Todesursache bei Nestlingen 1+2

Diskutiere Todesursache bei Nestlingen 1+2 im Kanarienvögel allgemein Forum im Bereich Kanarienvögel; Ich habe 2 Nester mit Küken. 1. Nest 1 Küken schlüpft und einen Tag danache das 2. Das erste Küken lebt, das 2 ist nach einen Tag gestorben. 2....

Schlagworte:
  1. #1 Angelika-S, 17.03.2011
    Angelika-S

    Angelika-S Stammmitglied

    Dabei seit:
    11.12.2008
    Beiträge:
    311
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Ich habe 2 Nester mit Küken. 1. Nest 1 Küken schlüpft und einen Tag danache das 2. Das erste Küken lebt, das 2 ist nach einen Tag gestorben. 2. Nest 3 Kücken geschlüpft und wieder überlebt das erste.Nicht mal einen Tag haben sie überlebt.Wer macht zur Zeit das gleiche durch ?. Gruß Angelika
     
  2. BEP

    BEP 0.1 Fleckchen

    Dabei seit:
    15.07.2008
    Beiträge:
    647
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Sammelkotprobe der Eltern zum Tierarzt bringen, um auszuschließen dass die Eltern Bakterien übertragen. Haben sie die Jungen gefüttert?
     
  3. #3 Angelika-S, 18.03.2011
    Angelika-S

    Angelika-S Stammmitglied

    Dabei seit:
    11.12.2008
    Beiträge:
    311
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Sind dazu nicht gekommen,da sie ja gleich am nesten Tag gestoben waren.
    Alles ist neu an Käfigen die Stangen werden abgebrüht nach der Reinigung. gruß Angelika
     
  4. #4 NetterHahn02, 18.03.2011
    NetterHahn02

    NetterHahn02 Foren-Guru

    Dabei seit:
    04.05.2007
    Beiträge:
    2.176
    Zustimmungen:
    2
    Hallo,
    Es kann der Schwarze punkt sein, wo die Küken unmittelbar nach dem Schlüpf und nach par Tagen sterben, die es schaffen sind dann nicht damit betroffen, oder ihren Punkt ist so klein dass sie dann verschwindet und somit überleben.
    Gruss.
     
  5. Moni

    Moni Guest

    Den schwarzen Punkt würde man dann aber sehen. War denn irgendwas an den Nestlingen auffällig?
     
  6. #6 IvanTheTerrible, 18.03.2011
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Vorausgesetzt, man hat sich die JV nach dem Schlupf genau angesehen, besonders den Bauch. Wenn sie platt sind, wird es schwer.
    Ivan
     
  7. Joerg

    Joerg Guest

    Für mich sieht das so aus, als ob die Jungtiere von Anfang an nicht gefüttert wurden.
    Welches Aufzuchtfutter gibst du - und wieviel davon?
    Lagen die toten Jungen im Nest oder draußen?
    Kann es sein, dass der Hahn zu triebig ist?
    Wie alt ist die Henne?
    Sind Milben im Nest völlig auszuschließen (=die Henne sitzt unruhig und trit die Jungen kaputt)?
    Sitzt die Henne zu fest und ignoriert die Jungen?

    Wie sind die beiden Paare untergebracht?

    Gruß
    Jörg
     
  8. #8 IvanTheTerrible, 18.03.2011
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Wenn ich das richtig verstanden habe, so hat das Erstgeschlüpfte in beiden Nestern überlebt, Jörg.
    Also sollte es gefüttert worden sein. Auch bei Milben wären wohl alle betroffen.
    Ivan
     
  9. #9 maiklippe, 18.03.2011
    maiklippe

    maiklippe Mitglied

    Dabei seit:
    13.09.2009
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    46282 Dorsten
    Hallo Angelika-S,

    ab dem zweiten Tag etwa füttert die Henne die Kleinen, wenn sie betteln, bis dahin reicht der Dottersack aus dem Ei noch. In der Literatur ist des Öfteren beschrieben, dass es so typische Ausfallzeiten bis zum Flüggewerden gibt. Kann sein, dass die Eltern (bzw. Henne) nicht ordentlich füttern oder die Kleinen einfach nicht die Kraft haben den schnabel aufzumachen und eingehen.
     
  10. #10 marion83, 18.03.2011
    marion83

    marion83 Foren-Guru

    Dabei seit:
    04.09.2007
    Beiträge:
    889
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberösterreich
    Hallo Angelika-S,

    wichtig ist eine Sammelkotprobe von den Eltern und den übrigen Jungen wie Iris schon geschrieben hat.
    Hast du die zwei übrigen Jungen schon auf den Schwarzen Punkt untersucht?
    Ist das Nest sauber?

    Wir haben jetzt auch einige junge Kanarien verloren.
    Entweder schon als frisch geschlüpfte mit dem schwarzen Punkt oder auch etwas größere die Durchfall hatten.

    Wir haben auch eine Sammelkotprobe untersuchen lassen und es wurden E-Colibakterien gefunden.

    Liebe Grüße
     
  11. Moni

    Moni Guest

    Viele Hennen füttern auch schon am ersten Tag!
     
  12. Joerg

    Joerg Guest

    Wer lesen kann ... Danke, Ivan!
    Mal abgesehen davon, es gibt so vielfältige Ursachen, dass ich mir grundsätzlich auch mehr Info von den Fragestellern wünsche, um vielleicht doch schneller auf den "Punkt" zu kommen.

    Gruß
    Jörg
     
  13. #13 NetterHahn02, 18.03.2011
    NetterHahn02

    NetterHahn02 Foren-Guru

    Dabei seit:
    04.05.2007
    Beiträge:
    2.176
    Zustimmungen:
    2
    Habt Ihr was dagegen unternommen?

    Man sagt wenn die Vögel E-Coli haben, dann kann man sie vergessen für die Zucht. oder habe ich sie mit einer anderen Krankheit verweckselt?
     
  14. #14 marion83, 18.03.2011
    marion83

    marion83 Foren-Guru

    Dabei seit:
    04.09.2007
    Beiträge:
    889
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberösterreich
    Hallo NetterHahn02,

    na klar unternehmen wir was.
    Es wurde ja auch ein Antibiogramm gemacht und hier wurde Baytril genannt.
    Das bekommen sie zur Zeit noch über das Trinkwasser.

    Auf alles andere war die Untersuchung negativ.

    Bei einigen Paaren läuft alles gut, bei einigen haben die Jungen Durchfall (der richtig stinkt), kommen trotzdem auf die Stange oder eben auch nicht und bei anderen wiederrum haben alle geschlüpfte Junge den schwarzen Punkt und werden vielleicht noch ein zwei Tage gefüttert, wachsen aber nicht und gehen dann ein.
    Bei einem Pärchen hatten die Jungen auch eine richtig gelbe Haut.

    Wenn wir mit dem Baytril fertig sind gibts anschließend Liviferm und ich möchte nochmal eine Sammelkotprobe untersuchen lassen.
    Hoffe natürlich das dann keine E-Colibakterien mehr gefunden werden und sich duch die Gabe des Antibiotikas nichts neues auf tut, dann muss ich schauen wie es mit dem schwarzen Punkt weitergeht.
    Die meisten Hennen sitzen jetzt auf lauter vollen Eiern, die Eier können ja leider nicht mit behandelt werden.
    Die müssten alle so langsam ab nächste Woche schlüpfen.
    Heut sind vier Gloster geschlüpft und gestern drei die zumindest alle keinen schwarzen Punkt haben.

    Ich kann nur hoffen das es besser wird.
    Das alles hat ungefähr angefangen als wir alle 5 zum Teil gleichzeitig oder nacheinander den Norovirus hatten.

    Liebe Grüße
     
  15. #15 Angelika-S, 18.03.2011
    Angelika-S

    Angelika-S Stammmitglied

    Dabei seit:
    11.12.2008
    Beiträge:
    311
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Ich habe im Album Harzer Roller die Bilder eingestellt von den Küken. Fütter ist ein gutes auch das Eifutter. 2010 habe ich mit den Farbkanarien(die habe ich nicht mehr) keine probleme gehabt.da hatte ich wohl alles richtig gemacht.bei den letzten küken war mir nichts aufgefallendoch aber bei den ersten brut, da war was schwarzes, es sind aber auch schecken.
     
  16. #16 Angelika-S, 18.03.2011
    Angelika-S

    Angelika-S Stammmitglied

    Dabei seit:
    11.12.2008
    Beiträge:
    311
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin

    [​IMG]
    [​IMG]Ich hoffe die fotos sind zusehen.
     
  17. #17 marion83, 18.03.2011
    marion83

    marion83 Foren-Guru

    Dabei seit:
    04.09.2007
    Beiträge:
    889
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberösterreich
  18. #18 Angelika-S, 18.03.2011
    Angelika-S

    Angelika-S Stammmitglied

    Dabei seit:
    11.12.2008
    Beiträge:
    311
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Habe ich nicht gesehen, aber ich habe mal Fotos eingestellt.Vielen Dank für die vielen Antwort.
     
  19. #19 Angelika-S, 19.03.2011
    Angelika-S

    Angelika-S Stammmitglied

    Dabei seit:
    11.12.2008
    Beiträge:
    311
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    [​IMG]
    Diese fotos habe ich heute gemacht, das Küken ist 5 Tage alt.

    [​IMG]
     
  20. vaccin

    vaccin Foren-Guru

    Dabei seit:
    16.09.2010
    Beiträge:
    829
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Vechta
    Hallo Angelika!
    Das Küken ist mt 5 Tagen unterentwickelt, zeigt einen Gallestau ("schwarzen Punkt") obwohl es gefüttert ist (bei hungernden Tieren wäre das normal) und evtl. noch Überreste einer Dottersackentzündung (undeutlich, daher spekuliere ich hier mal).
    In deinem Album sieht man ein Nest mit einem etwas verdreckten Ei und neben dem toten Jungtier überreste von Kot, der in dem Alter nur durch Durchfall vorkommt (unveränderter Kot wird rückstandslos von den Alttieren entfernt).
    Würdest Du frisch tote Jungtiere untersuchen lassen käme sicherlich Multiorganversagen nach bakterieller Infektion heraus und anhand der isolierten Keime könnte man eine sinnvolle Antibiose machen.
    Dir weiterhin viel Erfolg und eine dennoch gute Zucht!
    mfg, Andreas
     
Thema: Todesursache bei Nestlingen 1+2
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. nestling kanari

    ,
  2. nasse nester kanarien

Die Seite wird geladen...

Todesursache bei Nestlingen 1+2 - Ähnliche Themen

  1. Todesursache Hitzschlag

    Todesursache Hitzschlag: Hallo liebe Vogelfreunde, Ich bin mir ziemlich sicher heute einen kleinen gefiederten Freund an einem Hitzschlag verloren zu haben. Es handelt...
  2. Todesursache gesucht Spatz

    Todesursache gesucht Spatz: Ich habe am Dienstag Morgen ein Spatzenbaby gefunden/es hat mich gefunden. Über meiner Terrasse hängt ein waagerechtes weiches Sonnensegel, als...
  3. Stadttaube - Todesursache Vergiftung?

    Stadttaube - Todesursache Vergiftung?: Hallo liebes Forum, vorweg erstmal sei erwähnt, dass ich kein Vogelexperte bin. Daher wende ich mich an euch. Gestern haben eine Freundin und...
  4. Todesursache von junger Henne??

    Todesursache von junger Henne??: Hallo, vor fünf Monaten haben wir uns ein zahmes Nymphensittich-Geschwisterpaar zu unserem Wellensittichschwarm dazu geholt. Die beiden Vögel...
  5. Empfindliche Rotstirngirlitze: welche plötzlichen Todesursachen?

    Empfindliche Rotstirngirlitze: welche plötzlichen Todesursachen?: Hallo! Daß Rotstringirlitze heikle Pfleglinge sind - vor allem als Wildfänge - ist hinreichend bekannt. Was ist aber genau die Ursache für den...