Todesfälle, Fragen

Diskutiere Todesfälle, Fragen im Zebrafinken Forum im Bereich Prachtfinken; Hallo, ich muss mal in einer traurigen Angelegenheit Fragen: Ich habe zwei Zebrafinken in einer schönen Voliere draussen gehabt. Sie haben sogar...

  1. Natü

    Natü Stammmitglied

    Dabei seit:
    09.07.2005
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, ich muss mal in einer traurigen Angelegenheit Fragen:
    Ich habe zwei Zebrafinken in einer schönen Voliere draussen gehabt. Sie haben sogar ein Ei ausgebrütet und den Jungvogel großgezogen.
    Ganz plötzlich, trotz ausgewogener Ernährung und allem was ich so gelesen habe brücksichtigt, war de Jungvogel aber tot. Heute morgen dann der nächste Schreck: das Weibchen lag tot am Boden. Beide Tiere ohne erkennbare Verletzung. Kann es die Temperatur sein? Mein Vater hat sich von einem Züchter sagen lassen, dass man die ganzjährig draussen halten könne?! Und so kalt war es ja auch noch gar nicht. Häuschen haben sie und halbwegs Windgeschützt und überdacht ist es auch. Hat jemand sowas schon erlebt? Kann jemand Tips geben?
     
  2. #2 Sirius123, 30.09.2007
    Sirius123

    Sirius123 Foren-Guru

    Dabei seit:
    03.02.2007
    Beiträge:
    6.889
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    6*
    Hallo Natü,

    es ist schon ungewöhnlich wenn eine ZF Henne nur ein Ei legt. Die normale Gelegegröße liegt bei 3 - 6 Eiern. Möglicherweise war die Henne noch zu jung? oder eben krank. Leider schreibst Du nicht wie alt der JV war. Bei sehr jungen ZF (jünger als ein Jahr), kommt es häufig vor dass die AV ihre Küken nicht richtig füttern oder hudern. Auch die ungeduld mancher Vogelhalter spielt eine gewisse Rolle.

    Was nun das draußen halten betrifft, Zebrafinken sind trotz landläufiger Meinung nicht winterhart und sollten nicht unter 10 Grad plus gehalten werden. Und "halbwegs windgeschützt" reicht eben nicht aus! Die Nächte waren schon empfindlich kalt und wenn dann noch Wind und feuchte Luft dazukommen ist es für die Vögel ein Kampf ums Überleben.

    Was letztenendes zum Tot der beiden geführt hat, könnte nur eine Laboruntersuchung klären, andere Todesursachen bleiben spekulativ
    .
     
  3. fedra

    fedra Guest

    Hallo
    ich hoffe mir kann auch jemand einen Rat geben.
    Habe im März 4 kleine süße Zebrafinken geschenkt bekommen.
    weiß leider nicht wie alt die kleinen sind.
    die kleinen leben in einer großen vollaire in meiner küche.

    nun mein problem,
    die kleinen fingen an zu brüten, 1 kleines ist geschlüpft und am 4.tag war es tot. das war vor ca.6 wochen.


    vorgestern ist wieder 1 geschlüpft und heute morgen lag es tot im nest.
    die eltern liegen jetzt auf den anderen 4 eier und brüten weiter.

    was kann passiert sein???


    ich füttere exotenfutter,hirse, apfel und aufzuchtfutter.

    ich hoffe es weiß jemand rat.

    fedra
     
  4. #4 Sirius123, 11.10.2007
    Sirius123

    Sirius123 Foren-Guru

    Dabei seit:
    03.02.2007
    Beiträge:
    6.889
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    6*
    Hallo fedra,

    ersteinmal Willkommen im Forum!

    Tragen die ZF keine Ringe, daran ließe sich das Schlupfjahr ablesen? Waren die Vögel schon ausgefärbt, also konnte man am Gefieder das Geschlecht erkennen?
    Wie sieht es mit der Geschlechterverteilung aus? Hälst Du zwei echte Paare oder 1,3 (ein Hahn, 3 Hennen)? Wieviele Nisthilfen (Nester) hast Du in der Voliere und welche Nisthilfen verwendest Du? Welches Nistmaterial stellst Du deinen Vögeln zur Verfügung?
    Ich weiß das sind viele Fragen, aber es hilft eine mögliche Ursache zu finden.
     
  5. fedra

    fedra Guest

    hallo sirius
    ich besitze 2 weibchen und 2 männchen.
    sie tragen leider keine ringe sind denk ich aus privater zucht meine tochter hat 21 stück mitgebracht da der besitzer verstorben ist.


    ich benutze als nistmaterial country home von vitakraft und scharpie für hamster und vögel.

    habe 3 nester im gehege.


    fedra
     
  6. #6 Sirius123, 11.10.2007
    Sirius123

    Sirius123 Foren-Guru

    Dabei seit:
    03.02.2007
    Beiträge:
    6.889
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    6*
    Hallo freda,

    noch eine Frage, wie groß ist die Voliere (LxBxH)?

    Mutmaßend würde ich sagen, Du hast Exotenkörbchen in der Voliere und alle ZF legen in ein Nest. Zebrafinkenküken schlüpfen im Abstand von 1 - 2 Tagen, wenn also bis zum 4. Tag kein weiteres Küken mehr schlüpft ist das schon seltsam.
    Wenn nur ein Junges schlüpft, die Altvögel aber weiter auf den Eiern brüten, sind die Eier unbefruchtet, später von einer anderen Henne dazugelegt worden oder abgestorben. Zu den Nisthilfen, da sollest Du die Exotenkörbchen gegen Wellensittichnistkästen austauschen. Als Nistmaterial ist lange Kokosfaser das Richtige Material. Shapi brauchen die Vögel eigentlich nicht, wenn sie sie auch verbauen, so hat man am ende die vielen kurzen Fäden überall verteilt. Die genaue Todesursach lässt sich aus der Entfernung natürlich nur raten. Zum einen kommen mangelnde Führsorge (füttern, hudern) in betracht, zum andern kann das Paar sich auch durch das zweite Paar gestöhrt fühlen.

    Nistmaterial sollte immer in großer Menge vorhanden sein. Die Nistkästen sollten nicht nebeneinander und nicht paralell zueinander hängen, so kann jedes Paar seinen eigenen Raum vorm Kasten abgrenzen.
    Was ich nicht ganz verstehe, ist, wenn deine Tochter 21 ZF mitgebracht hat, warum ihr dann noch Nachwuchs aufziehen wollt!?

    PS. Zebrafinken brauchen keine Schlafnester, außerhalb der Brutzeit hat keine Nisthilfe in der Voliere zu hängen!
     
  7. fedra

    fedra Guest

    hallo srius

    meine volaire ist 25,4 x 25,4 x1,75 sollte eigendlich für 4 zebrafinken reichen.

    lach, meine tochter hat zwar 21 finken mitgebracht,aber das heißt nicht das wie sie alle hier haben.

    meine tochter hat zudem einen eigenen hausstand.

    sie hat auch nur 4 finken behalten. den rest hat sie verschenkt.
    wie gesagt, die tiere sind aus einem nachlass. der besitzer ist verstorben.


    habe eben mit meinem tierarzt gesprochen der auch unsere pferde versorgt und er meint es könnte daran liegen das die kleinen noch zu jung sind.

    fedra
     
  8. ck72

    ck72 Foren-Guru

    Dabei seit:
    03.05.2007
    Beiträge:
    543
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    49076 Osnabrück
    Die Maßangabe verstehe ich leider nicht ...
     
  9. nina09

    nina09 Marcus

    Dabei seit:
    24.09.2007
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    1
    Wahrscheinlich meint Ferda das es ein Käfig ist und nicht eine Voliere , bei den maßen kann es nur ein Käfig sein! Oder ?
    Gruß Marcus!
     
  10. #10 Schwarzer Rabe, 11.10.2007
    Schwarzer Rabe

    Schwarzer Rabe Mitglied

    Dabei seit:
    04.10.2007
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Manchmal liegt es auch einfach daran, daß man zuuu oft mit den eigenen Fingern an dem Nest war...
    Manch ein Zebrafink mag das nicht!
    Oder haben die Vögel die toten Kleinen aus dem Nest heraustransportiert ?!
    Und - Zebrafinken fressen auch toten Nachwuchs auf! Weswegen man selten tote Jungen wiederfindet...
    (eigentlich...)
     
  11. ck72

    ck72 Foren-Guru

    Dabei seit:
    03.05.2007
    Beiträge:
    543
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    49076 Osnabrück
    Ich hoffe nicht, dass es 25 x 25 cm sind :zwinker: vielleicht 2,5 x 2,5 m ??
     
  12. fedra

    fedra Guest

    hallo ihr alle

    das ist meine voliere.

    war nicht mit den fingern am nest.

    das kleine lag halb aus dem nest raus.


    fedra
     

    Anhänge:

  13. ck72

    ck72 Foren-Guru

    Dabei seit:
    03.05.2007
    Beiträge:
    543
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    49076 Osnabrück
    Neben dem zu jungen Alter könnte ich mir vorstellen, dass das 'gegnerische Paar' Material räubern wollte und dabei den Kleinen fast mit 'rausgerupft' hat.

    Oder es herrscht allgemein viel Agression und Spannung, da die Körbe extrem dicht nebeneinander hängen, und das geht zu Lasten der Fürsorge. Außerdem sind die Körbe nicht gut geeignet, da zu klein, und sie können leicht schief hängen, so dass JV rausfallen (aber das ist ja jetzt nicht der Grund).

    Meine ZF können noch nicht mal in einem Abstand von eineinhalb Metern auf jeweils verschiedenen Brettern sitzen, ohne dass es Zänkereien gibt. Gut - das ist nicht sonderlich brutal und hört schnell wieder auf, aber wenn sie so nah zusammen gezwungen wären und auch noch am Brüten, würden die sich gegenseitig umbringen, schätze ich.
     
  14. #14 Sirius123, 11.10.2007
    Sirius123

    Sirius123 Foren-Guru

    Dabei seit:
    03.02.2007
    Beiträge:
    6.889
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    6*
    Hallo Freda,

    deine Voliere ist eigentlich ein Volierenturm Länge 60 cm x Breite 60 cm und Höhe mit Dach 160 cm und bietet gerade mal einem Paar die Möglichkeit Nachwuchs zu haben. Wenn Du Nachwuchs beabsichtigst, nimm bitte das nicht brütende Paar aus deinem Volierenturm. Volieren fangen bei einer Länge von 100 cm x Breite 100 cm x Höhe 150 cm an. Alles andere sind meiner Meinung nach Käfige.
    Auch die Nester spielen wie schon weiter unten beschrieben eine große und wichtige Rolle. Exotenkörbchen sind leider nicht geeignet da sie meist auch noch leicht nach vorne hängen, zudem lassen sie sich schlecht kontrollieren und bieten den JV kaum Platz.
     
  15. sigg

    sigg Guest

    Post 10
    Was ist das denn wieder für ein Quatsch?
    "Und - Zebrafinken fressen auch toten Nachwuchs auf! Weswegen man selten tote Jungen wiederfindet..."
    Laß mal diese dummen Vermutungen.
    Die Gründe sind ganz andere, aber nicht aufgefressen.
     
  16. fedra

    fedra Guest

    hallo ihr alle

    werde morgen in die stadt fahren und mir eine noch größere voliere kaufen und auch gleich neue nistkästchen kaufen.

    werde mit den restlichen eiern noch bis zum wochenende warten
    ist bis dahin nix gekommen werde ich sie entfernen.

    danke euch für eure tipps

    fedra
     
  17. ck72

    ck72 Foren-Guru

    Dabei seit:
    03.05.2007
    Beiträge:
    543
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    49076 Osnabrück
    Ich drücke Dir die Daumen, dass Du was Passendes findest! Denn leider haben die gängigen Zoohandlungen meistens keine adäquaten Käfiggrößen da (muss man erst bestellen und dauert gerne auch mal drei Wochen ...) und vernünftige Nisthilfen muss man auch lange suchen.

    Wenn Du aber nach diesem Stress gar keinen ZF-Nachwuchs mehr möchtest :zwinker: nimm lieber keine Nisthilfen mehr ...
     
  18. #18 Schwarzer Rabe, 12.10.2007
    Schwarzer Rabe

    Schwarzer Rabe Mitglied

    Dabei seit:
    04.10.2007
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Quatsch !!!!
    Auf die Größe eines Käfiges kommt es erst drauf an, wenn man Zahlenmäßig zuviele Vögel hält, und das hat in keinster Weise etwas mit dem Nachwuchsdrang zu tun !
    Diese Vogelart "will immer, wenn ein Partner vorhanden ist"!
    Und sie passen sich auch nach diversen Zänkereien an, wenn die Nester mal zu nah beieinander sind. Aber tote Jungvögel kann man eher selten wirklich sehen. es sei denn, man durchstöbert die Nester, oder sie werfen sie aus dem Nest herhaus...! Oder wer kann denn schon die Jungen wirklich sehen, bevor sie sich nicht in dem Nest erheben, es sei denn, man linst herein irgendwie....
    oder holt es sogar heraus... Ansonsten sieht man sie erst, wenn sie größer sind, oder aus dem Nest herauskommen !
     
  19. #19 Schwarzer Rabe, 12.10.2007
    Schwarzer Rabe

    Schwarzer Rabe Mitglied

    Dabei seit:
    04.10.2007
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Ich hatte mal eine Situation in einem kleineren Käfig (vor Jahren), bei dem ein dominantes Pärchen, sogar die gleichzeitig geschlüpten Jungen eines anderen Pärchens nach dem ausfliegen übernommen hat, und die richtigen Eltern nur beim Füttern der Jungen "geduldet" wurden.
    Und in dem1. (kleinen) Käfig den ich (damals) hatte, sind mehr als 20 Junge entsprungen...
     
  20. #20 Xarabege, 12.10.2007
    Xarabege

    Xarabege Guest

    Hallo, aber genau das ist doch hier im Moment noch gegeben. Leider ist so eine Art Käfig ein bißchen zu klein für 2 Pärchen, besonders wenn sie brüten möchten. Und das sich Zebrafinken nach diversen Zänkerein anpassen, kann ich von meinen Beiden z. B. nicht behaupten. Die würden nie müde werden sich zu bekämpfen, wenn es sich um ein Brutrevier handelt. Mit "Jungvögeln sehen" etc., haben ich zwar keine Erfahrung, aber hier im Forum wird doch oft geschrieben, dass Nistkontrolle durchaus geduldet wird. Das kann es doch dann nicht sein, oder? Beobachtest Du das alles bei Deinen Finken. Dann hast Du aber wirklich total friedliche Vögel, oder aber ich habe so streitsüchtige. Mfg Xarabege
     
Thema:

Todesfälle, Fragen

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden