TOD der Springsittiche

Diskutiere TOD der Springsittiche im Laufsittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo! Ich mache mir, persönlich schwere Vorwürfe die den Tod unserer beiden Springsittiche hatten. Schuldfaktor, war mein unwissen. In der...

  1. #1 Rempi19, 10.08.2019
    Rempi19

    Rempi19 Stammmitglied

    Dabei seit:
    29.01.2018
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    6
    Hallo!
    Ich mache mir, persönlich schwere Vorwürfe die den Tod unserer beiden Springsittiche hatten. Schuldfaktor, war mein unwissen.
    In der Sommerzeit, wo es extrem heiß war, hatte ich Klimaanlage. b.z.w Ventilator in den Sittichraum gestellt. Dies bedeutete das langsame sterben der beiden geliebten Springsittiche. Durch meine verursachten Schuld.
    Rempi19
     
  2. #2 Sammyspapa, 10.08.2019
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    4.517
    Zustimmungen:
    2.097
    Ort:
    Idstein
    Das ist Schwachsinn. Ich hatte auch die ganze Zeit mehrer Ventilatoren aufgestellt, die in den Käfig geblasen haben zur Kühlung und hier stirbt niemand deswegen. Laufsittiche sind sogar frosthart und spielen sogar im Schnee. Ein bisschen Ventilator macht da garnichts. Ziegen- und Springstittiche kommen üblicherweise in Neuseeland vor, oftmals im Gebirge bzw den neuseeländischen Alpen.

    Das einzige Problem, was deine Sittiche dahingerafft hat war, ist und bleibt eine Krankheit! Keine E-Zigaretten, keine normalen Zigaretten, keine Klima, keine Ventilatoren oder sonstwas. Man hätte das ganz verhindern können, wenn du unseren Rat befolgt hättest und den ersten toten Vogel mal auf Krankheit hättest untersuchen lassen.
    Hast du aber nicht, sonderm hast die wildesten Theorien aufgestellt über alles Mögliche an Ursache, aber das Naheliegendste hast du hartnäckig ignoriert, was hier auch mehrmals eindringlich gesagt wurde. Also kannst du dir berechtigterweise Vorwürfe machen, wenn auch aus anderen Gründen.
     
    Karin G., Boehmei, Marion L. und einer weiteren Person gefällt das.
  3. solcan

    solcan Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    09.05.2001
    Beiträge:
    4.600
    Zustimmungen:
    44
    Ort:
    50374 Erftstadt
    Die Todesursache muss etwas anderes gewesen sein. Das haben wir aber schon erwähnt.
     
  4. #4 Rempi19, 25.08.2019
    Rempi19

    Rempi19 Stammmitglied

    Dabei seit:
    29.01.2018
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    6
    Hallo!
    Konnte nicht eher antworten, weil wir in Urlaub waren.
    Dies ist nicht richtig, wir haben Venus wöchentlich untersuchen lassen. Vom Vogelkundigen
    Tierärzte, aber beide konnten anhand vom Blutbild und Blutabnahme. Überhaupt keine
    Krankheit feststellen. Gicht wurde zu 95% ausgeschlossen. Wir haben das best mögliche getan,
    um Venus am Leben zu erhalten. Hier wird nur geschrieben, als ob wir nichts dagegen unternommen
    hätten. Dies ist einfach nicht richtig, da keine Krankheit nach gewießen konnte. Wurde vom Tierarzt
    wöchentlich Antibiotika, verabreicht. Da Klimaanlage und Ventilator, als Todesursache ausgeschlossen
    werden kann. Kein Vogelkundiger Tierarzt, Krankheit nachweißen kann. Dann Bitte Infos, an wem man
    sich halten kann. Oder Analysieren wegen Krankheit, wir sind nur laien in diesem Gebiet. Und haben
    dann im Vertrauen uns, an vogelkundigen Tierarzt gewendet. Wenn dies falsch ist, Bitte ich höflichst
    um Infos. Falls dies noch mal passiert, was wir tuen sollen?

    Rempi19
     
  5. #5 Gast 20000, 25.08.2019
    Gast 20000

    Gast 20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    2.188
    Zustimmungen:
    515
    Nun, was immer man auch unter einem vk TA verstehen mag?
    Normale Vorgehensweise wäre zuerst.. Flotation zum Nachweis von Kokzidien und Würmern.
    Danach dann Ansetzen von Kulturen zum Nachweis, wie E-Coli etc...etc.
    Kropfabstrich und wiederum das Ansetzen von Kulturen..Trichomonaden..etc
    Wenn dies alles mit negativen Ergebnissen untersucht worden ist, versucht man es mit Blutuntersuchungen.

    Aber für den Halter ist sicher zuerst die Ernährung ein wichtiger Punkt..wenig Ölsaaten und viele kohlenhydrathenhaltige Samen.
    Bei zu vielen Ölsaaten wie Sonnenblumenkernen könnte zuerst die Leber in Mitleidenschaft gezogen werden.
    Habe in den verschiedenen Foren schon öfter über das "plötzliche Ableben" von 1-2 jährigen Laufsittichen gelesen, aber dem Thema Ernährung wird ja wohl wenig Beachtung geschenkt.
    Beim nächsten Mal hier zuerst suchen.
    Gruß
     
    Sietha gefällt das.
Thema:

TOD der Springsittiche

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden