Schutzhaus von 3qm eine Lösung?
    Graue Pfaufasane habe ich gestern im Angebot gesehen für 130-170€ also noch vertretbar.
    Ich versuch mal ein Bild der geplanten Voliere reinzustellen vieleicht hilft das.

    lg
    nelje
     
  18. Nelje

    Nelje Bei mir Pip´s

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    06258 Schkopau
    So, Das ist in etwa jetzt der Plan den ich im Frühjahr Anfange umzusetzen, das grüne wäre der Bereich für die Gauen pfaufasane wen das den möglich wäre...der gegrisselte Teil über den Außenvolieren ist der Teil der ein Plexidach hat, der Freiluft-bereich dieser Voliere (Grün) soll 3,50m hoch sein, der rest 2m.
    Da ich im innenraum noch Platz für die 6 Zuchtboxen der Zwergwachteln brauche kann ich da nicht größer werden...
    Was meint ihr?

    Lg
    nelje

    [​IMG]
     
  19. #19 AratingaMitrata, 26.01.2010
    AratingaMitrata

    AratingaMitrata Stammmitglied

    Dabei seit:
    06.03.2009
    Beiträge:
    405
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Walsrode
    Die Zeichnung ist schön geworden.
    Meine Meinung: Ich würde den Fasanen eine Voliere mit einer quadratischen oder rechteckigen Grundfläche bauen. Warum? In die Ecken kann man Reisig als Versteckmöglichkeit stellen. Deine Voli ist mehr oder weniger rund das bedeutet für die Vögel: keine Rückzugsmöglichkeit.

    Pfaufasane würde ich dir nicht empfehlen. Sind anspruchsvoller. Brauchen viel tierisches Eiweiß. Wohnst Du in einer Siedlung? Deine Nachbarn werden sich bedanken. Er pfeift ähnlich wie der Argus, nur nicht ganz so lange und so laut. Er gibt einen lauten Pfeifton und ein Gackern von sich.

    Ich habe zwei Hähne vom Grauen. Ich finds schön, mein Nachbar nicht aber der würde sich sogar über Zwergwachteln aufregen. :)
     
  20. Nelje

    Nelje Bei mir Pip´s

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    06258 Schkopau
    Hallo, ich habe sowieso vor die Voliere dicht zu bepflanzen, sie brauchen also nicht wirklich auf Ecken zurück zu greifen um sich zu verstecken und ein Teil ihrer Behausung (die unterm Vordach ist ja Rechteckig).

    Ich wohne hier auf einem 30 Häuser Dorf, in einem alten 4 Seiten Hof zwischen einem Milchbauern und einem Selbstversorger Bauernhof, über die Töne der Viecher regt sich hier keiner auf, der eine nicht weil es nicht seine Art ist, der andere nicht weil er die Vögel beim Muhen der Kühe und dem rattern der Melkmaschinie und dem Traktor gar nicht höhrt :zwinker:
    Da mache ich mir also keine Sorgen.

    Was das Insektenfutter angeht seh ich auch keine Probleme, meine Zwerge bekommen das ja auch, sowohl getroknet im Futter als auch diverse lebende Insekten.
    Giebt es noch weitere Gründe außer dem Anspruch ans Futter das die gruaen Pfaufasane so kompliziert macht?
    Ich meine ich will solche Tiere ja nicht Quälen wen ich sie schon anschaffe, und wen ihr meint man kann sie nicht halten dan lass ich es, allerdings bin ich kein Freund der Idee des Anfängervogels, ich finde man muß alle Tiere nach besten gewissen und nach genauem informieren halten...wen ich sehe wie Zwergwachteln meißt gehalten und gefüttert werden stellen sich mir auch die Haare zu Berge....
    lg
    nelje
     
Thema:

Tips welche Art ich nehmen soll?

Die Seite wird geladen...

Tips welche Art ich nehmen soll? - Ähnliche Themen

  1. Vergesellschaftung verschiedener Arten

    Vergesellschaftung verschiedener Arten: Guten Tag, Ich habe bereits zwei Nymphensittiche und möchte mir gerne zwei Katharinasittiche da zulegen. Die Nymphen sind bereits ausgewachsen...
  2. Verletzter Vogel gefunden, um welche Art handelt es sich?

    Verletzter Vogel gefunden, um welche Art handelt es sich?: Guten Abend Vogelforen Community! Wir haben heute Nachmittag beobachtet, wie ein kleiner Vogel auf dem Grundstück unserer Nachbarn von Krähen und...
  3. Bird Art / Vögel in der Kunst

    Bird Art / Vögel in der Kunst: Ich dachte mir, da sich die künstlerischen Themen in diesem Forum großer Beliebtheit erfreuen, schauen wir mal noch etwas weiter über den...
  4. Zähmbare Arten (für ein Fantasybuch)

    Zähmbare Arten (für ein Fantasybuch): Liebe Forumsmitglieder, Ich habe hier eine eher ungewöhnliche Frage, die sich mit einem rein hypothetischen Szenario beschäftigt. Also erst...
  5. Vogel mit auf Reisen/ins Flugzeug nehmen

    Vogel mit auf Reisen/ins Flugzeug nehmen: Hallo Community, Ich habe ein vermutlich etwas seltsames Anliegen:) Ich bin neu hier deshalb kurz zu mir: Ich habe bereits in meiner Jugend Vögel...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden